QuickTime-Loch: Nachlässigkeit gefährdet Anwender

Sicherheit Microsoft hat in Windows Vista diverse Technologien integriert, die das System für weniger anfällig für Schadsoftware machen sollen. Nun ist eine Schwachstelle in Apples Multimedia-Player und -Codec QuickTime bekannt geworden, die Nutzer von Windows ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, dass Apple Mechanismen auf dem Zielsystem (zumindest auf Windows) nicht nutzt, ist mir nicht neu und das macht mir die Apple-Software (und über iTunes auch den iPod) sehr unsympatisch. Das ham die nun davon.
 
ich hoff da gibts schnell nen update, meinen musik-ordner musst ich schön wegen ihh tunes ändern..
 
Der Artikel is ja toll geschrieben. Für mich liest sich das wie: "Die unfähigen Leute von Apple reißen mit ihrem Schund ein riesiges Loch in das Bollwerk Vista. Was nützt also dieses endlich erstarkte Bollwerk wenn der Schund von Apple es niederreißt."

Ohne von Vistas Sicherheit mehr Ahnung zu haben als die ständig nervenden Fragen nach zulässigen Aktionen, bezweifle ich doch stark, das dieses von QT erzeugte Loch das einzigste und vor allem gefährlichste is.
Und ja - die News stand heute auch schon bei Mactechnews und sie betrifft auch OSX. Mach mir da aber keinen Kopf, da hier ja eh ständig QT-Alternativen lobgepriesen werden und Apple zudem meist nur ein paar Tage für'n Sicherheitsupdate benötigt.
 
@snoopers: Wie lange Apple für das Update brauchen wird, muss sich erst noch zeigen. Manch ein Sicherheitsupdate aus Cuppertino hat auch schon länger auf sich warten lassen. Trotzdem ist der "Artikel" oben einfach nur peinlich.
 
Naja, die Quicktime-Software von Apple ist sowieso der letzte Müll, läuft bis heute noch nicht fehlerfrei auf Vista x64 (sogar der Explorer stürzt manchmal ab). Deswegen ist die Software bei mir auch im Eimer gelandet, seitdem läuft das System wieder rund. Zu viel Knete, zu wenig Können, die Leutchen da.
 
@Islander: An der Stelle müchte ich dich dann doch auf die News von heute 9:57 Uhr hinweisen. Zu viel Knete, zu wenig Können, die Leutchen da :P
 
@Islander: ja die software von apple für windows find ich auch kacke..... sollte lieber alles exklusiv für den mac sein.. da läuft das ganze auch anständig....und ohne nervige probleme....... auf windows läuft sowieso so gut wie nix richtig rund... es gibt immer kleine nervige sachen und fehlermeldungen.......... also besser ab auf den mac!!!!
 
Wenn Apple schon derartige Probleme mit einem MultiMedia-Player hat, dann wundern mich die Lücken in OS X keineswegs. :-)
 
@Steinheimer: Das Mac OS Frickel hat bestimmt mehr Fehler, Lücken etc. als Windows XP.
 
Apple halt...was erwartet man ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich