T-Mobile bringt HSUPA - Schneller Upload unterwegs

Telefonie Der Netzbetreiber T-Mobile hat am gestrigen Freitag angekündigt, dass man mit der Einführung der HSUPA-Technik begonnen hat. Damit werden deutlich schnellere Uploads über das Mobilfunknetz möglich. Dadurch stehen jetzt bis zu 1,4 MBit/s zur ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da braucht man ja eigentlich wirklich kein DSL Anschluss Zuhause mehr.
 
@Snake566977: dafür viel geld auf dem konto....
 
@Snake566977: Bei einem Durschnittspreis von 50€ für 5GB würde ich mir sogar eher nen Telekom DSL Anschluss holen :-P
 
@Snake566977: tja Problem ist nur das wos DSL gibt gibts auch HSUPA und co aber da wo es kein bzw nur sehr langsames DSL gibt ist max UMTS verfügbar.

Wäre meinermeinung nach sinnvoller dort Sowas auszubauen wo eben kein/langsames DSL verfügbar ist bzw überhaupt Breitband.
 
@Snake566977: das überleg ich auch schon länger. bei uns gibts nur dsl384, und keinerlei möglichkeit von der t-com wegzukommen. VODAFONE bietet bei uns als einziger hsdpa an, lässt sich aber ohne vertrag nicht testen. wenn die 24mon-verträge nicht wären, hätte ich es wohl schon. derzeit teste ich o2 surf@home-umts ("by call" ohne gg), praktisch kein unterschied zu dsl 384, nur 25 euro für 5gb ist auch nicht gerade wenig für zuhause...
 
50 Euro für 5GB! Da ist TMO Austria ja richtig billig mit 25 Euro für 10GB :-)
 
@5GB Flat User hört mir bloß auf mit diesen Anbietern die selbst denken das die ne Flat anbieten. Es gibt bereits genügend Anbieter die HSDPA mit einer ECHTEN Flat anbieten und das ganze ab 40EUR/monat. Und natürlich ist das er was für leute die Beruflich viel unterwegs sind, für leute die die ganze Woche zu hause sind, ist der DSL Anschluss ok, aber was soll ich zuhause mit nem Fetten Anschluss wenn ich den nur am WE nutzen kann? Und wenn Ihr mal die Preise vom ersten DSL (das waren 768kbit, für die neue Generation) die Preise waren sogar höher als HSDPA, wenn die Anbieter ihre Unkosten erstmal drin haben, gibts da genau die gleichen Schnäpchen wie jetzt beim DSL.
 
Also ich bin derzeit mit UMTS unterwechs. Kostet mich zwar 25€ plus 5€ für die Steckkarte als 30€ ist aber eine ECHTE flat. Bin bei ePlus BASE. Das einzig schlimme daran ist die Soaftware. Da kann ich jedem der mit UMTS unterwechs ist, nur "MWconn" empfehlen.
 
Und in der mitte der News Werbung von Alice :)
 
Es wird Vorrangig in Ballungsgebieten ausgebaut. Außerdem ist die Zielgruppe Menschen,die mobil arbeiten möchten, wie ich. Ganz einfach. Auf dem Land zu investieren ist schlicht unwirtschaftlich. Frag doch mal eplus nach der Netzabdeckung. Oder noch besser nach EDGE. :))
 
@mapsche: warum investiert dann z.b. vodafone, aber die t-com nicht ? wieso rentiert sich das dann für vf ?
 
@mf2105: denk mal das liegt dadran das vf durch moobicent diesen bedarf an einen mobilen dsl lösung sieht.
 
@mapsche: "Unwirtschaftlich" ist genau das Unwort hier. Völlig egal, wenn ich bereit bin auf dem LAND für VDSL50 um mal ein krasses Beispiel zu nennen, zu zahlen, dann will ich es auch haben. Aber auf der anderen Seite wird dauernd gejammert das die Kunden weglaufen. Wär der ganze Verein immernoch staatlich gäbs sowas überhaupt nicht, dann hätte jeder an JEDEM Standort die Chance auf DSL16000 oder nun VDSL und was auch sonst immer.
 
@ nEUTRon: das siehst du falsch.
Wenns staatlich wäre dann hätten alle DSL1000 und gut.
Die Telekom muss doch nurmal die leitung so nutzen das sie ausgenutzt wird.
Das wird jetzt in einem Pilotprojekt getestet..mhh Arcor und go schalten Seit 8 Jahren nach und mit der Technik! Was gibts da zu testen!
 
arcor hat allerdings auch weniger Kunden und auch Probleme mit dieser Technik.

Das die Telekom ihre Leitungen mit der Technik testet ist doch nichts verwerfliches.

Bringt doch niemanden etwas wenn sie kommt und es funktioniert nicht.
 
@mf2105: Warum auch die T-Com? Um dich mal aufzuklären: T-Com (bzw. heute T-Home) befasst sich ausschließlich mit dem Festnetzbereich und die T-Mobile mit dem mobilen Teil der Kommunikation. Daher auch die Namen. :) Hast du schon einmal die Netzabdeckung verglichen? T-Mobile ist weit voraus!
@ neutron: das ist aber eben nicht die Masse, sondern nur ein paar Leute. Ich entnehme deiner Aussage, dass du bereit wärst, mehr zu zahlen wenn es verfügbar wäre. Ist das richtig?! Viele wünschen sich DSL auf dem Land, sind aber kaum bereit, mehr zu zahlen. Und dort muss man kaufmännisch wirtschaftlich denken, was dem Unternehmen bringt. Die T-Com ist ein Wirtschaftsunternehmen und nicht die Wohlfahrt. Schlimm genug dass Millionen Kunden noch den Sozialtarif erhalten, welcher im Monat ca 7€ pro Kunde/ Monat geschenkt bekommt. Das macht kein anderes Unternehmen.
@NeroFX: Überlass das Pilotprojekt mal den Profis :)
@Sebastian2: Dem stimme ich zu.
@alle: Die Zukunft ist Mobil! In Indien kennt man kein Festnetz, da sich dieser 1. nicht rentabel wäre und 2. (viel wichtiger) die Kapazitäten garnicht hat.

In diesem Sinne.....

PS: Dreimal dürft ihr raten.... :)
 
@mapsche: t-com weit vorraus ? dort, wo es sich rentiert vielleicht, bei uns auf dem land ist mobil sogar o2 besser (6km homezone z.b.) , und wie gesagt, vodafone der einzige hsdpa-anbieter. t-com überlebt hier nur, weil sie nicht aufrüsten und damit die anderen aussperren. und lässt mich für dsl 384 natürlich dsl1000 bezahlen. damit werden dann wohl die 7€-kunden ausgeglichen, oder was ? nur zur erinnerung: die t-com ist immer noch HALBSTAATLICH und hat damit soziale aufgaben ! schliesslich wurde das netz bis 1996 ja von nur von steuermitteln bezahlt !! danke für deine aufklär. t-com/-mobile, aber ganz doof bin ich auch nicht....
 
@mapsche: ...und wieso MEHR bezahlen, wo es im rest von eu und in der usa wesentlich billiger ist ? für MEIN geld sollte auch MEIN netz erneuert werden, und nicht irgendwo im ausland für aktionäre investiert werden.
 
klingt, als wenn du dich nicht wirklich mit der wirtschaft beschaeftigt hast. In uebrigen schweifst du vom thema ab. Du solltest bei der naechsten roadshow dabei sein.mal sehen on du da immermoch so eine riesen klappe hast :) ich selbst spar mir jedes weitere kommentar, da es keinen sinn macht, mit sturrkoepfen wie dir du diskutieren.
 
@mapsche: (wie wärs mit blauer pfeil zum antw. ??) roadshow ? ahh, du arbeitest also beim rosa riesen ? hast wohl auch eine rosa brille :-) tatsache ist, dass sich die t-com beharrlich weigert, die letzte meile abzugeben, obwohl ihr das auferlegt wurde und somit die konkurrenz blockiert, und das genau dort wo nicht soviel geld verdient wird, naämlich auf dem land ! *** und auf 7€-anschlüssen für soz.hi.empf., rentner, behinderte und studies rumzureiten ist auch das letzte. solche unkosten werden sowieso von der steuer abgesetzt ! fehlt nur noch der spruch "eure armut kotzt mich an!" , das letzte sowas !!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!