AMD haucht seinem Athlon 2008 neues Leben ein

Hardware AMD will seiner Athlon Prozessorfamilie im nächsten Jahr neues Leben einhauchen, auch wenn man mit den "Phenom" getauften neuen CPUs bereits die nächste Generation einführt. Dazu sollen alle verbleibenden Athlon-Modelle in einem 65-Nanometer-Prozess ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön :) Also dass AMD keine "neuen" Sachen mehr auf den Markt bringt das kann keiner sagen, ich finds gut wenn noch Modellpflege betrieben wird und Modelle kommen, die bei gleicher Leistung weniger Strom verbrauchen
 
@gonzohuerth: Sie müssen auf Level2-Cache verzichten, oder hat das keine große Wirkung auf die Leistung?
 
@gonzohuerth: ... alter Wein in neuen Schläuchen!?  :-)
 
@gonzohuerth: Stimme Dir da voll zu! Ich bin sowieso ein AMD-Fan und meine nächste CPU wird auch wieder eine von AMD sein. Ich hatte bisher nur Produkte von AMD und warum soll ich einen Hersteller wechseln, wenn ich voll und ganz mit ihm zufrieden bin :)
 
@gonzohuerth: Level2-Cache macht nur 1-2% an Leistung aus. Das kann man getrost vernachlässigen. Allerdings macht mir es Sorgen, da AMD generell schon auf sehr wenig Cache im Vergleich zu Intel setzt.. hoffe die Leistung kann trotzdem überzeugen und viele Unwissende werden nicht von dem niedrigen Cache abgeschreckt (wie hoch er auch immer sein mag)
 
@ CruZad3r: kann man so nicht sagen. Im direkten Vergleich Pentium E, und einem C2D der E6 Serie mit gleicher Taktrate. Ist der C2D je nach ANwendung bis zu 30 % schneller.
 
@muplo: Wie oft denn noch? Intel kompensiert mit dem im Vergleich zu AMD sehr großen L2 die Nachteile des nicht in die CPU integrierten Speichercontrollers. Da AMD den seit Jahren hat, brauchen sie deutlich weniger L2-Cache.
 
Gegen einen effizienten X2 mit einer geringen Leistungsaufnahme und attraktiven Preis habe ich partout nix einzuwenden.
 
ich sage es mal so, es ist besser als garnichts zutun und warten bis der Phenom läuft.
 
Lassen wir uns doch mal überraschen was das wieder für ein Fiasko wird.
Bin selber AMD´ler aber die Meldungen über AMD in der letzten Zeit sind Besorgnis erregend.
Mal schauen was spätestens in einer Woche in den News steht. AMD stampft die Idee gleich wieder ein oder sonst was.
 
Wenn man seine bezeichnungen einmal ordentlich strukturieren würde...man man man...wie wärs mit einer bezeichnung für den einsatzzweck und dann die taktfrequenz, anzahl der Kerne und der cache (z.B. office1822 für eine Office CPU mit 1,8 GHz mit 2 kernen und 2 mb cache und für hochleistungs cpus dann entsprechend zum beispiel power3648, für mobile und energieeffiziente cpus dann entsprechend andere bezeichnung vorne) dann muss man die bezeichnung nicht ständig wechseln...wenn sie meinen können sie ja noch die fertigungstechnik mit /65 für 65nm hinzufügen...so ist des nur noch verwirrend!
 
@fireblade310: Gute Idee, aber nicht zu Ende gedacht. Mit den Nummern würde funktionieren, aber mit den Bezeichnungen bekommt mann spätestens dann Probleme, wenn nach 2-3 Jahren die "power" CPU zur "office" CPU degradiert wird. Dann kommen sich die Namen in die Quere.
 
@kxxx: naja...fx heißt ja immer noch fx...ich mein wann ne cpurauskommt sollte man wissen und den status den sie da hat der gilt und ende...es ist nervig wenn ein und die selbe cpu alle 3 monate anders heißt...von mir aus nenne man sie weiter athlon, phenom, sempron und opteron...da weiß ich ja auch was gemeint ist...aber die zahlen die da stehen haben nichts mehr mit der cpu zu tun...das nervt einfach...ich informier mich für kunden über cpus und muss zwei wochen später wieder nach ner cpu mit den selben daten suchen nur weil sie die derweil umbenannt haben...das nervt
 
wenn AMD sich bald nix einfallen lassen, um wieder gescheit fuss zu fassen, gehen sie noch unter... eigentlich schade, dass sie im moment so schlecht dastehen. irgendwas läuft extrem schief. ich glaub auch nicht, dass die prozessoren, die neu ins programm genommen werden, mit den intel prozzis mithalten können. aber erste test´s abwarten...und dann erst dann spekulieren und diskutieren!!!
 
@outcry: Die ewige Schwarzmalerei nervt langsam. Fakt ist, dass AMD in Sachen Preis/Leistung durchaus mit Intel mithalten kann. Es sind ja nicht nur die Preise der CPUs, die da einfließen, sondern eben auch die der Chipsätze/Mainboards. Im Highendmarkt mag Intel ja momentan konkurernzlos sein, aber im Value-Segment wird AMD schlechter geredet, als sie eigentlich sind.
 
Haben die Athlon BE's ja nicht lange gehalten... Aber so wie's aussieht, werden sie ja nur in Athlon 4xxx umbenannt...
 
ich finde es ja immer gut wenn neues kommt, aber ich finde es echt schade das dass alles zu unübersichtlich geworden ist. Ich kann heute nicht mehr die Bezeichnungen und Taktfrequenzen vergleichen. Weder bei AMD noch bei Intel. Mich interessieren die angaben kaum noch.... Das einzige was da noch hilft ist die knall harte realität. Also Benchmarks xD. Da hat man dann einen (ungefähren) Leistungsüberblick!!!
 
AMD geht unter.
 
@Boon: Wohl kaum... AMD steigt auf... oder hält sich!! AMD hat wenigstens noch richtige qualität und vorallem ein super preisleitunsgsverhältniss.
 
@Boon: Du machst deinem Namen alle Ehre. Geh woanders trollen.
 
Hat der 5600+ dann einen Multi von 14,5? Wie sieht denn das dann mit 800 RAM aus, der taktet ja dann auch nicht mehr mit vollen 800 MHz, wegen krummen RAM-Teiler, also nur noch mit 725 MHz, wenn ich mich nicht irre...hmm nicht so schön.
 
@Tamos: ja das mit den krummen taktteilern bei den 65nm cpus ärgert mich auch. klar, so können die cpus besser unterschieden werden, aber es ist nicht sehr effektiv. am ende will wohl amd einen anderen fehler kaschieren? vielleicht funzen die brisbanes nicht richtig bei ddr2 800 . ein schelm, der böses dabei denkt...
 
hier ist die passende News zu dieser hier, wie Faust aufs Auge :)

http://www.tomshardware.com/de/AMD-Opteron-Barcelona-Phenom,news-240229.html

Die Barcelona/Phenom Auslieferung wird bis auf weiteres eingestellt...
Also man fängt wirklich an zu zweifeln, dass AMD das ganze überleben kann!
 
@mfg123: na dann drücken wir AMD doch mal die daumen!!!! was glaubst du was los ist wenn amd zurück geht? ich sach nur monopol. und das schlimmste: es wird wohl auch keinen mehr geben der daran kommt. Das sind jahre lange entwicklung. Ich denke nicht das da noch ne neue konkurenz kommt so schnell.
 
Ich vermute AMD will damit auf Masse setzen , möglichst viele billige CPUs zu produzieren die in der Masse für die CPU Sparte noch etwas Gewinn machen. Mit dem Phenom verdient man vorerst sowieso nichts.
 
von AMD hörste nur noch wollen wollen wollen...bekommen nichts mehr auf die Reihe.
Gut das ich zu Intel gewechselt bin.Schade um so eine gute Firma.Leider bauen Sie in der letzten Zeit nur noch Bockmist.
 
@BigJovi: Ich wage mal vorsichtig zu bezweifeln, dass du mit AMD wesentlich schlechter dran gewesen wärst. Die Unterschiede sind in meinen Augen marginal und für den Otto-Normalverbraucher, der eben nicht gleich immer die neuesten Modelle braucht, sowieso egal, da im Mittelfeld qualitativ sowohl Intel, als auch AMD gut sind. Ich würde an deiner Stelle nicht immer die Standard-Sprüche der Massen übernehmen, denn dort tummelt sich die Ahnungslosigkeit. Wer also objektive Aussagen treffen will, sollte die Lage, unabhängig von dem in seinem PC verbauten Prozessor, betrachten.
 
Nunja, kein Wunder. Mit "phenom" sind sie ja auch gehörig auf die Fresse gefallen ... Fehler in der Architektur, Performance mies, und dazu auch noch Lieferengpässe ... da würd ich als Marketing-Noob auch zurück bekannten "Athlon" greifen.
 
@djot:

Ja, 13% weniger Performance ist schon enorm, Fehler in der CPU treten häufiger auf, so auch beim Intel C2D da von bekommt der User nur selten was mit und wird durch Microcode Updates behoben bzw. durch einen Patch von MS im falle von Intel, bedingt durch den Fehler kommen die flotteren Pehoms halt erst Anfang nächsten Jahres, der Homeuser fährt im Moment eh noch bestens mit seinem Dualcore
 
Warum werden die Athlon 64 X2 6000+ und Athlon 64 X2 6400+ Modelle nicht mehr angeboten? Verlassen die jetzt völlig den Highend Bereich und überlassen dort Intel ein Monopol? Ich war früher mit meinem Athlon XP 1800, XP2400 und Athlon64 3000+ sehr zufrieden aber ich bin echt am Grübeln, ob ich mir jetzt nicht lieber einen C2D oder C2Q kaufen soll. Schade AMD... vielleicht wird's ja eines Tages wieder... die Hoffnung stirbt bekanntlich immer zuletzt.
 
@Pudwerx:

der 6000+/6400+ machen wohl keinen Sinn mehr da es den Phenom gibt die diese ersetzen und Anfang nächsten Jahres dann die schnellere Modelle kommen, der Phenom läuft ja auch auf AM2
 
@Pudwerx: Bin von Athlon64 3200+ auf Core2Quad umgestiegen. Hauptsächlich weil AMD den Ars*h nicht hohgekriegt hat (und immer noch nicht hochkriegt). Ich sag nur: Quad rocks!
 
@Pudwerx: @DennisMoore: jo: wenn man keine Ahnung hat einfach mal die F..... halten. Intel hat sichs natürlich erstmal einfach gemacht und zwei Doppelkernigs CPUS zusammen geflascht und bedenkt eins, Intel hat ein klein wenig höres Kapital als AMD :).. AMD hat einen echten 4Kernigen CPU konstruiert, also Hut ab vor dieser riesen Leistung. @ ALL: Und bitte eins noch, nicht immer alles so daher reden was "so alle Welt denkt", ein bisschen informieren tut manchen hier sicher auch mal gut :)
In diesen Sinne, Andi
 
@DonMartin: Intel hats einfach clever gemacht. Bewährte Technologie zusammengestellt um einen QuadCore zu bauen. Jetzt wird am nativen QuadCore gearbeitet und wenn der Ende 2008 fertig ist, kann man ihn auch kaufen. Ich würde übrigens auch den Hut vor AMD ziehen, wenn dieses Quad-Design auch nur ansatzweise gut laufen würde, tut es aber nicht.
 
Sockel 939 sollte wieder belebt werden !!!

 
@plus:

wozu, kein DDR2 (jetzt kommt schon DDR3), hab da mit einem Singlecore angefangen und ging bis zum X2 4800+ womit man jetzt noch sehr gut fährt, irgendwann muss halt was neues her, ist bei Intel noch viel schlimmer auch wenn zuletzt der Sockel der selbe bleibt braucht man Chipsatz bedingt doch ein neues Board
 
@plus: Trotzdem könnten sie hergehen und eine neue kostengünstige CPU rausbringen. Soviel bringt ddr2 und ddr3 auch nicht an Mehrleistung. Aber wahrscheinlich wird das vom Controller her nicht gehen. Der müsste dann neu konzipiert werden. Ist auch möglich, wenn sie ein paar Kunden mehr haben wollen. Trotzdem reicht ein a64 3000+ locker für einen Normaluser aus. Bei Spielen und Videorendern wirds halt bald eng ...
 
serh gut
 
@plus:Ich bin meinem 939er Sockel Treu geblieben:)Hab mir erst vor kurzem einen X2 4200gekauft:) In verbindung mit 2GB DDR 400 & ner GeForce8600GT ^^
Ok ich weiss,Nvidia *schäm*
Aber die Kiste rennt & rennt :D
Ich werde AMD Treu bleiben,denn AMD ist für mich einfach Sympathischer :)
 
Es wird ja immer lustiger bei AMD. Jetzt reaktivieren sie schon die alte CPU Generation um überhaupt noch irgendwas zu verkaufen *lol*. Nachdem der "Patch" für den Phenom ja Leistungseinbrüche von bis zu 50% bedeutet, wird diese Aktion traurigerweise wohl sogar richtig sein.
 
@DennisMoore: Troll wo anders!!! Vor allem wen man NULL Ahnung hat, so wie du.
 
@DonMartin: Ich troll nicht, sage nur meine Meinung. AMD war mal gut, aber mit dem Phenom/Barcelona haben sie richtig Mist gebaut und das könnte sie auf Jahre zurückwerfen. Wenn du das nicht so sehen willst, dann bitte schön. Viele AMD-Fans sind ja mittlerweile schon zur Einsicht gekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte