Vorgaben für Spiele mit Internetfunktionen gefordert

PC-Spiele Immer mehr Computerspiele verfügen mittlerweile über Onlinefunktionen, mit denen man zum Beispiel über das Internet gegen andere Spieler antreten kann. Nach Meinung einer französischen Lobbygruppe entstehen dadurch neue Gefahren, was den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn man ein gescheites verkaufs-medium entwickelt, so das jugendlich an erwachsenen spiele garnicht erst rankommen, ist so ein schwachsinn garnciht est nötig. wenn eltern ihren kindern sowas erlauben, ist sowas ebendfalls nicht nötig. Aber die franzosen haben, was das betrifft, ebendfalls ein an der waffel.
 
Ab jetzt darf nur noch ab 18 online gespielt werden xD Man muss sich dann ausweisen und dann darf man sich einloggen :P

omg die spinnen doch die Franzosen, als ob Kinder in ihrem normalen Umfeld wie Schule o.ä. nicht den ganzen Tag schlimme Sachen hören...

 
Freiwillige Selbstkontrolle sag ich dazu nur... Die müssten dir eigentlich das Spiel verkaufen, da die Kontrolle ja nur Freiwillig ist...
 
"Durch die Offenheit von Onlinespielen können selbst Kinder unter 10 Jahren an Gesprächen teilnehmen, deren Umgangston alles andere als jugendfrei ist,"
Zur Schule dürfen wir sie dann aber auch nicht mehr lassen ^^
 
@Athelstone: Jo, dafür bekommst ein fettes Plus von mir. Denn das stimmt absolut.
 
Wieso fällt mir bei solchen Forderungen immer 'Zensur' und 'Überwachung' ein?!
 
Oh Gott, wie sehr ich solche Lobbygruppen hasse. Das Krebsgeschwür der Demokratie.
 
wenn man so manchen TS-Mitschnitt einen 10-Jährigen anhört, ist das ohnehin schon zu spät :) Da sollte man besser die 18 Jährigen vor den oberkrassen Gangsta-Roxxorer schützen :>
 
mhh...die reden aber ned über Ego-Shooter die ja in 90% der Fälle bei uns eh für Erwachsene ist
 
Noch nen zweiter Beitrag von mir. Sowas gibt es doch schon, zumindest in einigen Spielen. Spiele die für kleine Kinder freigegeben werden, haben oft keine oder nur eine sehr eingeschränkt Chat Möglichkeit, und Spiele wie Counterstrike dürfen kleine Kinder ja ohnehin nicht spielen. Aber man könnte so etwas natürlich auch verpflichtend einführen, das man bei einem Spiel das ab 6 oder 12 ist, der User angibt ob er nun eine eingeschränkte chat funktion haben will oder nicht.
 
Die Idee mit der laufenden "Stoppuhr" finde ich sehr gut. Denn ich habe auch schon öfters viel länger gezoggt als ich eigentlich wollte, weil ich die Uhr aus dem Blickfeld verloren hatte bzw. das Zeitgefühl flöten ging.
 
@ollum: also wenn es nur zur selbstkontrolle ist, sollte es auch ein wecker tun, aber du hast schon recht wenn man fixiert ist, ist es echt schwer aufzuhören :)
 
Auch nicht schlecht! Es durchaus online-Spiele-Communities, in denen darauf geachtet wird, wie alt die Spieler sind, bevor sie aufgenommen werden, da wird zum Beispiel in TS-Gesprächen so einiges geklärt, oder sie benötigen einen Vormund, der sie einführt und für sie bürgt. Achja, da gibt es ja auch noch Eltern... was die wohl in der heutigen Zeit für eine funktion haben? Gebären und Ernähren, bis das Kind reif genug ist, selbst in die Rentenkasse einzuzahlen? Nichtsdestotrotz fordere ich freie Liebe und Brot für die Welt, mich hat auch noch niemand erhört!
 
Sagt der Artikel nicht nur aus, dass bei der Einstufung zur Altersbegrenzung in zukunft evtl. auch der Online-Modus Einfluss hat und das ein Hinweis auf der Verpackung steht, das man mit dem Spiel chatten kann?

Ist doch nix Schlimmes. Soll den Eltern, die sich um sowas kümmern, doch nur helfen.

Verstehe Euer Problem nicht!
 
Da kann man wieder nur sagen:

"It's wrong to be french." *g*
 
Ne oder? So ein Witz... ich reg mich jetzt schon drüber auf, dass bei meinen NDS Spielen mit WFC-Support keine Chatfunktion vorhanden ist... in Zukunft muss man dann bei PC spielen erahnen, welche Strategie die Teammitglieder verwenden wollen ... nebenbeibemerkt gibt es bei vielen Spielen ein sogenannter "Chat-Content-Filter" bei denen Wörter wie F*CK einfach als **** im Chat erscheinen... sollen die halt sowas machen.
 
@frisch85:

Dann kannste auch gleich alles in ***** schreiben. *g*
 
Worüber regen sich hier eigentlich alle auf? Es geht um eine gesodnerte Kennzeichnung, damit Eltern erkennen können, dass man mit einem Spiel auch über das internet kommunizieren kann, dass die Alterskennzeichnung eines Spiels in das Alterskontrollsystem eines OS eingebunden werden kann und dass Eltern über eine mit der Alterkontrolle verbundenen 'Stoppuhr' eine Kontrolle über das Spielverhalten haben können. Es steht hier nichts von Verboten oder Einschränkungen, etc.
Die Aussagen heissen nur, dass man Eltern ein verbessertes mittel in die Hand geben will, damit sie nachvollziehen was Ihre Schützlinge so machen.
Wo soll da das Problem sein? Ich finde die Vorschläge eingeltich gar nicht schlecht.
 
Wenn man sich so manche Kommentare hier liest von wegen die Eltern sind verantwortlich für ihre Kinder. Dann bin ich dafür, dass Drogen und Wafen an jeder Ecke legal verkauft werden dürfen und zwar nicht nur an Erwachsene, nein sondern auch an Kinder und jugendlich (ihre Eltern sind ja für sie verantwortlich). Wer Ironie findet darf sie behalten!
 
@Xelos: Das ist eigentlich ein guter Vorschlag! Mehr Rechte für die Mündigen.
 
Verstehe ich irgendwie nicht. Auf den Spielen ist doch die USK drauf. Es darf also logischerweise auch nur die entsprechende Altersgruppe spielen. Das beinhaltet doch die online Funktion.
 
OMG, eine Stoppuhr ? Bald wird's so wie in China sein: zwei Stunden gezockt, *zack*, Leitung gekappt.
Ist schon nervig, dass im aktuellen Anno ständig eine Stimme quäkt: "Sie spielen jetzt schon seit X Stunden. Möchten Sie denn nichtmal eine Pause machen ?"
 
@Niclas: echt? Finde ich aber gut so. Hat man dann nix besseres zu tun? Wenn das nur jede Stunde ist, ists doch ok.
 
@Niclas: Länger als eine Stunde ohne Pause auf dem Bildschirm staren ist schädlich für die Augen! Ich gehe davon aus, dass du das bereits weißt und deiner Augen dir scheis egal sind. Evtl. mußt du bald eine Brille tragen. Aber vielleicht hast hast du ja Glück und in ein paar Jahren gibt es auch Spiele für Blinde! In USA wurde schon mal eine Firma verklagt weil diese Hinweis im Handbuch gefehlt hat.
 
@all: omfg wtf Ich kann den ganzen Müll bald nich mehr hören. Immer dieser Mist von Alterskontrolle, Video- und Computerspiele nicht in die Hände von Jugendlichen. Wieder eine neue Vorschrift oder Restriktion. Es gibt mittlerweile echt genug dieser Regelungen und hallo für was sind die Eltern eigentlich da. Eltern sind dafür da um sowas zu überwachen. Jugendschutz ist schon was tolles aber irgendwann reicht es. die Hälfte des gesellschaftlich tolerierten Fernsehprogrammes ist trotz mehr als fragwürdigen Inhaltes und allem Schwachsinn zum Trotz nicht diesen Regelungen unterworfen. Einfreundlicher Hinweis vor der Sendung "Die nachfolgende Sendung ..." reicht da auch aus. Danke schon mal. Aber bei Computerspielen etc. reicht das dann nicht mehr. Klasse nehmen die Ihren Müll eigentlich irgendwie wahr. Keine Ausdrücke im Chat.. Ha ha ha ha ha *wegschmeiß* schon mal in der Schule im Pausehof vorbeigeschaut was da so geht? Hier mein Vorschlag: Augen und Ohren zutackern um dem lieben Kind keinen Schaden zu zufügen. Von der Schule nehmen, Fernseher und Computer aus dem Fenster werfen sollte in der Tat der beste Weg sein.
 
finde ich richtig und gut. Aufklärungsarbeit bei den Eltern ist momentan immer noch Mangelware. Bei Freeware onlinespiele ist da definitiv ein defizit und nicht jeder Händler hält sich daran, Spiele nur an diejenigen zu verkaufen die das USK Alter erreicht haben.
 
Die Option "Jugendschutz" unter Vista kenne ich schon, ich finde die wirklich super. Aber wegen Onlineinhalten irgendwelche Regeln aufzustellen finde ich dumm, da sogar in Kinderspielen Gespräche und Werbung gemacht werden kann, was eigentlich nicht für Kinder ist.
Naja... wenn das Spiel ab 18 ist und ein 10 jähriger Spielt es, dann ist nicht das Spiel oder das Internet schuld sondern die Eltern und die Verkäufer von Spielen!
 
bei der Wii zum bsp. gibt es ja so ne Uhr, wo man sehen kann, wie lange man einen Kanal offen hatte usw. sowas waere in der Tat nicht schlecht und Eltern sollten auch irgendwie mal das thema PC besser aufgreifen, denn in den meisten Faellen wissen Eltern mal gar nix. Zwar hat jeder sein eigenes Privatleben, aber das Internet macht Dinge moeglich, die Eltern sich wohl nie vorstellen koennten. ^^
 
Gäbe imo wichtigere Dinge die endlich ejdes MP Game haben sollte wie: -Anständiger Serverbrowser, -Chatfunktion inGame, -nützliche Adminoptionen wenn man hostet
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte