Bericht: AMDs Phenom-CPUs verzögern sich weiter

Hardware Wie unsere Kollegen von DigiTimes aktuell berichten, hat AMD seinen Hardware-Partnern mitgeteilt, dass die Veröffentlichung der neuen vierkernigen Phenom-Prozessoren nochmals nach hinten verschoben wird. Neuer Termin ist Ende des zweiten Quartals ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich persönlich finde das völlig OK, lieber etwas länger warten und die Bugs beseitigen aber dafür einen ordentlichen Prozessor bekommen. Ich verbaue seit über 8 Jahren nur AMD in meinen Systemen und die haben mich bis heute NOCH NIE entäuscht, auch meine Kunden sind damit sehr zufrieden.
Ich weiß das jetzt das geflamme wieder losgeht und deshalb wünsche ich eine frohe Weinacht.
 
@patty1971: Sicher ist es besser "fehlerfreie" Produkte auf den Markt zu bringen, allerdings ist das heute doch eher die Ausnahme.
Wenn aber eine Firma, die eigentlich nur ein Produkt herstellt, z.B. CPUs diese über einen längeren Zeitraum weder konkurrenzfähig noch fehlerfrei produzieren kann, ja dann sollte man sich vielleicht doch Sorgen machen.
Seitdem Intel seine Core2Duo (oder wie die heißen) auf dem Markt hat, sieht AMD keine Sonne mehr. Jetzt das Theater mit dem Phenom (phenomenal spät, langsam, fehlerhaft - oder was??) und dann noch die Probleme mit Ati...da kann man schon den Glauben verlieren.
 
@Melonenliebhaber: Wie gut, dass Intel CPUs bugfrei sind: http://www.heise.de/newsticker/meldung/101029 Ooops... Dann halt nochmal: Wie gut, dass die Bugs bei Intel CPUs niemanden interessieren.
( Im übrigen sind Melonen, die zum essen, total eklig :P )
 
@dondan: Keine CPU eines jeden Herstellers ist komplett bugfrei. AMD hat nun einfach das Pech einen ziemlich schweren Bug direkt vor der versprochenen Auslieferung einer für sie wichtigen neuen Prozessorgeneration entdeckt zu haben.
 
@dondan: Intels CPUs sind natürlich auch nicht 100% fehlerfrei...allerdings fällt bei AMD die Häufung von Problemen auf. Zunächst die - im Vergleich zu Intel - mindere Leistung, dann der Bug in den Phenoms (die stehen schon mit dem Rücken zur Wand und dann sowas) und dann die bei AMD/Ati ebenfalls fehlende Leistung (zur Spitze). AMD muss kleinere Brötchen backen und kann sich solche Fehltritte einfach nicht leisten und ich mag übrigens keine Äpfel...vor allem keine angebissenen :-)
 
@patty1971:

ein Bug, da kann wohl kaum von häufung von Problemen die Rede sein, der Phenom liegt im Moment zwar etwas zurück gegen eine vergleichbare Intel CPU aber was nicht ist kann ja noch werden und der Preis ist ja entsprechend niedriger
 
@ Melonenliebhaber:
die leistung, die die ati-graka bringen, reicht aus!
was nvidia an lawinen lostritt, sind reine ps-schleudern für leute, die zuviel geld haben (oder kredit) und zuwenig hirn.

__was nützt dir die dickste 4x cpu, wenn kein spiel 4cores unterstützt?was nützt dir eine 3 oder 4x sli-mit insgesamt 4gb oder weiß der deibel RAM, und dx10, wenn die allermeisten spiele noch auf 1/2x cores mit einer grafikkarte und dx9.0c ausgelegt sind ???
____vor allem - wenn diese grafikkarten innerhalb eines quartals ein vielfaches an "wert" verlieren??!!...
___
welche deppen geben z.b. im februar (ne woche nach release) 500 eur für ne fette grafikkarte aus, wenn sie im mai nur noch halb soviel kostet?____antowrt: zuviele!__
__-da wird mein aufruf zur "verhältnismäßigkeit" geweckt. es steht in keinem gesunden verhältnis, sich derart diktieren zu lassen, was gerade "hopp oder top" ist!...wer drauf reinfällt ist selbst schuld!..

____AMD/ATI tun genau das richtige - den ball flachhalten!!!!__-diese philosophie teile ich. genau wie bei den cpus. du darfst nicht vergessen, ein phenom mit 2,3 Ghz ist vielleicht 15-20% langsamer als ein intel mit 3Ghz. DIR, lieber melonenliebhaber sollte auch geläufig sein, daß intel zwei C2D zusammengeklatscht hat...und nicht wie AMD einen NATIVEN 4C entwickelt hat.
__-dieser Schritt steht intel noch bevor!!! bin mal gespannt, wie die sich anstellen, wenn der umstieg erfolgt!. ich bin der meinung, amd steht in keiner weise mit dem rücken zur wand - da sie 2007 GRUNDLEGENDE ENTWICKLUNGEN getätigt haben, die WICHTIG für die ZUKUNFT sind. Q2 2008 - wird diese Zukunft starten. es würde mich nicht wundern, wenn sich amd damit virtuell den überraschungseffekt vorbehalten hat, dann vielleicht doch noch zur cebit zuzuschlagen mit den bugfreien modellen ..-abwarten .
 
@obiwankenobi: Ich bin wohl einer der Hirnlosen, meine 6800GT hat zu der Zeit (Februar) einfach nicht mehr geleistet was sie sollte, NWN2 hab ich mich auf Mid/High durchgelaggt, LOTRO Beta etc. dasselbe und kommende Games wie halt z.B. Crysis, CoD4 etc. etc. hätten wahrsch. total schlappgemacht, da hab ich mir lieber im Februar eine gekauft um alles Zocken zu können und mir keine Sorgen um die FPS mehr machen zu müssen als zu "warten" und zu "leiden" und darauf zu hoffen dass die irgendwann 7-8 Monate später ne 8800GT rausbringen die in etwa genau die selbe Leistung hat mit nem viel besseren Preis/Leistungs Verhältnis und man dann noch Wochen bzw. Monatelang drauf warten muss weil zu viel Nachfrage besteht und die überall ausverkauft ist. Ne viel bessere Entscheidung als dann noch Geld auszugeben für ne besch. ältere Karte die dann auch für 5-6 Monate noch hält und dann muss nochma ne neue her... außerdem kann ich die GTX in Zukunft auch noch rel. gut verkaufen und Geld reinholen beim Upgrayde...
 
Toll das war wohl nix mit einem Phenom zu mein B-Day :(
 
@anti vista: soll dir Papi halt nen Porsche Boxter schenken....
 
Tolles Gerücht mal wieder. Digitimes schreibt irgendwas ohne Nennung von Quellen und schon ist es wieder eine News. Das AMD zwar sagt das es keinerlei Ankündigung dazu gibt, aber das wird einfach hier mal nicht erwähnt.

Vielleicht sollte man vor die Überschrift Gerücht schreiben oder einfach sowas nicht veröffentlichen
 
Naja, wenn das stimmt hat AMD bald gar keine Chance mehr und sie verlieren auch noch das Mittelklassesegment an Intel. Wenn im Q2 die Phenoms kommen wird Intel sicherlich schon mit der Werbung der im Q4 erscheinenden nativen Core2Quads machen und viele werden dann nochmal abwarten. Nötig sind die Quads ja eher bei wenigen Leuten. Und was im Mittelpreis(klassen)segment dann angeboten wird, sind sicherlich die aktuellen Intel Quads.
 
Gut ding will eben weile haben - na und? Lieber eine fehlerbereinigte hardware, als irgendwelche notlösungen per OS-patches. Wen störts/freuts denn wirklich - außer AMD`s schmälere gewinnmarge, schadenfrohe konkurenz und gewisse "fan-boyz"?!? Etwas gelassenheit täte hier allen gut.. Denn der wind weht, gerade in dieser branche, auch mal ganz schnell aus einer anderen richtung.. Aber egal. Ist ein anderes thema. Jedenfalls: Einen fehlerbereinigten -und erstarkten?- Phenom hole ich mir definitiv spätestens dann - allein schon um mein kommendes SPIDER system zu komplettieren. Dann rockts im karton! Und es bleibt sogar noch was im (geld)säckel für die neuesten games, dank günstigerer preise als bei der lieben konkurenz.. :-)
Frohe weihnacht@all!!! :-)
 
@PowerGraFX: Auch Intel wird in dieser Zeit nicht schlafen, damit kommt AMD nur noch mehr ins Hintertreffen. Intel kann es sich ja bereits leisten bereits fertig entwickelte Produkte mangels Konkurrenz zeitlich zurückzustellen.
 
@ swissboy:

ich vermute eher das es daran liegt das Intel ähnliche Probleme hat
 
@PowerGraFX:
da bin ich 100% deiner meinung.
:-)
 
Die neuen intel quad cpus haben auch nette Bugs. Diese werden sich deswegen auch verspäten. http://www.heise.de/newsticker/meldung/101029
Wenn die beiden Firmen gezwungen sind aufgrund des Wettbewerbs schon sehr unfertige Hardware auf den Markt zu werfen, zeigt es zumindest das keine Machtausnutzung durch ein Oligopol/Monopol stattfindet.
Natürlich hat AMD schwierigkeiten mitzuhalten. Der Konzern ist immer noch um Faktor 10 kleiner als Intel. Mich verwundert es eh das zu Zeiten des P4s AMD die Nase vorn hatte in sachen Performance... Mit den Core2Duo hat sich das dann relativiert.
 
@acidmaniac: ... nur hatte Intel weder einen konkreten Termin versprochen noch hatte Intel bereits mit der Auslieferung begonnen. Zu guter Letzt steht Intel längst nicht so unter Druck wie gegenwärtig AMD.
 
AMD soll bitte keine Meldungen mehr rausgeben, wenn sie wissen dass sie die Termine nicht halten können.
 
@urbanskater: Du bist wohl auch ein ganz schlauer, was? Dein "fundiertes Halbwissen" zu dem Thema ist scheinbar erstaunlich. Sie haben den TLB Bug kurz vor der Veröffentlichung entdeckt und im normalne Betrieb ist dieser TLB Bug nicht vorhanden bzw nie in Erscheinung getreten und konnte bisher nur unter Laborbedingungen mit ABSICHT erzeugt werden.
 
@urbanskater:

diese Nachricht basiert auf einem Gerücht, ob was dran ist wird sich noch zeigen
 
Also ich kann mich über meinen 9500er Phenom nicht beschweren, naja sind ja auch eher "Laborbugs". Bin zufrieden, habe nur einen anderen Kühler als den boxed gewählt (der wurde unter vollast etwas zu laut).
 
@unbound.gene: Es sind ja auch in erster Linie die beiden High-End-Modelle 9700 und 9900 betroffen.
 
@swissboy: Quatsch - es sind alle Phenom Modelle betroffen. Und trotzdem tritt der Fehler nur auf wenn man ihn bewusst verursachen will!
 
@Schnubbie: Vom Bug selber ja, nur wirkt er sich bei den niedrigeren Taktrakten nicht oder weniger schlimm aus.
 
@unbound.gene:

du müsstest deine CPU erst übertakten, der der Bug erst ab 2,4GHz auftritt, die derzeit ausgelieferten haben aber weniger aber selbst dann würdest du den Fehler sicher nicht mitbekommen da er bisher nur unter Laborbedingingen auftritt
 
@unbound.gene:
wie gesagt - ball flachhalten. würde mich nicht wundern, daß amd solche meldungen/"aktionen" ausspuckt, um sich zeit zu verschaffen, um an anderer stelle auch noch nachzuarbeiten :-)...
wenn man nix mehr zu verlieren hat, kann man nur noch gewinnen !__vergesst das nicht.
amd gehts besser als sie (sich) die letzten 3 monate dargestellt wurden/darstellten ließen!!!
 
na toll da intel erst ihren guten cpus rausbringen will wenn amd was zu bieten, heißt das ja jetzt wieder unendlich warten und nur weil andere zu dumm sind
 
@GaTeXx:

wer sagt denn das Intel nicht ebenfalls "zu dumm" ist und mit ähnlichen Bugs kämpft und daher die verzögerung zustande kommt, was währe wenn es AMD nicht geben würde...
 
@ Melonenliebhaber:
"...Wenn aber eine Firma, die eigentlich nur ein Produkt herstellt, z.B. CPUs diese über einen längeren Zeitraum weder konkurrenzfähig noch fehlerfrei produzieren kann, ja dann sollte man sich vielleicht doch Sorgen machen...."
______was für ein quark.
1.stellt amd nicht nur ein produkt (CPU) her___
2."längerer zeitraum" ist relativ. AMD hatte die gesamte AthlonXP-Ära die Nase vorn, ist das dann ein "längerer Zeitraum" konkurrenzfähig?___
3.fehlerfrei produziert auch intel nicht. es kommt auf die relevanz an. in diesem speziellen fall finde ich es in ordnung, daß der fehler zuerst behoben wird, und dann erst produziert wird. bei bestimmten PKW-Herstellern gab es in der vergangenheit öfter mal sog. "rückruf-aktionen".-..wo bestimmte mängel erst nach dem release bekannt wurden. __- insofern - pluspunkt für AMD !!!-..___
4.PROBLEME MIT ATI ???? __-welche probleme?du meinst die paar hundert MIO Dollar?.-.-lol. zur mitte des Jahres werden die Mehrkosten "verdaut" sein. !!..von daher kann AMD erst ab dem zweiten Quartal so richtig aufatmen. wohl deshalb verschiebt sich fast alles auf das zweite Quartal. - insofern - gar nicht schlecht getimed - vielleicht war die "vorzeitige vertagung" auf das 1.Q auch absicht, der aufschub nun mal wieder Taktik. - ich traue denen einiges zu.
__-ups-.-sollte eigentlich zu "o1-re1" __-hab zwar den blauen pfeil gedrückt, ging aber irgendwie nich *schäm*
 
Grade jetzt, wo ich AMD-Aktien gekauft habe, würde ich mich mehr über positive Nachrichten freuen. Durchhalten heißt die Parole, AMD schafft den Aufstieg auch diesmal wieder!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr