AMD erwägt Kauf des PhysX-Karten-Herstellers Ageia

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD sorgte im letzten Jahr für Aufsehen, als der Grafikkartenhersteller ATI übernommen wurde. Die Technologien beider Unternehmen sollten zusammengeführt werden, um neue, innovative Produkte zu schaffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich würde auch eine firma aufkaufen wenn ich in der letzten zeit nur verluste gemacht habe =)
 
@KarlKoch23: Lol, da spricht der Geschäftsmann !
 
@KarlKoch23: was sollen sie den sonst machen? Weiter so dahingurken? Solange man Geld zum ausgeben hat, muss man das investieren. Denn durch Investitionen werden Produkte erfolgreich gemacht, und somit hat man eine Chance wieder profitabel zu wirtschaften. Ich würde in der SItuation von AMD vermutlich das selbe machen.
 
@caldera: stimmt schon.. aber sie machten seit der übernahme von ATI so viel verluste... ich weiss nicht ob der kauf von ageia so sinnvoll ist... hoffe es aber für AMD...
 
@KarlKoch23: Also wenn AMD jetzt dann Grafikkarten mit dem PhysX Ding drin eingebaut anbieten wäre es doch garnichtmal so schlecht... Wenn AMD da mal richtig was drauß macht könnte es was werden, aber wenn es soweiter geht...
 
@KarlKoch23: was hier die meisten nicht verstehen, ist das amd strategisch ziemlich gute zukaeufe macht! klar die laufen zur zeit nicht so gut... aber die haben havoc und dann, wenns klapt, physix... welche optionen bleiben dann noch fuer andere :)
 
immer schön weiterkaufen! Mit Ati hat man ja nicht schon genug Verluste gemacht.
 
Der Physix-Gaul ist doch eh bald tot. Sowas hole ich mir doch erst garnicht in den "Stall"! Die sollen mal lieber aufpassen, das sie selbst nicht gekauft werden!
 
winfuture berichtet: intel kauft amd auf =)
 
@KarlKoch23: War auch mein Gedanke...diese Vermutung liegt nahe, sogar sehr nahe.
 
Unsinn. Dann wird Intel zerschlagen. Das werden die sicher nicht wollen. Eher "spendet" Intel an AMD um sie zu erhalten.
 
@Kritikus: 1. xD.... 2. meinerseits war das eher ein scherz...
 
@Bösa Bär: Meine Güte, warum wollen die wohl Ageia aufkaufen? Zählt mal 1 + 1 zusammen! Ja, Ageia hat Know-How im Bereich der Physikberechnung, und dieses kann AMD dann in ihre Produkte (CPU/Grafikkarten) einfließen lassen. Und somit will man einen Vorteil gegenüber Intel und nVidia rausholen. Achja, hat Intel nicht das andere Physik-Unternehmen.
 
@caldera: Du bist wohl einer von der sorte, die einen witz erklären, nachdem du ihn erzählt hast und keiner lacht... Steht übrigens im der News, dass Intel den Konkurrenten von Ageia aufgekauft hat! Wer lesen kann ist klar im vorteil!
 
Die werden hoffentlich wissen was sie tun oder sich finanziell zumuten. Wenn Intel 2009 den Larabee bringt, wird es echt eng für AMD. In sofern keine schlechte Idee. Wenn die Preise der PhysX Karten wirklich in 50 bis 60 Euro Regionen fallen, Warmonger ein Erfolg wird (soll das nicht sogar kostenlos sein?), sehe ich das als ganz guten Schachzug. Wie auch immer, abwarten und Kaffee trinken. :)
 
Gestern wird noch groß seitens AMD getönt, dass sie auf keinen Fall Grafikkarten die Physikberechnung machen zu lassen, und heute kündigen sie den Kauf der Firma an... Echt Witzig ... Ist wohl ziemlich vom Prinzip auf das gleiche ob ich nun eine externe Karte habe, oder das ganze in einen Prozessor integriere ...
 
@citrix: Schätze auch, das Mehrkernprozessoren diese Art der Arbeit zugesprochen bekommen. [Spekulation] Vielleicht werden Firmen wie Havok bzw. Ageia aufgekauft, um eventl. Konkurrenz auszuschalten? Gibt es hierzu vielleicht Absprachen zw. Intel und AMD? Intel schaltet Havok aus, und AMD Ageia? [\Spekulation]
 
@Bösa Bär: Die Spekulation ist doch Bull. Intel hat HavokFX plattgemacht damit Larrabee besser starten kann, OK. Aber welche Konkurrenz schaltet ATi denn mit dem Kauf von Ageia aus? Gar keine. Weil Ageia und ATi überhaupt keine Konkurrenten sind. Man kauft sicher nur Know-How dazu.
 
Ihr seid doch alle bescheurt hier und echt keine Ahnung. INTEL WILL 2009 auf dem Gafikkartenmarkt. Und die haben schon gezeigt das sie unter Software-rendering ein Spiel laufenlassen haben ohne ruckeln. Was bleibt also AMD. Was müssen die tun damit Intel nicht weit wegschwimmt. ATI Kaufen damit hatt intel ausser Crossfire keine Offizielle SLI unterstützung seitens Nvidia. Somit geht SLI beim INTELChipsatz nicht.
1:0 AMD
Intel hatte Havoc(Physikberechner Hollywoods) gekauft und nun muss AMD nachziehen damit INTEL in diesem Bereich nicht zu weit wegschwimmt oder sich daraus nicht vielleicht Vorteile ergeben bei demeintritt in den GrakaMarkt. .
ausgleich INTEL 1:1
Und das wird so weitergehen. Aber um AMD mach ich mir keine Sorgen da mann etwas weiterschauen muss. AMD wird spätestens INTEL auf den fersen sein wenn man diese billigscheisse produziert und abgesetz bekommt. (MOBO+CPU+Graka onboard). Ach ja scheisse vergessen das da DAUS am Werk sind "Booah der INTEL hat ja mehr Cache und verbraucht weniger. hehehe das ich nicht lache.
Und zu Nvidia wenn die nicht dualCore oder quadCore GPU's demnächst herstellen dann wird es auch die ein aus oder dämpfer geben 2009.
Aber ihr seid einfach nur blind oder so und rafft das ganze nicht. Nur das einzelne seht ihr. Ist es nicht High end oder schnellste der Welt dann kan das ja nur scheisse sein. Ohhhh man.
 
@knuprecht: Nimma mal deine beruhigungstropfen und lern bissal deutsch bevor du andere leute hier beleidigst -.-" son typischer brain.exe user mh?
 
@knuprecht: Warum tust du hier sinnlos die Leute beleidigen? Du hast genauso wenig Ahnung von Beweggründen AMD´s wie alle anderen hier. Also warum pollterst du hier rum? LErne erstmal eine gewisse Umgangsform bevor du über globale Geschäftspolitik plauderst.
 
@DennisMoore: War so ein Gedanke, eben rein Spekulativ - da ich keinerlei Wissensgrundlage für diese Behauptungen habe. Richtig. Und im Endeffekt wirst Du mit Deinen Vermutungen auch richtig liegen.
 
Ageia hat gestern für Unreal Tournament 3 eine Physik Mod veröffentlicht. Die funktioniert sogar im Multiplayermodus, vorausgesetzt man hat eine PhysX Karte. Außerdem wurde damit ein PhysX SDK veröffentlicht, mit denen Mod Entwickler eigene Physik Mods für UT3 machen können. Da UT3 sowieso im Modding Bereich stark vertreten ist/sein wird, könnte das Ageia evtl. sogar einen Aufschwung verpassen, denn das SDK für die Community funzt mit wenigen Anpassungen mit jedem UE3 Game. Schaun mer mal... :)
 
Prozessoren mit integrierter Physik-Recheneinheit ... klingt gar nicht mal schlecht!
 
Ich selbst sehe für die PhysX-Karten keine Zukunft. Für Spielehersteller ist es ja offenbar schon schwierig genug, alles richtig für das neuste DirectX und die Grafikkartentreiber zu programmieren, bzw. die Treiberhersteller haben mit derzeitigem hier und da schon Probleme. Wenn da jetzt noch eine Engine und Treiber hinzukommen, sind doch die Grafikfehler, und Inkompatibilität bereits vorprogrammiert. Klar, - irgendwann wird man dies dann zwar auch wieder in den Griff bekommen, aber anfangs werden die User wahrscheinlich wieder mit nicht ganz funktionierenden Treibern abgespeist. Vielleicht geschieht dann mit den ATI-PCIe Treibern das, was derzeit ja anscheinend mit den ATI-AGP Treibern passiert ist.
 
@KamuiS: Nach meinem derzeitigen Wissensstand wird mit DX11 D-Physik eingeführt. Das würde dann die gemeinsame Schnittstelle bringen. Davon mal ab, werden bereits relativ viele Spiele mit PhysX Unterstützung ausgeliefert.
 
@Kritikus: Kannst Du dich noch an die ersten Voodoo-Karten erinnern ? - Das war damals auch eine tolle Idee. Sie verschwand aber wieder, und erlebte eine entfernte Arte der Wiedergeburt, mit SLI und Crossfire. Und diese PhysX-Karten sind ja auch "ähnlich". Es wäre natürlich schon gut, wenn alles so funktioniert, wie es soll, - und wenn es funktioniert werde ich mir auch mal eine kaufen. Aber jetzt schon auf den Wagen aufspringen will ich nicht.
 
@KamuiS: Ja, eine Monster 3D hatte ich auch. :)
 
@Kritikus: Ich auch. Aus heutiger Sicht kaum mehr zu glauben, was damals Grafik-Monster waren.
 
he leute,
das hatten wir doch schon alles (Voodoo,Monster) und war ne echte alternative.

wer spricht von finazielen gau? es steht doch nur weniger gewinn (verluste) pleite sind die noch lange nicht.

wenn ich mit so´ner karte die grafig verbessern kann ohne gleich ne´n neuen rechner oder graka zu kaufen dann ist die meine.

ausserdem müsen die doch was gegen intel´s kauf vorweisen.

 
Sehr merkwürdig die Strategie mit der man bei AMD entscheidet. Was wird denn nach einer Übernahme für ein Produkt herauskommen? Vielleicht ein Zusatzchip auf ATi-Grafikkarten der für Physik zuständig ist? Ich kann mir nicht vorstellen das es AMD/ATi mit dem Rohrkrepierer "Extrakarte für Physik" probieren will. Das wird ja seit 2 Jahren von Spieleherstellern und Kunden gleichermaßen (zurecht) abgelehnt. Falls ja, könnte das PhysX zum Durchbruch verhelfen, denn dann könnte ATi den Zusatzchip über den Grafikkartentreiber ansprechen und man bräuchte in Spielen keine Modifikationen zur Unterstützung von PhysX mehr machen. Das regelt der Treiber dann selber bei Bedarf.
 
@DennisMoore: Die Bandbreite von PCIe 2.0 wäre jedenfalls ausreichend. Aber die Zusatzkarten wurden vor allem wegen des hohen Preises und die nichtvorhandene Zukunft des PCI Bus von den Kunden abgelehnt. Dazu kommen nat. noch die "Experten" die meinen, dass ihre Dualcore oder Quadcore CPU die selbe Leistung bei den Physikberechnungen bringt. Von Herstellerseite sieht es gar nicht so schlecht aus wie ihr alle denkt. Du selber hast doch bemerkt, dass die PhysX Software bei relativ vielen Spielen installiert werden muss. Ansonsten verweise ich auf DX11 (oder früher?). Damit soll eine Schnittstelle für Physik eingeführt werden.
 
@Kritikus: Naja, ich hab 2 Spiele die das installieren wollen und 1 davon funktioniert überhaupt nicht, (MOH:A) weswegen ich auch stinksauer bin. Übrigens bin ich auch einer dieser "Experten" die glauben das ein QuadCore auch die Physikberechnungen ausführen kann. Dabei sit die CPU natürlich nicht so schnell wie die Zusatzkarte, aber eben schnell genug für Spiele die nicht unbedingt als Physiksimulation ausgelegt sind. Also, für Cellfactor wirds nicht reichen, aber für Crysis z.B. reichts immer noch locker.
 
@DennisMoore: Ich kenn das Problem von "MoH: Airborne"! Man kann es aber lösen! (Wenn es denn der Bug mit der Installation ist, bei der es nach bzw. bei der PhysX-Treiber-Inst. nicht weiter geht!) 1. Vorhandenen PhysX-Treiber deinstallieren! (Egal ob der bereits Installierte neuer ist oder nicht, MoH:A will UNBEDINGT den Treiber der auf der DVD drauf ist und NUR den! Deshalb muckt es auch, wenn man nach der Installation den Treiber updaten möchte bzw. einen Neueren installiert! Also erst MoH:A durchspielen und dann kann man auch neue Versionen verwenden!) 2. Den PhysX-Treiber, der sich bei der Installation installieren will, installieren! 3. Spielen! (Sollte gehen! Hat bei mir jedenfalls geklappt!) Weshalb EA da so eine Drecksinstallation produziert hat ist mir total unklar, aber es war anscheinend eine spezielle Treiber-Version für MoH:A, denn die Versions-Nr gab es nicht zu laden im Developer-Bereich von AGEIA! Es war bisher das erste Spiel, bei dem ich so einen behämmerten "PhysX"-Fehler hatte(, der ja eigentlich wohl eher an EA gelegen haben muss)! :-)
 
@Hoozer: Hat keinen Zweck. Geht alles nicht. Noch vor dem Splash-Screen stürzt das Ding mit einer Speicherzugriffsverletzung ab. Hab auch keinen Bock mehr auf den Mist, und mein System wird auch nicht umgekrempelt damit es läuft. Habe das Spiel zurückgegeben und werd mir demnächst erstmal Warez saugen und gucken ob es geht bevor ich es kaufe. Demo ist auch keine Garantie mehr, die lief nämlich.
 
@DennisMoore: Na gut, war nur so eine Idee! (Anscheinend haste wohl einen doch schwerwiegenderen Bug gehabt las ich annahm!) :-)
 
"...negativen Gewinn gemacht..." - ähm... also Verlust? :-P Manchmal macht man auch Geschäfte mit Verlusten, denn die Abschreibungen drücken den Gewinn, steigern aber letztenendes den "Firmenwert".
 
Ihr seid doch alle bescheurt hier und echt keine Ahnung. INTEL WILL 2009 auf dem Gafikkartenmarkt. Und die haben schon gezeigt das sie unter Software-rendering ein Spiel laufenlassen haben ohne ruckeln. Was bleibt also AMD. Was müssen die tun damit Intel nicht weit wegschwimmt. ATI Kaufen damit hatt intel ausser Crossfire keine Offizielle SLI unterstützung seitens Nvidia. Somit geht SLI beim INTELChipsatz nicht. 1:0 AMD Intel hatte Havoc(Physikberechner Hollywoods) gekauft und nun muss AMD nachziehen damit INTEL in diesem Bereich nicht zu weit wegschwimmt oder sich daraus nicht vielleicht Vorteile ergeben bei demeintritt in den GrakaMarkt. . ausgleich INTEL 1:1 Und das wird so weitergehen. Aber um AMD mach ich mir keine Sorgen da mann etwas weiterschauen muss. AMD wird spätestens INTEL auf den fersen sein wenn man diese billigscheisse produziert und abgesetz bekommt. (MOBO+CPU+Graka onboard). Ach ja scheisse vergessen das da DAUS am Werk sind "Booah der INTEL hat ja mehr Cache und verbraucht weniger". hehehe das ich nicht lache. Und zu Nvidia wenn die nicht dualCore oder quadCore GPU's demnächst herstellen dann wird es auch die ein aus oder dämpfer geben 2009. Aber ihr seid einfach nur blind oder so und rafft das ganze nicht. Nur das einzelne seht ihr. Ist es nicht High end oder schnellste der Welt dann kan das ja nur scheisse sein. ohhh man.
 
@knuprecht: Auf welchen Kommentar bezog sich dein Gefühlsausbruch? Denn wenn das ein Kommentar auf die News sein sollte sei auch gesagt das du "bescheuerter Vollidiot" evtl. mal etwas sachlicher und vor allem "freundlicher" rumposaunst.
 
@knuprecht: Doppelpost - davon wird er nicht besser.
 
@Mudder Lass ihn doch. Vielleicht fiel heute sein Antiaggressionstraining aus. Er ist nun mal der "Oberchecker", das muss er doch in die Welt schreien. :)
 
@mr.return: trotz bescheuerten ausdruck hat er recht...
 
@KarlKoch23: [...]davon wird er nicht besser[...] bezog sich nicht direkt auf den Inhalt seines Posts (nach dem Motto: "Das ist Blödsinn."), sondern darauf, dass es dadurch nicht besser wird, wenn man alles Doppelt schreibt.
 
@all: Mit dem bescheuert lag ich wohl daneben das lag aber am Brainstorming desewgen auch die schreckliche Grammatik.

Warum ist es schlecht sich KnowHow zu kaufen um der Konkurenz nicht zu viel Vorsprung zu lassen. Wenn sich das in eine CPU integrieren lässt, wie Z.B die Virtualierungen, dann dürfte das doch deutlich Vorteile bringen. Besonders bei den angedachten Prozessoren mit GPU-Kern wenn dann noch eine PysXeinheit drin ist.
Bringt doch alles nur Vorteile. Aber naja.

 
@knuprecht: Über den Inhalt hat doch keiner groß "gemeckert", aber über deinen Umgangston und das zu Recht. _______ P.S. Was bitte sind "Prozzesooren"? :-)
 
@mr.return:
Nix für ungut(*duckweg*rotwred)! Aber manchmal liest man sowas nachdem man sich im Berufsverkehr schon so geladen hat. Bang. Und schon hab ich wieder mal etwas übertrieben. Aber so ist das manchmal etwas impulsiv und leider nicht mehr objektiv.
 
Habe gerade einen etwas älteren Bericht gefunden: "Intel empfiehlt Ageia PhysX". http://tinyurl.com/326hpg
 
hieß es nicht gestern, dass AMD kein Interesse an PhysX Karten hat!?
 
@Skaroth: gestern hieß es dass es auf grafikkarten keinen sinn macht, man wolle es auf mehrkern cpus umsetzen. die ageia technologie kann dem also zugute kommen.
 
Kinners hört auf zu streiten.....es ist ein schlechter Schachzug von AMD Ageia zu kaufen...die investieren das Geld in die Falschen löcher. Die sollten lieber in die Entwicklung der Prozessoren mehr investieren und den Mitarbeitern mehr Geld bezahlen und nicht werke schließen....Außerdem macht Ageia momentan keinen Sinn und in Zukunft auch nicht denn spätestens im Jahr 2011 kommen 8kern prozessoren von Intel und die reichen definitiv auch für reibungslose Physikberechnung :)......und Knuprecht du sollst nicht mit dem Knüppel denken *lach*
 
@tigerblade: Hehe!LoL! Aber wäre es nicht von Vorteil sowas in die CPU zu integrieren wie auch MMX und soweiter. Dann kann die CPU das effizienter verwalten und bearbeiten siehe SSE3 und die Leistungsprünge beim decodieren.
 
Eine gute Idee von AMD, denke ich. Integriert in der CPU/GPU + anbindung an den Speicher/Graka/CPU ist es doch ne nette Erweiterung für zukünftige Produkte.
Beim Kauf geht es in erster Linie um die Technologie und sie selber weiter zu entwickeln, zweitens um die vorhandene Ageia Hardware zu verbessern und später an nicht AMD-System User als ADD-On Karten zu verkaufen.
 
Wenigstens sind sie konsequent :P
 
AMD will nur das Know how haben. Der Hersteller ist dabei egal. Wahrscheinlich soll beim Mehrkernchip einer davon für PhysX reserviert werden. Damit ist CPU, GPU und PhysX im Chip vereint. So läßt sich die integration vereinfachen.
 
AMD sollte mal in Richtung Raytracing forschen und entwickeln, sonst verlieren sie dort den Anschluss an Intel (die gut dabei sind) und damit eine gewinnbringende Marktlücke.
 
Von welchen Geld wolln die das denn bezahlen :P .... hauptsache AMD kommt ma vorann
 
amd will wahrscheinlich ne 5-kern cpu rausbringen: 4 cpus und 1 physikkern....
 
Inzwischen ist ja nun schon eine ganze weile bekannt, dass AMD Ageia nicht kaufen wird, also hat sich das Thema wohl erledigt.
 
*gääääääääääähhhhhhhhhhnnnnn*
 
Schon wieder ein Thema wo sich User sich die Kauleiste zerhämmern, man eure Probleme möchte man haben :P

Nochmal zum Hintergedanken, hier gehts dabei um Technologie.
Das Intel & AMD sich wirbt ohne Ende, dass geht schon seit 10 Jahren oder noch länger so.
Aber Kiddys labbern halt viel :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles