Französische Behörden wollen Abschaltung von eBay

Internet & Webdienste eBay ist auch in Frankreich seit Jahren aktiv - möglicherweise aber nicht mehr lange, die für Auktionshäuser zuständige Regulierungsbehörde will das Online-Auktionshaus schließen lassen. Angeblich operiert eBay in unserem Nachbarland ohne eine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In Zeile 5 bitte mal aus "entsprechen" ein "entsprechende" machen :)
 
@aecro: Und im 3. Absatz bitte "die Behörde"
 
@aecro: da behörde... klingt doch cool^^
 
Stimm ich zu, da Behörde bitte lassen... :)
 
@aecro: nim du bist der beste. Online-Brokerei
 
@aecro: Ich präsentiere, das Ubersoldat. Zitat aus "Return to Castle Wolfenstein". :)
 
Das wird ein teurer Spass für ebay und wenn das Portal abgeschaltet wird auch für alle Händler die nur über ebay verkaufen. Mal schauen was das Gericht daraus macht. (Diese Machtgeilheit der Behörde erinnert mich grade an den Polizisten von Dr. House)
 
@Mudder: Dr. House Rox!
 
@Mudder: Ja es kommt dem Polizisten von "Dr. House" schon sehr nahe.
Aber sollte die Behörde wirklich so verfahren wie der Polizist bei "Dr. House", dann wird es egal sein, was eBay macht, es würde sowieso nur zu deren Nachteil sein.

Dr. House rocks :D
 
@Psychodrummer: dann bekommt die behörde ebenfalls n thermometer in den arsch geschoben :P....
 
voll geil die machen´s richtig.
 
Also ich kann mir das nur so erklären, dass da jemand einen Hass auf ebay hat weil er immer in der letzten Sekunde überboten wird....^^
 
find ich geil die sollen den §$%&/ mal kräftig in den §$%%&&/ treten, damit ENDLICH mal mehr für die sicherheit getan wird
 
In ebay muss an manchen Stellen wirklich aufgeräumt werden. Ständig tauchen bei Auktionen diese pseudo-juristischen Sprüche auf von wegen "Haftungsausschluss wegen neuem EU-Recht" oder "Gewährleistungsausschluss wegen Privatverkauf" (Quelle: "Das neue Lexikon der Rechtsirrtümer", Dr. jur. Ralf Höcker). All diese Klauseln sind heiße Luft und werden trotzdem von Auktion zu Auktion weiterverwendet, womit die meisten Käufer in die Irre geführt werden. Diesbezüglich sollte ebay seine Kunden im Sinne des Kundenschutzes aufklären.
 
@Eshfire: Sei froh dass das keiner gelesen hat! Du kannst doch nicht Millionen von Menschen aus Ihren Träumen reißen. :-) nee, ist eher traurig, also :-(
 
@Eshfire: Sei froh dass das keiner gelesen hat! Du kannst doch nicht Millionen von Menschen aus Ihren Träumen reißen. :-) nee, ist eher traurig, also :-(
 
Richtig so, zudrehen den Saftladen. Bei eBay wird mehr beschi..en als auf einem türkischen Basar. Und die eBucht drückt sich weitestgehend aus der (finanziellen) Verantwortung.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich kaufe und verkaufe seit mehrern Jahren bei Ebay Artikel und bin noch nie beschissen worden!? Irgendwas musst du falsch machen...^^
 
@>chaos: War klar dass der Spruch kommen würde.
Ich verkaufe oder kaufe bei eBay übrigens gar nix, interessiert mich einfach nicht der Saftladen. Übrigens, so toll kann eBay auch nicht sein wie du tust, sonst würden nicht hunderte Foren mit zig tausenden Beschwerden überquellen, die alle diese Firma betreffen
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich bin froh das es ebay gibt....so günstig wie dort kann man nirgends einkaufen....wer beschissen wird ist meist auch selber Schuld...Ich kaufe nur von Leuten mit mehreren 100 positiven Bewertungen..
 
@Der_Heimwerkerkönig: Solltest vll selber mal Erfahrungen machen bevor du flamest.. Gibt auch zig tausend Foren die Vista betreffen oder Office oder was auch immer. Gibt genug Boons die mit den verschiedensten Situationen nicht klarkommen... Wenn man einfach zu doof ist dann wirst auch beim Flohmarkt nebenan gelinkt :)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ein gesundes Vorurteil erleichtert doch jede Entscheidung, oder? Niemand behauptet daß eBay vollkommen schmerzfrei ist, aber mit ein bisschen Grips in der Rübe kann man den Anteil der Probleme durchaus im Promillbereich halten was vollkommen akzeptabel ist. Was sind schon die vielleicht 80€ die ich bisher in den Sand gesetzt habe verglichen mit den sicher 5000€ die ich schon gespart habe!?
 
@Der_Heimwerkerkönig: "War klar dass der Spruch kommen würde. Ich verkaufe oder kaufe bei eBay übrigens gar nix, interessiert mich einfach nicht der Saftladen."... Is klar. Häng' Dir einfach ein Schild um "Ich weiß net bescheid aber ich hab 'ne Meinung!". Offensichtlicher konntest Du Dich net mehr blamieren :D
 
@ MaloFFM und die anderen Schlauberger: Man muss keine Henne sein und Eier legen können, um ein faules Ei als solches zu erkennen. Aber ich sehe schon, euer Motto ist, nix hören und nix sehen. Denn wie sonst wäre es erklärbar, dass ihr die dauernde negative Berichterstattung über eBay in den Massenmedien nicht mitbekommt? Und vor allem wundert es, dass ihr noch über keines der Beschwerde-Foren gestolpert seid, in denen sich täglich neue Leute über eBay beklagen. Ich würde an eurer Stelle lieber einmal das Wahrnehmungsvermögen etwas schärfen, bevor ihr hier von euren bisherigen Privaterfahrungen auf etwas schließt, das für euch allgemeine Gültigkeit zu haben scheint.
 
@Der_Heimwerkerkönig: schon mal was von "only bad news are good news" gehört? ich habe von ebay auch fast noch nie eine gute news gelesen! wenn ich es mir recht überlege gibt es fast keine guten news. bei ebay bewegen sich die probleme im promille bereich und die werden dann in news gepackt. wenn die alle gut gelaufenen auktionen eine news schreiben würden hätten wir hier jeden tag millionen von news das auktion xy gut verlaufen ist. du lässt dich von medien einfach blenden! solche leute braucht das land die alles glauben was der blechtrottel und narrenkastl sagen! du bist ein traumwähler der politiker nach dem moto sag ihm das, er macht dann das! klar gibt es bei ebay ein risiko aber mit brain 0.1 ist es leicht sie zu vermeiden! ich persönlich kaufe auch nur bei 100derten bewertungen mit hundert prozent und gesamt mindestens 99 prozent da ist es schon schwer einen betrüger aufzusessen.
 
es geht nicht um Auktionen, warum viele (auch ich) nichts von ebay halten... in letzter Zeit kam es vermehrt zu teils massiven Sicherheitslücken in deren System, die zwar alle relativ schnell gefixt wurden, aber trotzdem einen faden nachgeschmack hinterlassen...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also ich find ebay auch korrekt was die Preise und so angeht und hab auch jeder Menge gute Erfahrungen gemacht, aber die könnten ruhig auch mal was zahlen und die Sicherheit erhöhen. Bei dem Gewinn, dass die machen für ein ONLINE Auktionshaus und für DEN SERVICE ist eine Frechheit. Das kann nicht sein, dass jeder mit einer e-mail adresse gleich was kaufen kann. Es sollten Ausweiskontrolle und Bankbestätigungen ausgeführt werden. Diese Nigeria Betrüger und noch so etliche Deppen gibts leider schon zu viele davon. Ich wurde auch schon einmal übers Ohr gehauen trotz mehrerer Bewertungen. Aber das ist halt auch bisschen no fun no risk.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Oh Backe...wenn ich auf alles was ich so lese vertrauen würde....na da!!!Ich bilde mir meine Meinung meist selber und hab bisher nur positive Erfahrungen mit ebay gemacht...
 
@die eBay-Fans: Ich bilde mir meine Meinung auch nicht nur aufgrund von der medialen Berichterstattung sondern auch durch das Lesen von Forenbeiträgen in denen sich massenweise, und nicht nur vereinzelt, Leute über Dinge die im Zusammenhang mit eBay stehen, beschweren. Wer eBay klasse findet, der soll das tun. Ich vertraue eBay aus diversen Gründen nicht und diese Meinung wird man mir wohl gestatten. Oder ist das hier ein Kindergeburtstag, bei dem man den anderen zum Idioten erklärt, wenn er nicht der eigenen Meinung beipflichtet? Die Behauptung übrigens, die Probleme bei eBay bewegen sich nur im Promillebereich, beruhen auf Statistiken von eBay selbst, da erübrigt sich jeglicher weitere Kommentar. Das Grundproblem ist aber sowieso, dass eBay nicht jener Verantwortung nachkommt, zu der sie eigentlich verpflichtet sein müssten. eBay kassiert nur.
 
Im Prinzip korrekt, wenn es Regeln gibt muss sich auch Ebay daran halten - ob Ebay nun betroffen ist wird das Gericht ja klären, nicht die Behörde.

Das dumme für die Regulierer ist aber, dass es eine Internet-Platform ist - dann wird Ebay Frankreich halt dicht gemacht, und das ganze geht bei Ebay Belgien oder von mir aus Algerien (wo man auch französisch spricht) weiter...
 
wer sagt das er bei ebay alles billiger bekommt als woander der hat keine ahnung...... soviel dazu.
da ebay sich ja schon seit gründung jeglicher verantwortung entziehen will aber dennoch gebühren,provisionen verlangen sollten sie auch an gestzen bzw regeln halten und somit mit zur verantwortung gezogen werden können.
 
Also ich finde die Raktion der franz. Behörde gut. Tatsächlich übernimmt Ebay zuwenig Verantwortung. Ich sage jetzt nicht, dass jeder dort betrügt. Ganz bestimmt nicht! Aber es gibt doch eine grosse, und immer grösser werdende, Anzahl Betrüger bei Ebay.
Ich selber kaufe seit Jahren bei Ebay. Und bin erst jetzt, vor etwa 2 Wochen, einem Betrüger aufgesessen. - Als mir mit Hilfe der Community klar war, was abging, gabs auch sofort ne Strafanzeige. Aber das ist nicht das Problem. Das Problem ist vielmehr, dass Ebay die User weder wirksam schützen kann/will, noch die Geschädigten solcher Betrugsfälle komplett entschädigt.
Wobei das sehr einfach wäre: Ebay müsste nur, genau wie x-juggler.de ein Treuhandkonto zwangsweise einführen. Wenn jeder User dieses Konto verwenden MUSS, können betrügerische Vorgänge problemlos rückabgewickelt werden.
 
@Yoda_FDS: hatte auch schon treuhandkundenservice und ich kann dir sagen, selbst diese sind NICHT vor mißbrauch geschützt! wobei ein konto auf jeden fall betrugsfälle minimieren würde. hatte letztens ein profil: 20 bewertungen, 95% positiv aber in den bewertungskommentaren waren NUR positive vermerkt. wie passt sowas zusammen??
 
Bei mir war es so:
Ein Ebay-Verkäufer verkaufte grosse Mengen (50-100 Stk.) aktueller PC-Spiele zu unschlagbaren Preisen (Sofort-Kauf). Als ich bei Ihm bestellte hatte er 102 positive Bewertungen (100%) und war seit April 2004 bei ebay angemeldet.
1-2 Tage nachdem ich mein Geld überwiesen hatte, war der User abgemeldet und seine 94 positiven Bewertunen (er hatte in dieser Zeit 8 Negative erhalten) waren als "privat" unsichtbar.
Meine Nachforschungen, die von Ebay auf Grund von Datenschutz nicht unterstützt wurden, führten mich in die Community, wo dieser Verkäufer als Betrüger bekannt war.
Daraufhin erstatte ich Strafanzeige. Und gehe nun davon aus, dass ich auf mindestens 25 € sitzen bleibe.

Ich denke im Moment hat Ebay mit 2 Arten von betrügerischen Usern Probleme:
1. Betrüger die keine Ware verschicken und
2. Hehler die gestohlene Ware verkaufen.

Gegen die 1. Gruppe wäre ein streng geführtes Treuhandkonto sicher der beste Schutz (wenn auch nicht 100%ig, aber dafür würde es von seiten des Betreibers sicher eine Versicherung geben...). Schutz gegen die 2. Gruppe ist praktisch unmöglich. Hier müsste ein Eigentumsnachweis verlangt werden, der enteder bei korreken Geschäften nicht mehr vorliegt (Kassenbon entsorgt/verloren) oder bei Hehlerware gefälscht wäre...
 
Ist klar, eBay ist kein Auktionshaus^^ Dieser Verein kümmert sich einen Dreck um betrogene Käufer und lässt auch den Imitatehandel schon gewähren, klar bring ja ordentlich Provision ein. Wird endlich Zeit, dass die mal ihre Pflichten als Auktionator warnehmen!
 
@DyCE: da kannst lang drauf warten: deren strategie: wer sich bewegt verliert! soll heissen: bevor nicht ein gesetz/klage ansteht, scheren die sich einen schei$$dreck. bei denen zählt nur der profit (siehe VER-äpple)
 
Schon mal was von PayPal gehoert?! Mann mann mann...

Kaufst etwas... zahlst ueber PayPal... bekommst du die Ware nicht... wird das Geld wieder zurueck auf dein Konto ueberwiesen. Bis 500 EUR.

Ist mir auch schon passiert und nach paar Wochen war das komplette Geld wieder aufm Konto. Was will man mehr?
 
@unknown_user: schon mal was betrug bei paypal gehört? da waren ware UND geld weg...
 
@unknown_user: Paypal ist nur "Toll" für den Käufer, für den Verkäufer ist es der letzte Dreck (hohe Gebühren, lästiges hin und her wenn der Käufer einfach das Geld zurückfordert, ...).
Derselbe Spass bei schlechten Bewertungen, wenn ein Nuller willkürlich negativ Bewertet hast du den Salat, komplett entfernen der Bewertung geht nämlich nicht! Dazu kommt der lästige Spam von irgednwelchen "Elektronikgroßhändlern" aus Afrika...
Es wird endlich Zeit, dass der Staat den eBay Spinnern mal die Grenzen aufweist!
 
@unknown_user:
Du hast vollkommen recht. PayPal wäre toll, nur wie DyCE so schon andeutete, schaffen immer mehr seriöse Händler PayPal ab, da es einfach zu teuer ist. Insbesondere, wenn Du mit Paypal über Kreditkarte zahlst.

Ich hatte sogar diesen Sommer mal den Fall, dass eine Verkäuferin die PayPal-Zahlung ablehnte, bzw. zurückwies obwohl sie in der Auktionsbeschreibung und ihren AGBs PayPal als bevorzugt angab und in den AGBs auch noch das die bei PayPal verwendete Adresse angab. (Allerdings war bei den Zahlungsmöglichkeiten PP nicht genannt...)
 
ich finde eBay auch im höchsten maße unseriös und bedenklich, denen geht es nur um maximalsten gewinn- der kunde ist dabei völlig egal und wird bei auftretenden problemen im regen stehen gelassen.
PayPal der bezahdienst von eBay ist auch keinen deut besser. beim ersten problem fangen die an zu eiern und sicher ist nur das auch die richtig kohle machen.
ich selber bin schon durch paypal geschädigt worden.
nicht das ich jetzt sagen will, das ich im laufe der jahre nicht schon etliche gute schnäppchen bei o.g. Auktionshaus gemacht hätte. ja doch. - aber der geruch bleibt faulig.
jeder der das nicht sieht ist einfach ein träumer- und kann schnell der nächste angeschmierte sein. das ist nun mal die traurige realität.
 
Ich denke Ebay wird erst dann wirklich etwas machen, wenn sie auch belangt werden können und auf Grund einer solchen Vorschrift wie in Frankreich den entstandenen Schaden voll ersetzen müssen oder sogar wegen Hehlerei belangt (verurteilt) werden.

Erst dann tut es Ebay weh und erst dann werden sie das System sicherer machen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte