Dells Komplett-PCs kommen in Europas Supermärkte

Hardware Dell, einer der größten PC-Hersteller der Welt, verkauft seine Komplettrechner bisher fast ausschließlich über das Internet. In den USA bietet das Unternehmen ausgewählte Systeme seit einigen Monaten auch in Kooperation mit Einzelhändlern an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, DELL ... wird die Konkurrenz doch zu groß? Auf dem deutschen Markt wird es schwer gegen HP, FSC und Medion. Im Endeffekt stecken doch eh überall ASUS- und MSI-Boards drin :-)
 
@TobWen: Medion ... Nur Deppen kaufen Medion :P
 
@TobWen: naja, auf jeden Fall steckt foxconn drin :)

btw, um sich in europäischen supermärkten zu etablieren führt glaube ich kein weg an deutschen Ketten vorbei. wer sonst hat so viele fillialen ? und was sind schon 365? :P
 
@TobWen: RICHTIG!! Genau das ist das Problem bei DELL! Früher hatten Sie noch frische Ideen die sonst kein Unternehmen hatte und haben sich somit abgesetzt. In den letzten Jahren allerdings sind Ihnen die Ideen ausgegangen und die anderen Hersteller haben nach gezogen. Es gibt noch genügend Tricks um Dell wieder zu dem zu machen was Sie waren :>. Allerdings scheint es, als haben Sie das flasche Management . Selbst schuld. Willkommen im Kreis der Normalsterblichen "Dell"!
 
@TobWen: ja da steckt zwar Asus und co drin, es sind meist aber nicht die vollversionen der Boards und komponenten, jedenfalls bei Medion nicht, das sind imme rabgespeckte (b-versionen) drin
 
@TobWen: Da EDEKA die grösste deutsche Supermarkt Kette ist wird sich da wohl EDEKA als erstes anbieten. Wenn die Herren bei EDEKA clever sind dann sorgen sie auch dafür das DELL Rechner bei ihnen in den Märkten stehen. EDEKA bietet bis jetzt ja noch keine Rechner an, da könnten die endlich gleichziehen mit Aldi, Lidi, Penny und Co.
 
@DennisMoore: Ja, Danke! (für den Deppen). BTW: Dell hat sich doch damit gebrüstet, günstige Preise anzubieten, da sie keine Zwischenhändler haben. Das legt die Vermutung nahe, dass diese PCs eigentlich teuerer sein müssten. Hm...
 
@muhviehstar: EDEKA ist aber kein Discounter, genau wie REWE, Kaufland etc.
 
@TobWen: Carrefour ist um einiges grösser, als all die Supermarktketten die es in Deutschland gibt. Die sind weltweit die Nummer 2 hinter Walmart. Nummer 3 müsste Tesco sein. Weiter Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Carrefour_(Unternehmen)
 
@Muhviehstar EDEKA bietet PC´s an haben sogar ne extra Elktronik Abteilung (Technik Partner) HERKULES das ist nämlich ein Unternehmen ... Deshalb bietet Edeka nicht direkt PC´s in ihrem läden an ...
 
ob die Schweiz auch dazu zählt? Carrefour gibt's hier...
 
@royalfella: "Ab Januar soll die französische Supermarktkette Carrefour Dell-Rechner in Frankreich, Belgien und Spanien anbieten." Nö, Du!
 
@royalfella: Carrefour hat doch bereits angekündigt sich aus der Schweiz zurückzuziehen. Die bestehenden Läden gehen, falls ich mich recht errinnere an die Coop. Womit wir wieder bei der heiligen 2 Falltigkeit aus Migros und Coop wären.
 
@wir.sing: Da passt dann der Werberspruch der Miros: So oder So...
 
hast recht solche aldi pc´s sind doch der letzte dreck! wenn man heute leistung haben will, muss man schon zu einen pc-shop gehen(wo ich gerade arbeite:) ) um leistung zu bekommen
 
@HighLuckIsMyCHEAT: Kommt immer drauf an wofuer man die Dinger braucht. Preis-leistungsmaessig bin ich mit meinem Medion Notebook voll und ganz zufrieden. Auf 2 GB ohne Probleme aufgeruestet und Probs mit Vista hatte ich bis jetzt auch noch keine.
 
@marcs: Auf sowas darf man nicht reagieren. Medion PCs sind der letzte Dreck? Da hat wohl jemand die Weisheit mit Löffeln gefressen. Ich wette, der hat noch nie einen gehabt. Edit: Dann soll er doch mal ins Lager gehen und den Intel-, Seagate-, Swissbit-, MSI-, Nvidia-, Realtek- und LG-Dreck wegschmeissen. Denn das wird von Medion verbaut.
 
Welche ca. 160 extraterrestrischen Länder sollen das denn dann sein? Hier auf dem blauen Planeten gibt es nur ca. 200 :)
 
@mokey_fraggle: da steht "Läden" und nicht "Ländern"..
 
Dell verbaut nur Intel-Zeugs, oder? Also so wie die Metrogruppe? Das wäre scheiße!
 
@yikrazuul: Nein, Du kannst Dir bei Dell auch einen AMD-PC bestellen (AMD Sempron™, Athlon™ 64,und Athlon™ 64 X2 Dual-Core Prozessoren), sowie Ubuntu-Linux anstatt Windows.
 
hatte bisher immer nur Dell-PC's aber wenn Dell dan auch im Handel erhältlich sein wird, ist für mich jedenfalls das Image von Dell so irgendwie... gesunken... Haben die TV-Spots und Werbungen auf Zeitungen wahrscheinlich nicht viel gebracht. Aber durch den handelverkauf werden sich die verkaufszahlen bestimmt deutlich steigern, weil die normalnutzer ja besonders auf's äusserliche schauen und neben Sony-Vaio und HP auch Dell momentan schöne PC's anbietet.
 
Schlechte Qualität, ich komme xD
Als ich würde niemals mehr einen Komplett-PC im Handel mehr kaufen. Allein schon wegen der biligen und schlechten Hardware. Besonders Medion mit deren 2 Jahres-Festplatten und schlechten Mainboards, TV-Karten und ähnliches.
Einmal vor 6 Jahren einen ALDI-PC gekauft und nie wieder! Auch wenn der heute noch hält und als langsamer Office/Internet-Computer dient.
 
Es ist wirklich Schade, dass DELL sich nun mit den großen "Ramsch" PC-Marken wie IPC, Medion & Co. auf eine Stufe stellt.
Schaut man genauer hin und hat man auch genug Hintergrundwissen, so bietet DELL unschlagbar günstige Systeme mit hervorragenden Komponenten und, viel wichtiger, ordentlichem Support an. Ich selbst habe in letzter Zeit 3 Vostro1700 Systeme meinen Kunden empfohlen und das nach geduldiger Recherche unter allen anderen Anbietern. Vergleicht man Aktualität der Komponenten. deren Leistungsvermögen und den "fast schon" an IBM heran reichenden Support, so kommt man eigentlich als normal denkender Mensch nicht an der Marke DELL vorbei. Speziell im Notebook Bereich zeichnet sich DELL durch die Verfügbarkeit neuer Komponenten weit vor dem Wettbewerb aus. Außerdem wird es im REAL Markt um die Ecke sicher keine "Systemzusammenstellungs-Ecke" geben, in welcher man die Wahl zwischen den Komponenten hat. Genau hier sehe ich das größte Problem für DELL. Es werden "marktfähige"-"Geiz ist Geil" Rechner in den Regalen stehen, völlig überladen und unsinnig konfiguriert. Gerade Medion macht das mit seinen "700 Anschlüsse-Die keiner braucht" Rechnern vor. Will man hier einmal ein Mainboard wechseln, so passen Cardreader, Firewire, Soundpanel etc. wirklich nur auf dieses Board. Also was tut man? Entweder bei Ebay ein Gebrauchtes suchen, oder die Medion "Super I/O" Panel weg lassen.
Sei es drum, DELL hebt sich merklich gegen der Konkurrenz gegenüber ab. Wie bei IBM werden Komponenten wie HDDs, RAM oder Bluetooth Module bei defekt dem Kunden vorab zugeschickt, ohne das dieser das System einschicken muss. DELL holt die defekten Teile sogar wieder ab. Versucht das mal bei einem Medion System.... Viel Glück!!!
 
kann mich meinem vorredner nur anschließen...was support angeht ist Dell wirklich spitze! Ich hatte bisher 1 Medion Rechner und 5 Dell!....Medion war der Lüfter kaputt. medion: "Das kann nur von exzesiver Nutzung stammen daer können wir es leider nicht austauschen" das in der garantiezeit -.- und ja er war bei mir die ganze zeit an eigentlich... Dell was kaputt und spätestens 2 tage später ist entweder das ersatzteil per UPS bei mir oder der Techniker kommt freundlich vorbei und macht alles für mich! ohne wenn und aber.
 
@jman: ach du meinst die Medionrechner mit eingebautem Fön? Den hat mein Schwager auch, klingt immer so, als würde er staubsaugen :)
 
@jman: ist das eigentlich Std dass Medionrechner immer laut und heiß sind?
Ich habe mal gehört bei Laptops von Medion soll das noch schlimmer mit der Hitzeentwicklung sein!?!
 
@V3nom83: Das war mal, das Medion-Rechner laut sind. Seit der MD88xx-Baureihe sind die PCs "geräuschoptimiert". Ich betreibe den MD8800 seit Dez. 2005 und der ist immer noch ungewöhnlich leise. Ich reinige auch das Innenleben regelmäßig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte