1 Jahr Vista & Office 2007: Microsoft zieht gute Bilanz

Windows Vista Trotz aller widersprüchlichen Meldungen zieht Microsoft ein positives Fazit, was das erste Jahr seit Beginn der Verfügbarkeit von Windows Vista und Office 2007 angeht. Die neuen Versionen von Microsofts wichtigsten Produkten waren seit 30. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
über vista kann man sich streiten, aber office2007 ist wirklich gelungen. einfache menüstruktur, man findet alles recht fix und ist nicht in x-untermenüs verbraben
 
@muesli: Meinst du? Also ich hab erst gestern sehr lange danach gesucht, wie ich die damals in Excel 2003 ausgeblendeten Spalten wieder sichtbar machen kann. Und die Problemlösung hatte ich nicht innerhalb von fünf Minuten.
 
@ayin: es stimmt wohl, dass man sich umgewöhnen und manche dinge suchen muss allerdings wirst du bei 2003 oder so als du das erste mal danach gesucht habst es auch nicht direkt gefunden haben. Somit muss man sich die Frage stellen ob eine Person die beide Programme noch nie genutzt hat die Sachen in 2003 oder in 2007 schneller finden kann und ich denke, dass diese Person mit 2007 schneller zurecht kommt und man in 2007 Dinge schneller findet. Das du als Umsteiger erst mal genau so suchen musst ist natürlich klar.
 
@muesli: Dem muss ich zustimmen! Mit Office 2007 hat sich MS selbst übertroffen. Eine solche "Revolution" sollten sie auch mal bei Windows in Angriff nehmen. Aber leider (glaube ich irgendwo gelesen zu haben) hat MS wohl selbst Angst davor, bei Windows einen Rundumschlag zu machen. Die Gefahr damit auf die Schn... zu fallen ist ihnen wohl zu groß.
 
Das Zitat von Medion ist ja mal total dämlich. Natürlich haben die 2007 mehr Systeme mit Windows Vista verkauft als 2006, weil es 2006 noch gar kein Vista für Privatanwender gab!
 
@pool: Ich glaube eher, dass damit die Gesamtzahl der verkauften Systeme, unabhängig vom OS, gemeint ist. Das heißt, dass durch Vista mehr PCs in 2007 verkauft wurden, als 2006 (im Regelfall mit XP).
 
@tommy1977 "Wir haben [...] beim Verkauf von Notebooks und Desktop PCs >MIT< dem neuen Betriebssystem Windows Vista deutlich [...] zugelegt" Da steht 'mit dem neuen' und nicht 'durch das neue'.
 
@pool: Vielleicht undeutlich formuliert. Könnte man vergleichen mit: Wir haben MIT dem neuen Design ordentlich Autos verkaufen können.
 
Diese regelmäßig aufkommenden Meldungen zum hervorragenden Absatz von Vista wirken irgendwie wie Durchhalteparolen...
 
@Luxo: Diese regelmäßig aufkommenden Meldungen zum schlechten Absatz von Vista wirken irgendwie wie Hetzparolen um die Systemsoftware in einem negativen Licht erscheinen zu lassen.
 
...wo diese doch auch einfach unnötig sind. Vista steht für sich selbst.
Und da erkennt jeder, was es für ein Rückschritt ist.
Sicherheit geht okay, aber das hat XP mittlerweile auch.
Dafür hat XP ein realtiv zu verstehendes Bedienkonzept. Anders als Vista.
 
@ukroel: was versteht man bei der Bedienung von Vista nicht? Ich komm da super mit klar, hat sich zwar manches gegenüber geändert und man muss es erst suchen aber dann Finde ich es besser als bei XP (oder nicht schlechter)
 
Obwohl ich wahrlich nicht dumm bin (solange ich das selbst einschätzen kann), finde ich mich in Vista nur sehr schwer zu recht.
Es gibt zig Fenster für die Netzwerkeinstellungen, der Explorer gefällt mir überhaupt nicht und insgesamt wirkt alles einfach zu groß und wuchtig. Letztes ist natürlich rein subjektiv aber veranlasst mich mit den anderen Punkten zusammen jedem von Vista abzuraten.
 
@ukroell: Hä...hab ich ein anderes Vista als du? Was ist denn an Vista schwer zu verstehen? So viel hat sich ja nun auch nicht verändert. Außerdem kannst du Vista, zumindest optisch, so umstellen, dass es wieder aussieht wie XP...und da ist dann nichts mehr wuchtig.
 
@~LN~: ... laß es doch sein! Deine Kommentare sind nun wirklich keinen Deut besser, als die, die du zu bekämpfen glaubst ... *grins*
 
Die Sache mit Vista ist Selbstbeschiss: Sage nur Vorinstallierungen...
 
@tk69: Die Leute müssen es ja nicht kaufen, immerhin gibt es Fertig PCs mit Konkurenzsystemen, einmal Marke billig mit Linux und einmal Marke teuer mit MacOS.
 
Immer nach dem motto:Ihr braucht nicht flüchten den der Endsieg steht nahe :=)
 
@Geisterfahrer: du scheinst mir ein politisch, entgleister endsieg-geisterfahrer zu sein...
 
Eher ein verblendeter der von seinem Linuxgott den Befehl bekommen hat Terror auf die Windowsportale zu bringen.
 
@~LN~: Eher verblendet von GröFaZ, dem Größtem Fasler aller Zeiten __> Stallman
 
@Geisterfahrer: Nur gertoffende hunde beissen [is doch nur spass]MFG Geisterfahrer
 
nutze Vista seit fast nem Jahr und JA KEIN einziger Bluescreen gehabt!! Zuerst hatte ich es auf meinem alten Rechner installiert und seit 2 Monaten nutze ich das Vorinstallierte Vista auf meinem Dell und bin einfach (ausser einem klitzekleines problemchen) sehr zufrieden damit!
Happy Birthday :D
 
@royalfella: Und das klitzekleine Problemchen wäre?
 
Was sollen eigentlich diese wöchentlichen Bilanzen? Zumal sie meist abwechselnd gut und dann wieder schlecht sind.
 
@.omega.: erst lesen, dann schreiben... das ist die bilanz nach einem JAHR und das macht sehr wohl sinn
 
Und vor 1 Woche waren es 11,75 Monate...
 
dass office 2007 finde ich sehr gut gelungen,habe aber mit dem office noch so meine schwierigkeiten eine bestimmte funktion zu finden!
bei windows vista streiten sich bekanntlich die geister,wobei ich die home premium edition auf meinem rechner drauf hatte:
AMD Athlon 2400+ (2 GHz) 1GB RAM, 80GB + 300GB Harddisk,
mit meinem Windows XP Home Edition SP2 bin ich vollkommen zu frieden&tendiere NICHT zu einem erneutem wechsel!
von mir trotzdem ein happy birthday...
 
... Microsoft kann ja den Absatz von Vista noch so enthusiastisch feiern - Fakt ist, das die Höhe der Anteil von WinXP, gemessen an der Gesamtsumme aller Betriebssysteme, zum gleichen Zeitpunkt um Längen größer war. Und genau da liegt die Krux - wofür Xp nur 2 Monate brauchte (Ablösung seiner Vorgänger von der Spitze), wird Vista wahrscheinlich noch ein halbe Ewigkeit brauchen - wenn überhaupt ...
 
@Thaquanwyn:

keine Ahnung wie lange XP dazu gebraucht hat, auf jeden fall deutlich länger, kann mich noch gut an die Meldungen erinnern wie schlecht sich XP verkauft, da gab es genau die selben Meldungen/selbes gemeckere, das wird anscheinend nur bei jedem neuen Windows mit Copy/Paste neu aufgetischt
 
als wenn microsoft zugeben würde dass sie sich selbst ins knie geschossen haben, da vertraue ich lieber einer unabhängigen studie und die sagen meistens ganz was anders. diese meldung dient maximal um fanboys ihre überflüssige neuanschaffung besser vergessen zu lassen.
 
@OSlin: naja jedes os hat so seine fanboys und dass die BILANZ von microsoft ist, is ja wohl klar oder würdest du als firma jemand anderem deine erfolge zeigen? ... und sag jetz nich das vista kein erfolg is dann lern lieber erst mal betriebswirtschhaft... mfg
 
Herzlichen Glückwunsch dem besten Windows aller Zeiten - OK war jedes Windows aber bei Vista scheint das zu zu treffen, zumindest in meinem Bekanntenkreis sind alle begeistert im Gegensatz zu XP wo der Beliebtheitsgrad erst langsam gestiegen ist aber jeder hat halt andere Vorlieben/Geschmäcker, finde es nur sch... das jedes Windows erstmal schlecht geredert werden muss, an Linux habe ich auch einiges auszusetzen, deshalb schreibe ich doch auch nicht unter jedem Artikel der von Linux handelt das es schrott ist, jedes BS hat seine Vor-/Nachteile und jeder hat die freie Wahl, Windows gibt es meist zum PC dazu und Linux ist sogar Kostenlos (Web/Zeitschriften) so das sich jeder ein Bild machen kann, einfach Live CD rein
 
"Wir haben insbesondere auch beim Verkauf von Notebooks und Desktop PCs mit dem neuen Betriebssystem Windows Vista deutlich gegenüber dem Vorjahr zugelegt" Haben die mehr PC´s und Notebooks mit Vista verkauft oder haben die alles teurer verkauft weil da Vista drauf ist? Vista ist ein Betriebssystem für Anfänger.Selbst bei abgestelltem Windowsdefender und der Systemwiederherstellung leiert ständig die Festplatte vor sich hin (Programme hatte ich keine installiert!).Die Installation von 28 Updates dauerte eine halbe Stunde!In XP ist so etwas eine Sache von fünf Minuten.Wie man mit so einem OS produktiver und schneller arbeiten soll ist mir ein absolutes Rätsel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles