Eee PC: Asus beseitigt Verstöße gegen die GPL

Hardware Am Montag berichteten wir darüber, dass der Elektronikhersteller Asus mit seinem kürzlich vorgestellten Eee PC gegen die Open-Source-Lizenz GPL verstoßen soll. Diversen Bloggern war aufgefallen, dass Asus die Veränderungen an der Distribution ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ASUS hat ja auch einen nicht gerade kleinen Ruf zu verlieren...
 
@TobWen: lol? Was für ein Ruf hätte Asus dabei zu verlieren? Nur weil die halt die falsche Version online gestellt haben. Man man, die Linuxer kacken sich wie kleine Kinder ein...
 
@Xtremo: Das hat nichts mit Linux zu tun, sondern etwas mit einem Verstoss gegen die Lizenz GPL. Bei anderen Lizenzen bzw. in anderen Wirtschaftsbereichen gibts dafür eine ganze eigene Industrie die Lizenzverstösse ahnded.
 
Fehler eingesehen und umgehend korrigiert, Thema erledigt.
 
@swissboy: Wer weiß, ob das nicht rechtliche Folgen mit sich zieht? Nur, weil ein Räuber seine Beute zurück gibt, hat sich das Thema noch lange nicht erledigt.
 
@swissboy: jain, madwifi fehlt noch da haben die auch ne veränderrung gemacht. es kann aber sein das sie die source nicht veröffentlichen müssen weil mdwifi unter gpl und bsd lizenz steht...
 
tja das war wohl so nach dem Motto: "Man kanns ja mal versuchen"
 
@Crypted: lol, wie sinnlos. die GPLer sind da ziemlich schnell dahinter wie man hier sieht. gpl-violations.org macht den ganzen tag nichts anderes.
bei so prominenten produkten braucht man das garnicht erst versuchen, und asus weis das. kleine unachtsamkeit würd ich sagen, fall geklärt.
und wenn wie hier sofort korrigiert wird, klagen die open-sourcer auch nicht.
 
Dann kann ich mir ja getrost so ein Teil holen, wenn's denn auf dem Schweizer Markt erscheint. Angeblich Anfangs 2008, was ja nicht mehr sonderlich weit weg ist.
 
so einfach sollte es immer laufen...
 
Ich sags wieder mal: ASUS, ihr könnt euch das Ding behalten! Als ich bei Winfuture den ersten Bericht darüber lesen konnte und da ein Preis von ca. 179 Euro genannt wurde, war ich begeistert. Aber jetzt, nein, ich spare lieber noch etwas und gönne mir ein "vernünftiges" Notebook!
Für 299 Euro brauche ich kein Gerät mit dem ich auf der Couch surfen kann!
 
@daddelkoenig:
Wollte auch so ein Teil kaufen, selbst 299€ wären für mich noch ok gewesen. Braucht das Ding nur um zu schreiben. Gestern allerdings nen Angebot für einen vollwertigen Laptop für 399€ gesehen und das Teil sofort eingepackt. Zwar kein Win dabei, aber Ubuntu drauf, fertig. Für Officeanwendungen und Internet langt das allemal...
greetz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich