Nutzer sollen Google im Kampf gegen Malware helfen

Internet & Webdienste Seit einigen Wochen werden Googles Suchergebnisse immer häufiger von Internetkriminellen missbraucht, um ihre Schadsoftware an den Mann zu bringen. Durch diverse Tricks gelingt es ihnen immer wieder, ihre speziell präparierten Webseiten unter die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ganze wäre intressanter mit ein wenig Motivation in Form des Euros € ....:-)...genug davon haben sie ja..
 
@IIpersian_playaII: Das entspricht allerdings nicht der Web 2.0 Mentalität, die Google lebt. Die Suche und alle anderen Services von Google kosten einem ja nichts (abgesehen von der Werbung). Sogar so Pro-Tools wie Google Analytics sind kostenlos. Da kann man doch vom ein oder anderen User auch ein bisschen Aktivität abverlangen.
 
@Executter: Aber sonst gehts noch, wa? Die verdienen sich am Profilieren von Leuten ne goldene Nase und diese Leute sollen dann noch umsonst mithelfen etwas gegen Malware zu tun? Die Google-Services können dem einzelnen sehr viel kosten, und zwar das Aufgeben der Anonymität und der Privatsphäre.
 
@Moore: Du musst es ja nicht nutzen ^^ Wenn mir was auffaellt dann melde ich es halt... die 30 Sekunden kann man schon investieren in eine Sache die ich taeglich 30-50 mal (kostenlos) nutze.
 
Ein Integrierter "Melden-Button" wäre die beste Lösung :)
Kein Stress, keine Zeitverschwendung und schnell handzuhaben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen