Provider Arcor muss Google vorerst nicht sperren

Internet & Webdienste In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass die Huch Medien GmbH einen Eilantrag beim Landgericht Frankfurt gestellt hat. Darin fordert man den Internet-Provider Arcor auf, den Zugriff auf die Suchmaschine Google zu sperren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was heißt denn bitte "vorerst"..???
 
@pad90: Weil die Huch-Spinner den weiteren Rechtsweg gehen werden.
 
@angel29.01: Erst informieren, dann rumschwallen! Die ganze Sache sollte Zeigen ob das Gericht seiner Linie (die es mit Youporn gefahren ist) treu bleibt.
Jetzt stellt sich nämlich die Frage wieso muss Youporn gesperrt werden, google aber nicht? Youporn ist wie google doch auch nur ein Teil des Kommunikationsnetzes zu welchem Arcor eine Verbindung herstellt.
PS: Dickes -
 
@pad90: Weil es sich um einen Eilantrag handelt. Hierbei handelt es sich um einstweiligen Rechtsschuz, der dem Hauptsacheverfahren vorgeschaltet ist:deswegen nur vorerst.
 
und warum muss dann noch youporn etc. gesperrt werden ?

ich will mal die kinder sehen die unter 18 jahren einen internetanschluss bekommen ausser i-net cafe und prepaid handy-internet.
 
Es geht nicht um das beantragen, (was auch unter 18 kein problem ist) sondern um den Zugang. Ich mag youporn, da ich dort immer mal gern reinschaue (ich weiss, damit bin ich sicher alleine hier :-)) aber finde diese Seite so leicht wie sie zugänglich ist schon sehr fraglich.
 
@LuxSide: den zugang bekomme ich aber unter 18 jahren nicht, sei denn meine eltern lassen mich ins internet :) ohne eltern hätte ich somit unter 18 jahre kein internet.. oder liege ich da falsch ? ich muss doch bei einem vertrag mein alter angeben.. somit wird ja schon gewehrleistet das ich mind. 18 jahre bin. wieso also nun noch den zugang sperren wo ich doch eh 18 bin oder älter ? für die eltern gibt es ja dann auch noch zusatzsoftware die solche seiten sperrt.
 
@LuxSide: nur dummer weise wissen die kids heute mehr als ihre eltern und der schutz" stellt insofern dann keinen mehr da weil die sich dann einfach eine live cd nehemn und fertig. denoch muss ich dir teilweis auch zustimmen :).
 
Der Zugang zum Internet unterliegt weder einer Altersbeschränkung, noch bedarf er der Erlaubnis der Eltern für Minderjährige.
Wer einen Anschluss beantragen -darf- spielt hierbei übnerhaupt keine Rolle, denn dies hängt nicht damit zusammen wer das internet -nutzen- darf.
 
@.omega.: Du hast vollkommen recht. Es geht hier nicht um die Frage, ob ich schon 18 bin, wenn ich Internet beantrage. Es geht darum, ob ich meinen monatlichen Beitrag regelmässig bezahlen kann. Wenn ich mit 17 schon ein festes Einkommen habe, dann kann ich mir auch einen Internetanschluss bestellen.
 
Ist auch die einzig richtige Entscheidung. Das hatte ja "Paul Panzer" Characteristiken. Den Reifenhersteller zu verklagen, weil man mit dessen Reifen überfahren wurde :D
 
Dann sollten sie aber YP wieder "entsperren"! Wer A sagt, der muss auch B sagen!
 
Wurde Arcor gerichtlich gezwungen Youporn zu sperren?
 
@angel29.01: ja :)
 
@angel29.01: Arcor hat YP nicht gesperrt, können und dürfen Sie gar nicht. Sie haben lediglich den DNS eintag auf Ihrem DNS Server verändert. Das ist keine Sperre. Jeder Netzwerkadmin hat jeden Tag mit falschen DNS Auflösungen zu tun. Das ist nur ein "Fehler" der sich eingeschlichen hat. Wenn hier jemand Arcor Kunde ist, hier mal ein Tipp: In den eigenen Netzwerkeinstellungen bei DNS Server einfach mal einen anderen wie z.B. 62.72.64.237. Dann klappt es auch wieder. Man braucht keine Umwege wie Proxy oder sowas.
 
Wenn es dann doch passieren sollte werde ich endlich kündigen und, wie schon länger geplant, zu Kabel gehen. Oder wie wär's mit einer Sammelklage gegen diese Huch Media? Bin kein Jurist, deshalb weiss ich nicht in wie fern man dagegen vorgehen könnte...
 
@s3ntry.de: Immer noch nicht verstanden? Die Klage soll ein Protest sein. Die Huch Media will nicht, dass Google gesperrt wird...sie wollen damit erreichen, dass YP von Arcor wieder entsperrt wird. Die von Arcor sind solche Heuchler...sie haben YP aus freiem Willen gesperrt da sie selber mit Pornos Geld verdienen und somit Konkurrenz beseitigen wollen. Arcor..der Wolf im Schafspelz stellt sich als Opfer der Justiz dar.
 
Wenn ich nichtmehr auf meine Mails zugreifen kann will ich einen Schuldigen haben, da ist es mir egal wer es ist. Hauptsache ich werde in meiner Freiheit nicht beeinträchtigt. Und da ich Mail und Co. täglich nutze wäre das schon ein triftiger Grund zu kündigen. blah!
 
@PC-Hooligan: Ich glaube du verwechselst da was.
 
@s3ntry.de: Ist nicht das erste mal das Arcor Seiten einfach so sperrt...siehe: http://tinyurl.com/33m6fs
 
@s3ntry.de: und woran liegt es, dass nur arcor verklagt wird?
 
@zibanac: Wurde bei der letzten News schon besprochen. Die Leute bleiben bei dem drann der schon einmal klein beigegeben hat. Bei YP ist Arcor schon so weit gegangen zu sperren und jetzt denkt jeder: "Bei denen können wir es ja machen...". Wären die mit der Sperrung von Google bei Arcor durchgekommen, dann wuerde jetzt Telekom, Versatel, ... auch verklagt werden.
 
Warum muß eigentlich NUR Arcor den Zugang sperren, warum nicht auch alle anderen? Hab ich den Grund so schnell vergessen oder gibt es gar keinen?
 
Wie winfuture, so machen jetzt hunderte andere Seiten Werbung für die Webseite von Huch Media. Das war deren Grund. Arcor ist ein nicht riesiger aber bekannter provider, mit denen konnte man das Werbeprojekt wohl einfach am längsten durchziehen.
 
@DennisMoore: Siehe meine Antwort auf den Kommentar direkt ueber dir :) @.omega.: Interessant, das wusste ich noch nicht.
 
Für was gibts alternative DNS-Server. Außerdem gibts da noch so feine kleine Programme wie TOR http://www.torproject.org/index.html.de
 
@Der_Heimwerkerkönig: Na wenn du auf verlangsamtes Internet stehst, warum nicht gleich den Webwasher besorgen ?
 
@muplo: Der Vergleich mit Webwasher legt den Schluss nahe, dass du nicht weißt wovon du sülzt. Ich nutze einen alternativen DNS-Server sowie Privoxy und TOR. Von Langsamkeit beim Surfen, kann keine Rede sein. Alles nur eine Frage der Konfiguration.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Und..Der des Internets.
 
währe ja auch nen witz
 
Hat eigentlich IRGENDWER hier mitbekommen, dass die Aktion von Huch nur auf die Unsinnigkeit derartiger Anträge hinweisen sollte? oO
 
Und woraus schließt du das? Der Geschäftsführer von Huch Media sagt was anderes, sofern WF sein Zitat nicht verfälscht hat.
 
@ .omega.: Ließ mal heise.de
 
@omega: "Somit ist das Ziel der jetzigen Vorgehensweise vermutlich das Gegenteil dessen, wonach es auf den ersten Blick aussieht: Provider und Suchmaschinen sollen nicht mehr für Sperrmaßnahmen zur Verantwortung gezogen werden. " http://www.gulli.com/news/pornografie-arcor-soll-google-2007-12-05/
 
We all living in Amerika...
 
@DarkRhinon: So komm ich mir auch langsam vor ^^ Aber Rammstein rockt :o)
 
...letztendlich kann man sich streiten wie man will -
YP wird immer irgendwie erreichbar sein. Und wenn nicht - es gibt noch tausende anderer Seiten mit dem gleichen Inhalt :)
 
Wie Krank ist das denn? Google Sperren??? Hallooooo?? Sollte das passieren, bin ich bei Arcor sofort raus! Sogar die sperrung von YP ist ein vertragsbruch seitens Arcor und man darf den Vertrag fristlos kündigen! Mein Gott, da hat anscheinend irgendjemand mehr scheiße im Hirn als im Arsch! Sowas kotzt mich an!
 
@Mplonka: Thema :::: Kündigen :::: Nein darfst du nicht, denn es stellt kein ausserordentlichen Kündigungsgrund dar. Bitte informieren, bevor Falschaussagen getroffen werden. thx
 
@F1r3: Blödsinn! Arcor verspricht uneingeschränkten Zugang zum WWW, sollten Seiten gesperrt werden, ist das ein vertragsbruch! Ich schreibe ne Kündigung, entziehe die Einzugsermächtigung und für mich ist die Sache gegessen! Wegen anderer unannähmlichkeiten hat es ein Kumpel vn mir genauso gemacht und ist damit durchgekommen!
 
Arcor lässt auch alles mit sich machen, 1&1 hat bisher noch nichts gesperrt :D?
 
@Screenzocker13: Nein, dafür sperren / drosseln Sie Ports :)
 
besteht in solch einem fall keine außerordendliche kündigungsmöglichkeit? dies ist, so finde ich doch eine große einschränkung der angebotenen leistung eines providers, wenn seite xyz gesprerrt wurde, weil darauf keine rechtmäßigen dinge laufen, ist es zwar tragbar (auch wenn dies den provider nichts angeht, solange diese seite nicht bei ihm gehostet wird) aber trotzdem nicht ok. aber google zu sperren geht doch etwas zu weit.
 
@klim: Beim Thema YP nicht. Warum? Weil es eine gerichtliche Anordnung ist. Dies steht über den AGB etc. die ein Provider mit dir abschliesst und du unterzeichnest.
 
Mal eine dumme Frage warum eigentlich immer nur Arcor ?

Warum nicht T-Online Freenet usw ?
 
@andi1983: In diesem Falle Arcor, weil die YP Klage erfolgreich durchkam und das auch in den Medien behandelt wurde. Also einfach eine Mitläufer Aktion, der dann mehr Beachtung geschenkt wird, weil jeder ein gewisses "Vorwissen" hat. Im Fall YP, tja, da streiten sich die Geister. Es liegt aber nicht daran, das Arcor einen eignen Service anbietet. Das Unternehmen hat hier die wenigsten Augen darauf gerichtet, da die Einnahmequelle nicht wirklich so hoch ist, als das man damit das Casual Business ausgleichen könnte :-)
 
so ein schwachfug. manche anwälte bzw. gerichte werden echt lange-weile-beschäftigt...
 
Desswegen verstehe ich den spruch nicht "Arcor ist für W*chser"...

Wie denn wenn alles gesperrt ist ^^
 
boah nimmt nen Proxy und zack könnt ihr wieder bei euch selbst handanlegen :P
 
Nette Idee von Huch Media.. Bin mal gespannt was daraus wird.. Theoretisch gesehen, hätte ja die YP Sperrung auch andere Provider betreffen müssen.. Aber lediglich bei Arcor kam sie durch.. Haben die sich geweigert zu zahlen ???? KEine Ahnung..
 
Tatsächlich sind ja nicht nur Arcor-Kunden User, die bei Google suchen..
nee liebe HuchMedia-Dösköppe. Bei Google suchen viele User, die auch
über andere Provider kommen. Wie wärs mit T-Online, FreeNet, 1&1,
Alice, m-Net, und allen anderen?... (Mal mit Verlaub gesagt, mit einer
Klage in diesem Stil haben die sich gewaltigst in die Nesseln gesetzt,
weil sie nun sämtliche Provider Deutschlands oder vielleicht sogar ganz
Europas gegen sich haben respektive verklagen müss(t)en möglicherweise). Viel Spass kann ich da nur wünschen.
Und überhaupt war jegliche Seitensperrerei ja ohnehin Schwachfug, weil
mit ein wenig Grips und IT-Grundwissen - festeingetragene DNS und
Verwendung von wechselnden Proxyservern z.B. - war das bislang problemlos zu bewältigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles