Wöchentliche Konsolen-News: Microsoft Xbox 360

PC-Spiele Heute präsentieren wir euch die zehnte Ausgabe der WinFuture.de Konsolen-News. Hier halten wir euch über Neuigkeiten bei den so genannten 'Next-Gen'-Konsolen auf dem Laufenden. Dabei bieten wir eine Übersicht über das, was in der vergangenen Woche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diesen Wandel bestätigte auch PlayStation-Chef Jack Tretton.

.. Wenn Sony dass sagt dann muss es ja stimmen *ironie*

Das lustige ist ja das selbst auf der PS3 entwickelte Games auf der 360 besser aussehen.
 
@mike1212: Vorallen weil es auch einfacher ist für die PS3 zu entwickeln... Es haben viel zu viele Entwickler schon in Interviews gesagt, dass es für die Xbox 360 einfacher ist zu entwickeln. In vielen Videos auf GameTrailer.com mit Making-Of's sieht man komischerweiße auch immer nur eine Xbox 360... außerdem ist die Lizenz für die Xbox 360 mit 55.000US$ günstiger als die PS3-Lizenz mit 110.000$ - naja... wenn man für beide coden will, dann muss man schon einiges ausgeben
 
@mike1212: Ich verstehe dieses hin und her auch irgendwie nicht. Einerseits soll es zu kompliziert sein für die PS3 zu programmieren und dann wird sie zur Lead-Plattform? Ich glaube man darf doch wohl sicher zweifeln dass da mehr als nur Werbung hinter steckt. Zumal ich mir nicht vorstellen kann dass es einfacher ist von 7 Kernen auf 3 zu portieren. Ok, wahrscheinlich werden bei der PS3 eh nur 3 benutzt, einer für Physik, einer KI, einer Rest. Wozu mehr zu gebrauchen sind erschließt sich mir momentan nicht so ganz. Naja, bin ja auch kein professioneller Entwickler, irgendwas werden die da schon rein Pfuschen.
 
@mike1212: das ist recht einfach erklärt, warum es "sinnvoller" ist, auf der PS3 zu entwickeln und dann auf die xbox zu portieren. die PS3 hat feste speichergrenzen und eine feste anzahl an shaderpipelines (pixel/vertex). beides hat die box nicht. das bedeutet, entwickelst du auf der xbox mit dynamischen shadern und speicherzuweisungen und gehst dabei über die grenzen der PS3, hast du hinterher brassel das auf der PS3 ans rennen zu kriegen. umgekehrt, voin der PS3 auf die Box hast du keine probleme, weil wenn der Speicher/shader mit der PS3 passen, passen sie auch auf die box und können sogar nohc optimiert werden. Beispiel: du entwickelst auf der Box ein spiel mit 300MB VRam und 200MB RAM, rennt es auf der PS3 nicht, weil die 256/256 hat. entwickelst du auf der PS3 mit 256/256 rennts auf der box, weil die die gleiche gesammtmenge hat. Gleiches gillt für die CPU zugriffe. die PS3 hat zwar theoretisch einen "Kern" mehr, kann also ein thread mehr bearbeiten, aber die werden noch nicht soweit genutzt. dh, der xbox CPU mit 3 kernen a 2 threads kann nur ein thread weniger bearbeiten als die PS3 und soviel threads verwendet noch kien game auf der PS3. Die moral von der Geschicht: da die hardware der xBox 360 der der PS3 überlegen ist, ist es sinnvoller auf der schwächeren hardware zu entwickeln, weil es immer einfacher ist von schwach auf stark zu portieren als andersrum
 
@LoD14: Klingt für mich soweit alles logisch. Nur dann wird man sich wohl darauf gefasst machen müssen dass die Spiele der 360 in Zukunft nicht mehr so optimal sind. Weil viele werden auf die Optimierung der Shader, die ja eine der Stärken der XBox sind, mit Sicherheit verzichten. Und ich kann mir auch gut vorstellen dass dann so einiges anderes nicht so optimal läuft wie bisher. Ich denke da so an die ersten Spiele der Xbox die halt noch nicht auf der XBox als Leaer-Plattform programmiert wurden. Ich habe durchaus noch solche Spiele im Schrank, und mit denen habe ich recht häufig abstürze. Mit den neueren nicht.
 
@Tomarr: naja, sagen wirs mal so, diese miesere, wie sie jetzt mit der PS3 passiert, wird den xbox nutzern erspart bleiben (Also ruckelnde spiele, grafikfehler etc wie beispielsweise bei PES, die ja momentan häufig sind). theoretisch dürften die wohl kaum schlechter sein als die PS3 umsetzung. weil du in sachen leistung auf der xbox nichts wegschneiden müsstest. problem wäre halt nur, dass die PS3 mit bluray mehr texturen/etc speichern kann. das kann die xbox halt nicht. was bedeutet, dass diese kiste für die xbox optimiert werden müsste ODER halt in gewissen umfang mit schlechterer quali daherkommen, da man sich die komprimierung spart. mal abwarten...
 
@LoD14: Auf der Blu-Ray liegen unkomprimierte Texturen - im Endeffekt haben sie die gleiche Qualität wenn sie nun Komprimiert sind oder nicht.
 
@cH40z-Lord: Nein, komprimieren von Grafiken ist leider nicht Verlustfrei. Allerdings finde ich dass es auch ein wenig im Geschick des Programmierers liegt ob er mit dem Speicherangebot sorgfältig umgeht oder ob er alles rein packt was geht nur weil er es kann.
 
@LoD14: Da GT5 Pro 1,8Gb an Daten hat und es noch mit zusätzlichen GT TV Videos auf insgesamt 5Gb bringt, scheint es als brauchen wir uns um die DVD als Speichermedium in dieser Generation eher keine Sorgen machen. Die Ausnahme wären da nur japanische Rollspieltitel die hier wohl die wenigsten Spielen werden.
 
der Text unter "In Kürze erscheinende Spiele für die Xbox 360" passt irgendwie nicht zum Thema :-/
 
@slasher2k: Thema ist XBox 360. Finde passt gut dazu.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich