Einbrecher gesucht, 400.000 illegale Kopien gefunden

Internet & Webdienste Ein amerikanischer Streifenpolizist staunte am Montag nicht schlecht, als er ein Haus überprüfte, in dem er einen Einbrecher vermutete. Statt Einbruchsspuren vorzufinden, fand er in dem Haus in der kalifornischen Stadt San Jose Anlagen und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Uff .. 400.000 CD/DVDs kann man auch nicht mal eben so iwo einlagern .. das sind ja mehrere Wohnräume .. frag mich vorallem wie man da so rankommt .. müsste ja eigtl. schon argwöhnisch werden wenn einer an der Kasse den kompletten Lagerbestand an Rohlingen kauft ...
 
@nexfraxinus: Die werden direkt aus Asien importiert. EIn Freund von mir hat Jahrelang Rohlinge aus Asien importiert und bei Ebay verkauft.
@Mudder Auch Big Mammas sollten den Blauen Pfeil nutzen.
 
@nexfraxinus: Naja, schau dir ein 100er-Pack im MediaMarkt an, verzehnfache es auf 1000 und das dann auf 400.000, dann reicht theoretisch ein durchschnittliches Wohnzimmer^^ Ansonsten sag ich dazu einfach mal "Shit happens" oder ob in China der allseits bekannte Sack Reis umfällt! Auf jeden Fall haben die Brenner mal geleistet, was in der Werbung immer angegeben wird^^
 
@fab: Schon klar - aber 400.000 CDs sollte man zumindest in Deutschland nicht einfach so durch den Zoll kriegen :)
 
@haschhasch: Der Polizist hat einen Einbrecher gesucht und ist dabei auf die CDs gestoßen ..
 
@nexfraxinus: So wie ich es verstanden habe hat die Polizei vermutet das in das Haus eingebrochen wurde und ist somit in das Haus rein um den vermutlichen Einbrecher festzunehmen. Wie die allerdings auf so eine Idee gekommen sind .. keine Ahnung ^^
 
@Samweis: Jaah I know - habs wohl bissl schäl formuliert. Ne aber steht ja auch so im Text .. also das Haus hatte Einbruchsspuren und deshalb hat der Polizist nachgeschaut.
 
Das gab sicher ein Mengenrabatt beim DVD-Lieferanten.
 
@Mudder: Verkäufer: Kann ich ihnen Weiterhelfen Käufer: Ja ich hätte gerne einen Brenner inkl Nero, ein wenig Öl und 400000 Rohlinge. Verkäufer Zum mitnehmen oder liefern lassen? ^^
 
@neo9119: ... zum mit nehmen .. daher auch die Einbruchspuren da sie die kartons durchs Fester gehoben haben :P
 
400.000 Kopien sollen einen Wert von nur über einer Million gehabt haben? Ich dachte daß der Wert von Kopien immer in Phantastillionen angegeben wird?
 
@Johnny Cache: Kommt drauf an was es ist. Es steht da "z.T." gefälscht. Und wenn der Kerl halt nur Musik CDs gefälscht hat für 10 $ das Stück dann sind es eben "nur" 4.000.000 $ - lass ein paar Singles udn ältere dabei gewesen sein und Zack isset weniger. Außerdem spricht man ja von einem "Wert" - sprich was der Kerl dafür auf der Straße bekommen hätte. Die Stafe wird dann natürlich höher ausfallen, da ja ein weitaus größerer Schaden entstanden ist + wenn er jetzt einfach nur bezahlt würde es ja keine zusätzliche Strafe geben. Sonst könnte man ja hergehen und sagen: "Hey ich klau mir jetzt diese Zeitung und wenn ich erwischt werde muss ich sie einfach nur bezahlen!" :)
 
So kann man auch Heimliche Durchsuchungen tarnen.
 
@barney: tja Zufälle gibts, dass glaubt man nicht. Vor allem wieso sollte ein Einbrecher illegal kopierte CDs stehlen, da macht er sich doch strafbar^^, sehr eigenartig.
 
@edewolf: das dachte sich wohl der einbrecher auch, und ist noch rechtzeitig abgehaut.
 
Er vermutete also einen Einbruch? Tolle Sache, spontane Durchsuchungen kann man also auch ohne richterlichen Beschluss...? Dieses Beispiel sollte keine Schule machen! __ Bei der Überschrift fielmir spontan "Tausche Einbrecher gegen Raubkopien" ein :)
 
@esvn: man sollte aber nicht vergessen das zB. - "gefahr in verzug" - in den USA weitaus großzügiger gehandhabt und augelegt wird als zB. hier in DE. es könnte aber auch einfach so gewesen sein das der/die polizist/en einen verdacht in diese richtung hatten, also fläscherwerkstatt, die beweise aber für eine richterliche anordnung nicht ausgereichten und "den einbruch" einfach nur vorgeschoben haben um einen grund zu vorzuweisen ohne weitere ermittlungen das haus zu durchsuchen. wie auch immer. sie haben etwas gefunden.
 
Das stand heute morgen aber nicht in der Bild.
 
Das ist gar nicht so weit hergeholt. Ich hatte auch schon plötzlich Polizisten mit gezückter Waffe im Schlafzimmer. Jemand aus dem Block hatte Jugendliche mit Brechstange gemeldet, und weil meine Balkontür (Erdgeschoss) als Einzige offen stand, gingen die Beamten davon aus, die Jugendlichen seien bei mir eingestiegen und sind über den Balkon rein und wollten wohl auf frischer Tat erwischen. Allerdings hatte ich keine Kopierausrüstung:-)
 
Dafür das die Musikindustrie pro runtergeladenem Titel 10$ anrechnet (weil sich den Titel mehrere Leute durch das Sharing auch laden), sind die 1Mio. $ auf 400.000 CDs/DVDs echt wenig...
 
Klar, rein zufällig durchsucht der Polizist diese Wohnung nach Einbrechern? Wers glaubt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.