Überwachung: BITKOM fordert Abfindung für Provider

Internet & Webdienste Der ITK-Branchenverband BITKOM hat vor kurzem erklärt, dass er aufgrund der Telefonüberwachung und Vorratsdatenspeichreung eine Entschädigung für Provider fordert. Dabei beruft sich der Verband auf ein rechtskräftiges Urteil des Verwaltungsgerichts ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei allem Verständnis für die Provider... die User, bzw. das Volk darf dann also auch noch für die Kosten aus Steuermitteln aufkommen? Nicht zu fassen!
 
@Darkness Inspiration: Wer denn sonst?
 
@Darkness Inspiration: wir bezahlen unsere eigene überwachung, aber hey was tut man nicht alles für die sicherheit.... es war ja nicht anders zu erwarten.
 
@roooot: Darauf wollte ich hinaus! Dass wir die Überwachung bezahlen sollen, obwohl ungefragt, war schon klar, nur scheinen wohl noch erhebliche Nebenkosten aufzutauchen.
 
@Darkness Inspiration: kleiner Tipp: einfach mal keine Steuern zahlen
 
@Darkness Inspiration: Die ganze Entwicklung macht mir Sorgen ... °(ó_ò)°
 
@Darkness Inspiration: wir bezahlen unsere eigene Überwachung so oder so, entweder aus Steuergeldern oder aus den Zugangskosten zum Internet ...
 
@Darkness Inspiration: Müsste man so, oder so. Entweder schlägt der provider es ab, oder halt der Steuerzahler.
So gefällt es mir allerdings besser, denn so muss der Bund es immer wieder rechtfertigen.
 
Ich finde das vollkommen in Ordnung. Der Staat beschließt irgendwelche Überwachungsgesetze und die Firmen sollen die Kosten tragen. Das ist so als wenn der Staat beschließen würde künftig Energiesparbirnen in alle Straßenlampen zu schrauben, um Energie zu sparen, aber jeder Anwohner muss eine Birne kaufen und selber schauen wie er die da oben rein bekommt.
 
@Mudder: Die Energiesparlampe mit integrierter Überwachungskamera?
 
@Mudder: Nein die Kamera mit Internetanschluss und einem Computer zur Personerfassung kostet natürlich extra. Aber hierfür können die Bürger kostengünstige Kredite aufnehmen um das zu finanzieren. HartzIV-Empfänger erhalten sogar ein Sonderrabatt und sie brauchen keine Birne zu kaufen.
 
Wir zahlen für unsere überwachung selbst. Ich hoffe vorher trifft ne A-Bombe Deutschland.
 
@overdriverdh21: Ich hab' zwar oben geschrieben, dass mir die ganze Entwicklung Sorgen macht, aber deine Einstellung macht mir ja noch mehr Sorgen. Hoffe nicht, dass du mal General o.ä. wirst ... °(´*_*`)°
 
@overdriverdh21: Die Bombe sollte nicht Deutschland treffen, sondern die tollen Politiker die wir haben.
 
Fällt ihnen ja früh auf. War doch klar. Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass DE Finanzmittel dafür schon zugesagt hat.
 
@Kritikus: Selbstbedienungsladen Steuerzahler!
 
den Anbietern kann man au nich vorferwerfen das sie zu geizig sind, auf deren mist ist die sache ja nicht gewachsen...nur das wir dafür gemolken werden... Schäuble söllt sein Rollstuhl in Ebay reinsetzen, vieleicht bringt der ja Geld rein, beim Ratze-Mobil hats schließlich auch geklappt
 
@kirc: Nein der sollte in so einer Todeszelle in den USA eingewiesen werden, ich bediene dann gern die Giftspritze, wer meint den Staat in Paranoier zu versetzen und sogar dafür das Geld von uns zu benutzen hat nichts besseres verdient.
 
Ich empfehle allen sich die DVD von Volker Pispers "Bis Neulich 2007 Live aus Bonn" oder ihn sich im Theater an zusehen. Einer der wenigen der es erkannt hat was in Deutschland abgeht denn wenn alle wuessten was in Deutschland abgeht würden einige Politiker auch abgehen :) Zitat: Attentatsopfer und Rollstuhltäter.. :)
 
@_Gabriel_: Da kann ich dir nur zustimmen, die DVD ist ganz großes Kino! (+)
 
Ich finde es auch OK das die Provider Geld vom Staat haben wollen, schließlich ist der Müll ja auf deren Mist gewachsen.Und ansonsten war(sollte) doch jedem klar sein wer den Mist bezahlen muss, entweder wir per Steuergelder oder durch höhere Gebühren der Provider.Es ist wie immer in Deutschland, der kleine Mann hat immer die Arschkarte.
 
zum besseren Verständnis ein bildhafter Vergleich:
Vati hat sich überlegt, dass es doch gar nicht so schlecht wäre die Familie stets im Blick zu haben. Also bestellt er sich eine Videoüberwachung für jedes Zimmer, natürlich klammheimlich! Sohn Torsten hat aber was mitbekommen. Nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" erklärt Vati der Familie, dass es wegen der vielen Einbrüche in der Nachbarschaft auf jeden Fall eine notwendige Sache ist. Die Bestellung storniert er vorsorglich nicht, obwohl außer ihm alle dagegen sind. Der Rest der Familie denkt dass die Sache erledigt ist und wundert sich nur über Vatis Argwohn. Was macht Vati? Er installiert klammheimlich die Überwachung und leitet die Rechnung häppchenweise auf die ausspionierten Konten der Familienmittglieder um. Da hat ergleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. So fällt's nicht weiter auf und gekostet hat's ihm nun auch nix.
Nur blöd, dass Weihnachten dann so langweilig wird - für Vati.
 
@uli504: Vati ist n riesen Arschloch
 
@dj-corny: Hä, du hast den Artikel schon verstanden, oder?
 
@uli504: doch schon... nur wenn vati die überwachung will, dann soll vati auch gefälligst die kosten tragen und nicht auf die übertragen, die überwacht werden. ausserdem ist vatis grund "viele einbrüche blabla" doch relativ... umstritten. deswegen find ich, vati issn arschloch
 
@meteorman: Find Vati auch scheisse
 
@dj-corny: "...nur wenn vati die überwachung will, dann soll vati auch gefälligst die kosten tragen" Was ein Staat ist und wie er sich finanziert hast du noch nicht so richtig durchblickt, oder?
 
@jevermann: Muss ich mich nu vor dir rechtfertigen? -.-
 
@jevermann: Es ist immer noch ein Unterschied zwischen "der Staat wird durch deren Bürger finanziert" und "der Staat plündert/melkt die Bürger"
 
Tja dieses land gibt einem immer mehr gründe es zu hassen und gegen das system zu sein, mit anderen worten und ganz vorsichtig ausgedrückt züchtet deutschland sich seine eigenen terroristen.
 
@zaska0: Leider bringt die ganze Aufregung nichts. Ich schone meine Nerven und bin schon lange weg. Sicherlich hat DLand viele Vorzüge, die man erst bemerkt wenn man weg ist aber meine Freiheit ist mir mehr wert als diese überwachenden verlogenen korrupten Rolli Politiker..
 
@zaska0: mir wird sowieso mittlerweile immer öfter klar, dass alte systeme immer häufiger benutzt werden... so ausreden von wegen "wir wollen NUR die potentiellen terroristen überwachen", "der irak hat wirklich atomwaffen" oder "nee schatz. ich hab keine andere"... es gab damals jemanden, der konnte dieses "je öfter ich es sag umso mehr glauben mir die leute"-system in perfektion. und ich glaube, wir sind wieder auf dem weg in so ne richtung (jeder der unser system nicht unterstützt ist volksverräter/potentieller terrorist). und das macht mir persönlich - angst
 
Big Brother is watching you ! :Ð
 
Ich frage mich, ob bei den nächsten Wahlen genug Dumme die gleichen Parteien wählen werden. Wobei, wozu die Frage? Natürlich gibt es genug Dumme.
 
@Kirill: Nicht nur das es gibt ja nicht mal eine andere vernünftige Partei zu wählen , alles der gleiche Brei hat nur andere Gesichter ausser die extremen aber wer will die schon wählen.
 
http://www.die-violetten.de/index.htm
 
@techwork: wer hat dir denn eingeredet, dass die anderen "extrem" wären? doch wohl die vermeintlich freien Medien, die von den etablierten Parteien kontrolliert werden. oberster Grundsatz: Reden! Rede selbst mit den Leuten und lass dir nicht ein Bild vermitteln, dass die derzeit herrschende Macht über möglicherweise wahre Oppositionen aufbereitet.
 
@ der_da: Stimmt, siehe z.B. die Lüge des Barschel Selbstmord oder unzählig andere durch die Medien verdrehte und vertuschte Ereignisse. Und das Beste: Es passiert auf der ganzen Welt...
 
@der_da : dann sag doch mal wer übrig ist ausser den 2 großen.

die roten? danke 40 jahre haben mir gereicht von denen. -
die braunen? das waren 12 jahre die jeden bekannt sein söllten. -
die grünen? keine lust auf benzin für 3euro und strom aus windkraft für das 4fache. -
und dann sind ja noch die gelben mit superguido, und das sagt schon alles.
 
lol das ist ja der hammer. die stehen nicht für die internet user an vordester front, sonder für ihren finanziellen aufwand bei der überwachung von diesen.

-

zu kirc: eine wirklich technoliberale partei wär schon was feines.
 
75 Mio? Peanuts im Massenmarkt Telekommunikation, können sie auch noch von der Steuer abschreiben...
 
Ich wäre ja für eine Abfindung für die Bürger des Staates, die das Internet nutzen! Aber weder wurde ich gefragt, noch hab ich die "da oben" gewählt.... meine Stimme ging stark nach links. Bei der nächsten Wahl wird sie vermutlich sogar noch stärker gegen diese Regierung gehen... Was soll man denn noch alles wählen, damit man seine EIGENEN Interessen vertreten weiß? Die APPD? Wenn das so weitergeht, zieh ich wieder gen Osten und helfe mit beim Mauerwiederaufbau! (ich wähl lieber das geringere Übel)
 
@FloW3184: oO hoffen wir das sie dich jetzt noch wählen lassen :) PS. Bin zwar was man so sagt wessi aber hey what happens ich mauer mit :)
 
man müßte sich und seinen PC anbieten können zum daten sammeln, natürlich nur geben eine entsprechende gebühr.!!!
 
@Mistar-Gee: ex stasi mitarbeiter ??? zum kotzen sowas wie du nennt man denunziant.
 
alleine dieser aufwand den überwachungswahn zu betreiben ( für kleine fische da große so nicht ins netz gehen ) ist ernsthaft krank und kostet unnötig geld.
 
Sorry, aber wir werden von morgens bis abends nur noch verarcht.... .Die erzählen uns irgendwas vom Pferd, um damit uns immer die Euros aus den Taschen ziehen dürfen. Genauso mit diesem Klima Märchen. Schaut mal was die echten Wissenschaftler sagen und nicht politischen Organisationen. Dann werden die Koksnasen noch voll von unseren so tollen und ehrlichen Medien unterstüzt. Ich freu mich schon wenn diese Generation der Politiker endlich mal in Rente geht und in Vergessenheit gerät.
 
Also mir ist es lieber wenn die Provider nichts vom Staat bekommen und die Kosten so auf die Nutzer umlegen. Der Markt wird sich dann schon bereinigen.
Wenn sich der Staat einmischt, wird bestimmt wieder nur eine neue Behörde erfunden, die dann nochmal soviel Geld für die eigene Verwaltung beansprucht....
 
Nennt man wo etwas nicht SPIONAGE?
Und dann auch noch bezahlen???
Dann wird jeder Download und Upload genau überprüft und ist so etwas gut???
Also dafür bezahlen wir ja, um auch mal privatsphäre zu haben!
 
,,__o,, ~Zzz~
 
Wie schon erwähnt, sind die Deutschen die Einzigen die sich vom Staat so auslutschen und ausnutzen lassen. Extrem viele Arbeitnehmer in Griechenland haben protestiert und nicht gearbeitet, sodass ein großer finanzieller Schaden entstanden ist, weil die nicht 2 Jahre länger für die Pension einzahlen wollten. In Deutschland schnipst man mit den Fingern, erhöht die Pensionseinzahlungsdauer und die Deutschen sitzen, meckern in kleinen Kreisen und tun nichts dagegen. Ja du bist Deutschland!
Bei der Überwachung wäre es natürlich am besten, wenn 50 Millionen (in Deutschland, dem Land der "Meckerer" und trotzdem "Nichtstuher", wären nichtmal 10% davon aktiv genug O.o) Menschen nicht arbeiten würden und protestieren gehen. Dann würde es sich der Staat ganz anders überlegen, aber naja... ihr seit Deutschland...
 
ich hätte einen vorschlag der allen gerecht werden würde. also: wir drehen einfach die zeit zurück (sinnbildlich) nach vor 1989. wieder 2 deutsche staaten. wieder 2 getrennte politische systeme. da die "dafür und dagegen" stimmverhältnisse sich in etwa gleichen mit den ehemaligen bevölkerungszahlen der beiden ehemalig getrennten deutschen staaten (also 1/5 (ost DE) zu 4/5 (west DE) sollen doch alle ängstlichen, sich fürchtenden und sich in die hose scheißenden, die mehr staat, mehr überwachung, mehr fremdbestimmung, mehr einschränkende gesetze, mehr kontrolle des alltäglichen lebens etc. pp. haben wollen nach "drüben" (osten) verziehen, und umgekehrt nat. alle ehemaligen DDR bürger welche die schnauze gestrichen voll haben von einem überwachungsstaat, nach westen ziehen. - - - - - - dort können sie dann fröhlich wieder alles einmauern (von mir aus mit einer absolut sicheren 100 meter dicken, 200 meter hohen, bombensicheren stahlbetonmauer (teilweise sogar mit überdachung (gegen raktenangriffe)) und, jede strasse mit 10000, jedes öffentliche gebäude mit 1000, jedes scheißhaus, jedes schlafzimmer, wohnzimmer, esszimmer und kinderzimmer mit 20 videokameras und 50 mikrofonen bestücken, jeden telefon- und internetanschluß mit einer zentralen filterstelle verbinden - und - alle anfallenden daten 200 jahre lang speichern (und nat. jeden bürger mit einem "chip" unter der haut und jedes kleidungsstück mit einem GPS-sender ausstatten). - - - - - na, wäre das ein vorschlag zur güte....? wäre so vllt. das sicherheitsbedürfnis einzelner zu befriedigen....?
 
@bilbao: viel zu kompliziert! es geht einfacher 1. Option) Chips unter die Haut oder 2. Option) wie bei Matrix, einfach alle in einer Blase lassen und denken sie wären in der realen Welt...
 
@bilbao: Die würden aber immernoch meckern, weil die denken würde, dass sich Spione darin befinden xD
Solche Leute kann man nicht befriedigen, da bräuchte schon jeder zwei Straßen lang Bodyguards mit Raketenwerfer, damit die zufrieden sind... O.o
 
Nicht immer nur meckern. Wer radikal was ändern will sollte auch radikal wählen.
 
Ich finde die überwachung sollte unmittelbar privatisiert werden, daß belebt das Geschäft mit der Privatssphere und hält die Preise niedrig. Kopfgeld auf Jedermann... ist eine klasse Idee... Du bist solange Schuldig bis Du das Gegenteil bewiesen hast, dafür könnte man Büros einrichten, wo sich die Bürger dann freiwillig zum durchlauchten melden können, dann gibts nen unschuldsattest welches ein halbes Jahr gültig ist. Ich finde das cool. Dann brauchen die Provider auch nicht soviele Festplatten zu kaufen, und Asien damit reich machen :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles