Windows "7": "Überwältigende" Touch-Funktionen?

Windows 7 Microsoft hält sich bisher bedeckt, was die Neuerungen angeht, die der Nachfolger von Windows Vista mit sich bringen wird. Zwar haben bereits einige Mitarbeiter des Unternehmens angebliche Planungen ausgeplappert, von offizieller Seite gab es jedoch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant... Naja wenigstens entspricht diese News mal wenigstens dem Seitennamen hier "WINfuture". Allerdings finde ich so vaage Aussagen irgendwie unnötig. Man sieht doch was in 4 Jahren draus geworden ist
 
"orakel orakel orakel"
 
@Snofru: "Oracle, Oracle, Oracle"
 
@Thunderbyte: Spam, Spam, Spam. *Ditsch*
 
Nein, falsch: SAP, SAP, SAP :)
 
@Snofru: Un Wetzlar!
 
@DäÜser: nein falsch: Dynamics, Dynamics, Dynamics :)
 
@Snofru: silverlight, silverlight, silverlight :D
 
@Snofru: Beetlejuice, Beetlejuice, Beetlejuice!
 
@Snofru: man man man... dann lieber wetzlar ^^
 
@Snofru: Ja mir ist auch langweilig...
 
mhm... also ich frage mich da:

wer will auf seinem monitor rumtippen (der noch dazu ständig dreckig ist) wenn man selbiges viel schneller mit einer tastatur kann. für öffendliche videotelefone oder internet zugänge ganz brauchbar ebenso für mobile geräte aber für zuhause ist das nix!
 
@r0ck3t: also wenn ich im bett liege mit dem notebook find ich das net so bequem. da hilft nen touchscreen sicher und das ist ja dann sicher nur ne alternative zur tastatur :)auch in der uni stört das nicht so wie beim tippen und bei der graphikbearbeitung genauso. gibt viele leute die arbeiten mit so nem Penpad (heissen die so? naja wisst sicher wa sich meine) und wenn die direkt das bild drunter haben oder eben die zeichenfläche hilft das ungemein. selbe gilt für CAD anwendungen
 
@r0ck3t:

Eben, gerade für öffentliche Geräte könnte es ganz sinnvoll sein. Denke da z.B. an die ganzen Kodak Picture Maker die in den Läden stehen und momentan ein Windows XP verwenden. Für den privaten Haushalt könnte es irgendwann mal interessant werden wenn sich das halbe Haus über einen Touchscreen steuern lässt. Ist natürlich fraglich ob man dafür dann unbedingt ein Windows System benötigt, aber antreffen wird man Touchscreens in der Zukunft sicher immer häufiger.
 
Abwarten was die Zeit so bringt. Interessant ist es natürlich. Die Zukunft wird es zeigen :-P
 
wenn ich mir überleg, wie oft verwandte und bekannte auf meinem bildschirm rum grabbeln, ist das sicherlich keine dumme idee...

scherz bei seite: der logische nächste schritt: verbinde technik mit dem menschen. der nächste is dann gedankenkontrolle....
 
Das mag ja auf dem iPhone oder einem Tablet-PC Sinnvoll sein (wer hat sowas schon?), aber für den täglichen Bürobedarf wohl nur bedingt geeignet. Wenn ich statt die Maus nicht mehr über den Schreibtisch schieben muss, sondern den Bildschirm berühre, verändert sich ja auch meine Körperhaltung. Diese scheint auf die Dauer nicht gesund zu sein.

Und wenn stattdessen der Büro-PC als Tablet PC auf dem Schreibtisch liegt, muss man ja auch den Kopf senken um nach unten zu gucken. Auch da sind Nackenschmerzen vorprogrammiert.

Ich hoffe die kommen mit ein paar handfesteren Features, die für jedermann sinnvoll sind.
 
Hmmm 2010 solls raus kommen, also wirds 2011, da müsste es nächste Jahr ne Alpha Version über dunkle Kanäle geben :-D
 
Wer´s braucht...
 
es soll doch heißen "in seiner begeisterung NICHT zurück halten", oder?
 
@eleCtr00nix: Nee, das wird so schon stimmen. Damit soll halt gesagt werden "Das ist kalter Kaffee, wartet mal ab, was mit Windows "7" kommen wird...".
 
Abwarten! Aber mir war nach der Präsentation des iPhones schon klar, dass Computer auch sowas bekommen.
 
Also ich zahl lieber weniger für nen Lap ohne Touchscreen als mehr für nen Lap mit Touchscreen. Der Preis machts und die Hersteller werden das auch wissen.
 
Bei dem Text könnte man fast glauben, er meint Windows Mobile 7 oder wird es da gar keinen Unterschied mehr geben? *munkel*
 
Genau..Touch.. Erinnert mich ein wenig an das Spracherkennungsvideo bei Youtube, wo sich der Typ völlig aufregt, weil es nicht richtig klappt.. Aber wenn es trotzdem gut ankommen sollte, würde ich dennoch nicht auf die Tastatur verzichten können.
 
langweilig. nix neues. kopiert. und dauert bis zur version 3.1 (die brauchbare!) mindestens 7-8 jahre. (jedendalls wenn MS dahintersteckt). So. Fertig getrollt.

 
Find die Touch Screens sehr geil....die Vorstellung damit auf der Couch zu liegen und zu surfen hat was ! :)
 
Windows 7 wird sicherlich noch andere neue Features haben, als eine verbesserte Touch-Screen-Unterstützung. Die sowieso nur Wenige benötigen. Eine Tastatur war, ist und bleibt das effektivste Eingabewerkzeug zwischen Mensch und Maschine. Auch die Spracheingabe war kein Erfolg. Ich käme nie auf die Idee, diese Zeilen in mein Laptop zu SPRECHEN. Alleine, weil ich meine Frau im gleichen Raum an ihrem Laptop damit nerven würde.
 
Naja der einzige der Vorteile von Touchscreens hat sind die reinigungsmittel-hersteller :D eventuell natürlich auch der schäuble "Fingerabdrücke Gratis" :D
 
Touchscreen Funktion hin oder her. Solange die Geräte so viel kosten, wird sich die Maus / Tastatur Kombi noch einige Zeit halten. Ich würde auch gerne ein Tablet PC haben, aber gute Geräte von Toshiba oder nun das Dell kosten über 2500 € und das ist schon eine hohe Summe. Aber es wäre wünschenswert, wenn sich auch in günstigeren Geräten Touchscreen wiederfinden. Wollen wir mal abwarten, was da auf uns zukommt.
 
@herby53: Schonmal was vom HP tc4400 gehört, Unwissender?
 
Die nächste Marketing-Revolution, die im Alltag nicht ankommt. Tennisarm statt Sehnenscheidenentzündung - welch ein Fortschritt. Wird wohl ein ähnliches Randgruppen-Feature wie die Sprachsteuerung werden.
 
@X.Perry_Mental: Hmmm, das hat bei SMS auch jeder gedacht zum Anfang. Und nun steht im Duden sogar simsen und es gibt eine Daumengeneration. Von daher...
 
Ich will mit Windows 7 aber Notebooks mit einem Touchscreen statt der Tastatur haben und dort auf eine Tastatur einblenden können, auf der ich schreiben kann. Sowas wäre für mich wirlich sehr interessant und nützlich. Und was soll an Touchscreen verbessert werden? Mit Luft/pusten bedienen geht schon, mit den Augen auch (via Pupillenverfolgung), mehrere "Klicks" mit mehreren Fingern gleichzeitig gibt es auch schon. Also was soll neues kommen? Durch Gedanken ^^? Wobei man schon heute durch Gedanken den Cursor bewegen kann, also wieder nichts neues. Neue wäre wohl, wenn der Cursor das macht, was woran man erst in einigen Sekunden denken würde xD
 
@screemon: Wenn du die Tastatur einblenden möchtest, dann wird der Bildschirm aber inakzeptabel klein, vor allem da ja fast nur mehr Breitbildgeräte hergestellt werden bei denen das Bild ohnehin schon sehr schmal ist.
 
Vielleicht wird die Tastatur ja zum Touchscreen. Also normaler Screen + Touchscreen anstatt Tastatur - das wäre doch mal innovativ.

Und Eyetracking etc. gibts zwar schon, aber es wurde noch nie bei nem Betriebssystem eingesetzt. Ich vermute aber, dass sie was ähnliches wie beim iPhone vorhaben, mit Gesten etc. und dieses wiederum würd sich toll machen auf nem Gerät mit 2tem Touchscreen anstatt Tastatur. Da könnte man sich auch die Maus komplett sparen.
 
Ich weiss eins mit 100 %iger Sicherheit , diesselben Spinner die heute Tag für Tag nur dummes Zeug über Vista labern machen dann auch Front gegen Windows 7 . Sowas nennt man News aus verlässlicher Quelle :)
 
@~LN~: Damit unterstellst du den Kritikern in einer ziemlich pauschalen Art und Weise, dass sie nicht differenziert denken können. Schließt da also möglicherweise jemand von sich auf andere?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Na mahl ehrlich: Was gibt es denn an Vista noch zu meckern? Läuft doch alles. Wenn es da immer welche gibt, die rummosern, kann ich das auch nicht verstehen. Und DIESE Leute werden dann auch über Windows 7 meckern. LN hat schon völlig Recht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du hast es erkannt , sachliche und differenzierte Kritik an Vista ist meist Mangelware. Jetzt stellt sich die Frage was wollen die Leute erreichen wenn Sie es nicht so genau nehmen.
 
@~LN~: spinner nennt man diese, die ein produkt haben müssen oder krampfhaft befürworten, dass zwar shit ist aber dennoch ein bekannter name auf den markt bringt, obwohl es die welt in dieser art oder form gar nicht braucht.
 
@ OSlin :

so schlecht ist XP ja nun auch wieder nicht, auch wenn das anfangs alle behauptet haben
 
Linux hinkt Windows mal derbe hinterher.
 
@kwisi: Wo? Ich würde eher das Gegenteil behaupten.
 
@kwisi: Da kann man/ich LordElk nur Recht geben :).
 
Wird doch dann eh wieder alles von der Liste gestrichen wie es bei Vista war.
 
Langsam wird es abartig, wie man sich hier um jeden kleinen Furz, der zu Windows 7 geäußert wird reißt. "Wir entwickeln die "Touch"-Funktionen weiter." Toll! Ach was! Überraschung!? Diese Information ist keine, weswegen die offiziellen Ebenen sich keine Mühe machen Dementis auszugeben.
 
immer den monitor antatschen, und dann is er verschmiert. das fänd ich shice :D
 
Die sollten sich mal zügeln, die Klappe halten und die Benutzer überraschen.
DANN gibts den wow effekt. net so wie micro das macht. man man man.
 
Vor dem Hintergrund von "Surface" dürfte es kaum verwundern dass Microsoft plant die Touch (MultiTouch) Technologie auch im nächsten Betriebssystem einzubauen.
 
Ich finde die Idee ganz gut, Touch Screen hat wirklich was. Aber ich denke, das OS sollte dabei auch die konventionelle Option der Maus+Tastatur weiterhin beibehalten. Was mich allerdings skeptisch macht ist der Preis, der mit einer solchen Funktion verbunden ist. Braucht es da nicht auch die nötige (teure) Hardware?

Wie ausgereift die potentiell neue Funktion sein wird, bleibt abzuwarten. Wenn es so ein Erfolg wie die Windows Spracherkennung ist, dann Gute Nacht. :-)
 
Da kann ich nur eins dazu sagen:
Wenn man sich mal das ressourcenverschwendende Vista ansieht, kann ich mir ja nicht wirklich vorstellen, dass das Windows 7 einen anderen Weg beschreiten wird. Wahrscheinlich braucht man durch die Touch-Funktionen im unbenutzten Zustand an die 8GB RAM :).

Windows war gestern (GotteseiDank nähert sich der Ära ein Ende). Die Zukunft gehört Mac OS X, Linux und Unix-Dreivaten.

Schönen Tag noch
 
@iRonic:

Vista nimmt zwar für damalige Verhältnisse etwas viel Speicher ein (bei heutigen Platten ja kein Thema mehr, irgendwo muss man ja die ganzen Treiber/Funktionen usw. ablegen, die Vorteile die daraus entstehen überwiegen ja, Gerät einstecken und loslegen...) aber ansonsten wird die aktuelle Hardware sehr gut ausgenutzt und gewinnt dadurch deutlich an Tempo was das arbeiten betrifft bis auf ein paar Bugs die durch das SP1 behoben werden was Kopiervorgänge/Netzwerk betrifft, MacOS hat meiner Meinung keine Zukunft solange es bloss auf einem Mac läuft, Linux hat das zeug dazu aber muss noch einiges getan werden was die Konfiguration/Installation von Programmen betrifft, die Konsole ist für den 0815 User nix und die Unterstützung seitens der Hersteller muss da sein was sich ja langsam bessert mit zunehmender Verbreitung, mal sehen wie es in 2 Jahren aussieht!
 
@iRonic: zu deinem Statement pakebuschr:
Ich roll mal das Ganze von hinten auf :). Mit deiner AUssage, dass Linux zwar eine denkbare Alternative ist, jedoch noch von den Herstellern zuwenig unterstützt wird, muss ich dir Recht geben, obwohl sie sich mittlerweile alleine relativ gut die Treiber zusammenstöpseln. In Zukunft wird's aber sicher auch von den Herstellern mehr Unterstützung geben denke ich. Zu deiner Aussage, dass Linux zuwenig userfriendly ist, kann ich dir leider nicht mehr Recht geben. Wenn man sich die neueste Ubuntu-Distribution ansieht (Gutsy Gibbon), muss ich sagen, merke ich keinen Unterschied mehr in Sachen Benutzerfreundlichkeit zu Microsofts "Alternative". Hier ist man als Anwender nicht auf die Konsole angewiesen.
In Sachen Mac OS X muss ich leider sagen, dass ich schon Geschwindigkeits-/Performance-Tests gemacht habe und da schlägt mein kleines 1 Jahr altes MacBook noch jeden Vista-Rechner. Mir gefällts halt, dass das Mac OsX z.B. zum Starten 10 sec. braucht, wo hingegen bei Windows nicht mal ein hindenken ist selbst wenn man den Rechner gerade neu aufgesetzt hat. Mac OS X ist definitv in allen Punkten Windows weit voraus. Und was es zur Hardware zu sagen gibt: Apple hat da schon einen kleinen Kraftzwerg im MacBook versteckt und auch die aderen Geräte sind tiptop ausgestattet. Da mangelts sicher nicht :).
Gute Nacht :).
 
Waren das doch noch tolle Zeiten, wo ein komplettes Betriebsystem noch auf einer Diskette daher kam und TROTZDEM eine grafische Benutzeroberfläche hatte UND Multitasking (echtes) beherschte.
Aber NÖÖÖÖ, es muss so ein aufgeblasenes Windows sein, grottenlahm, hässlcih wie die Nacht und fehlerhaft durch und durch.
Und jeder der mit seinem LINUX daher kommt sollte sich mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, die meisten Distributionen laufen nicht oder nur hundsmiserabel auf Notebooks. Dem Apfel-OS kann ich nix abgewinnen.
 
@The Grinch:

nunja, seit dem hat sich Gott sei dank einiges getan, heute der der PC von jedem leicht zu bedienen, steht bei vielen im Wohnzimmer als Unterhaltungszentrale usw., das muss das Designmäßig auch nach was aussehen, von Hässlich kann im vergleich zu Damals wohl keine Rede sein wo es ja quasi kein Design gab, von Schwerwigenden Fehler hab ich bei Vista auch noch nix gehört, gab paar kleinere Kinderkrankheiten aber die wird es immer geben, sicher kostet das alles etwas Performance aber die Vorteile überwiegen doch meiner Meinung und auf der heute aktuellen Hardware rennt das super flott, durch das aunutzen selbiger sogar flotter als dessen Vorgänger, was will man mit der neusten Hardware wenn diese nicht vernünftig/einfach/Komfortabel zu bedienen ist und viele dann die Möglichkeiten garnicht nutzen können, sitzen ja nicht nur Profis/Freaks davor____Das Linux nicht auf Notebooks läuft liegt wohl erher an den Herstellern für die Linux bisher leider kaum ein Thema ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles