Office 2007 Service Pack 1 erscheint nächste Woche

Office Die Veröffentlichung des ersten Service Packs für Office 2007 steht kurz bevor. Nach einer nicht-öffentlichen Betaphase soll die erste Update-Sammlung für Microsofts jüngstes Büropaket nun bereits am kommenden Dienstag, dem 11. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finds irgendwie gut das bei den Office Updates nicht so ein Rumgetue wie bei Win gemacht wird. Die Releasen einfach n SP wenns fertig ist und basta. Das gefällt mir irgendwie sehr. Bisher hatte ich aber noch nie Probleme mit 2007er Office aber Bugfixes sind immer gut :p
 
@1+3+3=7: Das "Rumgetue" kommt meistens von den Anwendern und der (Online-)Presse, nicht von Microsoft selbst.  :-)
 
@1+3+3=7: Ich habe bis jetzt einen Fehler festgestellt: Der rechte Scrollbalken verschwindet immer mal. Muß man dann in den Einstellungen wieder aktivieren. Lieb wäre es mir allerdings, wenn verschwundene Funktionen, wie beispielsweise das Scannen, wieder aufgenommen werden würde.
 
@1+3+3=7: Noch nie Probleme??? Dann hast du noch nie WIRKLICH mit Excel gearbeitet, und Diagramme in Word eingefügt, oder Formeln... Wo dann plötzlich die ganze Zeile tiefgestellt ist...
 
@swissboy - wie recht Du hast. Vor allem - jeder ist immer gegen Microsoft - mir stehen die Haare zu Berge, wenn "M$" geschrieben wird. JEDER kann es ja besser machen als MS - wird nur keinem gelingen. Fast jeder setzt auf seinem Rechner MS-Produkte ein - aber zufrieden sind die wenigsten. Tztztz …. ich hab absolut keine Problem mit meinen Rechnern, auf denen MS-Produkte und WENIGE Programme von Drittanbietern laufen. Auch Vista (ohne SP oder sonstwas) läuft absolut stabil - solange ich nicht irgen ein billiges Tool oder Spiel installiere ….
Und jetzt der SP1 für Office 2007 - ohne monatelanges Gerede - "Devise, weniger Versprechungen, bessere Ergebnisse." - gut so.
 
Schön schön... ich bete, das sich an der Performance von Outlook ein wenig tut. Das Laden mit 5 angelegten Konten (3x POP3, 2x IMAP) und einigen wenigen RSS-Feeds (vier oder fünf) dauert bei mir ewig und eh nicht alles geladen und abgerufen ist, reagiert die Oberfläche zäher als das zäheste Steak... danach gehts, aber immernoch ein Unterschied wie Tag und Nacht zum eigenen Vorgänger.
 
@NewRaven: wie unser java lehrer zu sagen pflegte: wenn eine software zu langsam ist, neue hardware kaufen! :D
 
@NewRaven: Ist bei mir genauso
 
@gtifreak: Naja, also für den Rest des Office-Paketes reicht er ja offenbar... nicht zu vergessen, das das Office-Paket immernoch "nur" ein Office-Paket und nicht Crysis ist :) Desweiteren tritt dieses Problem auch bei Leuten mit absoluter HighEnd-Hardware auf und wenn dann auf so einem Rechner das oben angesprochene Crysis flüssiger "läuft" als Outlook, fang ich doch an zu zweifeln, obs wirklich an der Hardware liegt :D
 
@NewRaven: Hast du das Update eingespielt gehabt ? outlook2007-kb933493-fullfile-x86-glb . Unter Vista hilft hier Superfetch sehr , ich hab auch 5 Konten und kann nur eine geringe Trägheit bemerken.
 
@~LN~: Ja, das ist "leider" schon installiert - kam ja über Microsoft Update... brachte aber diesbezüglich nicht :( Naja, mal sehen, was und ob das SP da ein wenig hilft :)
 
@NewRaven: Ich habe einmal zwei POP3-Konten eingerichtet und unter einem anderen Benutzer (Windows) habe ich ein Exchange-Postfach. Mit den zwei POP3-Konten hab ich kaum Probleme. Da reagiert die Anwendung noch einigermaßen schnell - im Vergleich zu Outlook 2003 jedoch langsamer! Aber bei Exchange ist es im Vergleich zu Outlook 2003 ganz schlimm! Bei einigen tausend Emails dauert das Starten viel länger, die Ersteinrichtung (Download aller Emails) hat wesentlich länger gedauert als mit Outlook 2003. Das nervigste jedoch ist: Wenn der Exchange-Server nicht erreichbar ist (was bei Schlund/1&1 anscheinend nun zur Tagesordnung gehört), dann hängt sich Outlook 2007 jedes Mal auf und reagiert nicht mehr. Die 2003er Version hat sich einfach nicht verbinden können und man konnte sofort mit Outlook weiter arbeiten (alte Emails, Kalender, etc.)
 
"Stattdessen gelte jetzt die Devise, weniger Versprechungen, bessere Ergebnisse." -> ist der bessere Weg
 
@yf2l703s: Hätten sie beim Windows Vista SP1 auch so machen sollen.
 
@DennisMoore: Das ganze hin und her was sich hier und da verbessert geht größtenteils echt von der Presse aus. Die können von mir aus auch immer nur einzelne Updates rausbringen und jedes Jahr einfach ein Updatepack mit allem drin. Ist doch schnurz
 
@DennisMoore: Das Windows Vista SP1 ist voll im Zeitplan, daran gibt es sicher nichts zu meckern.  PS: ... bitte hier aber jetzt keine Vista-Diskussion!
 
@swissboy: Ich mein das ganze blabla rund um das SP1 für Vista tut überhaupt nicht not. Die sollen es einfach machen, testen (am besten wie bei Office auch geschlossen) udn dann releasen wenns fertig ist.
 
@DennisMoore: ... siehe mein Kommentar [o1] [re:1].
 
Exchange 2007 SP1 ist ja schon draußen, ebenfalls weit vor dem angekündigten Releasetermin.
 
@Lofote: Ja, ist schön wenn sie es schaffen eher fertig zu sein als angepeilt. Aber bitte nicht auf Kosten der Qualität. Will nicht sagen dass es Qualitätsmängel bei Exchange 2007 oder E2k7+SP1 gibt, aber wenn man noch Zeit übrig hat kann man im Prinzip auch noch intern weitertesten statt früher zu releasen.
 
Wer weis was? Da Microsoft so viel gegen Raubkopierer unternimmt.Wie sieht es eigentlich bei denen aus wo ein Illegales Office 2007 am laufen haben und das SP1 für Office 2007 installieren.Mir reicht als Normal User das Open Office.War ja nur mal ne Frage.Weis nicht ob das hier was zu suchen hat.bei den Betriebsystemen wird immer Remmidemmi gemacht und bei Microsofts Office hört man gar nix,obwohl Office mehr kostet als ein Windows.
 
@null.dschecker: Für Office (ab Office XP) gibt es die OGA-Gültigkeitsprüfung.
 
DennisMoore warum?Du baust ja auch nicht weiter am Haus wenns schon eher fertig ist!
 
@RedBaron: Bitte die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen, dann erkennt man auch den Zusammenhang der Kommentare.
 
Leider keine Unterstützung für ODF? Sehe ich das richtig? Wäre arg schwach...
 
@ebukadneza: würde mich jetzt schon sehr überraschen, wenn microsoft mit offenen armen auf openoffice zukommt ... . ich bleib weiterhin beim RTF-Format, in über 90% aller fälle reicht das aus, und es ist ein echtes austauschformat!
 
@ebukadneza: Für ODF gibts doch ein Plugin...
 
Ich finds super. Zwei gute Nachrichten an einem Tag. Auf it.im-bergischen.de stand nun auch das ich für meinen MAC das Office 2008 fast umsonst bekomme beim Release!! Und dann noch die Info das SP1 für mein PC Office kommt.... ein schöner Tag!
 
[darunter die Unterstützung für das .NET Framework 3.5] Das .NET Framework 3.5 hat noch ordentlich viele Bugs - so, dass VSTA x 64 Systeme nach der Installation nur mehr Blue Screen starten bzw. überhaupt nicht mehr booten. Da könnte sich M$ auch nochmals wichtig machen.

 
@Hannes Wien: Quark, ich nutze es seid der ersten Beta unter Vista64 und habe keinerlei Probleme damit.
 
Wäre super wenns mit des SP auch einen Preissturz gäbe...
 
@Matti-Koopa: Warum sollte ein Service Pack Einfluss auf den Preis haben?
 
Hat es ja nicht. Es wäre nur schön wenn es hätte. :)
Office (vor allem Share Point Designer) ist mir einfach zu teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles