Urteil: Kieler Provider muss Pornoseiten nicht sperren

Internet & Webdienste Das Unternehmen Kirchberg Logistik hat am 1. Oktober eine einstweilige Verfügung gegen den Internet-Provider Kielnet beantragt. Damit wollte die Firma die Sperrung von zwei Pornoseiten erreichen - YouPorn.com und Privatamateure.com. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja, und.....
Pornos kommen im tv,bravo.de, die leute hatten mit sicherheit was anderes im kopf
 
YES! Ein "Nein" für die Zensur.
 
Jugendlichen und Kinder die die Seiten bisher noch nicht kannten, kennen sie Dank der profanen Werbung aber jetzt.
 
@MeC!as: Auch Jugendliche sollten sehen wie man die Nippel durch die Lasche zieht :)
 
Richtig ... die Kurbel um sie ganz nach oben zu drehen kostet eh und ist unter 18 Jahren eh nicht zu beziehen ... :)
 
was macht man, wenn das geschäft nicht so läuft wie man es möchte? man verklagt die konkurrenz, reicht klage gegen xyz ein, .... ein grund findet sich immer (agb, impressum, ...). und das traurige daran ist, dass gerichte, die wesentlich wichtigere fälle abzuhandeln hätten, sich mit so einem schwachfug auseinandersetzen müssen.
 
@troll_hunter: Schwachfug finde ich Jugendschutz nun ja nicht gerade. Aber die Richtung in die Kirchberg da geht is ja schon ganz klar das viel angesprochene Konkurenz abmahnen.

Jugendschutz ist dennoch wichtig, zu schade das er wieder mal ausgeweidet wird als Pseudogrund für eine Klage.
 
@solariz: versteh mich bitte nicht falsch. ich finde jugendschutz sehr wichtig und auch richtig. aber das ist hier leider nicht der grund. hier geht es nicht um den schutz der jugend (dann würde ich es befürworten), hier geht es um sicherung der eigenen pfründe.
 
@solariz: Jugendschutz ist wichtig, keine Frage, jedoch ging es hierbei nicht um Jugendschutz, sondern darum, die Konkurrenz auszusperren. Das ganze wurde initialisiert von einem Unternehmen, welches selbst solche Inhalte anbietet und sich dadurch benachteiligt fühlt, dass es sich hier in DE an Jugendschutzgesetze zu halten hat. Wenn dieses Unternehmen von Jugendschutz spricht, ist das mehr scheinheilig.
 
@troll_hunter: Ich find es ist ne sache der eltern, darauf zu achten das ihre kinder nicht auf solche seiten gelangen und nicht die sache der ISPs
 
Kann man die Website von dieser miesen Firma nicht irgendwie lahm legen? Kenn mich da nicht so aus, aber die sollten mal einen Denkzettel bekommen für ihre Scheiße!
 
@angel29.01: Mr Schäuble is watching you!
 
@angel29.01: Lahm legen könnteste schon theoretisch mit DDoS, aber alleine schaffste das net und bringen tuts dir auch nichts^^
 
Mir würde es nichts bringen, aber der Firma sicherlich einen Schaden und das haben sie verdient!
 
@angel29.01: Yeah... alles was dir nicht passt und nicht mit deiner Ansicht und Meinung übereinstimmt wird niedergemacht, verprügelt, ausgeweidet, getötet, vernichtet... schöne Einstellung, so muss es sein... :rolleyes:
 
@candamir : Du bist ein dummer Spinner! Hier geht es nicht um Ansichten, sonder das jemand versucht, dass Netz zu zensieren - nur um seine Konkurrenz auszuschalten! Sie missbrauchen das Recht! Und sind nicht besser als Abmahn-Anwälte! Idiot!
 
@angel29.01: Und du planst das Recht zu missachten ... wer gibt dir das Recht Internetseiten lahm zu legen? Werd erwachsen!
 
vorweg kinder und jugendschutz bis zu einem gewissen alter im internet muss sein, aber dieser kann weder vom provider noch von einer regierung übernommen werden da jedes land andere gesetze hat. es bringt nichts einen altersnachweis zu forden auf gewisse seiten wenn das internet voll von freien seiten ist auf die man weitergeleitet wird wenn man nur einen tippfehler macht. das medium internet ist ja nicht mehr neu, weshalb der schutz zuhause bei den eltern anfangen sollte. es gibt genügend programme die zumindest die kleinsten vor solchen seiten schützen, als elternteil muss man sich dann eben erkundigen wenn einem was daran liegt. gute entscheidung des gerichtes und die absichten der firma dürften ja wohl jedem klar sein.
 
Komischer Laden. Unter einer "Logistik"-Firma stelle ich mir eigentlich ein Unternehmen vor, das per LKW o. ä. Waren transportiert, oder bin ich zu altmodisch?!?
 
@DON666: Ein möglicher Werbespruch: Mail, Express, Porn and Logistics made in Kiel
 
es darf weiter gewichst werden ,hurrraaaaa
 
Na Gott sei Dank
 
Warum muss Arcor sperren uns Kielnat nicht? Gehen die Uhren in Kiel so viel ander?
 
Frag ich mich auch.
Das iss mal wieder deutsches Recht. Wenn ich Chef von Arcor wäre würde ich Gegenklage einreichen. Wir sind hier schließlich nicht in Burma.
 
@kiroschi: keine Ahnung. Aber es gibt ja opendns.com
 
warum soll ich als Provider für meine Kunden geradestehen??
jeder Kunde der einen Vertag abschließt, muß über 18Jahre sein und ist somit für sein Handeln selbst verantwortlich.
möglicherweise sollte man eine Sammelklage gegen diese Kirschberg (oder was weiß ich wie die heißen) einreichen vlt wegen "umlauteren Wettbewerb"
 
Ach so ist das, den Heinis gehts ums Geld und nicht um den Jugendschutz. Moralisch wirklich äußerst vorbildlich...
 
Hätten se die Klage in Hamburg eingereicht, hätte der Provider die Seiten jetzt sperren müssen ...
 
Finde es nicht besonders sinnvoll, die "betroffenen" Seiten auch noch aufzulisten - denn es lesen bestimmt viele Minderjährige mit ... Nur als kleiner, gut gemeinter Tipp fürs nächste Mal :-)
 
@xrsx: Das Internet ist nun mal ein weltweites INTERnet und kein KINDERnet! Vertragsabschließende Providerkunden müssen ohnehin 18 Jahre oder älter sein. Wenn Eltern ihren Kindern unbedingt Pr0n erlauben, nun ja, diesbezüglich scheint es dann wohl unterschiedliche Ansichten bei der Erziehung zu geben. Verantwortungsvolle besorgte Eltern sperren dann mit albernen virtuellem Hokus-Pokus der üblichen Anbieter von Pseudo-Lösungen und die aufgeweckte Jugend, die reif genug ist, hebelt das dann aus und nimmt ihre Aufklärung selbst in die Hand. Ist ein uraltes Ritual, welches sich in jeder Generation aufs neue wiederholt, es ist also alles wie immer. :-)
 
Wieso eigentlich ist es in allen westlichen Gesellschaften ganz selbstverständlich, dass auch 12-Jährige allabendlich im Fernsehen dadurch unterhalten werden, dass 1-2 dutzend Leute vor der Kamera abgemurkst werden, ob erdrosselt im Tatort, spektakulär gesprengt in Stirb Langsam, enthauptet wie in Highlander oder banal erschossen und skalpiert wie in Der mit dem Wolf tanzt? Natürlich gewinnt am Ende meistens der Gute, die gerettete Hauptdarstellerin im Arm, während die Bösen nur noch als Rasendünger taugen. Unsere Kiddies lernen somit, dass Gewalt, sofern sie vom "Guten" - wie Bruce Willis - eingesetzt wird, alle Probleme löst.
Falls die gleichen Hauptdarsteller statt einer Knarre einen unbedeckten weiblichen Nippel in die Kamera halten, kann man sich des Aufheulens der Sittenwächter sicher sein (nicht nur in den USA - gab's nicht ungefähr 3 Jahren ein "Wetten dass", wo nicht nur wie üblich Thomas Gottschalk seine blonden Locken auf der Mattscheibe schwenkte, sondern auch Sarah Connor ihr string-verziertes Hinterteil in einem durchsichtigen Kleid - das war 2 Wochen lang ein Thema in den Medien, bis sie sich entschuldigte - die deutsche Janet Jackson).
Worin liegt der Schaden für Kinder und Jugendliche, selbst wenn sie männliche und weibliche Geschlechtsteile in Nahaufnahme in Aktion sehen? In der Gefahr der Nachahmung - Teenie-Schwangerschaften? Dann reicht ein Verbot von Sexfilmen ohne Kondombenutzung. Und warum ist die Gefahr der Nachahmung von Gewaltszenen kein Problem?
Kann es sein, dass weniger Logik dahinter steht, als eine Kultur der Prüderie, wie sie von den Kirchen seit 2000 Jahren gepredigt wird?
 
@maquiavelo: Die erwähnten Gewaltszenen verleiten tatsächlich dazu zu glauben dass die Gewalt auch Alltagsprobleme lösen kann. Zum Glück ist aber die Gewalt kein menschlicher Trieb. Tatsächlich würden sich die meisten wahrscheinlich vermöbeln lassen ehe sie selbst gewalttätig werden und einen Menschen womöglich verletzen oder schlimmeres. Ich bin fast sicher dass in den nächsten fünf bis zehn Jahren strengere Massnahmen ergriffen werden, was dann wahrscheinlich Pay-TV bedeutet. Da lässt sich kontrollieren wer was schaut und verdienen kann man damit auch noch was...
Bei Sex sieht das schon anders aus. Das ist ein meschlicher Trieb. Und jeder der glaubt durch Pornografie irgend etwas an Erfahrung zu gewinnen ist nicht ganz bei Trost. Pornografie hat nichts mit der menschlichen Sexualität zu tun ausser dass die gleichen Körperteile zum Einsatz kommen. Ein Kind kann daraus gar nichts lernen ausser vielleicht dass Frauen Sexobjekte sind und Männer hirnlose Stecher. Anstatt Pornografie der Jungend zugänglich zu machen wäre ich mal für eine Enttabuisierung durch Aufklärung. Damit sind vor allem die Eltern angesprochen, die endlich mal ihre Verantwortung tragen sollen...
 
Die Gewalt kein menschlicher Trieb? Was ist denn die Jagd? Keine Form von Gewalt unter dem Decknamen des Hunger stillens? Teritorialverhalten durch immer wiederkehrende Grenzverschiebungen mit Hilfe eines Krieges? Liegt alles nicht in der Natur der Tierwelt! Ja, Tierwelt! Ihr vergesst immer, dass wir auch nur Tiere sind und in einem System leben, wo Gewalt an der Tagesordnung ist. Sei es die Spinne, die mit Ihrem Netz Fliegen fängt oder der sogenannte Mensch, der mit der Keule hinter seiner Alten herläuft. - Ne mal ganz ehrlich. - Ich heiße freie Pornografie auch nicht für gut, aber wir sollten langsam von dem Denken wegkommen, dass unsere Jugendlichen und Kinder dumm währen. Auch noch zu glauben, dass sie alle warten werden, bis sie heiraten oder volljährig sind, nur wenn Papa oder Mama den Mund aufmachen. Sicherlich sollte es im Interesse der Erziehungsberechtigten sein, Kinder diese Möglichkeit nicht zu lassen, aber wir wissen alle, dass in unserer heutigen Zeit genau diese Zeit fehlt und immer mehr zu einer knappen Ressource wird. Es ist einfach sich hinzustellen und den Finger zu heben und einfache Argumente wie die Eltern sind da in der Pflicht oder müßen dafür sorgen, ist genauso falsch wie zu sagen die Provider müßen dafür sorgen. Wenn sollte es eine Symbiose von Allem geben. Wo wir dann aber wieder beim Anfang meines Postes währen, Denn der Neid der Menschen untereinander verhindert genau solche Lösungen, womit wir wieder beim führen von Kriegen währen, um immer besser dazustehen als der Andere.
 
Warum tun immer so viele Menschen so, als wäre Pornografie was ganz schlimmes? O.o Das sind wahrscheinlich alles Menschen, die einen eingeschränkten Horizont haben, gläubig sind (kein Sex vor der Ehe und keine nackten Frauen oder sowas) oder einfach alt sind und wie die Eltern die selbe Meinung haben. Immer das selbe mit diesen verklemmenten Leuten...
P.S.:
Wie schon geschrieben, wenn die Kinder sowas nicht sehen sollen, sollen eben die Eltern die Seiten selber sperren, sowas ist mehr als einfach. Doch jedes Kind kommt an Pornos ran, wenn es will, also warum sperren? Ich könne mir vorstellen, dass durch solche Aktionen manche auch schwul werden, vielleicht nur eine kleine Minderheit, aber trotzdem.
 
@Screemon: Haben wir uns das nicht selber zuzuschreiben? - Vielleicht nicht unsere Generation, aber viele viele Generationen vor uns? Zu Zeiten der Inquisation usw., wo alles Hexenwerk war? Festgebrannt in allen Köpfen, durch ständige Gehirnwäsche der sogenannten Gläubigen (Kirchen)! Die kath. Kirche Heute immer noch gegen Kondome, usw., aber gegen Pornografie oder Sexualität sein! Welch Ironie. Bei den Römern oder den Griechen war Ringelpitz mit Anfassen an der Tagesordnung, bis der sogenannte Christ um die Ecke bog. Sexualität ist nunmal ein Tabuthema, vor allem wenn man all die Jahre immer wieder gepredigt bekommt, Du Du Du das darfst Du aber nicht. Zum Glück lockert sich das in den letzten Jahren ein wenig, wovon unsere nachfolgenden Generationen nur profitieren können. Sexualität ist nunmal keine Schande und Pornografie ist eine reine Steigerung, mit der Menschen versuchen Profit draus zu schlagen und das seiddem es Muscheln zum Tauschen gibt. Was nicht heißen soll, dass ich Schutzmechanismen ablehne, aber was nutzen die, wenn ich doch anders an dieses Zeug kommen kann?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles