Speicherhersteller: 2008 kommen die 4-GB-Laptops

Hardware Im kommenden Jahr werden wohl immer mehr Notebooks mit satten 4 Gigabyte Arbeitsspeicher erhältlich sein. Die Speicherhersteller gehen davon aus, dass 2008 diverse bekannte Notebook-Anbieter wie Dell, HP und Toshiba derartige Geräte auf den Markt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Packt Vista, leider das typische Notebook Betriebssystem, überhaupt die 4GB zu verwalten?
 
@Antiheld: in der 64 bit schon, selbe bei xp... (wobei das supertolle 64bit, zumindest das xp, nur max 2gig einer anwendung adressieren kann, was die frage erübrigt ob 4gb bei einzelanwendungen was bringen..)
 
@Antiheld: Mein Macbook (10.5) macht's ohne Probleme. Vista oder XP laufen in Parallels Desktop mit jeweils 2GB zugewiesenem Speicher. Ist eine gute Kombination, da ich nicht Spiele.
 
@Antiheld: Dumme Frage.
 
@~LN~: Keine dumme frage. XP 32bit kann nur maximal 3,6GB RAM verwalten.
 
@~LN~: Ich sehe nur eine besonders dumme Antwort.
 
@wahnsinniger: Dich hat wohl der Wahnsinn verblendet?! XP64 kann sehr wohl große Prozesse verwalten, mein Rekord steht bei 31GB und bald habe ich einen besseren Rechner, bei dem noch mehr gehen sollte!
 
Natürlich ist das eine dumme Frage weil Vista die 4GB verwalten kann und jeder halbwegs belesene User weiss das mittlerweile , das Vista 32bit hinterher im Taskmanager nur 3,5GB anzeigt hat Gründe die auch mittlerweile jeder weiss , trotz alledem kann auch Vista 32 die 4GB verwalten und sogar produktiv nutzen im Gegensatz zu anderen Systemen.
 
@mausie: falsch. kommt auf dein system drauf an! zb auch wie groß deine Grafikkarte ist.
 
@Antiheld: Warum hat man eigentlich Windows Vista in einer 32 Bit Version produziert? Ich versteh den Dummsinn nicht wenn man schon was neues Herstellt sollte man doch auf das alte Negative Verzichten.
 
@overdriverdh21: Und warum soll man nicht auf das negative neue verzichten? Wozu ein Vista für 64bit entwickeln.
 
@LN: Erklaer uns doch mal, wie bzw. was Vista 32 (das) macht und was bzw. warum andere Systeme (das) nicht koennen. Quellen sind natuerlich auch ok.
 
@overdriverdh21: weil es auch nicht 64bit prozessoren gibt du held?
 
@ncls: Als ob es noch Prozessoren geben würde, die nicht 64-Bit können und dazu noch halbwegs für Vista tauglich wären. Der Grund warum MS noch eine 32-Bit Variante herstellt, sind die Firmen. Dort will man hauptsächlich Inkompatibilitäten vermeiden.
 
@speedlimiter: Erklär doch mal bitte, warum ein Core Duo (kein Core 2 Duo!) oder ein P4 mit 3GHz nicht Vista-tauglich sein sollen. Das sind sie nämlich mehr als dicke. Und auch viele Heimbenutzer profitieren sehr von der 32-bit-Version, weil es viele Treiber und systemnahe Anwendungen halt noch net für 64-bit gibt. Hey, sogar manche Exchange 2007-Tools (die sind natürlich für Firmen) laufen nur vollständig nur unter einem 32-bit-System. Die Zeit ist also noch lange nicht reif, das 32-bit wegzuwerfen. Zumal die Vorteile von 64-bit in den wenigsten Enduser-Anwendungen zu trage kommen.
 
Habe einen 4 GB PC. Fakt ist nun, dass selbst in diesem Moment, wo ich Firefox, Photoshop, Winamp, Rocket Dock, Skype, Pivoxy, AVG Virenscanner, Peer Guardian, Sygate Personal Firewall, Spybot Teal Timer, SpeedFan, Thunderbird, Paint.net, Scribus und noch ein paar andere Dinge geöffnet habe, der Rechner nicht mal annähernd 2 GB benötigt...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Öhm........lol !
 
@Der_Heimwerkerkönig: Schau nochmal nach. Du hast bestimmt noch das ein oder andere Progrämmchen vergessen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also ich würde die empfehlen proximitron zu benutzen, gibt wenigstens keine darstellungsfehler en masse ^^ und für die ramauslastung könntest du ja noch ein texturlastiges spiel nebenher laufen lassen :P
 
@Der_Heimwerkerkönig: 6 Bilder in A4 und mind. 300dpi jeweils mit 1 bis mehreren Ebenen in Photoshop und der 4GB Ram ist voll (z.B. Foto-Kalender erstellen o.ä.). Bild- und Video-Bearbeitung profitiert definitv auch von mehr als 4GB Ram. ^'-'^
 
fakt ist, dass die 32bit-versionen max. 3,25 GB verwalten können, d.h. auf diesen notebooks würde eine 64bit-version vorinstalliert sein müssen. dabei stellt sich die frage, ob bis 2008 schon ausreichend 64bit-treiber für alle gängigen geräte zur verfügung gestellt werden. wenn der besitzer eines solchen 4gb notebooks dann z.b. einen canon-drucker besitzt, wird er noch ewig warten müssen, bis dieser auf seinem system läuft. ich selbst habe vista 64bit mit 2 und 4 gb getestet und konnte keinen großen unterschied feststellen.
 
@ansgar2: noja nicht jeder hängt am notebook x zusatzsgeräte an. und von z.B. hp hat man schon lange alle treiber auch für vista64 und xp64 zur verfügung.
 
@ansgar2:

Welche Treiber welche Geräte?

Als wir haben hier in der Familie alles 64Bit Vistas.

Bis jetzt passten alle Treiber.

Es ist nämlich so, wenn man uralte Programme Geräte etc. verwendet ist es klar. Aber wenn man so ziemlich auf dem Stand ist, sollte alles einwandfrei funktioniernen
 
@ansgar2: Sei doch froh das überhaupt einer die 64bit Systeme pusht und wenns übern RAM geht.
 
@ansgar2: Von meinen 4 GB werden nur 2,75 GB unterstützt :-( wer mehr hat bei einem 32Bit System soll sich freuen.
 
Hab vor ein paar Tagen mein neues Dell Notebook (Vostro 1400) erhalten. In dem Paket waren bereit 3GB installiert und es erscheint mir, zumindest in diesen Businessnotebooks, sehr sinnvoll. Wenn ich hier sehe, dass Vista schon gern 700-800MB ohne Superfetch haben möchte. Dazu macht man dann noch etwas mit Photoshop und schon sind 2GB Ram weg. Firefox nebenbei zum Surfen sind auch nochmal 140MB. Preislich ist das ganze auch voll im Rahmen. Ich überlege nun sogar auf 4GB zugehen, damit ich Dual-Channel nutzen kann, bei Vista wärs mir dann sogar erstmal egal ob ich dann 800MB verschenke, mit Linux hätte ich dann ja wenigstens 4GB und könnte theoretisch mein System aus dem Ram ausführen __> noch längere Laufzeit, bei Akkubetrieb und ein noch schnelleres System, würde sich lohnen, denke ich. Würde auch nur etwa 80-90€ kosten.
 
@DerXero: mit einem 32-bit Linux hast du genau das selbe Problem wie mit einem 32-bit Windows, wenn nicht Chipsatz und BIOS die Adressierung von _mehr_ als 4 GB beherrschen und somit die entsprechenden PCI Ressourcen in einen höheren Bereich mappen können.
 
2 GB-Laptops gibt es schon ab 700 €, vllt. auch für weniger.
 
Also Drucker ist doch echt lol denn die kann man per Printserver einbinden wenns sein muß und dass ist sogar von vorteil denn den Printserver an den Wireles angebunden und man muß nicht mal mehr in der nähe des druckers sein um ihn zu nutzen.
Ich hau mir übrigens in meinen neuen rechner 8gb rein das ist nichtmal besonders teuer wenn die noch bessere module liefern würden mit 4gb oder mehr pro modul und sie angemessenen preis haben würd ich diese klar vorziehen und mir irgendwann auf 16 oder 32 gb aufrüsten wieso nun ne ramdisk ist praktisch und bei gewissen dingen kann man das ganz nett ausnutzen wie cache speicher für bestimmte programme um das beim neustart weggeputzt zu haben oder um kleine files zu verarbeiten oder nur um die festplatte am drehen zu hindern denn wo keine auslagerungsdatei da kein festplattengebrumme und da man mit 8gb auf der sicheren seite ist brauch ich mir auch keine sorgen wegen speichermangels machen und unter 6gb ein 64bit os zu nutzen wäre eh blödsinn denn wenn die programmierer genauso schlampig arbeiten wie bisher dann wird das vieleicht mit doppelten speicherverbrauch bestraft wenn die ihre datentypen gleich auf 64bit ausdehen und das wären immerhin 100% mehr speicherverbrauch hoffe dass es nur diese 10%-20% sind das programme mehr speicher brauchen sonst sind 8gb auch mistig :)
 
@lord_Darkstone: Offensichtlich verhindert dein vieler Speicher das die Tastatur Satzzeichen setzt.
 
2008 wird das Jahr des Eee PCs und der kommt mit viel weniger RAM aus. :-)
 
Ja wir brauchen alle 4 GB *lol*. Im Office Bereich reichen heutzutage sogar noch 1GB, 2 GB unter Vista und man kann hier dann auch noch ohne weiteres riesige Montagen mit PS, PSP und Co bearbeiten. Einzig im Spielebereich sind wohl bald soviel nötig, die Spieleindustrie hat den Hardwarehunger ja schon immer konstant nach oben getrieben. Dann auch noch im Laptop-Bereich, ich kann mir nicht vorstellen das Gamer groß Laptops nutzen...
 
@e-hahn: Meine Erfahrung ist da anders: siehe [o2 | re:4] ^'-'^
 
... ich sehe das mehr so, daß da die Hoffnung der Vater des Gedankens ist. Schließlich haben die Speicherhersteller in diesem Jahr nicht gerade ein besonders gutes Geschäft gemacht - und wer will ihnen da verdenken, daß sie ein wenig über die tatsächlichen Gegebenheiten hinausschießen ...
 
NUR 4GB ??? Ich will mindestens 8 oder gar 16 GB. Und nun liebe Speicherhersteller fangt ma an zu produzieren, freu ma auf die Preise, auch wenn ich doch nur 2 GB nachher benötige. :-))
 
Mit den 4 GB RAM kommt das Dilemma: entweder 32 Bit und besonders bei Vista, noch nicht mal die vollen 4 GB RAM nutzen können, oder 64 Bit OS und viele Software, Treiber und Geräte gar nicht mehr benutzen können. Ein zur Zeit nicht wirklich lösbares Paradoxon, welches nicht einmal PAE beseitigen kann (vollständig, das heißt bis zu 64 GB RAM mit PAE auf 32 Bit OS, wird von Linux, FreeBSD, OpenBSD, und Solaris unterstützt), jedoch gerade Treiber (wie z.B. Grafikkartentreiber) machen bei eingeschaltetem PAE gerne das System instabil und obendrein schränkt Microsoft PAE auf Windows aus Gewinnsucht zusätzlich künstlich ein, z.B kann ein 32 Bit Vista mit PAE nicht mehr RAM verwalten als z.B. ein gewöhnliches 32 Bit FreeBSD ohne PAE, nämlich 4 GB RAM: http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension
 
@Fusselbär: schön zusammengefasst, aber etwas einseitig. Auch Windows unterstützt PAE. Nur ist das Problem, dass viele Treiber für Consumer-Hardware nicht mit 36-bit Speicheradressen zurecht kommt. Somit wird die Nutzung der Bereiche über 4 GB halt verwehrt. Ich hab hier aber diverse Systeme bei Kunden laufen, die mit 32-bit Windows arbeiten und trotzdem 16 GB Ram haben und dies auch nutzen. Allerdings halt langsamer als es ohne PAE mit nem 64 bit System ginge.
 
ich weis net was für daus hier schreiben mittlerweile läuft 80% an profi software auf beiden 64 bit systemen whats the prob
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles