HP plant Wachstum durch milliardenschwere Zukäufe

Wirtschaft & Firmen Tom Hogan, Chef der Softwaresparte bei Hewlett-Packard erklärte gestern, dass man innerhalb des nächsten Jahres im Softwarebereich stark wachsen möchte. Dazu plant das Unternehmen Übernahmen von Softwareunternehmen in Milliardenhöhe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich versteh gerade garnicht, wo das problem mit dem geld ist. wenn HP jetzt ein Unternehmen kauft und dieses ja dann zu HP gehört. Dann bezahlt HP sich eigentlich selbst, oder wie ist das? Das Geld würde doch das übernommene Unternehmen bekommen,das dann aber wieder zu HP gehört. Wo ist mein Denkfehler? *g*
Wer bekommt das ganze Geld?
 
@Crash1601: das geld bekommen natürlich die aktionäre,nicht das unternehmen selbst.
 
@Crash1601: Das Geld geht an die Eigentümer.
 
@Crash1601: Versteh ich nicht ganz, wenn HP das Unternehmen kauft, ist HP doch Hauptaktionär? :/
 
@Crash1601: Ne, der vorherige Hauptaktionär ist ja Mr. XY. Und von diesem werden die Aktien zu einem bestimmten Preis abgekauft. Das Geld erhält er, dafür ist er nicht mehr beteiligt. Stark vereinfacht gesagt...
 
@Crash1601: achso, jetzt blick ich durch... aktionär A kauft aktionär B das unternehmen ab. das unternehmen ist teil C. A übergibt B das geld und erhält C *g*
 
@Crash1601: So...jetzt kannste später mal BWL studieren. :-)
 
@Crash1601: Schön, dass es auch verständnisvolle User gibt, die Anfänger oder sonst Fragende helfen. *top* Sieht man nicht allzu oft! =]
 
@Crash1601: ne, bwl kann ich schon in der schule nicht leiden :) studieren muss daher nicht sein *g*
 
Ganz interessant. Allerdings wohl für relativ wenige Leute hier bedeutend. Glaub kaum das hier jemand MSA, EVA, Blade Server, FC Switches etc. rumstehen hat ^^
 
@caldera: zuhause sicherlich weniger...aber vielleicht schwirrt ja hier auch der eine oder andere netzwerkadmin oder ähnliches rum...mich zumindest interessiert, weil ich hp-server und msa gerne verkaufe, weil sie einfach funktionieren :-) [meine erfahrung.."montags-modelle" hat jeder mal..]
 
@bakerking: ich arbeite auch gerade an einem horror-MSA projekt, wenigstens stimmt das ergebnis am schluss :)
 
@caldera: Sind Blade Server nicht von IBM?
 
@caldera: ICH ICH ICH ICH, HIER!!! YEAH HP hat hier die Hosen an! Eine MSA hätte ich schonmal fast daheim stehen gehabt, wurde dann aber doch zu teuer :) EVA und Bladeserver sind auch etwas zu teuer für meine Bedürfnisse aber das c3000 ist durchaus schon in erschwinglichen Preisregionen. Wer war bei der PLSA? M. Eckert: "Das Tower c3000 muss man dann an der Wand anketten damits beim einschalten nicht wegfährt" (Lüfterrückstoß).
 
@Executter: Es gibt Bladeserver und Enclosures von verschiedenen Herstellern wie HP, IBM, Sun(?) und vielleicht sogar Dell? Aber HP ist am innovativsten mM nach, allein die aktuelle Kühllösung des c7000 Blade Enclosures! Wie war das noch, ein Lüfter könnte auf voller Leistung 8 DL380 G5 kühlen? Davon hat das c7000 4 oder 8 Stück (kann mich nicht mehr erinnern, sry :))
 
Zukaufen um zu wachsen - auch eine Möglichkeit, wenn man nicht mit den eigenen Produkten punkten kann.
 
@Der_Heimwerkerkönig: nicht mit den eigenen Produkten punkten? du weisst schon das du gerade von HP redest... oder?
 
HI HP, investiert doch bitte etwas in AMD, die hättens nötig! :D
mfg
romfan
 
Und wieder lockt das schnelle Geld ( vorzugsweise nur für die stimmberechtigten Aktionäre ). HP sollte lieber mal der Qualitätskontrolle einen finanziellen Aufschub gewähren. Auch mehr Lehrstellen wären wünschenswert. Zwar fliesst das liebe Geld dann nicht so schnell, aber dafür länger. Zuerst das Kerngeschäft optimieren, dann Ausschau nach weiteren Bereichen halten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen