Schweiz: MS-Software für Studis auch ohne MSDN AA

Microsoft Microsoft bietet mit seinem MSDN Academic Alliance (MSDN AA) Programm seit Jahren die Möglichkeit für Hochschulen, ihren Studenten die Produkte des Unternehmens kostenlos zur Verfügung zu stellen. Studenten, deren Uni nicht an dem Programm ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schoen, doch leider immer noch nur in der Schweiz zu haben.
 
@xploidz: Ist ja noch ein Pilotversuch, vll. kommt es ja dann auch nach Deutschland.
 
@xploidz: nur nicht neidisch werden - mich freuts :-)
 
@dancle00001: Pah.So wie ich Deutschland kenne kriegst du das zwar umsonst, mußt es dann aber über die Studiengebühren doch refinanzieren.
 
@DennisMoore: Die Gebühr um am MSDNAA teilzunehmen ist sehr niedrig. Dann können Studis und Mitarbeiter viele MS-Produkte kostenlos bekommen und privat einsetzen (selbst nach Verlassen der Uni). Das ist auf jeden Fall ein Gewinn für die Teilnehmer (nein, nicht die Produkte selbst, sondern das MSDNAA). Letztendlich zahlt die Uni auch für alles andere Geld, z.B. die Bandbreite für dauerndes Herunterladen neuer Linux-Distris.
 
@DennisMoore: Ich studiere und der Schweiz und habe dank dem Pilotversuch bereits Vista Business (einzige Version von Vista die es gibt) gratis bezogen. Nutze es jetzt neben meinem Ubuntu. Deine Aussage mit den Studiengebühren ist ein wenig schwach. Hier in der Schweiz gibt es schon lange Studiengebühren und es hält trotzdem keinen ab zu studieren. Problematisch wird es nur wenn die Politik plötzlich meint Studiengebühren sind die Allheilslösugn, die man a) pausenlos erhören kann und die b) staatliche Unterstützung der Unis unnötig machen. Und bitte jetzt keine Klischeehaften Vergleiche von wegen "aber in der Schweiz verdient man auch viel mehr, da kann man sich das ja leisten". Die Lebenshaltungskosten sind hier einfach deutlich höher. Sehe das immer an den Deutschen die in die Schweiz kommen und sich auf einmal wundern das der Döner + Getränk anstatt 3€ hier 9€ kostet.
 
@wir.sing:
Döner + Getränk 3 Euro??? Also das habe ich hier in Deutschland schon lange nicht mehr gesehen. Gabs mal als Schülerangebot vor einem Jahrzehnt. Ok, vielleicht die ganz billigen, bei denen man das Gammelfleisch aber sehen, schmecken und riechen kann.
Also ich zahle hier für einen guten Döner 4 Euro plus Getränk sind wir dann bei 6 Euro.
Also den 3-Euro-Döner plus Getränk den man dann auch noch essen kann zeigst mir mal bitte :).
 
@mtoss: zeig mir mal den döner der mehr als 2,5€ kostet...
 
@xploidz: Also das letzte Mal als ich in Deutschland war, war letztes Jahr Silvester. Da habe ich einen Döner in der Düsseldorfer Innenstadt gegessen. War ein Türkisches Lokal mit einer Take-Aways Theke im vorderen Bereich. Der Laden war gut gefüllt mit sowohl Deutschen als auch Türken. Hatten auch überall Zeitungsauschnitte aus der lokalen Presse wo über den Laden berichtet wurde (positiv natürlich :) ). Glaube daher nicht das es ein "Gammel"Döner war der mich inkl. Getränk 3€ gekostet hat.
 
@greg@dope: Zeig' mir mal nen Döner _unter_ 3,50. Das ist hier der Standardpreis. Ganz ganz selten mal 3,00 wegen des Studentenrabattes.
 
@timurlenk&wir.sing: Ich deute damit an, dass in Deutschland mit der einen Hand verteilt und mit der anderen wieder einkassiert wird. Kostenlos is meistens nicht.
 
@DennisMoore
was soll das denn?
natürlich zahlt auch die Uni für einen MSDNAA Zugang. Immer diese "Ich will alles umsonst haben"-Einstellung!
Auch bei Microsoft arbeiten doch tatsächlich Leute, die am Ende des Monats Geld auf ihrem Konto sehen wollen.

Willst du später mal umsonst arbeiten? Für Luft und Liebe?

Also von unsrem Fachbereich weiß ich, dass die jedes Jahr einen Betrag X an MS andrücken um uns MSDN AA zur Verfügung zu stellen.

Aber ob das in Zukunft von Studiengebühren finanziert wird weiß ich nicht.
Da müsste man mal explizit nachfragen.
 
Hört sich doch nach einer langfristigen Chance an. Es wäre nämlich schön wenn auch nicht-Informatiker durch MSDNAA auf Microsoft-Produkte zugreifen könnten, muss ja nicht alles sein, aber Word und sowas wäre schon nett (an meiner Uni gibbet das zumindest nicht für die Gesiteswissenschaftler).
 
@Enki: Also an meiner Uni wird soweit ich weiß nicht zwischen Studiengängen unterschieden, aber MS Office (was ja auch Word enthält) hatte man bislang nicht über MSDNAA beziehen können. Da hat ja Microsoft auch nichts davon, wenn es das kostenlos anbietet :)
 
@Enki: Wäre grundsätzlich eine schöne Sache. Wie weiter oben geschrieben bin ich Student an einer Schweizer Universität und profitiere von diesem Angebot. Es ist aber immernoch sehr auf Informatikbezogene Studiengänge zugeschnitten. Ein grossteil der angebotenen Software, sind MS Entwicklungsumgebungen für C++, C$, Java, usw. Damit kann der nicht IT Student wenig anfangen. Dafür fehlt im Gegenzug Office oder einzelne Office Programme komplett. Es gibt aber sowohl Vista als auch XP.
 
Sehe ich das richtig, dass so eine Studenten-Lizenz, rein theoretisch, nach dem Beenden des Studiums nicht mehr gültig ist?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja, rein THEORETISCH schon...
 
Also bei uns an der HAW-Hamburg haben wir es bisher kostenlos bekommen. Wofür sollte die Uni dafür auch was verlangen? das MSDNAA ist ein Förderprogramm von Microsoft wo jeder Student (in entsprechenden Studiengängen), egal ob reich oder arm, die Möglichkeit bekommt Microsoft Produkte zubekommen. Das nennt sich frühe Bindung :) Wenn jemand 3 Jahre lang Visual Studio benutzt hat wird er sich ungern auf zb Eclipse umgewöhnen wollen, ergo wenn der Student bei einer Firma arbeitet wird er dort wohl einmal Visual Studio bestellen oder falls er den akademischen Weg wählt mit Visual Studio unterrichten. Bei uns in der Informatik ist es aber so das einige ein gutes Vorwissen mitbringen und verstärkt auf OpenSource setzen.

Die Lizenz bleibt auch nach Verlassen der Uni gültig. Gibt aber natürlich dann auch keine neuen Versionen. so wie Windows XP Pro -> Vista Business.

Einzig die Office Anwendungen werden nicht per MSDNAA Zurverfügung gestellt, dort bietet Microsoft aber faire Preise für die Home & Student Versionen an.

Im Regelfall können sich das Studenten dennoch nicht leisten :P
 
@Kunairu: Können, oder wollen sie es sich nicht leisten - die meisten geben sich doch auch mit ner Raubkopie zufrieden, auch wenn sie es sich vielleicht leisten können. Und wenn ich sehe wo bei manchen Studenten das Geld hingeht, dann kommentiere ich besser gar nichts mehr...
 
Ich hab durch MSDNAA erst im April Windows XP und Vista bekommen. Finde ich eine gute Sache, vielleicht aber auch ein Instrument um ein breites abtrifften zu Linux zu verhindern... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen