Real Alternative 1.75 - Ersatz für den Real Player

Software Der Real Alternative Player wurde jetzt von den Entwicklern in der Version 1.75 veröffentlicht. Er basiert auf dem Media Player Classic und ermöglicht es, RealMedia-Formate wiederzugeben. Dabei bietet er genau dieselbe Funktionalität wie der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie siehts eigentlich aus, wenn man Real Alternative, Quicktime Alternative und die normalen Codecs vom Media Player Classic zusammen haben will. Ist es nicht möglich alles zu vereinen?
 
@rubbishbin: wie wäre es dann mit dem k-light Codecpack?
 
@rubbishbin: Was willste denn vereinen ? Die Codecs werden sowieso getrennt installiert (auch in einem Codec-Pack) und der MPC ist doch eh nur eine .exe. Wenn du ein Codec-Pack nimmst, hast du wahrscheinlich noch mehr 'Arbeit', weil du alles, was du nicht installieren willst, abwählen mußt.
 
Codecpacks gehören erschossen! edit: Grund: Inkompatibilitäten bis hin zum Systemzerschuss.
 
@garbel: "Die Codecs werden sowieso getrennt installiert (auch in einem Codec-Pack) und der MPC ist doch eh nur eine .exe." Danke! Genau das wollte ich wissen.
 
@besserwiss0r: Interessant.. Davon kriege ich aber mal GAR NICHTS mit. Ohne dem k-lite Codec Pack würden einige Programme bei mir gar nicht laufen.
 
Was haben denn Programme mit Codecs zu tun? Ich übrigens habe genau zwei zusätzliche Codecs installiert (ffdshow und XviD) und bislang keine Probleme gehabt, trotz regelmäßiger TV- und Filmguckerei.
 
@ besserwiss0r : Um möglichts alle gängigen Videocontainer problemlos abspielen zu können empfehle ich noch als Ergänzung den Haali Media Splitter. Persönlich benutze ich den KMPlayer aus Korea, und der kommt ohne allem aus, da er von sich aus alles nötige mitbringt (selbst für Quicktimeschrott braucht man nur ein paar dlls ins Programmverzeichnis des Players kopieren, dann läufts).
 
real is dead, quicktime must die! ... frohe weihnacht! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen