Telefonica stellt Missbrauchsantrag gegen Telekom

Wirtschaft & Firmen Der spanische Telekom-Dienstleister Telefonica, der in Deutschland mit dem Mobilfunkanbieter O2 vertreten ist, wird Medienberichten zufolge am heutigen Freitag bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) ein Missbrauchsverfahren gegen die Deutsche Telekom ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
umgedreht ist das nicht anders.
 
Naja... Also meine Eltern wollten neulich von Telekom zu NetCologne wechseln. Dabei kam es zu einer Wartezeit von zwei Monaten und 3 Wochen stand kein Telefon zur Verfügung...
Das ist schon unverschämt!
 
@Radi_Cöln: netcolone ist doch kabel da hat das nichts mit der t-com zu tun oder???
 
@Radi_Cöln: Manchmal müssen die Telekomis noch nen Schalter im Keller umlegen. Hab damals nicht schlecht gestaunt, dass ich für nen 2 Minutenjob 3 Wochen gewartet hab.
 
@spacegnom: Das ist das Ergebniss des Preissdumpings weniger Gewinn, weniger Mitarbeiter, zäher abbau von Anträgen. Was wollt ihr? Weniger zahlen aber mehr Service? Vergesst es.
 
@overdriverdh21: was ist das denn für ein blödes Argument. Sie werden für die Umstellung bezahlt!!! Das wäre so als wenn ich einen Auftrag gebe, aber Du ihn trotz Bezahlung nicht ausführen willst. Genau das passiert hier. So schürt die Telekom den Eindruck der neue Anbieter sei unfähig und sorgt so dafür, dass die Kunden immer wechselunwilliger werden. Das ist Wettbeberbsverzerrung vom Feinsten und hat nix mit Service zu tun!
 
@klausing: Zum glück hat ja jeder seine Meinung. Bezahlung ist die eine sache die durchführungen wegen mangel an Arbeitskräften die andere.
 
@overdriverdh21: das hat rein garnichts mit arbeitskräftemangel zu tuhen. Die umstellungen führen nämlich schon teilweise fremdfirmen durch und garnicht mehr die telekom selbst. Die telekom gibt den auftrag bewusst stark verzögert an die subunternehmen weiter. Das hat hier nichts mehr mit meinung zu tuhen, das ist schlechtweck ein freches, unfaires und marktschädigendes verhalten!
 
@Kalimann: Darf ich denn keine Meinung haben? Woher weisst du so genau das die Telekom die Verzögerung absichtlich macht wenn es schon bei den eigenen Neu-Kunden und Bestandskunden so lange dauert?
 
@overdriverdh21: Auch wenn das andere vielleicht nicht verstehen, aber ich stimme dir zu. Habe selber privat guten Kontakt zu einem Telekom - Servicetechniker und bekomme ein wenig mit wie es da läuft.
 
@Radi_Cöln: Wollte antworten und hab nur das Minus getroffen. möp! @ overdriverdh21: Ohne irgendetwas beweisen oder dich überzeugen zu wollen folgende Begebenheit mit der Telekom: Ich ziehe in Köln in eine Wohnung ohne(!) Telefonanschluss ein. Ich bestelle einen Anschluss bei Arcor. Arcor erteilt den Auftrag fürs "Schalterumlegen" an die Telekom und gibt mir einen Freischalttermin. Nach 4 Wochen heißt es seitens der Telekom "Wir haben nie einen Auftrag erhalten". Gleichermaßen sauer auf die Telekom und Arcor wende ich mich an NetCologn. Ich bekomme nach 3 Wochen einen Schalterumlegtermin, der vom Telekommitarbeiter nicht eingehalten wird. NetCologn mach Druck und schafft es, bereits in der Folgewoche einen neuen Termin zu vereinbaren. Der eintreffende Telekommitarbeiter hat anscheinend seinen Schaltplan verlegt und findet den Schalter im Keller nicht. Eine weitere Woche später kann die Sache dann geregelt werden. Insgesamt also eine Wartezeit von ca. 2 Monaten, an der die Telekom (vorichtig formuliert) nicht ganz unschuldig ist. Unvorsichtig formuliert: Aufgrund früherer ähnlicher Erfahrungen unterstelle ich der Telekom Absicht. Nach dem Motto: Wenn die Kunden lange genug gewartet haben sagen sie sich irgendwann "Sch... drauf. Wenn ich den Auftrag direkt an die Telekom gebe, wirds (hoffentlich) schneller/überhaupt etwas".
 
@spacegnom: Genau Lesen was ich geschrieben habe :) .
 
@ overdriverdh21: also ich finde dein argument och bissel blöde... 1.) werden sie wie gesagt bezahlt. 2.) könne sie für ihr geld auch was tun.. 3.) sollte ma mal einführen das man nach leistung bezahlt wird... und da würde sie garnichts mehr verdienen... 4.) gibt es einen unterschied zwischen verdienen und bekommen.. die einen bekommen mehr wie sie verdienen und die zu wenig bekommen verdienen eigentlich mehr...
 
1&1 hatte mir vor zwei Jahren missbräuchlich meinen Anschluss von der Telekom weggeholt. Einfach ohne meinen Auftrag oder Zustimmung, nur nach einem informellen Telefonat. Es hätte dann drei Monate gedauert den Anschluss wieder zurück zu bekommen. Somit haben wir den dann komplett gekündigt und die Telekom hat mir ohne jegliche Kosten einen Neuen geschaltet. Also, die anderen sind auch nicht besser!!
 
@andreas726: sowas ähnliches hab ich im freundeskreis auch erlebt. jemand aus dem haus wo meine beste freundin wohnt, kündigte ihr telefon bei der telekom. telekomiker haben aber den falschen anschluss im haus totgelegt - meine freundin hatte danach totalen stress - weil die telekom für ihren fehler sogar neueinrichtungsgebühr von meiner freundin kassieren wollte...
und dann dauerte das auch 8 wochen. eine prüfung der ganzen sache kann nich schaden, ob das was bringt, is ne andere kiste...
 
@andreas726: Wurde das Gespräch aufgezeichnet? Denn auf ein mündlicher Vertrag ist soweit gültig wenn du bemächtigt bist, Verträge abzuschließen. Was meinst du, warum es soviele Spam-Firmen gibt die auch ab und zu mal anrufen und dir irgendnen Zeugs andrehen wollen und 2 Wochen später wunderst du dich, wo das ganze Druckerpapier herkommt ^^
 
@andreas726: Jup, das habe ich auch schon mitbekommen, das Freenet und Arcor bei Leuten, insbesondere ältere Leute, anrufen lassen, und die Antwort auf die Frage "Sind Sie Herr XYZ" ausgeschnitten haben und hinter die Frage "Möchten Sie einen Anschluss von uns haben" gelegt haben. Zack hatte die Person einen Anschlusswechsel in Auftrag gegeben, trotz "Nein" auf die eigentliche Frage. Es ist echt armseelig, was manche Telefonanbieter abziehen. Egal ob Telekom, Arcor, Freenet & Co.
 
@andreas726: Nciht, dass ich die Telekom mögen würde, aber immer sind sie wirklich nicht schuld!
Ich habe mir vor einiger Zeit einen DSL-Anschluss bei O2, also der "tollen" Telefonica geholt. Hat auch alles bestens geklappt, der Techniker war im Haus und hat einen Anschluss freigeschaltet ... nur leider nicht meinen, weil O2 der Telekom eine falsche Wohnung angegeben hat. und nach einen zwei-monatigem hin und her mit dem O2-Kundenservice (!) hat es bim zweiten Techniker Termin dann doch schon geklappt.
 
lustiger weise ist das sogar von telekom zu telekom so.... wir haben von 1000 auf 2000 aufgerüstet und das hat schon 4 monate gedauert :)... und habn bis heute nicht mal die möglichkeit andere sachen dazu zu buchen wie zb fastpath... mfg
 
Gerade Telefonica sollte da mal nicht so tief luftholen, was da intern abgeht ist unzumutbar!
Das kenn ich sonst von keinem 2ten Lineholder
 
Ich warte, bei 1&1, seit August auf den Tarifwechsel, bei dem der T-Anschluss inklusive ist. Dass der Tarif nicht geschalten werden kann, da die Telekom mauert, dafür kann 1&1 nichts, - aber mir wurde zugesagt, dass in der Zeit, in der der Tarifwechsel noch nicht durchgeführt werden kann, mir die Anschlusskosten erstattet würden. Aber auf diese Erstattung warte ich bis heute :(
 
Ich hab die Ewe als Vertragspartner und fahre damit sehr gut mir sagte man 4 bis 6 Wochen vorher kündigen, damit die auch die Leitung bekommen und alles klappt wunderbar habe keine Probleme mit der T-Com das ist Ansichtssache oder passiert meist du mangelnde Selbstinformation. Greetz
 
Telefonica das Unternehmen für nicht vertrauen.
 
Jaja, dat kenn ich gut.... erlebe es gerade.
laut neuem Anbieter sollte es nach 2-3 Wochen laufen, der Auftragsstatus sagt auch eindeutig, dass der Auftrag abgewickelt sei und ein Techniker beauftragt wurde, die Schaltung durchzuführen.... das ist der Stand von Ende Oktober !!!!
Ich werde den Auftrag heute stornieren, langsasm geht´s mir auf den Sack... bei jedem Anbiter das Gleiche....
 
hoffe eure Handyanbieter sind zuverlässiger, die werdet ihr brauchen wenn Ihr auf Telefonica oder QSC setzt , da ist dann ne weile nix mehr mit Telefonieren oder surfen, Handy und Fernseher werdern eure neuen Freunde, oder ihr geht mal an die frische Luft na wie klingt das ^^
 
@Telefonica, gebe ich 1000 % recht!weil wir (meine eltern&ich) bei o2 einen DSL Auftrag gegeben hatten,&dieser uns mitgeteilt hat,dass vor März 2008 nichts zu machen sei weil die Telekom die Leitung zu vergeben hat!Meine Eltern&ich sind dann schließlich zu NetCologne gegangen&haben die dann beauftragt.Innerhalb von 2 Wochen war die DSL + TelefonLeitung freigeschaltet,nichtmal ein Telekom Techniker musste zu kommen
 
@25cgn1981: ich frage mich immer warum ein techniker kommen sollte?? bei mir war noch nie ein techniker, warum auch.
 
"Missbrauchsantrag" - Na das ist ja ein Wort. Kann leicht missverstanden werden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: für mich verstehen das nur die leute "miss" die sich anscheint auch mit keinem anderen thema mehr beschäftigen... also entweder nicht älter als 15 oder du bist nen perverser!
 
Fragt doch mal Marco was der davon hält
 
@Kalimann: Oho, ein Hobby-Psychologe und verhinderter Kaffeesudleser.
 
die tcom darf so weit ich das weis aber auch alles an technik arbeiten machen auch für den großteil der anderen anbieter ?!?! und da sie nicht mal mehr ansatzweise so viele mitarbeiter haben besonders keine techniker und ganz besonders keine guten :) kommt es da zu engpässen
 
@omenshad: sie darf nicht nur, sie muss.
rate mal wer vorbeikommt wenn deine Telefonica-Line ausfällt (mit entsprechender verzögerung)
 
@omenshad: Glücklicherweise haben einige Anbieter (z.B. EweTel) eigene Techniker/Unternehmen, die sich darum kümmern.
 
und ich denke mal es ist ganz normal wenn die Telekom zu erste Ihre eigenen Kunden bedient entstört sowas nennt mann Kundenservice, und dann sich um den rest kümmert
 
@zappi1a: richtig, zuerst werden die eigenen kunden bedient, dann kommt der rest. das ist in vielen bereichen so.
 
Ich musste 4 Monate auf meinen ISDN / DSL Anschluss warten, weil die T-Com keine Lust hatte einen Schaltauftrag durchzuführen. Meine Mutter Ihren Anschluss haben Sie nun seit 7 Wochen als Antrag zur Anschaltung liegen, bis jetzt hat sich nichts getan... Was soll ich dazu sagen? :-)
 
@F1r3: komisch. ich habe angerufen, einen termin gemacht und der anschluss war da. auch alle umstellungen gingen innerhalb kürzester zeit. irgendwas scheint ihr wohl falsch zu machen. warst du zufällig in einem t-punkt??
 
So, nu ich....
Ich bin einer der "Subunternehmer" Techniker die für die Telekom die Anschlüsse schaltet (zum Kunden fährt) die 3 Minuten Jobs macht. Ich lese den Auftrag und schaltet ihn. Der Kunde bekommt den Termin, ich denke von seinem Anbieter teilweise 2-3 Wochen nachdem die "ach so böse Telekom" den auftrag fertig bearbeitet hat!.! so nu denkt nach wer hier verzögert! Den besten Service haben wollen aber wenns geht nichts dafür bezahlen ! HALLO aufwachen! Wer was will muss dafür auch bezahlen! die Telekom ist nicht so teuer weil sie geld scheffeln will, sondern weil die den Service haben. Und ja Telekom Kunden werden Besser behandelt als Fremdanbieter. WENIG Monatsbeitrag = WENIG Service!!! Was denkt ihr warum die Fremdanbieter so billig sind ! Teure Hotlines haben... ich habe mit vielen Kunden den ganzen tag zu tun und ich hatte bisher nur eine hand voll zufriedener Fremdanbieter Kunden.... Sätze wie:" was ich muss die geräte selber anklemmen? das kann ich nicht!", bei T-Com kunden mach ich das bei den anderen wirds leider nicht bezahlt !
 
@Mistar-Gee: gut geschrieben und sehr viel wahres dran an deiner aussage. die meisten können aber nicht so weit denken :).
 
@Mistar-Gee: word!
 
EDIT zur 16: also es steht im auftrag so drin das der anschluss 2-3 wochen vor dem eigentlichen Kd.termin hätte geschaltet werden können.! und denn, heute grad erlebt. Kd nicht zuhause und beim rückruf aufm handy: " mein anbieter hat mir gesagt, dass ich nicht vor ort sein muss" ... pecht noch eine woche warten!
 
Ja ich kenn das als Servicetechniker. Der Fremdanbieter meldet ne Montage eines Neuanschlusses oder ne Störung mit Termin. Und der Kunde vom Fremdanbieter weiß nicht, dass er zuhause sein muss. Oder der Hausanschlussraum ist nicht zugänglich, weil mal wieder kein Hausmeister informiert wurde.

Denn gegensätzlich zu der Meinung hier, muss bei einem Neuanschluss in den meisten Fällen beim Kunden vor Ort gearbeitet werden.

Oft kommt es auch wegen Vertragslaufzeiten zu Verzögerungen.
 
Anstelle sich hier dick auf zu blasen und der Telekom Monopolmissbrauch vorzuwerfen, sollte Telefonica erstmal ihren Markt öffnen. Oder wie war das noch mit der 150+ Mio. EUR Strafe wegen Wettbewerbsverzerrung... Gibt es in Spanien überhaupt soetwas wie ein regulierter TK-Markt? Und jeder, der sich hier wegen der 'Teledoof' aufregt und die Telefonica bemittleitet, der ziehe doch um nach Spanien und lässt sich einen DSL-Anschluss von einem Telefonica-Mitwettbewerber an der Costa del Sol oder Brava schalten. :-)
 
@MichamelXP: gibt n pluspunkt! , soll telefonica sich doch mal nen telefonnetz aufbauen und den ganzen verwaltungsscheiss bewältigen, aber nur mit ner hand voll mitarbeiter. und denn kommen die anderen und meckern! ich bring immer gerne das beispiel, das man sich n haus baut und denn kommt die EU und beschliesst, dass da noch andere für nur n paar euro miteinziehen dürfen. ist doch klar was dabei rauskommt!
 

@stefan1200 EWETEL hat soweit ich weiß keine eigenen techniker, genau wie alice, 1&1, freenet oder wie sie alle heißen. alle bölcken die telekom an dass die das machen muss, und wenns se selbst dann nicht aus dem arsch kommen, ist wie immer der andere schuld. denkst du nur einer von den leuten
an deren hotline arbeitet bei denen? NEE subunternehmen heißt das zauberwort!
 
@mistar-gee: Das habe ich doch geschrieben, das EWETel eigene (Sub)Unternehmen hat, und nicht die selben Techniker losschickt, wie die Telekom. Das EWETel keine hunderte selbst eingestellte Techniker in alle Himmelsrichtungen losschickt, weiß ich auch :). Allerdings hat EWETel eigene Verträge mit Unternehmen, die sie losschicken, wenn irgendwo im Haushalt ein neuer Anschluss gelegt werden muss, oder Probleme sind. EWETel braucht die Telekom nur, wenn in der Zentrale eine Leitung geschaltet werden muss. Das Leitung resetten, die Wartung beim Kunden, und den support übernimmt komplett EWETel mit eigenen Subunternehmen.
 
Mhm ... Hab mir mal wieder alles durchgelesen und kann da zu nur eins sagen ... Habt ihr mal nen Asperien.

Abgesehn vom schlechten Images stimmt es schon in algemein was Telefonica sagt behaubtet.

Ich bin Privater Support und Dienstleister für den gesamte IT bereich und und habe da meine Erfahrung.

Zu den Vorwürfen zum Punkt Pro und Kontra der Telekomm kann ich nur sagen das es meistens Ortsbezogene Probleme sind was ein Teil der Verzögerungen angeht der Rest ist mangelnder oder fehlerhafter Informations austausch und dann Kommen die gewollten Verzögerungen wo bei mir aufgefallen ist das sie sich die Leute Raussuchen wen sie hinters Licht führen wollen.

Ob wohl meine Haupt Tätigkeit darin besteht System Lösungen zu Bieten wie ein Internet Kaffee unabhängig kostengünstig ohne Festnetz zu realisieren so werde ich immer heufiger für Internet Anschluss Aufträge gebucht.

Wo bei es schon ein paar mal zu Verzögerungs versuche gekommen ist die aber mit einen Telefonat ... einer Direkt Verbindung zum Technischen Support der T.Com ... unterbunden wurde.

Das erinnert mich an den Vorfall von vor zwei Jahren als sie den Vermittlungs Server Nr. 11 mit ein Neuen und Fehlerhaften Steuersoftware Bespielt hatten und hier in meinem Bundesland über all die Telefone ausgefallen warn.

Zu den Fragen warum in den Meisten Fällen der Amtsanschluss im Keller Begangen werden muss das ist leicht zu erklären.
Fiele Häuser Haben mehr Anschlusse als Wohnungen das ermöglicht unter anderen die Umstellungen schneller durch zu führen so kann der Neue Anschluss geklemmt werden bevor der Alte Anschluss (z.B. vom Vormieter) abgemeldet wurde.

Für alle die sich einen Neuern Anschluss zulegen lassen wollen oder wechseln Möchten rate ich sich vorher um die Termin Vergabe zu erkundigen und darauf bestehen das bei Nichteinhaltung seitens des Anbieters sich eine Gutschrift geben zu lassen um die Verzögerungen erträglicher zu machen. Wenn Mann den Anbieter Explizit auf die Folgen hinweist kommen sie einen doch recht häufig entgegen.
 
@c.k.nock: setzen 6. Was willst Du sein? Wo hast Du Deutsch gelernt?
Für Dich ist der halbe Mindestlohn zuviel. Was Du zusammenfaselst wirft einen wirklich um.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles