Adobe & Yahoo wollen PDFs mit Werbung versehen

Internet & Webdienste Der Softwarehersteller Adobe und der Suchmaschinenbetreiber Yahoo wollen gemeinsam einen Dienst einführen, der Inhalteanbietern das Einfügen von Werbung in PDF-Dokumente ermöglicht. Nach Auffassung der Unternehmen, könnten die Verlage so häufiger ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, wer findet das schon gut? Werbung stört, Werbung von Milliardenunternehmen stört noch mehr.
 
@shithappens: hätte ms das format pdf erfunden, würde es sowas nicht geben. wirkt einfach unserös. oder wie würde das in einem worddokument aussehen 0o
 
@ajzr: stimmt, aber wie kommstn auf ms? adobe macht 2,5 milliarden umsatz, yahoo 6,4. word ist allerdings nicht kostenlos. gibts in open office werbung?
 
solang die werbung dann nicht auch noch in den ausdrucken vorhanden ist... das würde ich nämlich wirklich mies finden...
 
Da haben wir nun den Käse. PDF hat sich ja als Standard quasi etabliert. Und nun kommt die Retourkutsche ... tja.
 
genau so isses o.0
immer diese werbung als taktisches mittel
 
Was mit'm alternativen PDF-Reader? Solche würde die *.pdfs doch nich updaten lassen, oder? o.O
 
@Janus: Es gibt eigentlich immer eine Möglichkeit, solche Werbeeinblendungen zu umgehen. Von da aus würde ich mir keine großen Gedanken machen, denn im Moment sind die PDF's ja noch verschont.
 
ne glaube ich au nich:) hoffnungsloser fall o.0
das is mörserlike
 
@HighLuckIsMyCHEAT: Bitte benutze die Antwortfunktion (blauer Pfeil).
 
Adblock Plus Plugin für Adobe... :)
 
noch mehr grund diesen aufgeblasenen pdf reader nicht zu verwenden, da es mit foxit eine sehr gute alternative gibt. was werbung betrifft so muss es in dieser hinsicht wirklich nicht mehr sein, da der konsument im täglichen leben von werbung mehr als erdrückt wird.
 
Finde es langsam tragisch, dass überall Werbung rein "muss". Fernsehen, Radio, in Spielen, PDF. Bald wird an der roten Ampel die Windschutzscheibe schwarz und mutiert zu einer Werbefläche, solange man auf grün wartet. Ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber durch solche Werbemassen fühle ich mich stark belästigt. Reizüberflutung deluxe....
 
@Magnat: Nunja, es gibt ja durchaus gewisse Surrogate: TV __> DVD, Radio __> MP3s, Popups u.ä. Schrott __> Adblock. Wer heutzutage noch Fernsehen schaut, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
 
@Santa666: Ja genau das meine ich auch. Den Fernseher schalte ich schon so gut wie gar nicht mehr ein. Finde es bloss zum ko****, dass überall wo es nur irgendwie geht, Werbung eingeblendet wird. Als gäbe es nicht schon genug davon. Den PDF Reader will ich, um PDF anzuzeigen und nicht um mich von Anti-aging-creme o.ä. zumüllen zu lassen. In Zukunft werden wir auch in Spielen nicht davon in Ruhe gelassen. Deswegen auch mein - in Zukunft vielleicht gar nicht abnormales - Beispiel mit dem Auto an der Ampel. Die ganzen Tools zum blockieren sind mir bekannt. Jedoch habe ich auch keinen Bock meinen PC mit Addons vollzumüllen, nur um keine Werbung zu erhalten. Zukünftig werden wohl auch Brettspiele mit kleinen LCDs bestückt, welche man erst ans LAN hängen muss um überhaupt den Würfel in die Hand nehmen zu können. Natürlich dann ständig Werbung auf den LCD. Naja, leidiges Thema das sich wohl nicht stoppen lässt. Wenigstens konnte ich meinen Senf dazugeben. Wünsche Euch einen schönen Tag.
 
XPS an die Macht^^ Ne mal im Ernst, das soll doch anscheinend ein Witz sein oder was? Ich hoffe, dass es dann in den alternativen Reader geblockt wird oder eben neue PDF-Reader gibt, die die Werbung blockieren.
 
@gorko122: meiner meinung nach wirds garantiert wieder ein kleines "helferlein" geben, mit dem man in der Lage sein wird, die Werbeeinblendung in den PDF-Files zu umgehen. Schau mer ma..
 
Da es schon ueberall so viel Werbung gibt nimmt man die gar nicht mehr richtig wahr. Zwar speichert das Hirn die Informationen irgendwo ab (eine Werbung waere ja sonst sinnlos) aber ohne Werbung waere viele viele Sachen im Internet nicht kostenlos. Also was solls...
 
Da es heißt: "Ads for Adobe PDF by Yahoo" wird das viele User gerade mal soviel interessieren, wie ein umgefallener Sack Reis irgendwo in China, bei dem noch nicht mal das Fahrrad nebenan gewackelt hat. Nur ahnungslose Anfänger benutzen dann den Adobe PDF Betrachter, der die Werbung auf die Kiste schleust.
 
Ich mache doch jede Wette, dass die Werbefunktion früher oder später zu neuen Sicherheitsproblemen bei PDFs führt, die ohne dieses "Feature" nicht entstanden wären. Aber vielleicht ist das ganze auch nur eine höfliche Aufforderung an die Anwender, sich anderen Formaten zuzuwenden. Microsoft etwa würde sich bestimmt über eine steigende Verbreitung des XPS-Formates freuen!
 
@Waudiz: Es wird wohl eher die Adobe PDF Anwendung sein, welche die Werbung und somit die zusätzlichen Sicherheitsprobleme einschleust, nicht die PDF Datei selbst. (PDF ist trotzdem bereits ohne Werbung viel zu oft für Sicherheitsprobleme zuständig.)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!