AMD zählt nicht mehr zu den großen Chipherstellern

Wirtschaft & Firmen Die Marktforscher von iSuppli haben ihre jährliche Studie über die Produktion von Mikrochips veröffentlicht. Laut dem "Preliminary Global Ranking of the World's Top-20 Semiconductor Suppliers in 2007" zählt AMD jetzt nicht mehr zu den "großen" ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
10 Jahre zufriedener AMD nutzer 10 Jahre reklamationsfrei und 10 Jahre alles was ich wollte wurde flüssig von AMD dargestellt.

wenn mein dualcore technisch überrundet wurde gibts wieder ein amd. wer motzt das amd hinterherhinkt der sollte sich mal fragen wie man für 110 euro ein aktuellen prozessor kaufen kann der alles schafft was das rechenherz begehrt.
 
Hey...12 Jahre Intel, 12 jahre reklamationsfrei und 12 Jahre alles flüssig dargestellt ... (alles flüssig...is klar...) ... Und nu?
AMD hinkt nunmal hinterher, das ist Fakt. Das hat auch nichts mit dem Preis zu tun - AMD hat technisch das nachsehen. fertig.
 
@kirc: da kann ich nur voll und ganz zustimmen
 
@kirc: Meine Erfahrung war dagegen nicht so gut. Hatte vor Jahren einen AMD und nur Probleme. Hatte eine Menge Probleme damit und deswegen bin ich auf Intel und einen P3 umgestiegen. Der lief 1a und seit dem nur noch bei Intel eingekauft und die Systeme danach liefen auch wie geschmiert. Jeder macht seine Eigenen Erfahrungen. Schade für AMD das sie aus den Negativ-Schlagzeilen nicht raus kommen.
 
@voodoopuppe: "AMD hat technisch das nachsehen" - soso, Stichworte: 64Bit in Schwung gebracht, Cool'n'Quiet, integrierter Speichercontroller, 1. richtiger Quadcore - das würde ich innovativ nennen
 
@kirc: Dann kauf dir nen E4400 für 80€, lass ihn mit 2,7GHz laufen und der ist so schnell wie derzeit der 6000+ :D und läuft einwandfrei. Wenn du noch mehr Leistung willst kannst ihn auch auf 3Ghz laufen lassen :D vorausgesetzt dein Board macht mit.
 
@kirc: 13 Jahre zufriedener Intel und Amd User! Mein PowerPC hat immer die momentan schnellste CPU! DH momentan Intel! Der 2.te hat momentan AMD! Aber ich denke wenn AMD weiterhin so hinterher hängen, auch bei den Grakas wird es wohl nix mehr werden mit dieser Firma!
 
@schnubbie: Hast recht nur was haben sie daraus gemacht? Richtig nix! Derzeit ist INTEL den AMD`s weit voraus und wenn sie nicht bald nachziehen dann gute Nacht. Selbst bei den Grafikkarten hinken sie mit ATI den Nvidia Modellen hinterher, auch wenn sie jetzt als erster wieder einmal XD DX10.1 in die Karten integrieren wird am Schluss weiter Nvidia die Nase vorn haben da kein Mensch DX10.1 jetzt braucht, und wenns soweit ist bringt Nvidia und auch Intel wieder nen Hammer raus.
 
@AndyW1987: Sie haben zwar vielleicht nicht die besten High End Modelle, aber in den unteren Segmenten reißen sie es raus und dort wird das Geld gemacht. Die Phenoms mögen zwar langsamer sein, aber sie sind auch günstiger. 10% weniger Leistung, 10-15% günstiger. Und wieviele Leute übertakten? Das sind zwar einige, aber nicht die Masse. Genauso sieht es mit ATI aus. Die HD3850 bzw 3870 sind gute Karten, günstig, stromsparend. Und gut, die DX10.1 sind Marketing, aber alle anderen machen es genauso. Außerdem war es schon immer so, mal sind die einen auf dem markt führend, aml die anderen. Und hört bitte auf zu denken das AMD einfach mal so hops geht, das ist Unfug³
 
@AndyW1978: Mhhh... wie kann man NVidia loben, weil sie technsich die nase vorn haben, aber denselben Sachverhalt bei AMD ins Gegenteil verdrehen? Stichwort 'DX 10.1 braucht niemand' ... DX 10 brauchte man auch nicht, als NVidia mit der 8800er kam.... :P @Topic: Habe sowohl mit Intel als auch mit AMD gute Erfahrungen gesammelt. Letztenendes gehe ich nur noch nach dem Preisleistungsverhältnis. Rechnen können die CPUs beider Hersteller. :D
 
@scnubbi: wo kann man den denn kaufen den echten quad? laut DigiTimes wird er auch nicht vor einem 1/2 jahr rauskommen! und da gibt es von intel wieder bessere!
 
@cyberpirate: Komisch, mein PC Händler an der Ecke hat einen 9500er im Laden
 
@kirc: Ich habe eigentlich gute Erfahrungen mit AMD und Intel gemacht. Aber
egal wer welche Erfahrungen gemacht hat, wichtig ist doch nur eines und zwar
das es zwei Anbieter von Mikroprozessoren gibt. Ich möchte mir gar nicht
vorstellen, was eine aktuelle CPU kosten würde, wenn eine Firma den Markt
beherrschen würde.
 
@kirc: seh ich genauso. ich hatte seit ich meinen ersten PC hatte noch nie nen Pentium.
Angefangen hab ich mit K7 bis jetzt zum AMD 5000+ und ich bin megazufrieden damit.
mein schwager hat nen Pentium der is miier langsamer als meiner
 
@ AndyW1978: Und Du verlierst mit dem Übertakten die Garantie für Deinen niegelnagelneuen Prozessor. Das sollte auch gesagt werden und jedem bewusst sein !
 
@voodoopuppe
oh ein Intel-fanboy hat gesprochen .... wenn du keine ahnung hast halte doch einfach mal dein mundwerk!
 
@Impitus was hat das mit keine AHnung zu tun? Er sagt es wie es ist. Das AMD in der Lage ist Anwendungen / Spiele flüssig zu berechnen bestreitet niemand. Intel kann es nunmal besser, das ist keine Ahnung, das ist Fakt. Sagt ja niemand das man deshalb unbedingt intel braucht um flüssig zu spielen.
 
@voodoopuppe: Wenn es AMD nicht gegeben hätte, würdest du keinen Core 2 Duo für vergleichsweise wenig Geld kaufen können . Dann wären wir jetzt bei Pentium 5 mit 1 GHz für ca. 1500 Euro. Des weiteren hat wohl lange Zeit AMD den technischen Vorsprung bei CPUs gehalten, das alleine ist schon ein Armutszeugnis für Intel. Also, erst denken dann posten. Fertig.
 
@kirc: Klingt hier wie Schwanzvergleich. Habt ihr auch alle tiefergelegt Autos?

Als ob ihr euch jeden Monat einen neuen Proz kaufn würdet.
Beide Marken haben Vor- und Nachteile. Am Stichtag des Prozkaufs entscheidet dann Budget, Stromverbrauch, Abwärme,Test und das entsprechende Motherboard. Super Proz nutzt halt nichts wenn die Motherboard Chipsätze nichts taugen (was nur selten vorkommt).
 
@Zwerg14: Wenn es Intel nicht gegeben hätte, dann hättest du jetzt vlt. einen AMD K15 mit 333 Mhz ?! Wer weis? oh man, was für ein schwachsinniger Vergleich! Es gibt/gab nicht nur AMD und Intel...sagt dir evtl. der Name "cyrix" was? Ach ne, war wohl vor deiner Zeit ...
 
@schnubbie : Naja, die 64 Bit Architektur hat sich schon 1991 nicht durchgesetzt und 2003 genau so wenig...was sagt das jetzt also über AMD aus? Nichts Gutes befürchte ich ^^ Außerdem deine Aussage: "Und hört bitte auf zu denken das AMD einfach mal so hops geht, das ist Unfug" leider ist das kein Unfug...Heutzutage ist es kein Problem mehr einen Konzern einfach so "hops" gehen zu lassen...siehe AMD und ATI, hätten sie den Namen geändert wäre ATI jetzt "hops", wer weiß ob nicht irgend ein andere Konzern AMD aufkauft und "verschwinden" lässt.
 
@X3cCMD: Achso, deswegen sterben bald die 32-Bit Systeme aus, weil 64-Bit sich nicht durchsetzen konnte, verstehe... omg!
 
@narf!: Schwachsinn ... seit wann sterben die 32 Bit Systeme aus? Sicher unterstützt heutzutage die Hardware 64bit, aber auf dem Softwaremarkt nutzt wohl die minderheit 64bit Systeme!
 
@voodoopuppe: LOL. Du bist echt klasse! Selten so gelacht! Wenn es Intel nicht gegeben hätte? Cyrix? Verstehst du nicht mal die einfachsten Zusammenhänge? Naja, Fanboys halt :)

 
@cyberpirate: "laut DigiTimes wird er auch nicht vor einem 1/2 jahr rauskommen" In welcher Welt lebst du eigentlich?
http://geizhals.at/deutschland/a292917.html Also in unserer Realität ist er bei den Händlern verfügbar...
@TheLord: "Letztenendes gehe ich nur noch nach dem Preisleistungsverhältnis" Dem kann ich mich nur anschließen.
 
@Zwerg14: Na dann schieß mal los...ich bin gespannt!
 
@kirc: Also AMD war ne ganze Weile technisch ne ecke vor Intel, die haben zu P4 Zeiten, das was ein intel mit 3,2 Ghz gemacht hat mit 2Ghz gemacht und waren auch noch schneller.
Momentan sieht das ein bissel anders aus, was nicht heißen soll, dass es so bleiben muss
 
@voodoopuppe: Wie meinen? Du bist ein wenig verwirrt oder?
 
@Zwerg14: ... na dann erklär mir mal "die einfachsten zusammenhänge" ... ich will wissen, was genau du meinst :)
 
@voodoopuppe: Du weisst es doch selbst, na los, gibs zu!!!
 
@Hier in der News gehts n i c h t um Technik, Zuverlässigkeit usw. Hier gehts ausschließlich um Umsatz und der hat bekanntlich nicht immer was mit Qualität zu tun. Text bitte richtig deuten und lesen!
 
@Zwerg14: Los, mach hin ich warte immernoch ...
 
(Mindestens) 15 Jahre unzufriedener AMD Nutzer. Seit 386/40 immer mal wieder einen AMD-Prozessor verbaut. Alles Schrott, da zu einem AMD-Prozessor meist ein Schrott-Chipsatz (ja, auch der von nVidia war Schrott) von einem Fremdhersteller gehört. Seit mindestens 5 Jahren nur noch Intel (mit Intel-Chipsätzen) und null Probleme.
 
@Alter Sack: Schon dumm wenn man 15 Jahre unzufrieden ist und es immer wieder kauft. Zum Glück bist du ja jetzt bei Intel :)
Komischerweise hatte ich nie Probleme mit nvidia oder Via Chipsätzen, nunja, es kann auch vorkommen das der Fehler meistens vor dem PC sitzt
 
richtig, wenn mans nicht schafft nen PC richtig einzurichten oder sich nicht informiert und irgend ein Motherboard kauft, pech gehabt. Sei glücklich mit deinem Intel, ich hatte noch nie ein problem das bei AMD bzw deren chipsätzen lag :)
 
@ schnubbie: Ist schon klar, schnubbie. Wenn man an einen USB 2.0-Port ein externes Laufwerk anschließt und beim Raufkopieren von Dateien das Teil ständig abschmiert, dann sitzt das Problem vor dem PC. Schon klar. Nur komisch, daß es anderen Besitzern des Boards auch so ging, und das Laufwerk übrigens heute noch völlig problemlos seinen Dienst tut - allerdings nur an Rechnern mit Intel-Chipsatz.
 
@Alter Sack: Ich verwende ausschließlich nForce-Chipsätze mit AMD-CPUs seit nForce1. Die Rechner liefen seit nForce2 24/7 und es gab nie Probleme mit der Stabilität. Derzeit ist ein nForce 570 mit einem Athlon 64 X2 in Betrieb.
 
@Alter Sack: Schonmal dran gedacht das der Connector in dem USB-Plattengehäuse nicht ganz sauber tickt? Wirklich keine Ahnung aber über AMD meckern, sowas mag ich ja besonders! Das ist genauso als würde dein Rechner blinken und wenn in dem PC zufällig grade ein AMD-Prozi drinnen ist, dann ist der Schuld!
 
ich weiss garnicht was für probleme ihr habt... habe ein MSI K8 Neo4 Platinum (nForce4) und nen Opteron 180... ist zwar beides relativ alt... aber leistung ohne ende... habe mit nichts probleme... spiele werden schnell berechnet, designen ist kein problem - dank 7800 GTX... also ich kann AMD nur weiter empfehlen... sogar die alten modelle halten mit den neuen systemen mit... das einzige das bei amd nicht so gut funktioniert ist das kompilieren... aber naja... mit dem kann ich leben...
 
@Alter Sack:
eins kann ich dir sagen: DU HAST KEINE AHNUNG BZW. DU BIST UNFÄHIG EINEN FUNKTIONIERENDEN PC ZU KONFIGURIEREN/ZUSAMMENZUBAUEN !!!!......so einen geistigen dünnpfiff in einem derart kurzen kommentar sehe ich hier beinahe zum erstenmal. oder einfach ausgedrückt: es ist eine kunst, 15 jahre lang rechner zu schrotten, ohne etwas dazuzulernen.

____natürlich gabs bei amd viel müll (via-chipsätze usw.)...ABER - wer kauft sich denn diesen schrott?...ich hatte noch nie amd müll. weder zum overclocken (bei kumpels) noch bei mir ging jemals ne cpu hopps...geschweige denn sonstige komponenten !!__

__-wenn mans nicht draufhat, soll man es lassen__-also.,alter saCK, erzähl mir jetzt nicht, daß alle deine intelkisten nur deshalb nich geschrottet sind, weil es intelkisten waren :-)

 
@obiwankenobi: naja, aber schon blöd, wenn man erzählt, dass es keine Games gäbe, bei welchen die CPU wichtiger ist als die GraKa...ich glaube du bist derjenige, der es sein lassen sollte ...
 
Irgendwie ist diese Studie mal wieder .... hier werden Äpfel und Birnen miteinander verglichen.
 
hier gehts um chips im allgemeinen, nicht ausschliesslich nur um cpus :) also spart euch das amd vs intel geflame^^
 
@gtifreak: man sollte schon zwischen chips und flips unterscheiden xD
 
Überzeugter Intel Nutzer und trotzdem finde ich es schade was mit AMD und ATI passiert. Warum sacken die nur so ab?
 
ich nutze nun auch schon seit einigen Jahren einen AMD.ok abgesehen von der Hitze gibt es nichts dagegen zu sagen,er gibt ordentlich geschwindigkeit und das Preis Leistungsverhältniss ist unübertroffen.
 
@Andy1503: Hitze? Vor der C2D zeit gabs bei intel die Pentium4 CPUs, dagegen waren die A64 ein gefrierfach (^^) Und intel hat 4 Jahre gebraucht um den A64 CPUs (die schon 5 jahre auf dem buckel haben..) etwas entgegenzusetzen...mal von gewissen verträgen mit OEMs abgesehen, da waren sie ja gut dabei. Und im Mobilesektor konnten sie dank Pentium M gut mitmischen, der ist aber für den massenmarkt eher uninteressant.
 
Also wer behauptet das AMD schrott verbaut hat in meinen Augen null Ahnung.Ich hatte noch NIE Probleme mit einer AMD CPU ob nun auf dem Mainboard oder anderst.Ok es gab Probleme mit Via Chipsätzen aber ich sollte mal erwähnen das diese Probs auch mit Intel CPUs aufgetaucht sind.
 
@Andy1503: ja man muss schon sagen die K6 CPUs von AMD damals waren schon sehr buggy, da war ich schon froh nen P3 zu haben, aber nen P4 kahm mir nichts ins haus :)
 
stolz Intel-Kunde zu sein :D
 
@royalfella: Siehe einen Beitrag druner...ich wäre nciht stolz soetwas unterstützt zu haben. Auch wenn intel momentan die besseren CPUs hat, das gebe ich offen zu. Aber mit gefällt die Unternehmenspolitik nicht.
 
@Pixelmonster: Und Du kaufst Dir einen Rechner, weil Dir die Firma sympathisch ist? Geht's Dir noch gut soweit?
 
@Alter Sack: Nur mal zur Info: Eine Kaufentscheidung kann durch viele Gründe beeinflusst werden. Warum sollte die Sympathie bitte kein Argument sein, nur weil es nicht deinem Kaufverhalten entspricht? Überlasse es doch jedem selbst, wonach er entscheidet.
 
http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht_gesetz/2006/juli/kartellamt_amd-beschwerde_intel/
und: http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/284806.html?p=1

Amd hatte während den jahren, als sie die besseren CPUs am markt hatten einfach keine chance diesen vorteil zu nutzen, gegen intels finanzkraft waren sie machtlos!
Daher sind sie jetzt eben nicht grad auf der Höhe... Außerdem muss man bei der studie bedenken, AMD produziert nur chipsätze, cpus und GPUs...intel hat noch ein paar sachen mehr im angebot...
 
Nochmal zu Erinnerung ... Intel wäre heute nicht technisch überlegen, wenn sie nicht AMD-Technologie nutzen würden.
 
@skibbi: richtig! aber den "fanboys" ist es ja egal, hauptsache "intel" steht drauf -.-
 
Wenn man ausschließlich AMD-Technologie nutzen würde, dann wären die Prozessoren wohl nicht SCHNELLER ... erst überlegen, dann posten ...
 
man man man ihr macht hier nen gegeseitigen schwanz vergleich, mit eigentlich 2 unvergleichbaren "CPUs" (um die es hier ja eigentlich nicht ausschließlich geht, aber scheint euch ja auch egal zu sein) seid froh, dass die 2 hersteller so miteinander kämpfen, denn das drückt den Preis, stellt euch doch nur mal vor, AMD wär nun komplett weg von der Bildfläche, was meint ihr, was die aktuellen Intel CPUs nun kosten würden, so ziemlich ganz ohne Konkurrenz.....!Und nein ich werde nun nichmachen und noch großartig Posen, mit dem was ich hab, ich weiß nur soviel, ich bin mehr als zufrieden!
 
Ja ja, da haben sich hier einige früher mal ihren ersten AMD-PCs selbst zusammen gestellt, bzw. zusammenstellen lassen, und wenn er dann nicht richtig lief, wurde der AMD-CPU als Ursache verschrien. Gerade früher hat es oftmals Probleme mit Komponenten untereinander gegeben.
 
Schade, ich bin zwar sehr zufriedener Intel-Kunde, aber sollte ich ein Notebook, ein Mutlimedia-PC, ein Mittelklasse-PC oder einfach ein Office-PC kaufen, dann wähle ich AMD :)
Ich hoffe das machen auch andere, damit AMD stärker wird und wieder mit Intel konkurieren kann. Nur so können wir Kunden für uns bessere Preise erzielen. Ansonsten werden die Preise steigen und vor allem länger hoch bleiben.
Ich hoffe Intel wird nicht zum Abzocker und/oder Preisstreiber.
 
Seit 486 Dx4 nur AMD cpu´s genutzt, habe fast keine Prozessorgeneration ausgelassen: noch nie ein Problem mit den Prozessoren gehabt. habe meine Compis aber auch immer selber zusammengeschraubt...
 
am unsinnigsten sind doch die vergleiche die sagen das der pentium der stärkere rechenknecht ist.

jetzt sagt mir mal wann ein dualcore 6000 je an seine grenzen gestoßen ist, geschweige denn wo quad prozessoren ihre momentane daseinsberechtigung hernehmen.
und kommt jetzt nicht mit bildbearbeitung oder videoschnitt das machen 5% der anwender und die haben es auch schon mit 350mhz getan.
grad aus diesen grund weiß ich nicht warum ich nur ein pfennig mehr ausgeben soll für ein CPU der im Vergleich zum AMD "schneller" ist. mir doch vollkommen banane ob winrar 3minuten entpackt oder 3minuten und 4sekunden
 
da hatta recht (+)
 
@kirc: Sehr richtig (+) !! Bin selbst PC-Händler und empfehle allen, die den PC für Internet, office und ein Spielchen nebenbei brauchen, einen AMD X2 zu nehmen. Ein besseres Preis/Leistungsverhältnis gabs eigentlich noch nie....(Ausser vielleicht damals mit den Athlon XP 2400-2700) !
 
@kirc: Auch ein (+) von mir. Ich bin zwar auch Intel-User, weil ich Musik mache und sowohl in diesem Bereich als auch bei Video und Grafik Intel einfach die Nase vorn hat. Aber für den normalen Heimanwender, der auch nicht viel Geld ausgeben möchte, kann mit einer AMD-CPU nicht viel verkehrt machen, egal ob Internet, Office oder Games. Gerade bei Spielen hat ja auch die Grafikkarte ein Wörtchen mitzureden, was die Performance angeht. Da Spielt es eigentlich keine Rolle, ob man einen eingermaßen aktuellen Intel oder AMD hat.
 
Ich war früher auch Intel Fan nur als AMD in Deutschland die Produktion aufbaute kaufte ich mir auch einen AMD und seitdem bin ich super zufrieden mit meinem AMD. Und ich finde auch das man als Deutscher ein wenig drauf schauen, sollte das man Firmen unterstützt die hier überhaupt noch eine Produktion haben.
 
@andi1983: Bislang der beste Kommentar!!! Gerade das habe ich meinem Vater vor 3 Stunden auch gesagt. Intel investiert nicht in Deutschland, warum sollte ich dann Intel kaufen, wenn beide Hersteller gute CPUs produzieren und man nicht mehr benötigt?
 
iSuppli - scheint irgendwie zu Apple zu gehören.
 
@AndyW1978: Nvidia ist zwar stärker, aber finde ATI hat nen besseres Preisleistungsverhältnis. Wollte mir eine 7800 GS (300€) für meinen alten AGP Anschluss zulegen. Dann kam die x1950 Pro 521MB. Diese war meines Wissens besser und vorallem preiswerter (215€). Damit bin ich auch zufrieden. Werde wohl aber trotzdem bei einem neuen rechner die 8800GT nehmen :)
 
@hyper86: was aber nur daran liegt das die 8800 sich sehr abhebt von der konkurenz zumal der preisunterschied sehr dünn ist.
 
Also ich war auch jahrelang amd fan, meist stabile und günstige cpus. genau das was ein schüler damals brauchte. inzwischen bin ich zu intel gewechselt. der grund? preis/leistung stimmt in meinen augen einfach besser. da ich gamer bin, brauche ich auch viel leistung und da kommt intel mir einfach entgegen. ansonsten sind viele diskussionen hier ganz schön ins OT geraten ... oO
 
@benjim:
spielkind!
haste dual - Asus EN8800ULTRA/HTDP ????
auf welcher auflösung zockste? 2560x1600 mit 32 bit ???

ihr wißt wohl nicht mehr, worauf es bei nem game ankommt.
ich zock heute noch gern civilisation2 oder siedler2. aber davon kennste wahrscheinlich nur noch die namen, wenn überhaupt :-)

mit ner 1950er ati kann man lockerst jedes game auf 1280er auflösung zocken.
wofür braucht man 16x AA und 16x AIF ????

wenns dir nur um "klickibunti" geht, installier doch gleich vista auf deinem rechner...oooh. hast du schon? ..willkommen im teletubbieland! spiel weiter! aber erzähl mir nicht, daß es auf die CPU ankommt beim zocken!...das ist schlichtweg FALSCH!.
 
Es gibt definitiv Games, die CPU-lastig sind ... man oh man, soviel...naja egal
 
@ obiwankenobi : Hast bestimmt auch ein Trabi in deine Garage ?
 
Also ich werde IMMER AMD unterstützen, da ich seit ich den ersten PC habe NUR AMD nutze! Bin sehr zufrieden! Habe selber ein X2 64 6400+ "Black Edition" mit Windows XP SP2, 2 GB 667Mhz Ram und ner 8800GT XXX. Kann Crysis mit ALLES auf "Hoch" *FLÜSSIG* zoggen. Ausserdem heisst ja der Titel der News "..nicht mehr..." und nicht irgendwie "is weg" oder sowas. Ich glaube, dass sich das jetzt dann langsam aber sicher wieder ändern wird. Ach, und was für unsere kleinen Intelfankiddies: Der AMD Triple Core, der in der 1 Hälfte nächsten Jahres rauskommen soll, basht den Quadcore von Intel weg(Da der ja sowieso nen Dualcore ist!!!). Also in Sachen Innovation dürfen wir uns freuen. Dann geht das kleine Spielchen weiter und Intel kommt wieder mit was, und das geht so lange, bis es einfach keinen Spass mehr macht! ^^ Finde es ein bisschen idotisch, was sich diese beiden Hersteller da abliefern. Kommt mir fast so vor, wie der kalte Krieg. Da wollte auch jeder die besten und das beste haben. Dasselbe auch mit ATI, kommt alles. Müssen sich nur wieder neu formieren, dann gehts weida! :-P
Ich will endlich mal die neuen MB's sehen!!! *hechel* :D
 
@Chaos82: ich bin wirklich kein Intel Fanboy aber wie bitte soll ein AMD Triple Core einen Intel Quad schlagen, wenn ein AMD Quad nichmal gegen einen Intel Quad ankommt?
 
@Chaos82: "Der AMD Triple Core, der in der 1 Hälfte nächsten Jahres rauskommen soll, basht den Quadcore von Intel weg(Da der ja sowieso nen Dualcore ist!!!)." schon klar...der Quadcore von AMD schafft es nicht, aber ein Triple Core...sicher...woher weist du das sicher? Schon Benchmarks gesehen? Und wieso ist der Quadcore ein Dual Core? Hat doch 4 Kerne, oder etwa nicht? Ein Dual Core hat doch nur 2 ...
 
@ DaveRack:
einen amd quad mit 2,3 GHZ mit einem intel quad mit 3GHZ zu vergleichen geht ja schonmal gar nicht.

selbst wenn sie die gleiche taktung hätten, könntest du sie imemr noch nicht direkt vergleichen.

aber was solls...es gibt ja genügend "fehlinformative" benchmarks..warum soll auch ein nicht-mitdenkender mensch auf die idee kommen, daß man äpfel und birnen nich vergleichen sollte:
 
@obiwankenobi: Früher, zu P4 Zeiten, wurde doch auch der AMD Athlon 3200 (2,2Ghz) mit dem Intel Pentium 4 3,2 Ghz verglichen. Ich wundere mich noch heute, wie AMD es mit weniger Ghz schafft(e) gegen Intel zu bestehen, bzw. einigermaßen mitzuhalten. Wie ist es denn heute, wird ein AMD X2 6000, mit einen Dual Core mit 2x 3,0 Ghz verglichen, oder besser gefragt, soll der das Gegenstück dazu sein ?
 
Ich bin zufrieden mit AMD und das schon lange.... Ich werde auch in nächster Zeit AMD´s kaufen. Die sind vom preisleistungsverhältniss einfach spitze, und zuverlässig obendrein.
 
Ich habe eine AMD Athlon 2800+ Workstation mit VIA Chipsatz, einen Turion64 x2 mit je 1,7Ghz und nVidia Chipsatz, meine Mum hat einen Dual PII 300 und mein Dad einen P4 HT der nur so mit der hälfte der leistung arbeitet (^^ mobo kann nich mehr) - ich kann mich weder über Fehler bei meinen AMD Systemen, noch bei meinen Intel Systemen beklagen. Ich nutz von allem das beste :)
 
Intel in Notebook, AMD im Multimedia-Wohnzimmer Pc beide funktionieren sehr gut, für einen Multimedia Pc würde ich immer wieder AMD nehmen.

Naja und für mein Notebook immer wieder Intel, der sticht den AMD in Sachen Leistung aus.
Ich finde beider Hersteller sehr gut, jeder muss selbst entscheiden für welche Aufgaben er welchen CPU einsetzt ich hatte bis jetzt mit beiden keinerlei Probleme und mein Wohnzimmer Pc läuft 24/7 durchgehend und er ist so gut wie nie hörbar und macht keine Probleme. Er läuft und läuft und läuft wie mein Notebook auch.
mfg
 
Irgendwie Kommt es mir vor als würde AMD an einem Hintergrundprojekt arbeiten und bringt billige Grakas und billige CPU's raus um danach alles zu räumen "irgendwie"!
 
@IxTasy: Hintergrundprojekt? xD lolz... Was soll das denn bitte sein? Werkelt AMD etwa heimlich an na 16-Core-CPU, die in 2 Jahren kommt und 50 Eur kosten wird? :D Was die machen ist rudern und hoffen, dass sie das Ufer noch erreichen bevor das Boot untergeht.
 
Wenn du eine PC Willst der wenig Strom braucht= AMD
Auch für normal Spiele PC reicht AMD vollkommen aus
Wenn du einen PC Willst der schnell ist oder auch SLI = Intel
Wenn do eine 8800 GTX oder Ultra füttern willst = Intel

Beispiel

AMD X2 @3000Mhz ist bis zu 30% langsamer als ein Intel C2D bei 2667 Mhz um es anderes zu sagen der X2 war trotz Overclock zu langsam für meine GK
Nicht immer aber in 60% der Fälle /Games
Und wenn ich den C2D übertakte bis 3,8 Ghz dreht SLI erst Richtig auf...
 
so und nochmal zur Info leute: In diesem Bericht geht's nicht welcher stärker ist... sondern der mit dem meisten Umsatz!!
 
Ich hol AMD noch ein, wenn ich hier im Keller fleissig genug schraube.
 
Wenn sich diese Studie alleine auf PCs bezogen hätte, würde AMD wohl besser dastehen! Noch vor etwas über einem Jahr, waren AMD-Prozessorern leistungsstärker, als die von Intel! Ausserdem finde ich das Preis-Leistungsverhältnis ok! Derzeitig bekommt man einen AMD Athlon64Bit X2 6400+ für rund 170€ und den 6000+ sogar schon für rund 140€ ! Ich würde meinen, daß diese Prozessoren völlig ausreichen!
Man muß die Kirche auch mal im Dorf lassen!
Vielleicht hat man bei AMD versäumt, seine Betätigungsfelder auszubauen und sieht sich dort nicht umbedingt als Mitbewrber von Texas Instruments ua? Vielleicht hätte man sich nicht ATI einverleiben sollen, sondern.....ich weiss es nicht! Wahr ist jedenfalls, daß Intel für die öffentliche Wahrnehmung, sprich Werbung, mehr unternimmt, als AMD! Mal schauen was 2008 geschied und wie sich dann der AMD Phenom X4 entwickelt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles