Microsoft schließt Arbeiten an Office 2008 for Mac ab

Office Microsoft bietet sein Büropaket Office schon seit Jahrzehnten auch in einer Version für Apples Mac OS an. Nun haben die Entwickler die Fertigstellung der neuen Ausgabe Office 2008 for Mac bekannt gegeben. Zuvor hatte es wegen Qualitätsproblemen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol "Vielen Dank! Durchschnitt:" ergab grad 0 Sterne bei mir. Genauso seh ich das auch. :)
 
@Janus: wayne ...
 
ich finde es interessant, dass office für mac besser ist als das für windows. wenn sie (ms) jetzt noch directx freigeben, dann haben sie echt kein druckmittel mehr. mir wärs recht.
mfg chief
 
@Chiefcooker: Warum ist Office für Mac besser ist als das für Windows?
 
@swissboy: weil es kurioserweise viel stabiler lauft unter OSX als unter Windows. Ist sogar viel stabiler und schneller bei Dokumenten mit weit mehr als 100 Seiten.
 
@ayin: Stabiler? Was heißt das? Stabiler als stabil geht nicht und Office 2007 läuft zumidnest auf meinem PC komplett Fehler- und Absturzfrei, also stabil. Und wie schnell Word oder Excel Dokumente laden/speichern können hängt immer noch mit von der Hardware ab.
 
@ DennisMoore: Seltsam, ich habe schon öfter Probleme mit einem abstürzenden Office unter Windows gehabt (2003/2007). Vor allem wenn die Office z.B auf älteren Systemen (win2000 + sp4 oder xp) läuft. Mit Vista habe ich (zum Glück) noch keine Erfahrungen gemacht. Und deine Aussage, dass die Geschwindigkeit von Programmen, bzw. das Öffnen und Speichern von Dateien, primär von der Hardware abhängt, ist absoluter Schwachsinn.
 
@Chiefcooker: Was die Geschwindigkeit auf ungefähr gleicher Hardwarebasis betrifft kann ich das bestätigen. Meine Diplomarbeit lies sich damals auf Macintosh Rechnern flüssiger bearbeiten als auf Windows Rechnern. Die Stabilität dürfte gefühlt in etwa gleich ausfallen. Ich hatte jedoch weder auf meinem Mac noch am Arbeits PC Abstürze zu verzeichnen, kann also das Stabilitätsargument schwer nachvollziehen.
 
@DennisMore: Das Pendant zu Office 2007 wird Office 2008 für Mac sein. Das aktuelle Mac Office 2004 ist das Pendant zu Office 2003. Du kannst also Office 2004 nicht direkt mit Office 2007 vergleichen, und schon gar nicht mit der Beta. Und schnell und stabil heisst, dass du mit dem Mac Office einfach effizienter bist als mit dem Windows Office, weil Drag and Drop funkltioniert, weil die Macversion die Seiten einfach schnellere rendert und weil es nicht permanent abstürzt. Ein 200 seitiges Dokument mit Bilder, Inhaltsverzeichnis lauft einfach besser unter Mac als unter Windows.
 
@Nostromo: Ja,nee is klar. Die Hardware is wurscht. Geh wieder spielen.Kannst im Kindergarten rumerzählen das man ein 5MB Word-Dokument auf dem Athlon XP 2400 mit 512MB RAM genausoschnell öffnen und bearbeiten kann wie mit einem Core2Duo mit 1024MB RAM ^^. @ayin: Vergleiche ich doch gar nicht. Drag&Drop funktioniert unter dem Windows-Office ebenfalls sehr gut und seit Office 2007 sogar noch besser. Ich hoffe übrigens dass unter dem Mac-Office endlich auch mal kyrillische und generell Osteuropäische, sowie japanische Schriften unterstützt werden. Im Moment haben wir hier im Büro viel zu oft nur Fragezeichen im Dokument und müssen es mit Office 2003 öffnen um überhaupt was lesen zu können. Um chinesisch ist es da auch ganz schlecht bestellt. Und effizienter würde ICH nicht mit dem Mac arbeiten. Wenn ich schon dieses einzelne Menü am rechten Rand und dessen Layout sehe wird mir kotzübel.
 
Das Ribbon scheint wohl aus dem Hauptfenster in dieses Extrafenster geschoben worden zu sein. Vielleicht arbeiten die Designer des MacOffice gern mit Photoshop!?
 
@webmaster_sod: Wer lesen kann ist klar im Vorteil
 
@ayin: Da steht, dass es nicht das aus "Windows bekannten Ribbon-Interface" hat und ich sage, die Ribbons wurden in ein separates Fenster verschoben. Also was willst du mir mitteilen?
 
@webmaster_sod: Dass gar keine Ribbon Technologie verwendet wird, weder angedockt, noch in einem separaten Fenster.
 
das wichtigste ist wohl, dass office jetzt auch auf intel-prozessoren nativ läuft, und nicht in der powerpc-emulation rosetta. gibts für office 2004 auch ein plugin, damit man .docx dateien lesen kann?
 
@krusty: ja, gibt es seit ewigkeiten, du solltest mal die such funktion der ms seite nutzen. man findet es in wenigen sekunden. es steht sogar auf der mac startseite
 
@caldera: danke für den tipp mit der mac-startseite: www.microsoft.com/germany/mac
 
Ist die Version denn intelfähig? Die Info sollte in die News finde ich.
 
@miwalter: ist sie.
 
Wie siehts mit Support für Leopard aus?
 
@el3ktro: geht natürlich... wäre ja sonst total doof von Ms :)
 
@el3ktro: Ja laufen wirds sicher, aber hat Office z.B. QuickLook-Plugins dabei? Sowas meinte ich ...
 
@el3ktro: quicklook kann auch ohne plugins von seiten microsoft word&excel dokumente öffnen: http://www.apple.com/de/macosx/features/quicklook.html
 
Wer dafür kein Geld ausgeben oder seinen Mac aus welchen Gründen auch immer microsoftfrei halten will, kann für die Büroarbeit auch die kostenlosen OpenOffice oder NeoOffice ausprobieren!
 
@Luxo: neooffice läuft bei mir allerdings sehr langsam, braucht sehr lange bis er das programm geladen hat...
 
@Luxo: ich warte auf openoffice 3.0 im nächsten jahr, dort soll großes augenmerk auf die mac-portierng gelegt werden.
 
Aha, Microsoft bietet also Office "seit Jahrzehnten" für Macintosh Computer an. Also damit es Jahrzehnte sind müsse es mehr als 20 Jahre sein. Und das erste Microsoft Office erschien 1989, was für mich 18 Jahre sind ...
 
@wir.sing: Richtig, Microsoft Word 1.0 aber kam schon im Januar 1985 für Mac OS raus, also sogar noch vor der Windows-Version. Für IBM-kompatible PCs gab es das nämlich lange nur für MS-DOS und erst 1989 für Windows und OS/2.
Auch Microsoft Excel gab es zuerst für Mac OS (ebenfalls 1985) und ab 1987 auch für Windows.
Und - man ahnt es schon - auch Microsoft Powerpoint gab es ab 1987 für Mac OS und erst mit der Einführung von Windows 3.0 (1990) auch für die IBM-kompatiblen.
Das komplette Microsoft Office erschien für Mac OS erstmals 1989, für Windows 1991.
Wenn Du so willst, sind die "20 Jahre" also ein Mittelwert... :)
 
@Marcel_75: Stimmt alles. Du hast Recht. Die einzelnen Programme gab es alle schon früher. Aber in der News ist die Rede von "Büropaket Office schon seit Jahrzehnten". Und das "Büropaket" Microsoft Office erschien erst 1989 (und auch da nur für Apple Macintosh).
 
@wir.sing: gratulation, du hast den sinn der news verstanden!
 
also cih würde nie als windows suer erkennen das das auf dem bild microsoft office sei soll. das ist ja ein komplett neues produkt welches ncihtmal ansatzweise an der windows version optisch angelehnt ist. keine ribbons, andere symbole/icons... k.a. irgednwie alles anders.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr