Linkspartei zieht Anzeige gegen Wikipedia zurück

Internet & Webdienste Gestern berichteten wir darüber, dass die Parteivizechefin der Linkspartei, Katina Schubert, die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia angezeigt hat. Sie kritisiert, dass Neofaschisten ihr menschenverachtendes Gedankengut als Fachwissen getarnt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist auch besser so bevor sie sich noch lächerlicher machen mit sowas. Am besten auch gleich noch die Latein- und Geschichtsbücher verbieten lassen ôO
 
@nexfraxinus: und die "Altdeutsch" Schrift nicht zu vergessen! :-)
Ist doch alles Schwachsinn. Die Linken brauchen nur wieder Etwas massentauglichen Blödsinn um im Gespräch zu bleiben!
 
@nexfraxinus:

Ich verstehe das gesammte Todschweigen garnicht. Wieso muss die Deutsche Geschichte denn immer so todgeschwiegen werden. Wir sollten zu unserer Geschichte stehen aber auch nicht vergessen was für Greultaten unter Hitler begangen wurden. Anstatt historische Wiki Einträge zu zensieren, wäre es Zeit die Rechtsparteien zu verbieten... RECHTSRADIKALISMUS gehört ausgerottet!!!
 
@nexfraxinus: wieso nicht direkt wieder verbrennen! das war zwar schon im dritten reich falsch, aber jetzt ist es bestimm der richtige weg! Und dann können wir ja auch ihre partei verbieten. parteizensur war zwar auch im dritten reich falsch, aber jetzt ist es bestimmt der richtige weg!
 
Linkspartei ist sowieso zum kotzen!
 
@angel29.01: Das ist deine persönliche politische Meinung. Dann wähl doch rechts.
 
@angel29.01: ja die linken stinken !!
aber was hat das schon wieder mit rechts zutun ?? beide gruppen sind schei*e!!
 
@angel29.01: Ich Wähle die goldene Mitte :) Gibts die überhaupt?
 
@angel29.01: Fettes + !!!

Wenn man die so anschaut, was für Typen dort am Werk sind, wirds einem schlecht.
Das man die noch wählt kann ich nicht verstehen.
Wenn ich höre was Lafontaine und Co so ablassen...

Nur so am Rande meine Einschätzung zu Lafontaine:
Er propagiert, den Reichen mehr zu nehmen und den kleinen zu geben.
An sich ja nicht schlecht!
Aber: Er war doch mit der SPD ganz vorne, warum hat er sich nicht dafür eingesetzt?
Es kam nichts dergleichen auf irgendeine Tagesordnung.
Er hat sich verzogen und hat diesbezüglich nichts umgesetzt.

Da er ja aber auf das fette Gehalt eines Ministers nicht verzichten möchte, hat er sich ne Partei ausgesucht, bei der er schön immer wieder seinen Quatsch erzählen kann und niemals mehr in die schreckliche Lage versetzt wird auch was zu machen (regieren).

Kassieren und labern sind eindeutig besser !

Wie kann man so jemandem seine Stimme geben?
 
@ sesamstrassentier: Was heißt denn hier rechts? Ich bin FDP Wähler!
 
@angel29.01: Die FDP ist die rechteste Partei im Bundestag. Nur mal so nebenbei
 
@angel29.01: ich würde ja jetzt gerne was zu schreiben aber da ich in meiner meinung hier wie gestern wider beschnitten werde spar ich mir das und warte drauf das der post oben gelöscht wird wie gestern meiner ! Scheis meinungs zensur hier !!!
 
@Ronin: und einmal fettes - für den ebenso sinnlosen wie falschen Kommentar :)

btw noch gleich meine eigene Meinung dazu: zu links und zu rechts ist beides Mist, für den Mittelweg ist die Menschheit scheinbar nicht zu gebrauchen.

Richtig ist, dass sich rechtes Gedankengut nicht wirklich verbreiten können soll, falsch ist es aber, Informationsquellen als eine solche Propagandaplattform abzustempeln. Eine Sammlung von Bildern zu Symbolen etc. ist für mich keineswegs irgendeine Art von Propaganda - ich glaube auch kaum, dass auf Basis einiger Artikel in Wikipedia Meinungen gebildet werden.
Die werden ganz woanderster gebildet, und da zensiert so schnell keiner. Die gute Frau sollte sich den Atem lieber sparen und was für Jugendarbeit tun.. das beugt vor und bringt 100 mal mehr!
 
@SnowStar: Ebenso wie angel29.01 hast du keine Ahnung, was links und rechts überhaupt bedeuten. Bevor ihr euch also wieder zu dem Thema äußern wollt, macht euch erstmal schlau. Tipp: Es hat nichts mit braunem Gedankengut oder Hetze gegen Ausländer zu tun. Bundestag von links nach rechts: Linkspartei, Die Grünen, SPD, CDU/CSU, FDP
 
@Ronin: Nein, du hast keine Ahnung. Die FDP ist wirtschaftsliberal - mehr nicht. Das hat nichts mit rechts zu tun. Und ja, mir ist klar was du meinst. Aber die CDU und vor allem die CSU sind sehr viel mehr im rechten politischen Spektrum. Wenn es um Bürgerrechte, Datenschutz und einfach generelle Freiheiten geht, ist die FDP das Maß aller Dinge. Und eben alles andere als rechts.
 
@mabei: Ich finde wer viel arbeitet, soll auch viel davon haben! PUNKT! Der Ansatz darf nicht sein, den Armen immer nur mehr zu geben. Mann muss ihnen MÖGLICHKEITEN geben! Jobs, Bildung ect und nicht einfach nur mehr Geld. Jobs entstehen nicht dadurch, den etwas besser verdienenden mehr Geld ab zu knüpfen.
Zum Thema, die Linken wollen einfach im Gespräch bleiben!
 
@rex*05: dann sei bitte mal so gut und erkläre mir wieso der porsche vostandscheff 70 MIO jahresgehalt hat und der strassen & kanalbauer der weit härter und bewiesenermasen mehr arbeitet mit 2000 euronen nach hause geht. VOLLER ERWARTUNG ICH & ZIG TAUSEND ANDERE.
 
@zaska0: Ganz vielleicht, weil der Porsche-Vorstandschef für ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr einen fetten Bonus bekommen hat. Weil seit seinem Antritt aus einem maroden Konzern wieder ein gesundes Unternehmen geworden ist, dass seine Mitarbeiter anständig bezahlen kann. Weil er durch sein Machwerk viele Arbeitsplätze sicher gemacht hat. Ganz, ganz vielleicht deshalb?
 
@ zaska0: Vielleicht weil vor dem Antritt von Wiedeking Porsche 300 Millionen Euro Wert war und es heute mehr als 25 Millarden Euro Wert ist? Außerdem haben die Angestellten bei Porsche auch was davon.
 
@SnowStar: Guter Beitrag: +
 
Ja ja, ich freu' mich auch schon auf lukratives Trinkwasser und billige Atemluft... Ein hoch auf die Privatisierung.
 
@mabei: Also son Mist hab ich selten gehört wie du von dir lässt. Wenn er wirklich auf den Ministerposten absolut nicht verzichten wollen würde, wäre er nicht in der Linkspartei. Dann kommt noch dazu dass die Politik Schröders ihm absolut nicht zugesagt hat und dass er politisch eine andere Richtung einschlagen wollte die aber mit Schröder nicht zu machen war. Ich rede hier von Agenda 2010 und anderen Dingen (hoffe das sagt dir was). Er sah sich nicht in der Lage für eine gewissenlose Sozialdumpingpolitik seinen Kopf hinzuhalten geschweige den Ausführer zu spielen. Er hat die SPD aus Überzeugung verlassen nicht weil er sich gedrückt hat. So und was willst du uns dann Als Alternative Vorschlagen? Eine Altnazi-Partei namens CDU die ja eigentlich für alles was Ausbeutung und Korruption ist steht? Eine Partei die den Lobbyinteressen der Industrie mehr gehöhr schenkt als den Millionen von Einwohnern in diesem Land? Oder einer SPD die Der CDU in nichts der negativen Eigenschaften nachsteht und sich zudem von der Sozialdemokratie so weit enfernt hat dass man es in Lichtjahren kaum noch messen kann? Ich sage nicht dass die Linkspartei die beste Partei ist aber sie ist auf jedenfall eine Partei die wir in Deutschland brauchen schon wegen der sozialen gerechtigkeit. Die SPD und CDU haben Schiss dass ihnen die Wähler abhanden kommen und deshalb machen sie jetzt Pseudosozialpolitik für Dumme. Aber besser als Garnix oder was?? Man man man zu viele verblödete Bildleser hier hab ich den Eindruck.
 
@Traumklang: Ein dickes fettes (+). Besser hätte man es nicht schreiben können.
 
@SnowStar: Stimme dir zu. Wäre auch für die PDS sicherlich gut gewesen wenn sie linke Propaganda im Netz nennen würden. Denn die gibt es zu hauf im Internet. Aber das haben sie leider nicht drauf. Wie kann man auf dem einen Auge blind sein und das andere sieht Adlermässig gut. Hab das noch nie verstanden. Das ist nicht gut für die Glaubwürdigkeit einer Partei die sich aus ihrer schwierigen vergangenheit die ihr anhaftet verabschieden will. Wollen sie bundesweit Erfolg haben kommen sie da nicht drum rum bin ich der Meinung.
 
@miranda: Ja danke. hoffe nur dass es mehr Menschen verstehen was ich sagen will.
 
Dann sollen sie doch gleich das ganze Netz schließen! Da gibt Nazis, Punks, Terroristen, Porno,..... Hallo? Sollen wir jetzt komplett geistig entmündigt werden? Es wird sich immer ein links/rechts oder anderer extremismus im Netz rumtreiben! Ferner finde ich es seltsam, daß Wiki vor kurzem eine auszeichnung erhielt und im Test besser abgeschnitten hat als der Brockhaus.__- Oder ist das die art, wie die Linken wieder ins "gespräch der Wähler" kommen wollen? Negativpublicity ist auch Publicity oder wie?
 
Im Fernsehen, im Kino, in Zeitschriften und Geschichtsbüchern dürfen die "verbotenen" Zeichen gezeigt werden und im Internet nicht? Für mich ist das mal wieder Zensur vom Feinsten. Deutschland schweigt sich über die NS-Zeit aus, anstatt darüber zu diskutieren.
 
@TobWen:

also bei aller Liebe, Deutschland schweigt sich wohl kaum zur NS-Zeit aus. Hintergründe, Fakten und die zu diesem Teil deutscher Geschichte führenden gesellschaftlichen Prozesse sind besser dokumentiert als je zuvor. Also ich sehe mich diesbezüglich sehr wohl als bestens instruiert. Nur das linke Gezeter geht mir teilweise auf den Sack. Anstatt sich nüchtern damit auseinanderzusetzten, sehen manche immer gleich den Untergang des abendländischen Kulturkreises heraufziehen. Einzig der nach Kriegsende durchgeführte Umgang mit Kriegstreibern, Kriegsverbrechern und Kriegsgünstlingen ist kritikwürdig, hat er doch letzlich zur gewalttätigen studentischen Bewegung und in der Spitze zur Bildung der RAF geführt. Ein wirklich interessantes Thema, das auszuführen dieses Forum der denkbar schlechteste Ort ist.
 
@T keiflin1: Stimmt, wenn ich etwas über die NS Zeit unverfälscht und unzensiert wissen möchte suche ich mir irgend eine nicht deutsche Seite und schon hab ich sämtliche Informationen die ich haben möchte, nur eben auf deutschen Seiten darf man es nicht publizieren weil es dann die rechte Szene ja auch zu einfach hat :rolleyes: Manchmal wäre es wünschenswert wenn unsere Politiker morgens auch wieder ihr Hirn einschalten würden, wenn sie es schon über Nacht, aus Energiesparzgründen und zur CO2 reduktion, abschalten.
 
@TobWen: da is das Video ganz interessant: http://youtube.com/watch?v=UT25JD9MFKs - zum thema zensur. Und ja, ich hab das Video durch einfaches suchen nach zensur gefunden -.- (Bevor mir jetzt irgendwelche Dinge unterstellt werden).
 
@tann

Das Video ist blödsinnig und überdies zeigen die Einblendungen welch Geistes Kind es ist. Hab ich da irgendwas von polnischen Autodieben gelesen. Ich glaube ja. So ein starkes Argument, das ist ja genauso stark wie das der degenerierten Eva Hermann zum Thema Autobahn bei den Nazis. Sofern du dich aus wissenschaftlicher bzw. historischer Sicht für dieses Thema interessierst, dann empfehle ich eine Bibliothek oder vielleicht einen Lesesaal einer Uni in deiner Nähe. Im übrigen verfügt Artikel 5 des Grundgesetz nicht nur über diesen im Video zitierten Absatz 1, vielmehr fehlen da doch Absatz 2 und 3.(lies mal nach) Ich mag schlecht recherchierte Faktenlagen und selbige Darstellung. Hauptsache sie passen ins noch so verquere Weltbild über die ach so böse Republik.
 
Haha..Da haben wohl ein paar NPD'ler der Dame gedroht, oder was? Bei der Stellungname zumindest klingt sie ziemlich eingeschüchtert^^
 
Die gute Frau hätte bloß auf "Edit" klicken zu brauchen... Von der Linkspartei halte ich sowieso nichts, denn dies ist die Nachfolgepartei derer, die einen Teil unseres Volkes 40 Jahre lang eingesperrt, ausspioniert und umgebracht (z. B. an der Mauer) haben.
 
@kahless: Ganz deiner Meinung.
 
@kahless: richtig ist, das es die Nachfolgepartei der SED ist, aber die damals wirklich was zu sagen hatten sind schon lange nicht mehr in dieser Partei und machen z.T. Wahlkampf CDU und Co. Die Mauer stand von 61 - 89, bis 61 sind zumindest in Berlin viele "Ossis" im Westteil arbeiteten gegangen, von 40 Jahren eingesperrt kann man da nicht unbedingt sprechen.
 
@kahless: schauen wir nur einmal unsere Kanzlerin an....Angela Merkel war während ihrer Zeit an der Akademie als Kreisleitungsmitglied und „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ bei der FDJ tätig....Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel
 
@kahless: Sorry, dass ich dir da, zumindest teilweise, widersprechen muss. Die PDS war die Nachfolgepartei der SED, daran besteht kein Zweifel. Die Linkspartei aber ist ein Zusammenschluss der PDS und der WASG, welche jedoch nix mit der DDR (vorrangig) zu tun hatte, sondern eine (anfangs gut gemeinte) Alternative zum SPD/GRÜ/FDP/CDU- Haufen war. Was nun draus geworden ist- naja... darüber lässt sich streiten.
Eine Anzeige gegen Wikipedia ist meiner Ansicht nach sinnlos. Wikipedia zu lesen heißt nun einmal, auch subjektive Beiträge (teilw. auch von anderen politischen Gruppen verfasst/editiert!) zu erhalten. Jeder, der dann in der Lage ist, sich ein eigenes Meinungsbild aufzubauen, womöglich noch aus weiteren Quellen, ist dort klar im Vorteil.
 
@kahless: Die PDS war noch nicht mal die Nachfolgepartei der SED. Dafür hätte sich die SED ja auflösen müssen. Das hat sie aber nicht sie hat sich nur umbenannt - In PDS. Also ist Die Linke de facto ein Zusammenschluss der SED und der WASG.
 
Widerliches Gesafte von der Linken. Die sollen mal Ihrer Wurzeln überprüfen, dann würde ihnen der Boden fehlen.
 
@shiversc: Dickes (-), einfach ein hingerotzter Beitrag, der völlig sinnfrei ist... womit belegst du deine Theorie, das die "Linke" in Deutschland keine Wurzeln hätte???
 
Schade, jemand hat shiverscs Kommentar nicht verstanden.
 
Gerade die Wurzeln die vorhanden sind sollten mal überprüft werden, war damit gemeint.
 
Den Methoden nach sitzen die Nazis heutzutage offenbar in der Linkspartei. Was für eine Riesensauerei unter dem Dekmäntelchen der "Wiederbetätigung" den Informationsgehalt von Wiki-Artikeln zu beschneiden. Wer sich über die Hitler-Jugend ausführlich informieren möchte, der darf nun Neonazi-Seiten aufsuchen...
 
Und aus welchem auch nur ansatzweise nachvollziehbaren Grund sind jetzt die Anzahl der Rangabzeichen reduziert worden? Das ist lediglich eine Kürzung von neutralen Informationen und keine Entfernung von irgendwelchen kritischen Passagen. Soll man demnächst aus allen geschichtlich kritischen Artikeln die Hälfte rauskürzen, um so zu gewährleisten, dass man sich, wenn überhaupt, nur noch in groben Zügen über die Themen informieren und sich damit befassen kann? Das ist eine reine Kastraktion der Geschichte! Soll sich etwa alle Welt Informationen vorenthalten lassen? ich sage: Informationsfreiheit für alle!
 
Naja, so einfach geht das dann auch nicht. Wenn die feine unreflektiert und aus einem linken und typischen Reflex handelnde Dame ein Offizialdelikt ,hier §86a STGB, anzeigt, dass zieht sie nicht die Anzeige zurück, sondern dann stellt die Staatsanwaltschaft als Herrin des Verfahrens selbiges ein. So geht das in good old Germany. Da kann die Frau tausend Mal Vizechefin der Linkspartei sein. Selbst wenn sie mit Gott persönlich verwandt wäre, würde das so geschehen. So steht es geschrieben, so ist es Gesetz, darum wird es so gemacht. Immer das sich wichtig machende Geschmeiß in den Medien. tss...
 
Unfassbar dass sich Wikimedia von der so einschüchtern lässt! Ich finde das unter aller Sau, die wäre mit der Klage sowieso nie durchgekommen, da die NS-Symbole zu dokumentarischen Zwecken legal sind. Wer auf der Suche nach diesen Symbolen ist der kann sie eh aus jeglichen ausländischen Quellen beziehen. Wikimedia sollte ein Augenmerk darauf legen dass die Texte neutral sind, insbesondere bei Artikeln über Nationalsozialistische Themen, Symbole allein sind keine Propaganda.

Ich bin schwer enttäuscht dass Wikimedia echt darauf eingeht und Wissen zensiert.
 
Ach.. wahrscheinlich hatte die Frau nur ihre Tage und deshalb wollte die irgendwem irgendwas anhängen! :D
Naja... ^^ Frauen sind auch fast den ganzen Monat nur Menschen xD
 
ist eine riesen schweinerei, was die linke da macht! wikipedia dient der information, wie ich gestern bereits schon schrieb. und dass die sich drüber aufregt, dass es in wikipedia ne karte mit den grenzen des Deutschen Reiches von 1938 gibt, da krieg ich nen hals bis nach Breslau!
 
Wenigstens ein/e Politiker/in die Lernfähig ist und einen falsch eingeschlagenen Weg umgehend korrigiert. Sowas würde anderen Politiker/innen auch gut zu Gesicht stehen. Beispielsweise bei der Vorratsdatenspeicherung.
 
Der Unsinn den Katina da anstellt, führt dann bloß dazu, das die deutschprachige Wikipedia noch schlechter wird, als sie dies zur Zeit gegenüber andersprachiger Wikipedia ist: http://en.wikipedia.org/wiki/Hitler_Youth Die Zensur von Informationen wird Fascho Spinner nicht davon abhalten irgendwelchen faschistischen Nazi Spinnereien verwirrt zu folgen. Zensur und Geschichtsverfälschung ist der falsche Weg, mit den Faschistischen Nazi Reich und den verübten Greueltaten umzugehen, vor allem wenn der Zenzur Ungeist zur Zeit munter Urständ ("Auferstehung") feiert, Telefon, Handy und Internet Grundgesetzfeindlich totalüberwacht werden sollen und klammheimlich in Bürger PCs eingebrochen werden soll, Kommentare vorzensiert werden sollen anstatt freier Demokratischer Meinungsäußerung nach Grundgesetz Artikel 5 Absatz1, wenn es nach dem Willen eines berüchtigtem Hamburger Gerichts ginge und es schon wieder politisches Personal gibt, das über KZs wie Guantanomo in Deutschland nachdenkt: http://tinyurl.com/3989bd
 
Jetzt haben die linken Vollpfosten doch erreicht was sie wollten. Sie sind wieder im Gespräch und man diskutiert über diesen armseligen Haufen, welcher sich Partei nennt. Einfach ignorieren und sie geraten wieder in Vergessenheit...
 
@herbhollywood: So wie bei der NPD, hä? :-) Nein, nicht über sie zu reden allein reicht nicht, die politische Auseinandersetzung ist wichtig. Wenn alle demokratischen Parteien damit mal beginnen würden, wären extrem rechts/links bei weit unter 5%. Das Totschweigen der Probleme unserer Demokratie hilft den Extremen... was im Übrigen nicht das erste Mal in der deutschen Geschichte so ist...
 
Wenn ich hier immer dieses pawlowsche Gekeife gegen die Linken höre, muss ich mich doch etwas wundern.
Wo bitte bleibt denn mal ein einziges kritisches Wort gegen die einzige Partei die wirklich gefährlich ist und dieses Land als einzige wirklich zu Grunde richten würde?! Die NPD und ihr brandgefährliches gut organisiertes Umfeld! Das ist die wirkliche Seuche in diesem Land, und nicht die Linkspartei. ....OK, die Linken würde ich auch nicht wählen aber werden aus deren Umfeld etwa Menschen umgebracht oder auf Intensivstationen "gestiefelt"?? Nein, sicher nicht. .... Und darauf hin zu weisen, mit dem brauen Pack und dem NS im Internet sensibel umzugehen und wachsam zu bleiben, halte ich für dringend geboten. Diese Bande ist da nämlich glänzend vernetzt und organisiert. ..... Eine Anzeige gegen Wiki ist natürlich eher der falsche Ansatz.
 
@Kugelsicher: (+)
 
@Kugelsicher: Darum gehs ja aber hier garnicht. Es geht ja eben nur um die Zensur bei Wikipedia durch eine Person einer linken Partei. Warum sollte jemand in dieser News gegen die NPD wettern, wenn die doch garnicht hier das Thema ist? Und ob "links" jetzt unbedingt soviel besser ist als "rechts" wage ich leicht zu bezweifeln. Ich darf an dieser Stelle nur mal an bestimmte Straßenschlachten erinnern, die von linken Gruppen ausgeübt wurden. So sozial, wie sich alles auf der einen Seite gibt, so gewaltbereit und Staatsfeindlich ist man dann wieder auf der anderen Seite, wobei sich die offiziellen Parteien ja immer von den gewaltbereiten gruppen distanzieren. Und der Background von Links, ist auch ziemlich armselig: Siehe DDR oder Sowjet-Un1on. (Warum ist das Wort Un1on hier nicht erlaubt?) Für mich sind beide Seiten gefährlich. Wirklich nutzbar ist nur das in der Mitte.
 
Och, ich halte die CDU derzeit für weitaus gefährlicher als die NPD. Inwiefern bedroht die NPD derzeit konkret unsere Verfassung? Gar nicht, aber sie KÖNNTE? Aha!
 
Meine Fresse! Da kriege ich echt einen dicken Hals! Dieser ganze Mist "Ich verklag dich!" hängt mir eh schon sonstwo raus.
Aber dann die zunehmende Zensur, das kotzt mich noch viel mehr an!!! Wieso muss sowas aus Wikipedia entfernt werden? Es ist INFORMATION!!! Da steht nirgendwo "rechts ist gut" oder "wählt rechts, das sind die Besten"! Außerdem ist das unsere Vergangenheit. Damit wird man doch wohl mal abschließen können. Dafür fließt weiterhin noch Geld! Die Geschichte ist nicht lobenswert, aber deswegen sollte man sie nicht leugnen. Offen damit umgehen ist die beste Lösung (IMHO). Genauso wie die tolle Sache, dass Arcor YOUPORN sperren musste und jetzt noch auf Google-Sperrung verklagt wird. HALLO????

Das ist Zensur! Davon abgesehen, dass sich die Sperre eh ruck-zuck umgehen lässt, habe ich als Eltern-Teil dafür Sorge zu tragen, was meine Kinder können und dürfen! Der DSL-Anschluss wird nur an über 18-Jährige verkauft. Das ist doch wohl genug Kontrolle. Als Elternteil muss ich dann halt Filtersoftware einsetzen oder bestimmte URLs direkt im Router sperren. Und wenn ich keine Ahnung habe sowas vernünftig zu machen, investier ich halt mal 100,- € und setze eine EDV-Firma dran.

Von Schäubles "Ich will alles wissen, aber ich möchte ein abhörsicheres Handy"-Gequatsche fange ich lieber gar nicht erst an...

Zwei abschließende Worte:
ARMES DEUTSCHLAND!!!!
 
@Hacky2k: Kann dir nur zustimmen, da kommt auch irgendwo einfach die DDR wieder durch: Alles verbieten und zensieren, was nicht in das eigene Weltbild passt. Egal, ob es nun ein völlig neutraler Artikel ist oder nicht.
 
@Hacky2k: Da kommt halt die alte SED Führung wieder durch.
Alles wollen sie kontrollieren, was solls das es Geschichte wahr.
So etwas gibt es nicht und weg damit...Links Partei halt...
 
Die Roten waren ja schon immer so! Nix im Hirn aber immer am lautesten Schreien! Wir Deutschen sind besser als so manch lausiger Idiot.

Und was ist schon geschriebenes wenn man durch den Nebel der Lügen das wirglich Bösse erkannt hat.

ICH BIN STOLZ EIN DEUTSCHER ZU SEIN!
 
@praim:

Ahhhhh ja, sehr schön und ich freue mich wirklich über dein nationales Bewußtsein, obgleich Stolz auf eine Nationalität eher albern anmutet. Es ist ein geographischer Zufall, dass du ein Deutscher bist. Hätte Augustus, ein römischer Kaiser, Erfolg bei der Ausdehnung des römischen Reiches in Richtung Germanien gehabt, dann wärst du heute womöglich Italiener, Franzose, Brite oder was auch immer. Aber damit war unter Führung des Feldherren Varus auf römischer und Arminius auf germanischer Seite im Jahre 9 n. Christus ja bekanntermaßen Schluß, bei der die 17.,18. und 19. Legion des Augustus von Arminius in mehreren taktisch- militärischen nahezu perfekten Aktionen vernichtend geschlagen wurde. Oder da gab es 1683 die zweite sog. Türkenbelagerung, bei der die Osmanen Wien einnehmen wollten, wobei die Truppen des heiligen römischen Reiches als Sieger vom Platz gingen. Stell dir vor, die Osmanen hätten Wien genommen und sie wären weitergezogen. Dann wärst du heute eventuell Türke. Du siehst, es ist die Gnades des Schicksals, welche Nationalität dich erwählt hat. Insofern scheint mir das Wort Stolz in deinem erwählten Zusammenhang eher kindisch und oberflächlich. Aber jeder wie er kann sag ich immer........................

 
@praim: Ich bin der Meinung das einiges was die Rechten anprangern wirklich zutrifft. zB. die Überfremdung in Ballungsgebieten und die Tatsache dass es viel zu viele integrationsunwillige Ausländer gibt in unserem Land, die auf unsere Regeln, Gesetze und Kultur scheissen und auch noch schlecht von den Deutschen Reden obgleich sie vom Staat Geld abgreifen. Aber ich Habe auch die Meinung dass ich rechte Parteien wie die NPD nicht wählen kann weil sie einfach alle die nicht Deutsche sind aus unserem Land entfernen wollen und das geht entschieden zu weit. Es sind ja nicht nur alle Straftäter und Verbrecher. Auch wenn die Gefängnisse in Deutschland mit Ausländern gut gefüllt sind, gibt es doch auch die die anständig sind und sich integrieren. Diese kann man doch nicht einfach abschieben. Ausserdem werde ich den eindruck nicht los dass in der NPD zu viele Hohlköpfe sitzen die nicht einmal wissen was sie da eigentlich von sich geben. NPD nicht wählbar.
 
@praim: Stolz, einer Nation anzugehören die Menschen wie Schiller, Goethe, Kant, Mommsen usw. hervorgebracht hat, Ja. Aber nicht darauf ein Deutscher zu sein nur des Deutschtum willens.
 
Das Linke Pack ist auch Radikal.
 
@keiflin1

Vieleicht hast du recht wenn du sagst das Siege Schicksale sind. Es geht hier aber nicht um Siege sondern das zu verteidigen was man Liebt und was man erhalten will. Und ich hoffe bei allem Hass der uns Umgibt das es die Deutsche Sprache und Kultur noch in Tausend Jahren gibt. Das wir uns besinnen woher wir kamen und wer wir einst waren.

 
ein dicken + für praim ................... völlig deiner meinung!

egal wem man wählt ob links,rechts mitte oder was auch immer die lügen und das ausbeuten werden immer bestand haben sowie die politische koruption durch irgendwelche lobbys.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles