Fehler in Prozessoren bringt AMD in Schwierigkeiten

Hardware AMD hat bei seiner jüngsten Prozessorgeneration schon seit längerem mit Problemen zu kämpfen. Nun bringt ein vor einigen Wochen gemeldete Fehler in der TLB-Logik für den Level3-Cache neues Unheil für das Unternehmen. AMD liefert seine Server-CPUs ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm...sehr schade wie es mit einem Hersteller von wirklich guten Prozessoren anscheinend zugrunde geht...die AMDs waren mal echt gut...heute liest man eher nur noch Fehler oder das sie wieder nicht besser sind als Intel...irgendwoe ist das Konzept wohl falsch, bzw wurde etwas versämut...
 
@fireblade310: Der Fehler war dass sie sich zu viel auf einmal zugemutet haben. Eine Schrumpfung des Prozesses und die Entwicklung der neuen Architektur haben nicht reibungslos zusammengepasst. Daraus folgt nun dass der Phenom trotz vermeintlich vorteilhafter "nativer" QuadCore Struktur und integriertem Speichercontroller nciht schneller ist als ein vermeintlich rückständiger Core2Quad ohne integrierten Speichercontroller und mit weniger Taktrate für die Kommunikation zwischen den beiden DualCores. Der TLB-Fehler ist eine unnötige Zugabe, welche noch mehr Kunden abschreckt.
 
@fireblade310:

der C2D hat bzw. hatte auch Fehler, AMD lag Jahrelang vorn, nun ist halt Intel mal wieder an der Reihe aber erstmal abwarten wie sich der Phenom entwickelt, hinkt momentan zwar etwas hinterher aber der Preis stimmt und was nicht ist kann ja noch werden
 
Gefällt mir ja garnicht wie AMD in letzter zeit so abstürzt, war mit denen eigendlich immer zufreiden, aber Logikfehler sind schon n grober Schnitzer.
Da kreig ich persönlich n flaues Gefühl im magen wenn ich Richtugn Intel schaue. Keine lsut auf Monolitische Monopolstellungen :-(
 
@sotex: Hast ja nicht unrecht!! Aber bitte schreib mal gscheit!! Oder lass bleiben!!
 
@toby11279: Sieht nach einer Rechtschreibschwäche aus. Trotz der Fehler liest sich das aber immer noch angenehmer als dein Scriptkiddie-Gebrülle mit tausend Satzzeichen und verkürzten Sätzen. @sotex: NDS-Toolz? ^^
 
@ H4ndy: Jup, Legastheniker :-) hat aber nichts mit intelligenz zu tuhn ^^ studiere erfolgreich Informatik. Trotzdem sorry für die Fehler
 
@sotex: Ich hab auch ne LRS, jedoch hat sie sich gebessert... "Denn in giebt gibt es kein ie" etc.
Ich finde es immer dumm, wenn andere gleich immer hätzen müssen... Na ja, typisch Mensch...
 
@sotex:

Intel ist da auch nicht besser, da musste MS erstmal notdürftig nen Patch zur Verfügung stellen damit der anständig läuft, wobei davon genau wie bei AMD wohl kaum jemand was mitbekommen wird und wenn es durch ein Microcode Update gefixt werden kann ist das ja nur halb so wild
 
Oh man AMD.. wo fürt das mit dir noch hin oO Irgendwie gibts zur Zeit keine positiven news zu dir xD
 
Intel > AMD (flame)
 
@voodoopuppe: AMD>Intel
 
@Dr. Strangelove: Leider entspricht dies nicht mehr annährend den Tatsachen.
 
@swissboy: Wenn man die Innovationen betrachtet, entspricht das sehr wohl noch den Tatsachen.
 
@TiKu: Innovationen nützen nichts wenn man sie nicht vermarkten bzw. verkaufen kann.
 
Man hätte den Release der Chips verschieben sollen bis der Fehler raus ist.
 
@~LN~: Hat Intel mit den Dualcore auch nicht gemacht. Der hatte doch auch einen Fehler oder der hat ihn immer noch.
 
@~LN~: Man hat wohl den Fehler zu spät bemerkt, damit hätte man Unmengen von Prozessoren einstampfen müssen was wirtschaftlich nicht zu vertreten ist.  @Dr. Strangelove: Der Fehler bei den neuen AMD-Prozessoren scheint doch aber einiges schwerwiegender zu sein.
 
@ swissboy: Er ist nicht schwerwiegenderer. Die Fehler bei den Intel DualCores führen ebenfalls zu Abstürzen des Systems. Der Fehler tritt unter Windows allerdings nicht mehr auf, da Microsoft einen Patch hierfür veröffentlicht hat. Das wäre ja eigentlich die Aufgabe von Intel gewesen.
 
@swissboy: Der Fehler tritt beim Phenom auch nur unter ganz bestimmten Umständen auf und wie Dr. Strangelove schrieb, waren die Folgen beim Intel auch nicht schwächer.
 
@Dr. Strangelove: Da sich das Problem so beheben liess gab es für Intel keinen Grund Prozesoren einzustampfen. Wer schlussendlich einen Patch zur Verfügnung stellt kann der Anwender eigentlich egal sein, Hauptsache das Problem ist behoben.
 
@swissboy: http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1196897489
 
@TiKu: ... und was soll ein normaler Anwender nun damit anfangen?
 
@ swissboy:

ja wo ist also das Problem, bei AMD wird es halt durch ein Microcode Update behoben und gut, gefällt mir jedenfalls besser als mit nem Patch fürs jeweilige BS wie es bei Intel der Fall ist aber im Endeffekt wird da eh kaum einer (wenn überhaupt) was von mitbekommen da das nur unter ganz bestimmten Bedingen auftritt
 
Kriegen die eigentlich irgend etwas gebacken?
 
@rollyxp:

da sie die letzten Jahre zum größten Teil vor Intel lagen können sie anscheinend sehr gut Backen, Intel hat genauso Fehler eingebaut beim C2D, steht also 1:1
 
Das Ende ist nahe....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................Ende :P
 
@Antimon: Das war jetzt wirklich kreativ! (+)
 
AMD bittet um Geduld bei Normalnutzern??? Mal ehrlich, wenn ich nen Server brauche und ne entsprechende CPU dafür, dann brauch ich die eigentlich jetzt und nicht in zig Wochen... Wenn ein Hersteller etwas bestimmtes nich liefern kann, dann sehe ich mich als Geschäftskunde nach Alternativen um, die zwar eigentlich nur Intel heissen kann - aber allemal besser als hingehalten zu werden. Und was soll die sinnfreie Teilung in High Performance und Normalanwendung? Kann denen doch egal sein wie deren Produkte vom zahlenden Käufer benutzt werden - beide zahlen das gleiche und erhalten das gleiche Produkt... So kann man auch den letzten Funken Sympathie verspielen.
 
@Rikibu: Ich sag es doch. AMD/ATI hat keine Intelligenz in der Firmenpolitik. Entschuldigungen über Entschuldigungen und Hinhaltepolitik haben nichts in einer Marktwirtschaft zu tun. Was für Wischmopps tststs...
 
AMD ist so unfähig und inkompetent. Fehler über Fehler. Echt ein Wunder, dass AMD noch vorhanden ist. Auch der 3-Kern Krüppelprozessor kann den 2-Kernern nicht das Wasser reichen, obwohl diese schon über ein Jahr alt sind lol. AMD geh nach Hause du alte $cheisse. BTW hier: "In der Summe der Benchmarks stellte The Tech Report durchschnittliche Leistungseinbußen von 19,3 Prozent fest. Unter der Ausklammerung von synthetischen Benchmarks sank dieser Wert auf 13,9 Prozent. Den größten Einbruch mit 54,7 Prozent zeigt der Phenom 9600 mit dem TLB-Patch beim WorldBench - Firefox." - ich lache mich tot, solche n00bs, die gehören bestraft, bei so viel Unfähigkeit. AMD-Fansboys just stfu in advance losers.
 
@kleeene Fotz: Es geht auch ohne Leistungseinbußen: http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1196897489
 
Hoffentlich geht AMD nicht unter... und ATI muss auch ma etwas mehr an der Geschwindigkeit machen... Ohne diese beiden Unternehmen, können wir uns auf sehr hohe Preise für CPUs und Grafikkarten machen... :( ...garnicht gut...

edit: bevor jemand was sagt... ich weiss das ati zu amd gehört^^
 
@Crash1601:

so schnell gehen die nicht unter und die neuen 38XX Karten von ATI sind doch gelungen, mein Favorit ist die 3850, bietet mehr Speed fürs Geld und ist Stromsparend/Leise, die 3870 liegt etwas zurück aber hat auch Ihre Vorteile, auf jeenfall hat die Übernahme ATI sehr gut getan, die urspründlichen Modelle sahen nicht so gut aus und jetzt wird auch an Linux Treibern gearbeitet was seitens ATI lange vernachlässig wurde
 
Fehler in CPUs, Fehler in Akkus, Fehler in Festplatten oder MP3-Player, die mit Viren ausgeliefert werden, Fehler in Handys, Fehler in Rußfiltern etc . . . Fehler passieren bedauerlicherweise ständig und manche hat das schon in den Ruin getrieben. Da AMD aber gerade kräftig finanzgespritzt wurde und Abu Dhabi bestimmt kein Interresse hat, ihr Geld gleich wieder zu verlieren, werden wir wohl zum Glück noch eine ganze Weile etwas von AMD/ATI hören und sehen.
 
AMD ist so unfähig und inkompetent. Fehler über Fehler. Echt ein Wunder, dass AMD noch vorhanden ist. Auch der 3-Kern Krüppelprozessor kann den 2-Kernern nicht das Wasser reichen, obwohl diese schon über ein Jahr alt sind lol. AMD geh nach Hause du alte $cheisse. BTW hier: "In der Summe der Benchmarks stellte The Tech Report durchschnittliche Leistungseinbußen von 19,3 Prozent fest. Unter der Ausklammerung von synthetischen Benchmarks sank dieser Wert auf 13,9 Prozent. Den größten Einbruch mit 54,7 Prozent zeigt der Phenom 9600 mit dem TLB-Patch beim WorldBench - Firefox." - ich lache mich tot, solche n00bs, die gehören bestraft, bei so viel Unfähigkeit. AMD-Fansboys just stfu in advance losers.
 
@kleeene Fotz: ach ja? du hast also schon einen x3 getestet und mit einem x2 verglichen.
 
@kleeene Fotz:

hab bisher nur von dem einem Fehler gehört, mit dem TLB Patch ist mit kleineren Leistungseinbußen zu rechnen, so sehr wird sich das wohl nicht auswirken, warten wir erstmal ab wie sich das ganze entwickelt bisher schneidet AMD ganz gut ab wenn sie auch Intel momentan nicht schlagen können, einen 3Kein hab ich bisher noch nicht gesehen/geschweige denn Benchmarks aber AMD lag ja nun lange genug vorn irgendwann muss Intel ja auch mal wieder zum zug kommen
 
bei so komplexen gebilden, wie einem prozessor, ist es nicht einfach bei der entwicklung alle fehler zu erkennen. amd ist sehr innovativ und hat (leider) nicht so viele mitarbeiter und geld in der hinterhand, um schnell mal etwas neues zu (nach-)entwickeln oder zu verbessern. intel klotzt anstatt zu kleckern. wer weiss, was bei denen intern bei der entwicklung alles schief geht, aber besser kompensiert wird.
 
Es gibt da einen Artikel (http://techreport.com/discussions.x/13724) worin ein
Mitarbeiter von AMD zu diesem Fehler Stellung nimmt. Die wichtigste Aussage
ist eigentlich, dass man neue Phenom Prozessoren ohne diesen Fehler herstellen
will, die dann Mitte bis Ende des ersten Quartals 2008 geliefert werden können.
Das Problem ist dann wohl, dass AMD genau dann mit dem Penrym von Intel
einen "gleichwertigen Konkurrenten" hat.
 
Mal ehrlich, im Grunde genommen wetteifern AMD und INTEL darum, wessen CPU beim Normaluser sich am meisten langweilt. Sicher gibt es immer Spezialfälle bei CPU lastigen Spielen oder in der Bild- und Videobearbeitung, die jedes Prozent mehr an Leistung auch verwerten können. Solange eine Technologie der anderen aber nicht deutlich überlegen ist, regelt sich das alles über andere Merkmale wie Preis, Wärmeentwicklung und Stromverbrauch. Wenn man dann noch ein Gesamtpaket aus Chipsatz, CPU und GPU betrachtet, das gut harmoniert, ist es wahrscheinlich letztlich belanglos, ob eine Komponente 10% langsamer ist, als die vergleichbare beim Konkurrenten. Die Leistungsspitze mag zwar für das Image eines Unternehmens gut sein, das Geld verdient wird aber im low cost und mid range Bereich. Da kann ich keinen relevanten Unterschiede zwischen beiden Marken erkennen. Zur Klarstellung: Privat setze ich CPU's beider Marken ein, in meinem PC werkelt ein Athlon X2 und in meinem Laptop ein Core 2 Duo und die langweilen sich bei mir beide die meiste Zeit.
 
@mlambert: Du sprichst mir aus der Seele. Hätte es nicht besser sagen können. ein Plus von mir. :-)
 
@mlambert: Perfekt ausgedrückt und entspricht auch meinen eigenen erfahrungen. Davon mal abgesehen: Wer braucht denn heute schon tatsächlich 3- oder 4-Kern CPU's wenn die software und programmierer derzeit gerade erst mal lernen die dual-cores effektiv zu nutzen? Die reichen derzeit dicke und sind in der mehrzahl tadellos. Bis es denn wirklich nötig ist 3- oder 4-Kerne wirklich zu brauchen, dürften diese fehler/probleme längst gegessen sein. Fazit: Wayne - und wozu die aufregung!? Diese meldung taugt höchstens was für die n00b-kiddies und ihre üblichen hass-tiraden. Also: Auch von mir hiermit ein (+)... :-)
 
Die Nachricht ist doch Asbach-Uralt ... Und für alle, die auf AMD einkloppen: Intel hatte beim Pentium ebenso heftige Probleme mit der 1 Ghz. Marke ... so etwas kommt eben vor, wenn man wie AMD was WIRKLICH NEUES entwickelt -> Core2-Whopper ...
 
Eig ein Witz, aber bitte ^^ kauf ich halt Intel
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte