Satelliten-DSL inkl. Rückkanal pauschal für 40 Euro

Breitband Das Hamburger Unternehmen StarDSL hat heute ein interessantes Angebot gestartet. Zusammen mit Astra bietet man Komplettpakete für einen breitbandigen Internetzugang via Satellit an. Bereits ab 40 Euro pro Monat kann man auch in DSL-freien Zonen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie lächerlich der Downstream...für den Preis. Damit macht man keine Geschäfte!
 
@Crypted: Schon mal darüber nachgedacht, dass Traffic der über Satellit abgewickelt wird um ein vielfaches teuere ist als normaler Kabelgebundener Datentransfer? Außerdem war es bei allen DSLviaSat Anbietern bisher so dass sie unter den Powerusern die direkt den Esel oder was auch immer angeschmissen haben sehr gelitten haben. Die Bandbreiten des Satelliten sind sehr begrenzt, da finde ich disen Ansatz von vorn herein nur max 2MBit/s frei zugeben absolut korrekt. Denn was bringt es wann man eine 16Mbit/s Flat verkauft aber dann letztendlich doch jeder nut 512KBit/s bekommt weil der Sat einfach nicht mehr leistet? - Meiner Meinung nach ist das ein gutes Angebot.
 
@Crypted: Ist es wirklich so schwierig, mal ein bisschen weiter zu denken als bis zum eigenen Tellerrand? Für Leute mit Zugang zu ADSL2+, VDSL oder Kabelinternet ist das sicher uninteressant. Aber schon einmal darüber nachgedacht, dass es in Deutschland viele Gegenden gibt, in denen gerade einmal ISDN / analoges Modem angeboten wird? In denen es auch keine UMTS Versorgung gibt? Schon mal darüber nachgedacht, dass es ISDN/analoge Flatrates gar nicht gibt oder aber zu noch höheren Preisen als jetzt Satelliten-Internet? Schon mal darüber nachgedacht, dass es mit Sicherheit nicht ganz billig ist, Satellitenkapazitäten zu ordern (Satelliten ins All zu schießen ist sicherlich ein klein wenig teurer, als so ein Kabel in der Erde zu vergraben)? NEIN? Dann fangt doch mal zu denken an.
 
Naja, analoges Modem und ISDN. Wenn NUR sowas angeboten wird braucht man auch nicht die ersten beiden Pakete von StarDSL denn die kosten mehr als ein analoger Telefonanschluß bzw. ISDN aber bieten nicht viel mehr wie diese bzw. ISDN. Interessant ist wirklich nur die 1 und 2MBit Variante, aber dafür auch happig. Die 60 Euro für 1MBit sinds ja nicht alleine, das Sat Modem kostet ja auch nochmal nen zehner extra bzw. 300 Eumel beim Kauf.
 
@Crypted: 40.- euro sind doch geschenkt wenn ich überlege was ich dafür in thailand hingelegt habe :)
 
@Milzbrand: Hast du schon einmal nachgedacht (bzw. dich erkundigt), was eine analoge oder auch ISDN-Internetflatrate kostet (bzw. wo die überhaupt verfügbar ist)? Dann mach das doch einmal und dann reden wir weiter.
 
@unikum: dito! Wirklich schwach, was manche so von sich geben, ohne vorher sich informiert zu haben.
 
Blablub, dann schaut doch mal ob ihr jemanden findet der noch ne analoge oder ISDN Flat anbietet. Die wirklich wenigen die es noch für zum Teil horrende Preise machen sind oftmals regional begrenzt und somit kaum als Vergleich herzunehmen. Flächendeckend gibt es keinen mehr. Und warum muß es immer und überall jetzt ne Flat sein, plötzlich braucht jeder ne Flat, egal ob fürs I Net, Telefon, Handy blablabla. Jedenfalls ist es lächerlich wenn 256k als Breitbandinternet angeboten werden.
 
das ist jetzt wohl das ende der tv show "bauer sucht frau" :D
 
@navigator:

looool, der war gut. Hat aber 1-2 Sekunden gedauert, bis ich kapiert habe +..... :-)
 
@navigator: looooool der war jut! :D
 
@navigator: muhahahhah der war echt super, propz!
 
@navigator: kann mir den einer erklärn, ich versteh ich nich :(
 
@navigator: LOL, ja is doch ganz einfach jetzt kriegt der bauer in seiner ländlichen umgebung doch DSL und das pr0nZ zeit alter kann beginnen ^^
 
@navigator: der war echt gut :)
 
Fürs selbe Geld gibts DSL6000 oder 16000 per Telefondose.
 
@~LN~: JO, aber leider gibts ja immernoch millionen Deutsche, die überhaupt kein DSL bekommen können! Mein Mitleid!
 
@~LN~: Richtig, nur nicht überall :-) Vor meinem letzten Umzug hab ich erstmal nen Verfügbarkeitscheck auf VDSL gemacht. Nie mehr würd ich irgendwohin ziehen, wo es nicht mindestens 16k Leitungen gibt, da kann die Wohnung noch so toll sein.
 
@~LN~: Ja in manchen orten gibt es von der Telefondose noch nicht mal DSL schonmal daran gedacht?
 
@~LN~: ist ein toller Spruch hast den geübt? Es gibt in dem absolut hochtechnisierten Deutschland sogar noch Gegenden, wo es lt. Telekom wahrscheinlich niemals DSL aus der Telefondose geben wird. So z.B. bei uns. Ist vielleicht doch noch ne Mark mit zu mach, vor allem, wenn man keine Rückkanal über Telefon braucht
 
@~LN~: lol....man merkt, du raffst null
 
@~LN~: Junge, nimm dir nen Strick und erhäng dich am nächstbesten Balken, tu der Menschheit den Gefallen.
 
Gute Sache, kommt leider etwas spät, da es mittlerweile mit ner kleinen Verstärkerantenne selbst in abgelegenen Gebieten UMTS gibt, und zum normalen Surfen reichen die 5GB "Fair Flats" auch. Zudem hat man keine Hardware Anschaffungskosten (sofern man einen Vertrag abschließt) und muss keine Schüssel aufs Dach bauen :) aber vor ca. 2 Jahren wäre das Angebot sicher ein Bombenerfolg gewesen!
 
@pkon: Das ganze gab es schon 2002 von dem damaligen Provider Tiscali und ging mächtig in die binsen. Ich hoffe das es diesesmal einen Provider gibt der die Gilat Technologie besser verwenden kann. Gilat war damals der Lieferant für Hardware im Skynet Europe. Die ganze Technologie gibt es immer wieder mal angeboten im 5 Jahresrhytmus wie festzustellen ist. Tankstellen verwenden diese Technik schon viele Jahre. Die Technik ist war für die die es wirklich beruflich brauchen können. Spielen kein gedanke daran. Pingzeiten um die 450 sind Alltag. Ich hatte selbst so eine Anlage udn musste damals noch mit Hardware rund 79 Euro berappen für eine 768er Leitung.
 
Verschlechtert sich die Qualität nicht, wenn es regnet oder stürmisch ist?
 
@anti vista: ich tipp mal drauf, dass es genauso ist, wie wenn man versucht, mit einer Gewitterwolke zwischen Satellit und Schüssel fernzusehn... da geht nix.
 
@anti vista: Wobei es beim digitalen Empfang ja eigentlich kein gestörtes Bild mehr gibt sondern nur noch Bild da oder weg. So ähnlich könnte es auch mit dem Internet-Empfang sein.
 
@anti vista: für den otto normal user, der a bisl was im netz sucht, emails liest und schreibt, sowie irc, icq und co nutzen möchte ist das angebot auf jedenfall interessant. Zum zocken und powersaugen natürlich nicht. Zocken wird ein prob wegen der hohen laufzeit des Signals. Gruß Pyx
 
@pkon: Nicht ganz richtig. http://de.wikipedia.org/wiki/Graceful_degradation Auch DVB-T nutzt diesen Umstand. Schlechter Empfang > geringere Datenrate.
 
@anti vista: Ich denke mal deswegen liefern die eine 85cm Schüssel. Da dürfte es nicht so problematisch sein, bzw. erst bei sehr starken Regen.
 
Sehr teuer...vielleicht ist Internet über Kabel Deutschland eine Alternative. 30m/bit
für 25,90 Euro. Laufzeit 12 Monate.
 
@SeriousToday: Auch Kabel(Fernsehen) ist nicht überall verfügbar. Gruß Pyx
 
@SeriousToday: Genau ich wohne in der Wunderschönen Stadt Kiel und in meiner Strasse + Hausnummer ist "kein" Kabel Deutschland zu bekommen. Weder Internet noch Fernsehn, und ist auch in naher Zukunft nicht geplant. Gegenüber ist es nur mit Bauarbeiten möglich. Hier bei mir gar nicht !!! Also wäre so ein Angebot sicher nicht ganz falsch. Kommt natürlich auf die vorherigen monatlichen Kosten an ob es sich lohnt. Würde ich beim Internet über 40 - 60 Euro liegen wäre es sicher eine gute Alternative !!!
 
@SeriousToday: die 30mbit gibts leider nur im paketdeluxe... für die 25.xx&$8364: bekommt man "nur" 26 mbit und was noch schlimmer is nur 1mbit up anstatt 2 mbit... der upload is das einzige weshalb ich mir überlege das paket zu holen, vom download her reichen mir die 26mbit meistens
 
@SeriousToday: Das Problem ist eben, dass dort, wo es kein DSL gibt, oft auch kein Kabel verfügbar ist...
 
@SeriousToday: Also ich muss sage... verglichen mit "normalem" DSL is es echt teuer. Aber vor einigen Monaten wäre es bei uns durchaus eine Überlegung wert gewesen. Bei uns (auch ein Ort in dem es nie anständiges DSL geben wird) gab es bisher nur ISDN oder DSL-light. Seid kurzem ist eine Breitbandverbindung über Kabel Deutschland möglich und es ist echt unglaublich von 7 kb/s auf 2,5 mb/s geht schon :-D
 
Die Preise sind sehr fair, immerhin besser als durch Verbindungskosten pro Minute bei ISDN oder Modem abgezockt zu werden.
Für den ein oder anderen ländlichen Bürger sicherlich eine gute Wahl, denn dort wo es kein DSL gibt bekommt man keine anderen Alternativen - UMTS fällt leider auch weg und somit bleibt nur noch die Variante über Satellit.
 
Für mich ganz klar eine Frechheit zu dem Preis. Das ist Ausnutzung auf höchster Ebene, wie beim Tanken!
 
@bashor: Erzähl das den Leuten, die im Dorf wohnen, wo sie für eine Flatrade 80€ im Monat abdrücken können. Bei ISDN-Speed.
 
wann kapiert ihr das endlich. nicht überall in deutschland gibts internet, ja schon isdn oder modem. nur deren tarife sind zu teuer für die langsame geschwindigkeit. es gibt auch isdn flatrates aber bisher nur in bayern, warum auch immer. kabel gibts bei mir aba kein internet aba wozu hab doch 16k aus der dose.
 
@Odi waN: Doch jetzt sollen über 90% bis 2009 verfügbar werden.
 
@Odi waN: Im Großteil von Niedersachsen hat EWETel eine gute ISDN Flatrate. Dual ISDN (128kbit) für 15 EUR im Monat. Ist recht günstig wie ich finde. Wenn ich nicht online spielen würde, würde ich vielleicht auf Sat Internet umsteigen. Aber da sind die Ping Zeiten mit ISDN doch bei weitem besser (immerhin besser als bei DSL Light). Trotzdem ein sehr gutes Angebot für Leute die keine oder nur rundenbasierende Online Spiele spielen.
 
wie werden die pings bei dem teil sein?
 
@Sebush McChill: Die liegen jenseits der 300 bis 500. Aus eigener Erfahrung.
 
"der Upstream liegt bei 96 BKit/s" Soso 96Bilokits.... hab ich mir auch schon gedacht ^^

Sicher, dass es keine KiloByte/Sekunde sind? Ich mein 256 KBit/s ist ja gradmal n viertel 1000er DSL.... 256KB/s bzw 2000 KBit/s wären dann ja immerhin DSL 2000 etwa.....
 
@devilwearsprada: Bist ja richtig schlau. Und was willst du uns damit jetzt sagen ?
 
wenn man auf dem mond wohnst dann wird das angebot intressant.
 
Ich bin doch immer wieder erstaunt wie eng die Scheuklappen mancher User hier sitzen...
 
Ein Witz.
 
die leute die sich darüber beschweren würden es loben wenn sie da wohnen wo es kein dsl gibt. ich finds gut für die, die keinen dsl haben.
 
Für mich keine Alternative! Ich muss weiterhin mit 56k Modem ins Netz. Peace.
 
@DARK-THREAT: wasn mit dir los? wenn ich 56k modem benutzen müsste, würde ich mir das sofort holen
 
@ Xecutioner: Aber bitte nicht für 50 Euro pro Monat (da 10€ Hardware). Das kann ich nicht finanzieren. DSL1000 kostet nichtmal 30 Euro. Wenn die T-dadadadadaaaa nur endlich alle ihre Glasfaserleitungen hochschalten würden....(denn den Müll haben wir, leider). Peace.
 
Toll, ich wäre froh über 256 BKit Downstream und auch über 96 KBit Upload würde ich mich sehr freuen. In dem Dorf hier ist DSL zwar verfügbar, aber in meiner Ecke nur mit 400/80 KBit/s. An alle Stadtkinder: Eure Maßlose Arroganz stinkt echt bis zu den hier angesprochenen Sateliten hoch!
 
Da ziehe ich UMTS/GPRS Flats für 25€ von BASE, ePlus o.ä. vor - weis wer, was so eine Karte kostet fürs laptop wo man ne Simkarte reintun kann?
 
@voodoopuppe: Habe einen USB-Stick gratris dazu bekommen (karte war so +40 EUR, passte aber bei meinem Laptop nicht). Normalpreis 140EUR.
Die Netzabeckung ist aber bescheiden. Komme hier nur mit GPRS ins Netz, natürlich ohne Edge... Probiere das vorher bei dir aus (die Netzabdeckungs-Landkarte ist nicht sehr verlässlich)
 
@voodoopuppe: Bei manchen Anbietern gibt es die zum Vertrag, so wie ein Handy eben, frag einfach mal im Mobilfunkshop Deines Vertrauens. Die Lösung über UMTS finde ich übrigens albern: Ich habe hier 3 Rechner stehen, die alle ins Internet wollen, und die beiden PC soll ich dann über ConnectionSharing mit Hilfe des Laptops einbinden? nee, das ist mir zu doof.
 
Bei mir gehts um die Schwiegereltern - ein PC vorhanden, der nur Modemanbindung hat. Da sind die 25€ sicher rel. gut angelegt für eine echte Flatrate! Langsamer als Modem wird es nicht! Der ePlus Mitarbeiter meinte: Auf jeden Fall GPRS vorhanden, hohe Wahrscheinlichkeit auf Edge (144kb oder so) und es kann sogar passieren (liegen am Rande an einigen Auslegern von UMTS-Masten), dass UMTS verfügbar ist (irgendwas um die 340kb) ... mal sehen was die Hardware entsprechend kostet
 
@voodoopuppe: Das ist absolut keine Alternative! Dort wo es kein DSL gibt gibt es in den meisten Fällen auch kein UMTS. Bevor ich dann mit GPRS im GSM Netz umhersurfen würde, wäre eine Satellitenverbindung meine bevorzugte wahl.
 
eplus und Edge ????????????????????????
Wäre mir neu.
 
@Firefly: So sagte es der Mitarbeiter an der Hotline
 
Na dann lieber UMTS!
Die Preise sind ja gesalzen.
 
Das sind völlig inakzeptable Geschwindigkeiten!
 
"...der Upstream liegt bei 96 BKit/s." Wie schnell ist denn 1 Bilokit? :)
 
Wenn das im Ausland nutzbar ist wäre es extrem interessant
 
Das sind völlig inakzeptable Kosten!
 
Für die "Sparfüchse" unter Euch, nur mal nen Tip: Es gibt auch andere Anbieter auf dieser Welt, die den einen oder anderen Euro günstiger sind. Flatrate mit Basispreis bei jährlicher Zahlung zw.26EUR u.47EUR, je nach Geschwindigkeit. Ich bin zufriedener DSL-o-SAT.com Kunde. Es muss sich halt jeder seinen passenden Anbieter rauspicken! (Soviel ich weiss, gibt es dort z.Zt. ein Christmas-Special mit VoIP...).
Wie auch immer, wir sollten ALLE froh sein, dass es heutzutage die technische Möglichkeit überhaupt gibt, über Satellit DSL zu bekommen. Also nicht immer nur meckern (jetzt kurz vor Weihnachten sowieso nicht...)
In diesem Sinne: Merry xmas and a happy new year, wie der Franzose sagt...

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles