HP ändert Markenstrategie - Compaq wird Billigmarke

Wirtschaft & Firmen Wie die Financial Times Deutschland (FTD) aktuell berichtet, plant der Computer-Hersteller Hewlett Packard eine Änderung seiner Markenstrategie. Dabei wird das Unternehmen auch seine Marke Compaq wieder auf dem deutschen Markt einführen, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@MarkusP:...unter dem Namen Compaq "verlauft". Kleiner Fehler!
 
Die Positionierung von Compaq im Billigsegment fand ja außerhalb Deutschlands schon vor einiger Zeit statt - inklusive eines neuen Logos, etc. (zu bewundern u.A. unter http://h18000.www1.hp.com/ ). Billig muss ja anscheinend auch billig aussehen....
 
Ja, wie ich finde.. verlagt HP für seine Computer viel zu viel Geld für wenig Leistung. Sollen die mal machen, vllt klappts dann ja!
 
@__blackout__: HP=High Price, mehr war das noch nie !
 
Die Preise sind wirklich sehr hoch... aber die Leistung und Qualität ist einfach nur TOP... Hatte noch nie probleme, kann die Business-serie von HP nur empfehlen... solange man es sich leisten kann^^
 
@KarlKoch23: ja, die Notebooks vielleicht, aber die PCs sind zu überteuert!!!
 
@__blackout__: Du bezahlst den Support mit, welcher um einiges besser ist als bei normalen Herstellern.
 
@__blackout__: Unsinn. Wahrscheinlich hast DU aufgrund des in Deinen Augen überhöhten Preises noch nie ein HP Produkt im höheren Preissegment gekauft. Ich habe einen HP Laptop, genau wie mein Vater und drei Freunde von mir. Sehr gute Produkte, super Service. Qualität kostet nun mal seinen Preis. Einfach mal vorher nachdenken, wo sich Qualität nieder schlägt, was dafür zu tun ist (bessere Komponenten, fähiges Personal) und schon zeigt sich, dass dort nichts überteuert ist.
 
@__blackout__: Spätestens, wenn du den ersten Garantiefall hast, wirst du deine Meinung überdenken. Du vergleichst doch auch keinen Polo mit einer S-Klasse, oder? Klar sind Fujitsu-Siemens (Consumer-Bereich) und Co. günster, aber du bekommst dafür auch nicht soviel Leistung. Das fängt bei der Verarbeitung aus (die Billig-Notebooks werden gar nicht von den Marken gefertigt geschweige denn designed, die dann drauf kleben) und hört beim Service noch lange nicht aus. Was ist z.B., wenn du einen Akku nach einem Jahr brauchst? Da verkauft FS bereits die nächste Serie, die sie gerade am günstigsten von einem der wenigen großen wirklichen Hersteller kaufen konnte und Akkus für die alten Modelle gibts nicht mehr.
 
@__blackout__: Also ich hab nur einen Monitor von HP aber ich muss sagen Preis/leistung ist mehr als OK. Verarbeitung Top.
 
öhm...war die Compaq Serie, was zumindest Notebooks angeht nich schon immer "low-price"!?
 
@fredthefreezer: japp, mehr oder weniger!
 
@fredthefreezer: nicht ganz. Ich sitze zb gerade an einem HP Gerät mit dem Namen Compaq nc8430 und das ist ganz sicher nicht low price. Qualitativ sehr gut aber der preis ist auch ca. 1600€
 
Tja, im Notebook Sektor auf FSC aufzuschließen sollte wohl ein leichtes sein. FSC Rechner sind ja nun wirklich im untersten Preissegment und das merkt man auch wenn man die Dinger in der Hand hat. Von 4 bestellten Notebooks musste ich 2 zurück schicken. 1. hatte HDD Fehler und der PCMCIA Slot war verbogen! beim 2. war das Gehäuse total verzogen und ließ sich nichtmal mehr schließen. Wenn ich da unsere alten Compaqs angucke, die laufen noch nach Jahren einwandfrei...
 
HP ist doch volle Bullshit !!! Geräte gehen ja noch aber Service ist furchtbar. Die kennen sich mit eigenen Produkten nicht aus, keine weisst Bescheid, 20mal weiterferbinden und und und.... werde mir NIEEEEEE im Leben ein HP Produkt kaufen !
 
@happyraver: was den service angeht muss ich dir recht geben! hatte auch schon solche erfahrungen gesammelt!
 
@happyraver: ja ..... ich muss mir das 2-3 mal am tag geben.... ist nicht mehr zum aushalten !!!!
 
@happyraver: Da kann ich dir nur beipflichten. Für mich ist ja HP selber schon eine Billigmarke, zumindest ist der Service billig und Kundenfeindlich.
 
@happyraver: Freunde, reden wir hier von Business Service oder Consumer Service? Sprich Pavilion oder eben alles andere wir ProLiant, Business Notebooks, ...

Im Business Support kann ich diese Aussagen nicht nachvollziehen und ich war bei einem HP Service Partner beschäftigt - wir standen sehr viel in Kontakt mit HP!
 
Was mich bei Markenprodukten stört ist, dass wenn es z.B. mal ein gutes Gerät gibt, dieses halt irgendwann veraltet und überholt ist, und es dann irgendwann vom Mark verschwindet, - anstatt dass man dieses als "Billigprodukt" weiterverkaufen würde. Schließlich hat auch das alte Gerät mal viel Entwicklungskosten verursacht. - Aber nein, es muss ja extra ein neues Billigprodukte entwickelt werden . Es ist zwar klar, dass die Hersteller auch ihre neuen, besseren Geräte verkaufen wollen, - ab für mich muss es nicht immer das absolut neuste High End sein. :(
 
Ich kauf nur noch HP notebooks aus der Businessserie! sind einfach die besten.
 
Also ich muss eines Sagen. HP ist ind er Business Serie seingeld wert. Auch wenn die nicht immer weiter wissen. Beispiel. Wir hatten einen Kunden da war das Board defekt. Heute vor 12 Uhr bestellt denn nächsten TAg war es da und ich konnte es Tauschen. Bei Notebooks bleib ich aber bei ASUS. Ich mehr mein Favorit.
 
@kv17: Also Asus verbinde ich mit protzigen Leistungsdaten, geringer Verarbeitung und dem schlimmsten Service im Laptop-Sektor.
 
Compaq wird Billigmarke .. OK - und was ändert sich nun wirklich (waren ja schon vorher billisch)?
 
Irgendwie schade... wo doch Compaq vor der HP übernehme äußerst Hochwertig (ja. Auch entsprechend teuer) war...
 
@pool: Da mus ich Dir absolut recht geben. Compaq-Notebooks aus Zeiten vor der Übernahem scheinen qualitativ ein Relikt aus vergangenen Zeiten zu sein. So etwas wird heutzutage einfach nicht mehr gebaut. Nachdem mittlerweile sogar die (lenovo-)Thinkpads an Qualität abnehmen, frag ich mich, was ich mir kaufen soll, wenn die Leistung meines Compaqs nicht mehr ausreicht... der wiegt zwar nur 1,1 kg. Ist aber derart verarbeitet, dass man das Gefühl hat, man könnte ne Wand damit einwerfen und am anderen Ende kommt er wieder raus und sagt mir, dass ich neue eMails hab. Wenn ich heutige (teure) Notebooks anfasse/hochhebe, dann verzieht sich erstmal ein bisschen das Gehäuse, teilweise biegt sich die handauflage bisschen durch beim tippen etc. ... aber das ist bestimmt alles Fortschritt.
 
@pool: Ich kann zwar nur von Desktop-PCs berichten, aber wir sind da aus Kostengründen auf Maxdata umgestiegen. Ich meine. Die sind auch nicht schlecht und machen ihre Sache aber man merkt den Qualitätsunterschied schon allein wenn man die Tastatur angefasst hat.
 
Hoffentlich stellt Compaq dann auch Tintenpatronen her. Günstige Tintenpatronen für HP-Drucker fehlen noch im HP-Sortiment.
 
@chrisrohde: Vermutlich dann aber nur für Compaq-Drucker.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte