Bericht: Googles Web-Festplatte in 'einigen Monaten'

Internet & Webdienste Seit Monaten wird über Pläne des Suchmaschinenbetreibers Google spekuliert, der angeblich eine Art Online-Festplatte für seine Nutzer einführen will. Die Gerüchte erhalten nun neuen Auftrieb, da das Wall Street Journal berichtet, dass die Einführung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wie haben bei Ihnen auf My Stuff viele MP3-Dateien gefunden und erlauben uns daher Ihnen Angebote für folgende kostepflichtigen Musikdienste zu unterbreiten ..."   :-)
 
@swissboy: Du meinst, wir haben bei Ihnen MP3 Stücke gefunden, diese sind jedoch illegal und sie werden jetzt schön zur Kasse gebeten! Lol ich stell mir das eher so vor. Und die Werbung von Google ist doch nicht schlimm, kann mich nicht erinnern bis jetzt Google Werbung auch nur einmal störend gefunden zu haben!!!
 
Ansich ne gute Sache. Doch angesichts des angeblich bald verstopften Internets, nicht gerade eine deeskalierende Sache :-)
 
Google darf ja schon in die Dateien schauen, welche man mit deren "Online-Office-Version" erstellt. Wird dann bei dieser Festplatte nicht anders sein... ob man sowas braucht?
 
@Fallen][Angel: Paranoia?
 
@legastheniker: Du vertraust also Google vorbehaltslos?
 
@Fallen][Angel: das ist auch nicht fuer vertrauliche Dokumente gedacht. Von mir aus sollen aus meinen Daten Statistiken erstellen ob es z.B. mehr fuer Bilder oder Musik benutzt wird... ich denke kaum dass sich ein Googlemitarbeiter in der Pause hinsetzt und sich meine Urlaubsfotos anschaut. Und wenn... who cares... es ist ja schliesslich ein kostenloses Angebot von Google.
 
@swissboy: Paranoia?
 
Was is daran neu? Sowas gibts bei web.de schon lange.. als clubmitglied hat man unendlich speicher..
 
@TheUntouchable: ........... nicht ganz:_____
Als Club-Mitglied erhalten Sie sofort 4 Gigabyte Speicherplatz.
Das Beste: Haben Sie Ihr Volumen ausgeschöpft, können Sie Ihren Speicherplatz monatlich um jeweils 1 Gigabyte kostenlos erweitern.

Das Transfervolumen ist für Club-Mitglieder auf die Größe Ihres Speicherplatzes begrenzt. Das gesamte Transfervolumen für Gastzugänge beträgt monatlich 1 Gigabyte pro Mitgliedschaft. _____
 
@Jogi-W_73: Naja, im endeffekt hab ich ja dann unendlich speicher oder? jeden monat 1 gig mehr.. :P
 
@TheUntouchable: Nein! Ich hab erst mal vier GB, im nächsten Monat fünf, in 20 weiteren Monaten fünfundzwanzig ...........
Unter der Bezeichnung "Unendlich Speicher" verstehe ich etwas anderes.
 
Da muss aber ordentlich viel Speicherplatz her!!
 
AFAIK soll das bei Google so sein, dass man sich den Online-Speicherplatz direkt als Festplatte im Arbeitsplatz (bzw. im "Computer" unter Vista) anzeigen kann (gerade bei Golem gelesen)... Naja, wenn Google das Uploaden beliebiger Dateien zulässt, lassen sich selbige Dateien problemlos vorher mit WinRAR o.Ä. verschlüsseln u. mit Passwort belegen... Wieviele Nutzer davon Gebrauch machen, ist eine andere Sache^^
 
@Astorek:
ich nutze im moment einen usb stick mit truecrypt 256bit aes container, der beim einstecken gemountet werden möchte und dann nach einem pw fragt.
sowas ähnliches würd ich mir da bei google wünschen. z.b. 10GB container der wenn er direkt auf den desktop eingebunden werden kann quasi als virtuelles laufwerk verschlüsselt zur verfügung steht.

bye
 
Und dann sollte man mit den DSL-Anbietern ueber die Uploadgeschwindigkeiten reden ^^
 
Weiß irgendwie nicht so ganz... Wenn nur ICH darauf zugreifen kann, bleibe ich lieber bei meinem USB-Stick...
 
derzeit kann man gmail account ja auch schon als online platte benutzen und bequem über den explorer daten austauschen. da liegt die kapazität auch bereits so bei 4 gb und ist kostenlos
 
Ist doch nichts neues. Gibts von Microsoft schon länger:
http://skydrive.live.com
 
@knitd:
"Nicht in Ihrer Region verfügbar
Dieser Betaservice ist in Ihrer Region leider noch nicht verfügbar. Sie können jedoch Ordner anderer Benutzer verwenden, falls sie Ihnen die entsprechende Berechtigung erteilen. Besuchen Sie den Teamblog, um festzustellen, wann dieser Service in Ihrer Region verfügbar ist." ......gibt es also schon länger....ahjo
 
Tolle sache mit der onlineplatte! Aber ich frage mich ernsthaft ob das auch sicher gegen hacker ist! Wen ja dan würde ich sogar meine passwörter dort lagern!
 
Es ist immer wieder toll wie Ideen vor 7 Jahren schon mal Wirklichkeit waren, aber immer wieder mit viel Trara neu erfunden werden. Ich erinner nur mal an 1999 der Anbieter MyDiskSpace ... darüber wurde damals aber fast nur Warez geschaufelt. Was bei Google wohl nicht anders sein wird.
 
Warum sollte man Google nicht vertrauen? Es ist doch ein extrem vertrauenswürdiges Unternehmen. Die Daten werden ja eh nur für Statistiken und zur Userfreundlichkeitsverbesserung genutzt!
 
@kwisi: Du arbeitest nicht zufällig für google ?
 
ich benutze sowas ähnliches mit einen uni kollegen schon seit längerem, da es komfortabler ist mit dateien und laufwerken zu arbeiten, als die lösungen für diverse lehrveranstaltungen immer per email herum zu senden. diess alternative nennt sich omnidrive, einziges manko zur zeit, sie werden gerade serverarbeiten gemacht und somit ist die funktionalität eingeschränkt. sollte aber in ein paar stunden/tagen abgeschlossen sein.
 
Auf den Festplatten von Amazon kann man selbst Daten ablegen. Nennt sich Amazon S3-Service. Man benötigt jedoch eine geeignete Software dafür. Die wird für alle möglichen Betriebssysteme angeboten. Ich verwende "JungleDisk" seit einer Weile und bin total begeistert! Bindet sich als Laufwerksbuchstabe ein. Natürlich kostet die Speicherung ein paar Cent, aber das ist es mir wert. Ich speichere dort meine wichtigsten Daten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check