Die EU macht DVB-H zum mobilen Fernseh-Standard

Die Europäische Kommission hat am heutigen Donnerstag angekündigt, dass DVB-H zum mobilen TV-Standard gemacht wird. Bereits im Februar soll die Entscheidung endgültig sein, allerdings stößt sie nicht bei allen EU-Mitgliedern auf Zustimmung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön!
Dann weiß ich nun was ich kaufen muss :)
 
Das ist blödsinn... DVB-H ist wirklich das unnötigste was man sich kaufen kann... UMTS HDTV ist angesagt... 1. viel mobiler... 2. stehen die masten schon... 3. wird DVB-H noch zusätzlich verrechnet... 4. auf UMTS funktioniert es schon seit ner ewigkeit, DVB-H muss sich zuerst noch richtig verbreiten...
 
@Screemon: du weißt aber schon, dass bei UMTS die Bandbreite geteilt wird und DVB-H Broadcasting ist? Wenn dann mal 100 Leute über einen Masten Fernsehen möchten geht UMTS/HSDPA in die Knie, bei DVB-H funzt alles. Weiters hast du bei DVB-H keine so großen Probleme, mehrere Kanäle einzurichten...
 
@gorko122: es gibt genügend nahezu zu viele UMTS masten (zumindest in städten)... und bei ner 7,2 MBit leitung, kann man schon ne menge aufteilen, so ein stream brauch nicht viel... auch mit NUR umts fähigen geräten ist es möglich streams laufen zu lassen, und das noch flüssig, wenn mehrere leute auf einem mast hängen.... das einzige problem ist die senderauswahl, aber dies wird auch immer besser... es gibt schon rund 20 sender... und es werden immer mehr
 
@ KarlKoch23: UMTS ist völlig ungeeignet. Die geteilte Bandbreite reicht nur im Augenblick, da kaum einer UMTS wirklich nutzt. Für ein mobiles Fernsehsignal benötigst Du ca 300 kbit/s (QVGA oder für CIF etwas mehr). Du kannst leicht ausrechnen, dass nur wenige Nutzer teilnehmen könnten. Wenn Du wie in Deiner ersten Mail geschrieben HDTV nutzen willst, dann vergiss UMTS. Nach Spezifikation brauchst Du für 1080i50 schon eine Bandbreite von 22-27 MBit/s und das liefert UMTS nicht mal für einen einzelnen Nutzer.
 
@timurlenk: bedenke...Mobile HDTV != HDTV... das fährt mit ner niedrigeren bandbreite, und quali.... mehr infos unter www.drei.at..
 
Komisch, mitunter die größten EU-Mitglieder sind gegen diesen Standart, trotzdem wird so ein schmu beschlossen. mir unerklärlich
 
@Short-Timer: gegen welche Art zu stehen bist du? Kann das aus Deinem Text irgendwie nicht rauslesen.
 
@wieselding: Haha.... köstlich :D So ein Kommentar fiel mir grade auch ein.
 
Die brauchen hier doch eh wieder 7 Jahre bis das mal in die kleineren Städte vordringt....
 
@tito_2000: Wieso gerade 7 ? Davon abgesehen geht's wohl mehr um eine flächendeckende Abdeckung und nicht die einzelner Städte. Es soll ja schließlich mobil sein :P
 
muss ich denn immer und überall fernsehn? sind unsere kinder nich schon genug verblödet und damit anfällig für werbung, konsumterror und co?
ich finde irgendwann muss ma schluss sein. paradox, einerseits hdtv und andererseits briefmarken fernsehn gegen geld... was will die industrie eigentlich?
ich wäre erstma für vernünftiges tv programm.
 
@Rikibu: Du sprichst mir aus dem Herzen ! DANKESCHÖN !:)
 
@Rikibu: Was die Insdustrie will ist doch klar. Geld. Sie befriedigt doch nur den Markt. Wenn keine Nachfrage da wäre würde die sich doch nicht darum kümmern. Was daran Paradox sein soll verstehe ich nicht. Es sind einfach Weiterentwicklung des normalen TV in unterschiedliche Richtung. Verkleinerung der Prozessorstrukturen und immer größere Server sind ja auch nicht paradox. Im Übrigen haben die Hardwarehersteller auch nichts mit den Conntentanbietern (TV-Inhalt)zu tun. Die Kritik das es aber auch wirklich zu viel TV sein kann verstehe ich. Aber das muss ja jeder selber für sich entscheiden und bei den Eltern ist einfach Erziehungskompetenz gefragt.
 
@Rikibu: Na, wo es jetzt doch die Fernsehprämie gibt, wenn ich Kinder statt in die Kita lieber vor den Fernseher setze, da brauche ich doch überall und immer Fernseher um meine Kinder ruhig zu halten. :-/
 
Und was passiert wenn es wie bei uns schon DVB-T gibt ?
Wird das dann plattgemacht und zu DVB-H gewechselt ?

Finde ich echt super weil ich jetzt schon nen Tragbaren DVD Player mit DVD-T habe. Soll ich den dann wegwerfen ?
 
@andi1983: hoffe net das man das wegwerfen muss. ich DVB-T mit Laptop im LKW und kann damit in fast ganz Deutschland fernsehen.
was ändert sich dann denn?
 
@andi1983: Warum solltest du deinen DVD-Player wegwerfen? Nur weil es einen neuen Standard gibt heißt das noch lange nicht dass du ihn auch benutzen musst. Außerdem ist DVB-H für Handys und andere Geräte mit sehr kleinem Display bestimmt. Dein portabler DVD-Player hat doch wohl ein etwas größeres Display als ein Handy...
@kazaar: Laptop + DVB-H(andhelds) = 1cm Pixel
 
Schön zu sehen dass sich die EU wieder einmal um die Regulierung der wirklich wichtigen Dinge des Lebens kümmert. Die Bewohner der Alpentäler von Bayern über Österreich bis nach Norditalien dürften sich aber möglicherweise ein wenig verar... vorkommen, wieder einmal. Auf deren Problem, nämlich den Schwerverkehr der ihnen das Leben zur Hölle macht, wird seitens der EU seit Jahrzehnten konsequent gesch... Aber was solls, Hauptsache neben dem Krümmungswinkel der Banane ist jetzt auch Handy-TV normiert.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Tja, das ist der Nachteil, wenn die EU halt nur zwei Leute hat. Hat sie nicht? Ist es etwa sogar möglich, dass viele Dinge parallel laufen? Dass sich um viele Projekte, Entwicklungen, Vorhaben, Planungen vielleicht sogar tausende Menschen gleichzeitig kümmern, aber der jeweilige Entwicklungsstand unterschiedlich ist? Nein, ich glaube nicht - sonst wäre das wohl Teufelswerk!
 
So viel ich weiß, ist DVB-H besser als DMB!
 
Warum nicht einfach DVB-T im Handy? Da komme ich einfach nicht hinter... Liegt das an der Bandbreite die DVB-T benötigt, oder sind die Bauteile einfach noch zu gross?
 
@Epyon83: Nach meinem Kenntnisstand setzt DVB-H auf DVB-T auf. Primär geht es da wohl um verbesserte/variable Bildkompression und Energiesparmaßnahmen
 
was soll denn der scheiß. was mischt sich die EU da wieder in sachen ein, die sie nichts angehen. irgendwo hört der spass auch mal auf. bis zu nem gewissen punkts machts noch sinn, weil manche sachen, wie naturschutz, flugsicherheit etc nur europäisch reibungslos und sinnvoll zu regeln sind, aber hier... hier wird nur ein markt homogenisiert. DVB-H ist halt etwas, was die großen europäischen Hersteller entwickelt haben. Damit wollen die doch nur den markt kapseln und die asiaten aussperren bzw denen das leben schwer machen. das hat doch nichts damit zu tun, was der kunde will, oder welcher der bessere standart ist. hier wird nur versucht ein heterogener markt mit wettbewerb, an dem auch außereuropäische unternehmen teilnehmen zu verhindern und den eigenen unternehmen wettbewerbsvorteile zu schaffen. und dafür sollte eine EU nicht sein. außerdem, wieso braucht man 2/3 um sowas zu VERHINDERN??? in der regel ists doch so, dass 2/3 die absolute mehrheit sind, DAMIT sowas kommt und nicht damit sowas fernbleibt... die EU mutiert zum totalen kontrollmechanismus, der sich in alles einmischt. bald darf ich wohl auch nur noch von in der EU geregelten zeiten kacken und mein haufen darf nicht größer sein als die eu norm...
 
@LoD14: Daß man eine 2/3 Mehrzeit zum kippen dieser Regelung benötigen soll ist wirklich mehr als seltsam. Wenn das stimmen sollte wäre es wirklich der Hammer, schließlich sollte in einer Demokratur immer noch die Mehrzeit und nicht eine 1/3 Minderheit das Sagen haben.
 
@LoD14: also als Standart hat sich glaube ich das normale stehen durchgesetzt, denn der Kopfstand und Handstand kann wohl nicht von jedem gemacht werden... @topic: was hast du denn gegen DVB-H? Baut auf DVB-T auf und ist besser als DMB. Nur weil dann der Chinesen-Schrott nicht kompatible ist? Wayne?
 
@LoD14: DVB-H ist DMB einfach überlegen. Es können wesentlich mehr Sender übertragen werden, und die Technik ist mit DVB-T verwandt, also fallen die Entwicklungskosten geringer aus. Und damit sich Märkte schnell entwickeln sind einfach Standards notwendig, siehe HD-Ready, VHS usw. Es vereinfacht die Entwicklung und hilft dem Verbraucher. Asiatische Hersteller haben übrigens schon lange DVB-H-fähige Handys im Portfolio, auch wenn DMB in Asien verbreiteter ist. Also werden keine Märkte abgeschottet und niemand benachteiligt. Die 2/3-Mehrheit ist aufgrund neuer EU-Verträge notwendig. Vorher hätte es einstimmig sein müssen, um solche Beschlüsse zu kippen. Erst informieren, dann denken, dann posten.
 
@gorko122: wenn das eine besser ist, setzt es sich eh durch, dann muss nichts von überstaatlichen organen als einzige möglichkeit definiert werden. das geschieht dann von selbst. uhnd ob jetzt 2/3 oder einstimmigkeit, es ist so oder so bescheuert, dass solche "beschlüsse" einer kommission abgelehnt und nicht bestätigt werden müssen.
 
@LoD14: Informier Dich doch erst mal über die Funktionsweise der EU. Wenn Du auf die EU schimpst, dann musst Du auf Deine eigene Regierung schimpfen. Die EU ist keine übergelagerte Instanz, sondern eine Gemeinschaft von Staaten. Vor der Entscheidungsfindung kann jedes Land ein Veto einlegen. Erst wenn Regeln verabschiedet sind, dann wird es schwieriger - aber dann hat das entsprechende Land vorher zugestimmt (wenn auch vielleicht einfach durch Nichtstun). Schlechte EU-Politik bedeutet, dass die eigenen Politiker unfähig waren. Es können keine Regeln gegen ein Land beschlossen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte