Microsofts Traum: Der ultimative Entertainment-Dienst

Microsoft J Allard, Chef von Microsofts Unterhaltungssparte, gilt seit langem als Mann mit großen Visionen. Jetzt hat er gegenüber der New York Times seine Vision von einer vernetzten Entertainment-Welt dargelegt. Er betonte, dass man das Online-Netzwerk für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also DRM ist nichtmal die größte hürde, die größte hürde fürn nen europäer is erstmal nen zune zu kriegen -.-
 
@LoD14: Will der Europäer den einen Zune? xDD
 
@LoD14: LOL, wo du Recht hast... + *lach*
 
dann träum mal schön... Im Endeffekt entscheiden wieder die User über den Erfolg, wobei die Deutschen in der Regel eh außen vor gelassen werden...
 
@zwutz: tatsächlich?
unser einziges problem gegenüber den amis und den japanern ist, dass wir das zeug eben nicht selber bauen, was die hiesigen späten markstarts erklärt.
bei pc/konsolenspielen, musik und hollywoodproduktionen ist deutschland absatzland nr. 2 nach den USA.
 
Mir hat s auch schon davon geträumt die ganze Welt abzocken zu können......
 
@RORO_Swiss: Naja, nen funktionierenden Firesale und "the world is yours!" ,-)
 
die xbox zum könig und windows zum kaiser, dann hatt microsoft die weltherrschaft (gruselliger gedanke) :-)
 
@OSlin: naja, dann macht's eben google :-) *lach*
 
Ich hasse es wenn MS einige Programme/Services zusammenfassen möchte.
Das funktioniert nie wirklich.
Zum Beispiel dieser neue Installer für alle Windows Live Dienste...schrecklich!
Und die Integration von Zune-Punkten in Live Gallery. Oder der Microsoft Office-Dschungel der jetzt entstanden ist - da blickt niemand mehr durch.
Die sollen da gewisse Grenzen ziehen. Den User interessiert nämlich nicht immer alles.
 
der will sich rechte fuer alle mp3s kaufen? oder w00t das hört aber einer gerne musik^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen