Ende des Preiskriegs zwischen AMD & Intel absehbar

Hardware AMD und Intel versuchen sich seit Monaten immer wieder mit neuen Preissenkungen zu unterbieten. Zumindest für AMD hat der brutale Preiskrieg mittlerweile schon negative Folgen, da das Unternehmen mit großen Verlusten zu kämpfen hatte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut. Wäre schrecklich wenns nen Monopol ergibt durch Intel. Naja trotzdem kaufe ich weiterhin lieber Intel CPUs ^^
 
@archiv: INTEL monopol? da hat intel sogar selbst angst vor ... würde dann nämlich nicht lange dauern bis intel zerschlagen wird
 
@archiv: immer das selbe hole verlogene geschwätz...informiere dich und denk nach,bevor du nur nach plapperst was schon seit jahren hier in die welt gesetzt wird. und schlicht weg falsch ist.
 
@archiv: Naja Intel liebt wohl mehr Firmen für sich zu bestechen.
 
@archiv:"...Naja trotzdem kaufe ich weiterhin lieber Intel CPUs..."
was für ein quark-statement. __-"lieber" ? -....meine güte.es geht nicht um LIEBER, oder ob intel schneller ist als AMD...hattet ihr nicht alle mal bwl oder sowas in der art inner schule ??...*koppschüddel*
...(edit) immer diese netiquette...im echten leben gibbet die auch nich,,, :-)
 
der Titel könnte auch lauten: Preismanipulation: Kritiker mutmaßen Preisabsprachen zwischen AMD und Intel
 
@sk0ooo: dann beschweren sich die leute aber, dass das topic zu reißerisch ist.
 
Ist ja nichts neues, auch früher haben sie sich aneinandergereiht um die beste Marge raus zu holen. Jetzt reicht es Intel halt einen schwachen Konkurrenten zu haben. Den darf man ja nicht aus dem Markt werfen, sonst hätten man ja ein Monopol und richtig Ärger. Ich sehe die Prozessorpreise schon steigen, auch im unteren Segment...
 
AMD hat sich da ja auch etwas übernommen. Ich gebe ja zu dass der eine oder andere Rechner von den günstigeren Preisen von AMD profitiert hat. Aber Qualität kostet nunmal Geld und wenn eine Firma in Qualität und Neuerungen investieren will brauch sie das Geld ebenfalls. Somit ist ein überzogener Preiskrieg eher schädlich. Irgendwie hat AMD das in der Vergangenheit wohl anders gesehen und auf Kosten der Neuerungen lieber die Preise gesenkt. Blöd gelaufen. Ich hoffe aber dass es für AMD noch nicht zu spät ist, denn irgendwo ist es eher die Sympatischere Firma wie ich finde.
 
@Tomarr: Apropo Sympathie - Intel hat im vergangenen Jahr 10 Mrd. $ Umsatz gemacht und 1,86 Mrd. $ Nettogewinn. Trotzdem wollen sie ihren Beschluss vom letzten Jahr, 14.000 Arbeitsplätze abzuschaffen, fortsetzen, um noch mehr Profit zu machen (Quelle: c't, Heft 23'2007). Nicht gerade sympathisch von Intel.
 
@Eshfire: Mal abgesehen von solchen sachen kommt AMD auch nicht ganz so arrogant rüber wie Intel, rein gefühlsmäßig.
 
@Tomarr:

die meisten Neuerungen bei CPUs kamen doch von AMD
 
@pakebuschr: Na sagen wir mal einige. Aber die entscheidenden Neuerungen kamen oft doch von Intel. Zumindest die die sich wirklich durchgesetzt haben. Nur selbst wenn AMD einiges an Neuerungen eingebracht hat, wie soll das weiter gehen wenn AMD durch den Preiskrieg die Prozessoren schon nach kurzer Zeit sehr billig anbieten muss? Das kann auf Dauer halt nicht gut gehen. Spätestens jetzt geht es eben halt auf Kosten der Entwicklung, und das ist nicht gut. Intel hat mit dem Core Duo und Core 2 Duo ganz gut vorgelegt, und wenn AMD nicht nur aufholen, sondern gar vorbei ziehen will kostet das halt ne menge Geld. Und gestern oder wann das war gabs ja schon eine News das AMD mehr so "Zwischenprozessoren" mit 3 Kernen usw. raus bringen will um überhaupt in einer Lücke am Markt bestehen zu können. Das ist schon ein recht deutliches Anzeichen dafür das sie momentan nicht unbedingt mit dem Hammerprozessor punkten können und dies auch in naher Zukunft nicht möglich sein wird. Sei es weil sie nichts in der Entwicklung haben oder aus Preisgründen.
 
@pakebuschr: "Das glaube ich nicht, Tim!"
 
Sind das nicht heimliche Preisabsprachen?! Die EU-Kommission müsste ihnen mal einen "Besuch" abstatten!
 
@angel29.01: ist mir gerade auch durch den Kopf geschossen: Preisabsprachen sind illegal...
Sehr schade zwar für AMD, aber was will man machen. Von VIA würde ich gerne auch öfters auf dem Prozessormarkt hören.
 
@angel29.01: ja mei.. da waren die halt mal zusammen joggen, passiert ueberall in der welt. und wer jetzt erstaunt ist das es preisabsprachen gibt, die nicht nachweissbar sind, dann fahrt halt mal zur tanke :)
 
So rettet Intel AMD vor dem Untergang. Liegt ja auch in Intels interesse das AMD weiter besteht. Klar ist ja wohl, dass AMD bald pleite ist wenn sie weiterhin Dumpingpreise für CPUs veranschlagen (müssen).
 
@DennisMoore: Wieso liegt es in Intels Interesse, das AMD weiter besteht?
 
@Dr. Strangelove: Weil Intel sonst die Zerschlagung aus kartellrechtlichen Gründen droht. (siehe AT&T)
 
@ Gorthol: Wieso droht Intel die Zerschlagung, wenn AMD Pleite geht? Wenn AMD also Pleite gehen sollte, dann wird Intel zerschlagen. Aber was kann Intel denn dafür, wenn die Pleite gehen? (was ich übrigens nicht begrüße)
 
@ Dr. Strangelove: Da Intel dann ein Monopol hätte und deswegen zerschlagen werden würde.
 
Na weil Intel dann ein Monopol hätte und das nur negative Auswirkungen für Intel bedeuten würde, also wird Intel alles dran setzen AMD am Leben zuerhalten - selbst eine geheime Finanzspritze unter der Hand wäre denkbar...
 
@DennisMoore: richtig, wenn amd pleite is und vom markt wegis, ist somit intel das monopol und dann haben die richtig ärger. siehe microsoft :D. intel hat nich ohne grund aktien anteile von amd und umgedreht genauso, weil beide nicht untergehen dürfen da via und ibm nicht mehr wirklich tätig ist in diesem bereich.
 
Gut, dass ich mir vor kurzem nen neuen Lap gekauft hab. Mir sind niedrige Preise lieber.
 
@Kirill: Dann beschwer dich aber nicht das du vielleiocht mal entlassen wirst oder du selber nicht soviel Gehalt bekommst.... denn Geiz ist geil, nicht wahr und irgendwo muss ja gespart werden
 
@Kirill: Also, das ist ja jetzt mal eine total seltene Haltung. Respekt. Ich dachte bis dato, daß die Menschheit nur bei hohen Preisen einkauft. Mein lieber Scholli ! :-)
 
@dt. Wehrmachtsgeneral: (+)
 
ich sehe schon die nächste klage auf uns zurollen: "EU verklagt AMD und INTEL wegen illegaler preisabsprachen"!!. hat alles seine vor- und nachteile :)
 
Tatsache: Durch diese Absprache werden die Preise für CPU's steigen! Intel und AMD bilden also ein Kartell...

Mal sehen wann das Kartellamt zur tat schreitet
 
Ich für meinen Teil hab mir gestern erst ein AMD-System für 450€ zusammengestellt...
Motherboard AM2 (Phenom-tauglich von MSI)60€,
5000+ Black edition 105€,
Zalman CNPS 9700 CU Kühler 43€,
2GB DDR2 800 CL4 Ram 50€,
Radeon HD3870 181€
...ein günstigeres Intel-System mit gleicher Leistung hätte ich aufgrund der teuren Motherboards, die man da fürs übertakten braucht, nicht bekommen...
Bin schon gespannt, wie das System dann läuft!
 
@FloW3184: +20€ für ein Intel MSI Board ( P35 ) - 43 € für den Kühler, und schon hast ein Intel System das genauso, wenn nicht leistungsfähiger ist. Also, was redest du da?
 
@mrrossi: Du vergisst, dass man mit den P35-Boards einen extra Kühler für das Mainboard (wird durch zu hohen FSB zu heiß sonst) und extra 1066er Ram braucht... 2GB 1066er CL4-4-4-12er Ram kost n ARSCH voll Geld! (130€ aufwärts) Kurz: Nö! -Ich hab für die 2x1GB DDR2 800 CL4-4-4-12 rund 50€ bezahlt... Dafür kann ich auchnoch bequem über den Multiplikator übertakten!

Edit: Ach ja... CPU... Die kosten bei Intel im Vergleich zur Leistung auch mal n paar €uronen mehr, als die 5000+Black Edition...

Immer diese Rassisten *g*
 
"Nach Angaben der Marktbeobachter der Firma iSuppli ..." - Sind das solche Möchtergern-Experten wie die Wirtschafts-Waisen, die alle zwei Monate ihre eigenen Prognosen korrigieren müssen und jeder Andere mit seinen Schätzungen richtiger liegen würde ... ? Na dann ist ja gut ...
 
Also eine Geldspritze von Intel hat AMD in nächster Zeit ischerlich nicht nötig, da sie diese bereits vom Emirat Abu Dhabi erhielten.
Und was die Sympathie angeht...betrachtet euch nur mal die vergangenheit.
Intel hat stets versucht die käufer zu täuschen.
Wenn AMD einen neuen Prozessor rausgebracht hat, hat Intel eine ältere Version "modifiziert" (nicht immer zum besseren), und diesen als komplett neuen besseren chip verkauft.(Ich spreche hier von den anfängen noch in der Steinzeit :D)
Damals wussten sie dass sie die Käufer so ausnehmen konnten da niemand so wirklich ahnung von dem zeug hatte.
Und des versuchen se nach wie vor wenn mans genau betrachtet...nur nicht mehr ganz so stümperhaft.
 
Ich sehe es schon kommen... das ist dann wie mit Handys.. Immer mehr, immer neuer, immer mehr Fehler weil nicht mehr soviel getestet wird
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.