Asus' Eee PC kommt erst 2008 nach Deutschland

Hardware Der Elektronikhersteller Asus wird seinen Eee PC getauften Mini-Laptop erst am 10. Januar 2008 in Deutschland ausliefern - vier Wochen später als ursprünglich geplant. Das berichten die Kollegen von Golem.de unter Berufung auf Asus Deutschland. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Süß der Kleine. Fürs surfen unterwegs oder ab und zu Office Arbeiten ist er Ideal.
 
Ein ziemlich großer Hype um das Gerät ist entbrannt....
 
@thepoc: Weil er weiß ist, so wie das Zeug der Firma aus Cupertino...
 
@thepoc: Verstehs auch nicht... Das Teil kann nichts, und wenn man ihn jetzt gekauft hat um nur mal im I-net zu surfen aber dann mal was anderes machen will? tja neuen kaufen, ne :)
 
@mr.chack: Sorry aber Du hast absolut null Plan. Sicherlich ist der Prozzi nicht der stärkste, was es kann ist XP, Vista, Linux, MacOSX Tiger, MacOSX Leopard. Was es kann sieht man sehr schön wenn man sich mal ein kleinwenig informieren würde. Tust Du aber nicht, Du tust nur eine unqualifizierte Meinung kund. Informier Dich erstmal bevor Du postest. Läuft default nen modifiziertes Linux drauf. Was kann man mit Linux machen? So zimlich alles, wems nicht reicht kann ja XP, Vista, Tiger, Leopard oder ne andere Distri drauf machen, Du kaufst wohl für jedes Proggie nen eigenen Rechner.... ist nen bissel übertrieben oder gehört das jetzt zum guten Ton? ^^
 
An sich nett, doch leider ist der Bildschirm ein ziemlicher Käse. Die dicken ungenutzten schwarzen Balken links und Rechts sind nämlich wirklich nicht das Gelbe vom Ei.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wie willst Du sonst auf ein 7 Zoll Display kommen wenn eine vernünftige Tastatur dabei ist?? Man Mann, kaum bist Du hier auf der Seite, werden 90% der kommentare Dünnsch...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Warum ist der bloß so klein, die Tasten, der Bildschirm... warum bloß? Na weil die bei Asus den größten Laptop der Welt bauen wollten und sich total vertan haben, sie haben anstatt "groß" immer "klein" im Produktdesign geschrieben... die sind so doof bei Asus, so doof kann man garnicht sein. Sowas verwechselt man doch nicht. Und dann haben sie es zur Tarnung "Subnotebook" genannt. Die sind doch bekloppt! *Idiotenfalle aus*
 
@ Maik1000: Was lässt dich annehmen, dass mich deine wertlose Meinung interessiert? Im Übrigen, wer sagt , ich möchte dass man das Gerät verkleinert? Vielleicht meinte ich ja, dass man den Schirm vergrößern sollte? Aber ich sehe schon, du bist hier der Traumdeuter und Kaffeesudleser vom Dienst und weißt alles besser.
 
@Jupsihok: Augen auf, die für den Bildschirm zur Verfügung stehende Fläche wird nicht ausgenutzt! Ein Ausnützen dieser Fläche vergrößert das Gehäuse kein bisschen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wer Augenauf sagt sollte sich mal erkundigen obs den vielleicht auch mit 10" gibt... ich bin so schlau, geht garnicht.... :) ^^

Edit: Ich gebe zu mein Newsportal http://winfuture.de/news,35772.html ist nicht ganz auf dem neuesten Stand. Scheint wohl zunächst dementiert zu werden mit den 10Zoll... nehme meine Aussage deswegen höflichst zurück. :)
 
@ Der_Heimwerkerkönig was man auf dem bild nicht erkennt... die schwarzen balken sind die lautsprecher...
 
@ re:1-re5 und es wurde still auf beiden seiten LOL
 
@rommtromm: http://www.blogeee.net/wp-content/uploads/eeepc701-black-front-big.jpg
 
@rommtromm: Sieht trotzdem nicht gut aus. Die Sache mit den Lautsprechern scheint mir ohnehin eine Notlösung zu sein, damit man den freien Platz rechtfertigen kann. Außerdem sind 7 Zoll einfach zu klein wenn man bedenkt, dass platzmäßig deutlich mehr drinnen wäre.
Das ist in meinen Augen nämlich kein Sub-Notebook mehr, sondern ein Sub-Sub-Notebook.
Man darf gespannt sein, wie der Nachfolger punkto Bildschirmdiagonale tatsächlich aussehen wird.
 
@ Jupsihok deine seite geht nicht aber das sind bei mir lautsprecher http://scr3.golem.de/?d=0710/Asus-EEE-PC&a=0&s=6
 
@rommtromm: ähm, durch den zeilenumbruch macht er nen Leerzeichen rein... vor front... dann gehts auch... :)
 
Gibts schon Infos wann der 8G rauskommt?
 
Hm, was soll ich dann Mutter zu Weihnachten schenken?
 
den gibts doch schon längt auf amazon^^ ?
 
@lazsniper: VORzubestellen, ja. Ausgeliefert wurde noch kein einer.
 
@nize: Doch, meine Firma hat das Gerät angeblich zu Begutachtungszwecken bereits erhalten. Obs stimmt werde ich am Montag erfahren und dann vielleicht die eine oder andere Nahaufnahme bei Flickr reinstellen.
 
Also bei Amazon vorbestellen steht das schon seit Wochen, ich dachte, das wäre schon längst offiziell!!!
 
Na ja, ich habe mir bei Ebay für 160 Euro ein schönes altes IBM X20-Subnotebook ersteigert, mit Pentium III 600, richtiger 6 GB-Festplatte, 12-Zoll-Display und genug Leistung für Windows XP. Das erscheint mir als wesentlich besseres Angebot als dieser Mini-Asus.
 
@Prach: Jo, das X20 ist wirklich ein sehr nettes Notebook gewesen. Wenn man mal vom fehlenden WiFi absieht gibt es eigentlich kaum was, das man mit dem Kleinen nicht anstellen kann. Allerdings ist es mit 1,6kg nicht gerade das leichteste, weswegen ich lieber zu einem X40 mit gerade mal 1,26kg greifen würde, auch wenn dessen Gehäuse schon nicht mehr ganz an das des X20 heran kommt.
 
Entweder man liebt oder man haßt ihn ! Wieder ein Produkt was vor Markteinführung für viel Wirbel sorgt. Aber im Gegensatz zum IPhone was mich bei den aktuellen tarifen absolut kalt läßt, ist das hier beimn Eee-Pc etwas anders. Es hat mich gekribbelt und ich hab einen vorbestellt, warum weshalb - ich will einen haben. Auch wenn er weder meinen Heimrechner noch mein Notebook erstzen können wird. Aber so ein Zwerg unter 1Kg zum immer dabei haben, ist schon reizvoll, naja. Und mal ehrlich für 299,- incl. Versand unter http://www.pc-high.de kann man nicht viel Falsch machen, hoffe ich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich