Internet Explorer: Vorabversion mit Eolas-Technik

Software Wie angekündigt, hat Microsoft heute ein Update für den Internet Explorer veröffentlicht, dass die ActiveX-Technik von Eolas enthält. Bisher handelt es sich bei der Internet Explorer Automatic Component Activation (IE ACA) noch um eine unfertige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
löl, 512mio ist bei Microsoft wie 512 hundert €uro.
Frage: Ist dieses Aktiv dings von Eolas auch in Firefox drinne?
 
@ds94: ActiveX im FF? Nein [IRONIE]deshalb ist der FF zu sicher [/IRONIE]
 
@ds94: dieses "ActiveX-Ding" bezieht sich nicht nur auf ActiveX, sondern auch auf Java, Flash usw. Deshalb KÖNNTE es auch im FF sein. Könnte, weil Eolas hier nicht handelt, um die eigene Technologie zu schützen, sondern schlicht um so viel Geld wie möglich einzusacken und da ist Microsoft ein gelungenes Ziel.
 
@Phreak + @Kirill: Ich musste mich vor kurzem, bei einem anderen Beitrag, belehren lassen, dass es nicht FF, sondern FX heißt. Und ich muss zugeben, dass der Andere recht hatte.
 
@KamuiS: FF ist aber logischer
 
@Kenterfie: FF: Fiel Fergnügen.
 
Die machen nen viermonatigen Betatest für eine Version, deren einzige Neuerung es ist, das man nicht mehr einmal zur Bestätigung klicken muss um diverse AddIns auf der Webseite zu laden? oO
 
521mio WTF?
 
@sirbenobi: w00t!
 
welche Sites (ausser MS eigene) nutzen denn noch AktivX?
 
@Nero FX: Sehr viele, ActiveX ist eine sehr beliebte Schnittstelle.
 
@swissboy: Also mir fällt spontan auch nur microsoft.com ein. ActiveX wird IMHO eher im Intranet als im Internet eingesetzt.
 
@Nero FX: viele seiten die einem trojaner usw unterschieben wollen :D
 
@Nero FX: McAfee
 
Ich fand es sogar gut denn dadurch musste man erst die ActiveX sache bestätigen man konnte dann sicher sein das nicht alles automatisiert wurde.
 
kewl ms zahlt also erst 512mio$ um dann ihren ineternet explorer unsicherer zu machen ?

das ja sinnvoll :D
 
@andreas1983: Der IE wird dadurch weder sicherer noch unsicherer.
 
@swissboy: Doch, tendenziell wird er durch ActiveX-Elemente, welche nicht explizit bestätigt werden müssen, unsicherer. Mit ActiveX im Browser lässt sich verdammt viel Schindluder betreiben.
 
@Schissboy: Da kannste aber einen drauf lassen... Ich habe bei meiner Diplomarbeit erstaml einen tieferen Einblick in Sachen ActiveX bekommen, da ich diese Technik selbst nutzen musste, um meine Software zu entwickeln... Was ich da zu sehen bekam, ließ es mir kalt den Rücken runterlaufen... Konzeptionelle Architekturfehler, unsichere Schnittstellen, keinerlei Sicherheitsvorkehrungen und dadurch freier Zugriff auf das gesamte System ohne irgendwelche Einschränkungen... MS hat es vollbracht dem potentiell gefährlichsten Programm auf einem PC (einem Internet-Browser) Zugriff auf das gesamte Betriebssystem zu geben. Die Idee ansich ist so Hirnverbrannt, dass jeder schreien müsste.
 
@Devoted: Genau wegen dieser Freiheit (Welche du sicherheitslücke nennst) kann man über's Web rasch sowas wie ein Quicktime Player oder FlashPlayer installieren... Es wird ja bei jeder installation eine Bestätigung des Nutzers verlangt, also finde ich diese Funktion allemal sicher. Ausser man beachtet die Dummheit anderer User als Sicherheitslücke... aber da könnte man ja gleich ein 2tes eingeschränktes MacOS basteln...
 
@pcbona: FALSCH! Was DAUs wie Du nämlich nicht wissen ist, dass man keine Bestätigung des Users braucht damit sich ein ActiveX installiert. In den meisten Fällen ist es nämlich per Default erlaubt, dass Zertifizierte ActiveX Controls ausgeführt werden dürfen. Die Zertifizierung lässt sich simpelst fälschen (gibt sogar Tools dafür), da das derzeitige Schwachsinns Konzept von MS nicht auf eine Root-CA prüft. Dein möchtegern Argument bzgl. Quicktime und dem Flashplayer ist Bullshit und hat nix mit ActiveX zu tun (siehe FF / Opera wo es auch ohne funktioniert). Wann lernt ihr Trottel endlich die Fresse zu halten, wenn ihr keine Ahnung habt!!!
 
@Devoted: Hart aber wahr. Ich kann deinen Ärger über diverse MS Schnittstellen durchaus nachvollziehen.
 
@Devoted: Wenn wir mal ehrlich sind, habt ihr beide keinen rechten Plan, aber Hauptsache sich erstmal anschreien und beleidigen... das hier benannte Patent hat mit der Abfrage der hübschen gelben Leiste oben im Browser, ob ihr dieses oder jenes zulassen/installieren wollt nicht das geringste zu tun. Das Eolas-Patent bezieht sich auf die direkte Integration irgendwelcher Dinge direkt im Design der Seite. Beispiel: irgendwer hat ein Video in die Seite eingebettet. Mit Eolas-Technik kann man die Playercontrols direkt bedienen. Ohne Eolas-Technik muss man erst einmal auf die Fläche dieses Elements klicken und beim überfahren des Elements mit der Maus erscheint der Tooltip-Text "Klicken sie hier um dieses Steuerelement zu aktivieren"... DAS und nur das umfasst dieses Patent... das lustige an der Sache: das Video spielt trotzdem schon, auch wenn das "Steuerelement noch nicht aktiviert ist" - nur die Bedienelemente funktionieren erst nach nem Klick. Mit mehr oder weniger Sicherheit hat das also nicht wirklich was zu tun - mit der Eolas-Technik darf sich der IE dann nur wieder so verhalten, wie er es früher tat und es alle anderen Browser immernoch tun... das ganze umfasst zwar natürlich auch ActiveX, aber hat nichts mit der Abfrage selbst zu tun, sondern greift erst dann, wenn das betreffende ActiveX-Control eh schon die Erlaubnis hat aufgeführt zu werden ergo eh eigentlich schon alles zu spät ist...
 
Also, so lange der IE keinen Werbeblocker hat, hat er bei mir keine Chance. Ich kann nicht lesen, wenn es ringsherum blinkt. Da bleibe ich lieber bei Opera.
 
@swissboy: Danke für den Link. :-) Das kannte ich bisher noch nicht.
 
@Michael41a: Ich benutz zum Werbeblocken die HOSTS-Datei. Ein IE-Plugin dazu gibts hier: http://kirillst.ki.funpic.de/?seite=windows&unterseite=programm&objekt=hostblock
 
@Kirill: Ja, so mache ich das auch schon seit Jahren. Meine mit der Zeit "gewachsene" Hosts-Datei ist immer eine der ersten, die ich nach einer Neuinstallation wieder auf den PC kopiere. Flashkram kriegt man damit zwar nicht geblockt, aber im Großen und Ganzen hat man schon ziemlich Ruhe. Ich krieg jedesmal den Horror, wenn ich vor einer Kiste OHNE sowas sitze... Ein so nerviges Internet kenne ich persönlich gar nicht mehr.
 
@Michael41a: Warum bitte den Flash-Kram nicht? Klappt bei mir wunderbar.
 
@Don: Also Flash geht meistens scho.
 
Wie lächerlich: "Eolas-Technik" Es handelt sich dabei nur um ein dämliches Patent. Eigentlich verletzt ja auch Firefox gegen dieses Patent?! Dumme Gelderpresserei, mehr nicht...
 
dass -> das im ersten Satz!
 
Ich finde es gut, dass man ActiveX ausdrücklich bestätigen muss. Ich hoffe die Option wird auch in Zukunft bleiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.