Studie: Musikdownloads werden CDs nicht ersetzen

Internet & Webdienste Seit Jahren klagen die Musikfirmen über sinkende Verkaufszahlen bei CDs, was meist auf die wachsende Beliebtheit von Musikdownloads zurück geführt wird. Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Research bestätigt dies nun, zeigt aber ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber das Internet wird die Mustikmafia ersetzen, und daran haben die zu kauen. Wozu soll ich eine CD kaufen wenn ich die dann rippen muß? da kaufe ich mir lieber gleich gute MP3´s
 
@Maik1000: mp3s können verloren gehen, CDs liegen sicher im Regal.... ich perösnlich kaufe nach Möglichkeit die CD und in Einzelfällen (einzelne Musikstücke oder vergriffene CDs) greif ich dann auf downloads zurück
 
@Maik1000:
quark.mp3s gehen nur verloren,wenn du keine datensicherung machst.
iich hab mp3cds von 1997, die noch funktionieren.
 
@zwutz:
quark.mp3s gehen nur verloren,wenn du keine datensicherung machst.
iich hab mp3cds von 1997, die noch funktionieren.
 
MP3 sind qualitativ schlechter als CDs. Wenn Du Deine Musik in guter Qualität haben willst, dann kauf Dir CDs und rippe sie als FLAC oder warte bis mehr Künstler ihre Musik auch als FLAC anbieten. Beispiel:

www.niggytardust.com
 
@noneofthem: speicherst du auch deine bilder in .tiff, weil es bei .jpg artefakte gibt?
 
@krusty: Als Grafiker ist das pflicht. So wie Flac für Musikliebhaber pflicht ist.
 
Hm abwarten. Meine letzte CD habe ich mir mit 13 gekauft, war vor 10 Jahren. Wenn die Download Preise weiter sinken und DRM verabschiedet wird sieht die Studie vielleicht wieder anders aus.
 
Ich kaufe weiterhin meine CDs, da ich auf die nette CD mit Booklet usw nicht verzichten möchte.
 
@schnubbie: Bei mir ist einfach der Sound warum ich ab und an CD's kaufe.natürlich keine Charts oder Bravo Hits,sondern langlebiges zeitloses :-)
 
@schnubbie: Ne keine CDs irgendwann funktionieren die nicht mehr einige CDs haben jetzt schon den Geist aufgegeben (Keine Kratzer).
 
Hinsichtlich Kaufverhalten kann ich die Studie für meine Person bestätigen. Ich habe kein Interesse an zumeist minderwertigen MP3-Dateien, die irgendwo herumliegen. Eine CD-Sammlung inklusive zugehöriger Booklets ist mir viel lieber (zugegeben, es gibt auch da schlechte Studio- oder Liveaufnahmen, das liegt aber dann an einem schlechten Toningenieur und nicht an einem Kompressionsverfahren). Außerdem höre ich Musik auf einer ordentlichen Anlage, weil ich Musik nicht als Fastfood betrachte, die man sich per MP3-Player nebenbei "reinzieht". Wenn Musik hören, dann auch richtig, so sehe/höre ich das jedenfalls, sonst macht es doch gar keinen Spaß. Ein Burger ist doch auch keine akzteptable Alternative zu einem richtigen Essen. Leider haben sich die High Quality-AudioDVDs nicht durchgesetzt, die mit höherer Samplingrate und breiterem Frequenzbereich arbeiten. Die Musikindustrie hat leider die Preise auch für normale Audio-CDs viel zu hoch angesetzt, insofern ist nachvollziehbar, daß die Kunden auf andere Wege ausweichen. 15 EUR pro CD ist für mich die Grenze zur Unverschämtheit.
MP3s auf Festplatten sind allerdings eine ideale Sache für Diskjockeys, die dann keine schweren Plattenspieler oder CD-Player und Scheiben transportieren müssen, Download oder Rippen (sofern legal) ist dort nützlich.

 
Warum kommen hier immer alle auf MP3? In den meisten Downloadportalen werden einem DRM-WMAs angeboten, MP3 ist ne Seltenheit.
 
@S.I.C.: DRM hin Kopierschutz her...Legaler oder Illegaler Mp3's sind nicht mal 1Cent wert wenn es um die Klangquallität geht.Oder kennen die Leute nicht mehr den fetten Hifisound?!
 
Wer richtiges Hifi sein eigen nennt,der wird nicht an MP3's groß drüber laufen lassen.Da die Qualitätsunterschiede gewaltig sind.Ich habe auch MP3's auf dem PC und ne XFI Exterme Musik von Creative am werkeln und lasse das Signal digital zur 7.1 Hifi Anlage raus(mit richtigen Standboxen rundrum und aktiv Subwoofer) denoch bei der Klangquallität sind Welten dazwischen.Für unterwegs egal ob Auto oder zu Fuß sind MP3's ideal aber am heimischen Hifi muß nicht sein.Ich rede jetzt nicht von den Coladosen mit 5 Brüllwürfel für 200€ sondern von richtigem Hifi jenseits der 5000€.Ihr wisst wie ich das meine...MFG Eine Hififan
 
@null.dschecker: mp3 ist nicht gleich mp3. der unterschied liegt in der bitrate. du kannst nicht alles in einen topf werfen. so wie es schlechte songs mit 128kbit (cbr) gibt, gibt es auch mit lame codierte mp3's, "alt-preset-standard" mit variabler bitrate um die 192 kbit welche hochqualitativ sind.
 
@null.dschecker: habe meine Mp3's auf 320kbs doch der Unteschied ist gewaltig,glaube mir bitte.Habe hier echtes Hifi für ca.7500€ stehen...man hört den Unterschied.
 
@null.dschecker: sorry, ich dachte du sprichst von "normalen" usern, die ihre musik mit pc-lautsprechern hören.
 
@null.dschecker:
es dürfte auf die qualität deiner ohren bzw. dein alter ankommen.
mit ende 30 hört man nimmer soviel frequenzen wie mit anfang 20 :-)

ein system für 7.500 eur ?
für das geld bekommste vom fraunhofer nen eigenen codec programmiert...
:-P

ich hör bei 320Kbit KEINEN unerschied zu ner gepressten cd...
da haste bestimmt klassik-raritäten laufen, bei dem zwei streicher falsch spielen...
die hört man bei 320kbit evtl nich mehr...

?!

128 zu 192 - den unterschied hört man...aber 320...naja..deine ohren in gottes :-)
 
Ich kauf mir lieber ne CD in ner Schönen Limited Edition. Das kann mir keine Mp3 geben! Richtig ich hab lieber was "in physischer Form".
Auch wenn es um Games (Steam) oder Filme geht will ich das doch im Regal stehen haben!
 
@cArLos4evEr: richtig so!!! Illegale Games kann man nicht Online daddeln.Wer nur gegen Bots zocken will bitteschön :-)
 
@cArLos4evEr: Dito! Hab auch lieber die CD im Regal stehen, mit Booklet und allem drum und dran. Aber Schallplatten sind auch nicht zu verachten, enige Künstler veröffentlichen ihre Alben auch noch auf Schallplatte. Durch die Art, auf die die abgespielt werden, klingt die Musik einfach wärmer...
 
Glaube nie einer Statistik die man nicht selber gefälscht hat. Denn Kaiser Wilhelm II hat auch einst folgendes behauptet:

„Ich glaube an das Pferd. Das Auto ist eine vorübergehende Modeerscheinung.“
 
Viele Tests haben gezeigt, dass Leute am meistens kein Unterschied zwischen MP3 und Cds hören. Dabei wurden diese Tests auf richtige HiFi Technik durchgeführt. Von originalen CD kaufe ich nur Klassik. Da ist die Qualität wichtig. Sonst nur MP3.
 
CDs an sich sind ziemlich sperrig. Wäre schön, wenn USB-Stick und SpeicherKarten mehr vorrücken würden. Viele Musikanlagen unterstützen dies ja schon.
 
Deutschland scheint ja doch nicht so arm zu sein, wenn sich so viele beklagen können, dass die Klangqualität bei MP3s so mies ist - dazu braucht man im Regelfall eine sehr sehr teure Anlage um die Unterschiede wirklich zu hören und sich die nicht nur einzubilden. :-)

Ich für meinen Teil bleibe bei MP3s. Ist ja wohl eher so, dass ich nicht umsonst ein Autoradio habe, das MP3s abspielt, weils für mich einfach bequemer ist als 3 Dutzend meiner Originale mitzuschleppen und evtl. sogar unterm Fahren zu wechseln (wer hats noch nicht gemacht ^^).

Meine Anlage in meiner Wohnung ist ne 7.1 für knapp 700 € und da hör ich entweder schlecht oder es gibt einfach keinen Klangunterschied - mal von den 128ger Bitrates abwärts abgesehen.

Bezüglich DRM-WMA: ist wohl der größte Mist den's gibt. 1. ist die Abspielbarkeit absolut nicht gewährleistet (z. B. mein oben genanntes Autoradio... und ja es is keins ausm Discounter) 2. geht die MI fälschlicherweise davon aus, dass jeder der eine solche Datei runtergeladen hat auch weiterhin immer seine Lizenz verlängern KANN (ich mein, ich kündige ja wohl auch mein Leben lang nicht mehr den I-Net Anschluss) 3. ist der Kopierschutz wohl so unwirksam wie noch was und meines Wissens nach ist nur die Umgehung eines "wirksamen Kopierschutzes" nicht zulässig.
 
Also ich kauf mir eigentlich nurnoch von meiner Lieblingsband die CD's weil ich die einfach physisch haben will. Aber sonst greif ich auch nurnoch auf MP3's zurück. Ich hör da keinen Unterschied raus, ganz gleich ob 320kbps, 192kbps oder 128kbps. Nur was drunter liegt klingt hörbar schlechter.
MfG
 
kann ich bestaetigen. von meiner Lieblingssaengerin kaufe ich mir auch die Alben, weil es was anderes ist und irgendwie was hat, wenn man es physisch besitze, statt nur auf PC.
 
Nix gegen eine gute Musik CD. Aber mp3's werden halt öfters gehört. Niemand schleppt seine ganzen Musik CD's mit sich rum wenn er unterwegs ist.
 
Ist ja zur Zeit auch noch kein Wunder. Die Musikdownloads sind immer noch maßlos überteuert.

Für ein Album wollen sie gute 12 Euro.

Im Laden kostet eine CD mit Hülle und Cover 14 Euro.

 
wenn ich cds kaufe - dann nur sonderangebote...
unter 10 EUR lasse ich bei alben mit mir reden..singles sind daher eher seltenheit bei mir.
ab und zu geb ich aber auch 6 eur für ne single mit 4 oder 5 tracks aus.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles