WinAce 2.69 Final - Vielseitiges Pack-Programm

Software Die Aufgabe von WinAce ist vor allem der Umgang mit komprimierten Dateien der verschiedensten Formate. Da sich dies allerdings in weiten Teilen mit dem normalen Dateimanagement überschneidet, kann WinAce zusätzlich auch als Explorerersatz bzw. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das programm gibts noch? ^^ schon ewig nichts mehr davon gehört. 7zip reicht für meine bedürfnisse vollkommen
 
Kann noch immer kein 7z, ergo unbrauchbar.
 
viel besser und kostenlos: izarc :-)
 
@andreasm: Oder, was ja eh so gut wie Standard ist: 7-Zip! =)
 
Das es solche Programme so oft gibt ^^
Naja, winzip und winrar sind meiner Meinung nach mehr als genug :D
Wobei ich hinzufügen muss, dass ich mich mit Packprogrammen nicht auskenne und somit keine Ahnung habe wo die Vorteile von welchem Programm und wo die Nachteile liegen :P
 
@Screemon: bedenke, dass WinAce VOR WinRar "gross" wurde. Warum sich WinRar im Endeffekt durchgesetzt hast, weiss ich nicht genau. Warscheinlich weil WinAce damals überwiegend von der Warez-Szene eingesetzt wurde, was den Ruf des Programms bzw Formats etwas geschädigt hat.
 
@Kirill: Das kann schon sein, ich weiß es nicht genau. Aber bedenke: seit Jahren wird das RAR-Format durchweg in der Warez-Szene benutzt! Also daran kann es nicht gelegen haben. Beim Packen nehmen sich die beiden Programme (WinRAR und WinACE) nicht viel: sie sind - je nach Datenarten - gleichgut. Ich glaube eher, dass sich viele hier nicht auf "deutsche Wertarbeit" verlassen wollen. Alles was aus dem Aus- oder Ami-Land kommt wird eher angenommen, als Produkte aus Deutschland (zumindest was Packer-Software angeht). Ach ja: und die Programme dürfen auf keinen Fall was kosten!!! Eigentlich darf gar nichts was kosten – wenn ich mir die Kommentare in den verschiedenen Diskussionen hier so anschaue. Alles, was etwas kostet, wird oft als schlecht abgetan. Diejenigen, die z. B. für Packprogramme Geld ausgeben werden verhöhnt oder ausgelacht. Ich habe mir damals, als das Programm WinACE aufkam, dieses gekauft – und bin bis heute zufrieden damit. Das RAR-Format benutze ich nicht. Statt dessen könnte mal der interessierte Packer sich das Programm "Squeez" (http://www.speedproject.de/squeez/index.html) ansehen. Der Packalgorithmus stammt aus Deutschland und ist dem RAR-Format gleichwertig. Aber STOP – das Programm kostet ja was (= ist also schei…e – zumindest für die Meisten hier). Ich würde nur zu gerne mal wissen, wie viele hier – die laut „schreien“ „WinRAR ist besser“ dieses Programm auch gekauft haben! Das sind derer bestimmt nicht sehr viele – kann ich mir nur schlecht vorstellen. Es ist schon seltsam, dass aufgeschrieen wird, wenn eine Firma hier in Deutschland seine Pforten schließt, weil sie nichts mehr verkaufen kann und evtl. ins Ausland geht. Wäre z. B. der Packalgorithmus SQX – das Programm "Squeez" benutzt diesen – aus dem Ami-Land gekommen, dann wäre er bestimmt direkt angenommen worden: aber er stammt ja aus Deutschland (kann ja nur Schrott sein???).
 
@andy69: Ein dickes (+) ! Übrigens, ich habe Winrar gekauft. :-)
 
@Screemon: Die Nationalität des Programmierers wertet also den von ihm hergestellten Code/sein Programm auf. Bitte sprich weiter, ich bin sehr gespannt, was da als nächstes kommt... wenn Du darauf anspielen solltest, dass wir hier in einer Art englisch-amerikanischen Kolonie leben, wo allerdings die wenigsten Englisch tatsächlich beherrschen, dann empfehle ich Dir einen Bummel durch die Geschäftsmeile Deiner Stadt - in jedem Schaufenster steht "NEW!" "SALE!" und "30% OFF"... Englisch ist das, was Französisch um 1900 war __> "in".
 
@andy69: ACE kann was Geschwindigkeit und Packrate angeht heute nicht mehr mit RAR oder 7z mithalten. Schön, dass es nach fast vier Jahren Stillstand mal wieder eine neue Version gibt, aber lt. Changelog haben die am Algorithmus nicht viel verändert bzw. ihn weiterentwickelt - so kann man in diesem Bereich nicht erfolgreich sein. SQX darf Übrigens lizenzkostenfrei (betrifft Entpacken und Packen!) von jedem Programm verwendet werden - warum so wenige Gebrauch davon machen kann ich nicht sagen. Nach einem kurzen Vergleich kann ich sagen, dass 7z (4.56) insgesamt ein kleines bisschen besser packt (nur bei Audio-Video hat SQX die Nase vorn - beide mit höchsten Einst.) und was die Geschwindigkeit angeht ist 7zip deutlich besser, weil Squeez keine Multithread-Unterstützung bietet und allein deshalb ist Squeez (bitte Programm (Squeez) und Algorithmus (SQX) nicht verwechseln) für die meisten uninteressant. Wo ein Programm/Algorithmus herkommt spielt, was die Qualität angeht, überhaupt keine Rolle. Aber rate mal, wem WinRAR und auch das RAR Format gehört (und es auch Entwickelt) - einer deutschen Firma: win.rar GmbH.
 
@andy69: So ein Quark! Ist ja schon witzig was für Minderwertigkeitskomplexe manche Deutsche haben... Ich kann dir schon sagen warum sich SQX nicht durchgesetzt hat und zwar weil es einfach zu spät gekommen ist. RAR und ACE waren damals schon da. (Wobei der lockere Umgang mit der Lizensierung sicher auch von Vorteil war.) Leute sind einfach nicht bereit für 1-2% bessere Leistung umzusteigen, wenn sich ein älterer Standard bereits bewährt hat. Ob der Algorithmus aus Deutschland kommt spielt hier gar keine Rolle. Aus dem selben Grund ist ja auch MP3 (sogar aus Deutschland) noch am meisten verbreitet! Ähnliches gilt bei DivX. Und dass Rarlabs ja erst noch aus D ist, hat ja schon jemand erkannt. Somit: qed, Deutschland wird nicht benachteiligt behandelt.
 
@Exabyte und @big_berny: Ich habe soeben mal nachgesehen (unter Wikipedia.de und unter http://tinyurl.com/2zd3wy) und mir scheint, dass das RAR-Formt nicht aus Deutschland stammt. Eugene Roshal kommt aus Russland und hat lt. eigener Aussage 1991 mit der Entwicklung von RAR begonnen. Ich habe auch keine Minderwertigkeitskomplexe. Ich bedauere es nur sehr, dass Computerzeitschriften (ob nun online oder Printmedien) nur noch die "gängigen" (und vielleicht finanziell stärker bezuschussenden) Firmen mit den jeweiligen Packprogrammen berücksichtigen. Über den SQX-Algorithmus z. B. habe ich nur durch Zufall erfahren und auch nur "nebenbei". Und vielleicht werden diese eigentlich sehr guten Programme oder Algorithmen (WinACE oder SQX-Algorithmus) nicht (mehr) weiterentwickelt, da sich die meisten Computernutzer nur noch, aufgrund der zuvor genannten Auswahlmethodik, auf die dann bekannten Programme stürzen. Eine objektive Auflistung über die möglichen Packprogramme (und deren Algorithmen) findet man nämlich - ausser in Wikipedia (http://tinyurl.com/2hkjet) - nirgends (leider). @Santa666: Ich gehe mal davon aus, dass dein Kommentar nicht "Screenmon", sondern mir gegolten hat. Ich möchte nur eins dazu sagen: "Ich bin kein Herdentier!". Und ja - ich sehe, wenn ich durch die Stadt gehe, die englischen Schilder in den Schaufensterläden. Das ist schon schlimm genug, dass manche Manager sich nicht mehr der deutschen Sprache bedienen können. Und meines Erachtens - da soll sich jeder jetzt so seins dabei denken, ich will niemanden persönlich angreifen - färbt dies schon ganz gewaltig auf die jüngere(n) Generation(en) ab. Die können sich schon nicht mehr korrekt in der deutschen Sprache ausdrücken und haben (oft genug) eine Rechtschreibung unter aller Sau. Wer den Künstler Mario Barth und dessen Bühnenshow "Männer sind Schweine - Frauen aber auch" kennt, sollte eigentlich wissen, was ich damit meine. Zur Info: Ich gehe langsam auf die vierzig zu: bin also noch nicht ganz "ein Opa" :-)
 
@andy69: Ok, dass Printmedien stärker verbreitete bevorzugen mag sein, allerdings achten diese sicherlich nicht darauf woher der Algorithmus kommt! Wenn schon die Firma, aber hier wird eigentlich eher der heimische Markt ein wenig gepusht. Zumindest ist das bei uns in der Schweiz so. Und dafür kann ich meine Hand ins Feuer legen, ich arbeite nämlich selbst bei einem PC-Magazin. Und wie gesagt, Squeez hat sich nicht durchgesetzt weil es zuwenig innovativ (besonders das Verhältnis Gechwindigkeit/Kompression) war, um die bereits bekannten alternativen Formate zu verdrängen. Und wie schon gesagt, sit das Phänomen aus dem Audio-Bereich bekannt. Weder Vorbis noch AAC konnten MP3 ablösen - und die Formate bringen zumindest in manchen Bereichen mehr Verbesserungen als Squeez gegenüber RAR. Aber vielleicht hast du recht und wir bevorzugen wirklich alle die Russen! :p
 
@andy: Hmm. Mario Barth kannte ich (bis gerade eben) noch nicht. Dann hab ich mir mal das Youtube-Video angeguckt, wo er bei Kerner sitzt, als Eva Hermann herauskomplimentiert wird... dann hab ich mir noch ein paar andere Dinge von ihm angesehen/angehört - und ich muss sagen: Ich verstehe jetzt, warum man vor seinen Namen das Wort "Künstler" setzen muss... Wenn ich ihn sehe, muss ich an Dieter Bohlen als Komiker denken...
 
@Santa666: Also diese Show ist nicht gerade die beste, um ihn kennen zu lernen, aber was solls... Ist übrigens auch ein super Beispiel für Deutschlands ungelöste Probleme mit sich selbst... Sorry, aber das Verhalten von Kerner sowie den meisten anderen war für mich (als neutraler Schweizer :)) ganz einfach lächerlich - und ich bin bei weitem kein Fan von Eva Hermann!
 
Was isn die Neuerung?
 
Mit Verlaub, aber welcher normal denkende, seinen Computer im normalen Rahmen nutzende Mensch KAUFT sich im Jahr 2007 noch ein Packprogramm? Wo es doch an jeder Ecke, sei es an der Freeware- oder OS-Front genug Alternativen gibt? Meiner Meinung nach ist WinACE ein Produkt, das so zeitgemaess ist wie Frisiercreme oder Sockenhalter.
 
@Abendschreck: Hast du etwa was gegen meine Sockenhalter oder wie ?! Komm nur her :-p
 
@Abendschreck: Und was ist mit meiner Frisiercreme ? Kann ich die jetzt wegschmeissen, weil nicht mehr zeitgemäß ?
 
@Abendschreck: Was nutzt du denn so für Software im "Freeware-/Open-Source-Bereich"? Windows vermutlich nicht - oder? :-)
 
59 euro ? Ich glaub es donnert ^^ 19 euro würden auch genügen... Fürn programm das ich nur benutze wenn ich mir pornos entpacken will zahl ich nich so viel xD
 
@FairyCosmo: keine 19 euro - keine pornos, ich sehs schon kommen massensuizid :D
 
@FairyCosmo: Wenn DM anstatt Euro stehen würde, könnte man die Preise ja noch einigermaßen nachvollziehen. Das Programm selbst ist schon so alt, dass offenbar hinter die früheren DM-Preise einfach ein EUR gesetzt wurde. - Mit den angegebenen Preisen werden die nicht weit kommen.
 
@ o8: Zumal ENTPACKEN eh kostenlos möglich ist - in jedem Format.
Edit: Mist, Pfeil vergessen -.-
 
Ich persönlich finde, dass TUGZiP das beste Packprogramm ist weil es mit nahezu jedem Format umgehen kann.
 
Hm, Leute, ihr vergesst was wichtiges: .ace ist kein offenes Format, ohne WinAce werdet ihr beim Entpacken Probleme bekommen. :-) ... Aber wusste nicht mal, dass das noch entwickelt wird...
 
www.winace.de
 
es gibt soviele packer und da hat sich winrar durchgesetzt. im gegensatz zu winzip oder winace. mit winace wird so gut wie nichts mehr heute gepackt und mit winzip ist es auch sehr wenig. die meisten nutzen winrar. winrar kann für mich alles was es können muss. winace hatte ich mitte der 90er jahre mal benutzt, bin aber dann doch irgendwann zu winrar gewechselt. das hier so ein aufstand von einigen gemacht wird, kann ich mir eigentlich nur damit erklären...als winace aktuell war, waren die meisten entweder noch nicht geboren, oder noch viel zu klein um überhaupt zu wissen was ein computer ist :) *lol*. winace ist zwar gut, aber out!!
 
"Out" ist aber ein sehr schlechtes Argument, wenn du jemandem erklären möchtest, warum er ein Programm nicht mehr benutzen soll. :p Woran erkennst du, dass "die meisten WinRAR nutzen"? Und im Übrigen, äh, was ist konkret der Vorteil von WinRAR?
 
@besserwiss0r: mit out meine ich das es einfach zu wenig benutzt wird. schau dir einfach mal an wenn du etwas runterlädst (egal ob free- oder shareware) mit was es gepackt wurde. der überwiegende teil ist winrar. vorteil von winrar, hmmm gute frage :). leichte handhabung, sehr viele funktionen, relativ günstig im kauf bzw update. ich hatte früher auch viele packer auf dem rechner, winzip, winace, uharc, 7zip usw... nutze aber heute einfach nur noch winrar, denn er packt fast alles :). deshalb ist für mich wie für viele winrar doch die nummer 1. aber was ein glück haben wir alle einen anderen geschmack :)
 
Es ist doch schnurzpiep, womit so ein Archiv gepackt wurde, so lange man's auspacken kann? 7-zip zum Beispiel kommt fehlerfrei mit .rar klar. Also was soll ich dann mit WinRAR? :) Und zu den Vorteilen gegenüber bspw. WinAce: Leichte Handhabung hat's auch. :) Und Allespacker... IZArc mal getestet? :)
 
@besserwiss0r: danke für die info mit dem anderen packer. werde das ding mal testen. ich muss mal sehen wie schnell dieser packer ist. es kommt nämlich auch auf den speed an, wenn du nämlich viel zu packen oder entpacken hast, dann ist zeit ein wichtiger faktor :). aber sieht so schon ganz gut aus. kannte ich auch noch nicht :)
 
Ich kenne Win Ace nur vom Namen her.In meinem Freundeskreis wird haupsächlich Winzip & Winrar genutzt oder haben gar keinen Packer installiert weil sie nicht wissen was ein Packer ist(alle Noobs)
 
@null.dschecker: Anmerkung:Entpacken ist bei allen kostenlos,da reicht auch Freeware,Hauptsache das Format wird unterstützt.Ich habe mir Winrar gekauft da es mehrere Formate unterstützt als Kollege Winzip
 
Ich persl. nutze 7-zip (zum Packen und meist Entpacken) und IZArc (zum Entpacken exotischer Dateitypen)...
 
Läuft WinAce jetzt schon unter x64 Systemen ....??
 
@Hannes Wien:

lief das denn sonst nicht? sollte doch eigentlich kein Problem sein ansonsten nimm 7Zip das läuft Problemlos und gibt sogar eine x64 Version
 
Scheint mir etwas teuer zu sein! Besonders weil es genügend kostenlose Programme gibt, die in Etwa gelich viel können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles