iPhone übermittelt IMEI-Nr. beim Surfen an Apple

Telefonie Update: Mittlerweile steht fest, dass die unten zitierten Angaben nicht der Wahrheit entsprechen. Zwar überträgt das iPhone Daten an Apple, es handelt sich jedoch nicht um die IMEI-Nummer des jeweiligen Geräts. Welche Informationen übertragen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... lachhaft O_o
 
@Millencolin: realy lachhaft .... offensichtlich hat hier keiner ne Ahnung, wie die Dienste (und die Handyverbindungen) der Telefonanbieter (so)funktionieren und dass das eigentlich schon von allen Anfang an so war und z.T. auch so sein muss. Unter anderem speziell bei von Anbietern gesperrten Handys (und Diensten), die so sichergehen, dass so niemand anders unerlaubt ihre Dienste nutzt. Zum Teil werden so übermittelte Dienstdaten an spezielle Handys und Handykonfigurationen angepaßt ... lachhaft manche Äußerungen ... und vorallem SO NEU :-)
 
@seti40s: soso, das internet ist ein dienst von apple. eine überprüfung der imei beim einwählen wäre ja noch verständlich, aber das was hier wieder abgezogen wird ist müll. und es wäre mir auch neu das irgendein anbieter seinen content an die jeweiligen imeis bindet.
 
@rabba: schwachsinn ... werf ein wort in den Thread -> Blackberry! Durch den PIN bei den Blackberrygeräten, weis Blackberry von vornherein was der User darf oder nicht. Apple hat so die möglichkeit Content/Dienste zu verkaufen. Das ist quasi ein schritt in Richtung vermarktung und security. Blackberry ist da um ecken BBÖÖSSSER. Bist im Falschen Provider Netz. Wird der PIN Gesperrt. Verwendest du eine vom Provider nicht Lizenzierte BB-Connect Version ... wird dein PIN gesperrt! Manipulierst du irgend was an Blackberry ... wird dein PIN gesperrt. Von die ganzen Interpol AK MI6 Storys red ich noch gornet. Tja ... klingt komisch ists auch!
 
@WosWasI: es ist aber ein unterschied ob der netzprovider das macht oder der hersteller. und nur weils beim blackberry auch so ist heißt es noch lange nicht das es gut ist.
 
@Millencolin: das is wieder völliger quatsch... das ist keine tatsache..... wie winfuture diese überschrift wieder rausballert unglaublich..... es handelt sich dabei vermutlich um code in den widgets die aus den widgehts für mac os x übernommen wurden .. in mac os x wird es benutzt um die widgets zu aktualisieren...... das geht auf dem iphone nich... aber die widgehts wurden wahrscheinlich so aus mac os x übernommen... also bevor das nicht klargestellt ist... kann man hier noch keine behauptungen aufstellen......
 
Klar, is doch ne iMei-Nr.! *rofl*
 
da man das iPhone vor der benutzung eh bei apple registrieren muss, ist es doch vollkommen wurscht, ob da bei bestimmten seiten/diensten die IMEI-nummer ausgelesen wird oder nicht. da wir hier von apple sprechen, überrascht mich das ganze aber auch nicht und ich find's auch nicht weiter tragisch.
 
@meric: aber wehe microsoft würde sowas machen, dann wäre der aufschrei groß -.-
 
@meric: Gerade weil man sich anmelden muss ist die Übermittlung kritisch zu beobachten. Apple hat nach der Freischaltung wichtige Daten von dir mit der IMEI-Nr. als Identifizierung wenn jetzt die IMEI-Nr. auch genutzt wird um das Nutzungverhalten zu analysieren kann man leicht die Informationen verknüpfen.
 
Spyphone :
 
Wäre das MS würden sofort wieder alle leute vor Gericht ziehen wollen!
 
@ChinaOel: lol. zwei "dumme", ein gedanke ^^
 
kann man jetzt nicht mal mehr unbeobachtet seine Porno-Seiten abklappern ??
 
@cmaos@mac.com: machst du sowas auf der schultoilette?
 
@cmaos@mac.com: Porno auf dem Handy? pfff...hat ja ne scheiß Qualität ô_Ô
 
LOL selber schuld wer dem Ipod, Ipod ... etc. Wahn verfallen ist.

Alle beschweren sich über The Spy-Schäuble, bei Apple ist das aber nicht so schlimm, stimmts :P?
 
@hackology: Wobei man anmerken sollte, dass Apple (jetzt mal abgesehen vom iPhone) in seinem OS weniger spioniert als MS :)
 
@hackology: / Skaroth - wer sagt denn, dass die OS von Apple nicht spionieren ??
 
@mgg2000: Nichtmal dein vorposter ^^ er sagte "weniger". W-E-N-I-G-E-R :-)
 
Wo ist das Problem? Damit kann Apple halt Content ausschließlich für das iPhone zugänglich machen... Die wollen halt vielleicht einfach nicht, dass jemand mit nem ordinären PDA exklusiven Content anschauen kann!

[paranoia]Oder sie haben nen Vertrag mit Schäuble, alles aufzuzeichnen... jaja[/paranoia]
 
@DarkMace:

Paranoia-Modus-aus: Und Schäuble will exklusiv das Deutsche Volk vor allem Bösen beschützen. Wieso haben wir da Bedenken? Wer Apple vertraut, kann sich doch auch unserer Regierung anvertrauen, nicht wahr? :)
 
@DarkMace: Oh ja, der Wetterbericht ist ja auch eine für Apple-Nutzer exclusive Sache. Sowas darf kein popeliger SE-Nutzer einsehen.
 
@ mcbit : wenn apple das möchte, dann vollkommen zurecht ja. manche leute hier sollten wirklich mal mit ihren verfolgungswahn umzugehen lernen. hier steht nichts von speicherung - lediglich übertragung. und daran kann ich kein problem erkennen (und ja: ich bin gegen vorratsdatenspeicherung etc).
 
Die wollen scheinbar google Konkurrenz machen ^^
 
Mal schauen was sich die Apple-Jünger diesmal einfallen lassen, um sich das schönzureden.
 
@TiKu: brauchst doch nur mehr z.B [o8] von DarkMace lesen, dann hast ja schon mal einen der es schön redet :)
 
@krauthead: Tut mir leid, hab kein iPhone! Ich versuchte nur eine logische Erklärung zu bieten, ohne gleich wieder mit dieser allgemeinen Paranoia um mich zu schlagen...
 
@DarkMace: dann hab ich wohl etwas falsch verstanden :-)
 
@TiKu: Manche Leute suchen auf WinFuture permanent Streit. Gäbe es solche Kommentare nicht, würde es hier wesentlich ruhiger zugehen.
 
Noch ein Wurm mehr im Apfel....
 
@RORO_Swiss: DAS IST KEIN WURM !!
 
@cmaos@mac.com: warum so aggessiv? Dann nenn es halt Spyware :-p
 
@RORO_Swiss: naja also wenn ich mir so n fenster vorstelle, wo alles voller pflaster sind... eigentlich ist doch son fenster garnichmehr transparent... warum nicht zumauern? zum apfel: der wurde schon vor dem "wurm" angebissen... also is n wurm eh nich so schlimm ^^
 
Und hinterher kommt die Maßgeschneiderte Werbung mit ins haus.....

Wenn man für 400Euro nen Handy kauft und mindestens 50Euro monatlich latzen darf will man das unbeobachtet nutzen... Wie schon gepostet: Bei MS hätten sich alle aufgeregt
 
@stefan_der_Held: Dass Apple soweit geht, denke ich nicht. Meine Kundendaten bei T-Mobile werden schließlich auch nicht zu Werbezwecken missbraucht. Da kommt lediglich die Telefonrechnung und vielleicht mal ne Broschüre von T-Mobiles neuen Aktionen. Also soweit wirds bestimmt nicht kommen :)
 
eo liegt darin eigentlich das problem?? jeder nutzer der im internet unterwegs ist hinterlässt seine ip. bei iphone ist es halt die imei nummer. ich seh daran nichts schlimmes. interessant sind andere länder, da geht zum beispiel kein rufnummer unterdrücken (beispiel thailand). selbst in telefonzellen wird die rufnummer übertragen. so ist es immer möglich den aufenthaltsort des anrufers zu erkennen (wenn man die nummer der telefonzelle hat, was kein problem darstellt). unterdrückt man zum beispiel bei einem aus deutschland mitgebrachten handy die rufnummer, so kann man selbst mit prepaid karten in thailand nicht telefonieren. auf der einen seite eine gute sache, auf der anderen seite aber auch wieder nicht so gut. so ist das in einigen ländern.
 
@Sirius5: Das Problem ist ganz einfach: Ich könnte sowas verstehen, wenn das Handy spott-billig verkauft würde sprich werbefinanziert währe... Aber das was Apple da abzieht ist unter aller Kanone
 
@stefan_der_Held: Was zieht Apple denn ab? Sie erhalten eine IMEI Nummer. Na und? Lass dein Handy bloß nie bei Freunden liegen, mit *$06$ erhalten sie die Nummer auch. Vielleicht stellen sie ja was böses damit an. Unter aller Kanone :)
 
@Sirius5: Du kennst den Unterschied zwischen IP und iMei? Zumal es nicht um entweder/oder geht, sondern um die Übertragung der iMei an Apple iklusive Surfverhalten.
 
@Sirius5: "jeder nutzer der im internet unterwegs ist hinterlässt seine ip. bei iphone ist es halt die imei nummer." - beim iphone ist es nicht nur die imei, da ist es auch noch eine ip. leute wie du verstehen einfach nicht das man sowas nicht hinnehmen sollte. das ist genauso wie das argument zur vorratsdatenspeicherung (ist mir egal, ich hab nix zu verbergen). ich hab durchaus etwas dagegen, wenn durchs mitsenden der imei gleich einen namen zum surfverhalten hat. nur durch die ip wäre das nicht möglich, aber mit der imei kann man wunderbar zurückverfolgen was ich wann und wo gemacht habe.
 
Böse Leute von Apple, böses Google. Irgendwann gehört den beiden Firmen alles. Buuuuh :) Wens stört, der muss es nicht kaufen, ist doch einfach. Oder habt ihr bei Handysurfen(!) Geheimnisse? Darf Mutti nicht erfahren, dass ihr auf sonst was für Seiten wart? Man kann sich echt jeden Mist schlecht reden. Ist wie die VGA Prüfung von Microsoft, sollen sie doch .. wen störts.
 
@Jamie: Gegen eine VGA-Prüfung hab ich nichts, WGA kann ich aber nicht ausstehen. Besonders das Downloadverbot des IE7. Jetzt ist der IE7 plötzlich ein Sicherheitsupdate und frei zugänglich. Wo ist der Sinn dabei?
 
@aargh eine VGA Prüfung ist das schlimmste... alles total grobpixelig.... aargh... weltuntergang... unter WHUXGA geht heutzutage doch eh nix mehr...
 
haha wie geil,alsich vor 2 wochen aufm Pilztrip war schoss mir genau so ein gedanke durch den kopf....ne scherz bei seite....aber war doch abzusehen das sowas passiert
 
[IRONIE] Hmm... Hat MS Apple bereits aufgekauft? Oder hat diesmal Apple wirklich was von MS kopiert :D [/IRONIE]
 
@Phreak: MS hat einen beachtlichen Anteil an Aktien von Apple. Das könnte der Grund sein :)
 
Ist das in irgendeiner Art und Weise beim Handyvertrag oder beim Handbuch des Handys vermerkt? Wenn nicht dürfte es da Probleme geben oder nicht? Erinnert mich irgendwie an die Skype-Geschichte von damals...
 
Apfelmus telefoniert nach hause
 
@kazanova: wieder ein mal ein sinnloser eintrag....*troll alarm*

btt: wenn wunderts?
 
@all: die meisten hier haben nicht wirklich plan von telekommunikation, oder? fragt mal bei nokia, sony ericsson und co an, ob die auch die imei übertragen. ihr werdet erstaunt sein. jedes handy (und so war das schon immer) sendet seine imei mit. sei es für spezielle dienste wie automatische updates - die zwar eh nie funktionieren, aber was solls - oder für banale dinge wie sms empfang. also regt euch mal nich so auf, nur weil es das böse böse apple ist. finds eh lustig, dass sich mittlerweile so viele über die aufregen. devise lautet: wers nich will, brauchts nich kaufen... übrigens, an alle leute, die mit ner netzwerkkarte arbeiten: die überträgt ihre seriennummer ins netz... nennt sich mac (oh, etwa schonwieder apple? da kann kan ja wieder lustig rumtrollen)... also mal ganz schnell lankarten-hersteller anschimpfen xD P.S.: ich hab nen PC mit WinXP, also nicht denken, hier wär wieder so n freak like cmaus@mac.com
 
@dj-corny: Naja wer will denn schon ein Handy unter Standard haben? Ich nicht viel zu teuer und dumm das Ding.
 
@dj-corny: Ich denke es gibt da unterschiede, wenn ein Handy die IMEI im Telefonnetz nutzt oder nun im Internet an Apple sendet! Das Handynetz braucht die IMEI um überhaupt zu arbeiten, aber wolltest du auch, dass z. B. Nokia alle IMEIs überwacht und dann weiß welche Dienste du wann und wie nutzt?
 
@dj-corny: nur musst du deine mac adresse nicht bei apple registrieren damit die über die mac rückschlüsse auf den user führen können. bei der imei siehts da anders aus. die wird vorher bei apple hinterlegt. so können die zu jeder zeit sehen welcher dienst gerade von wem genutzt wird.
 
@dj-corny: Ich möchte jetzt nicht rumtrollen und ich weis nicht wie schlimm oder nicht schlimm die Übertragung der IMEI-Nummer ist aber der Unterschied zur MAC-Adresse eines Netzwerkgerätes ist das beim kauf eines Handys mein Name, Adresse und alles was dazugehört mit der IMEI-Nummer verknüpft wird. Sende ich also meine IMEI beim surfen mit weis (in diesem Fall) Apple das alles. Wenn ich eine Netzwerkkarte kaufe gibt es keine Verknüpfung MAC-Adresse > Name/Adresse. Sicher muss ich mich auf bestimmten Seiten "Offenbaren", das passiert aber nicht "hintenrum" und heimlich.
 
@dj-corny: die einzigen, die an einer IMEI-Nummer berechtigtes Interesse zeigen sind die Netzbetreiber... daher wird bei Vertragsabschluss ja auch die IMEI-Nummer fest mit dem Kunden gekoppelt... Der Handy-Hersteller braucht die IMEI-Nummer in keinster weise (Zugriffe werden ja über den Netzbetreiber geregelt), außer natürlich, er will die IMEI-Nummer (und dank der Zwangsregistrierung auch Name, Wohnort, etc) mit benutzerspezifischen Informationen koppeln... du glaubst garnicht, wie viel derartige Informationen wert sind (auch für Apple selber). Wobei ich natürlich nicht ausschließen will, dass auch andere Hersteller die selbe Strategie einsetzen... das macht das Ganze aber bei weitem nicht weniger verwerflich und Apple muss sich jetzt zurecht dafür verantworten
 
@dj-corny: Und gerade Du willst hier irgendwem fehlendes Wissen vorwerfen? Die MAC ist im Netz ab dem ersten Router mal eben sowas von egal. Sprich, die MAC eines DSL Users wirst Du nie rausfinden! Wenn Du das schon nicht weißt, was ist dann der Rest Deines Posts wert?
 
@fli7e: iTROLL.. danke für diese belustigung
 
War mir gleich klar als ich hörte das man das iPhone aktivieren muß und Apple-Dienste damit nutzen kann/soll. Das läßt sich Apple nicht entgehen, übrigens genausowenig wie Google es mit dem gPhone machen wird.
 
Das solche Tätigkeiten von Firmen mittlerweile Alltag sind, ist klar. man muss sich wohl oder übel damit abfinden. Wenn man sich gegen solche Spionageaktivitäten ausspricht, gilt man gleich als paranoid. leider haben die meisten Leute keine Ahnung, wie schlimm das ausarten kann. Nicht nur Apple baut hier Mist, sondern auch viele andere Firmen. Wer schon mal Google benutzt hat, ist bereits Opfer der Datensammler geworden. Es gibt tausende Firmen, die solche Spionagen betreiben, um die erstellten Benutzerprofile zu verkaufen. Die Firma Schober verdient ausschließlich damit, Benutzerprofile an andere Firmen zu verkaufen. Wer jetzt denkt, Apple sei sehr böse, der soll sich mal in der Welt umschauen. Es gibt weitaus schlimmere Spionageaktivitäten als Apple mit dem iPhone.
 
@Skaroth: Sehr schön! Es gibt immer wieder Leute wie dich, die sich sowas schön reden können! Bravo!
 
@Ruffus2000: Ich rede es nicht schön, ich habe lediglich erwähnt, dass andere Firmen dies noch mehr vollziehen. Alle flamen hier nur rum, benutzen aber wahrscheinlich GMail, Kundenkarten, nehmen an x-beliebigen Gewinnspielen teil und beteiligen sich an Umfragen. Und das ist durchaus schlimmer als eine gespeicherte IMEI Nummer in Apples Datenbank.
 
@Skaroth: "Und das ist durchaus schlimmer als eine gespeicherte IMEI Nummer in Apples Datenbank." ... also ich würde den Satz als Verunglimpfung durchgehen lassen . Ich denke hier gehts darum das sowas nicht öffentlich ist und das solche Infos nur irgendwie an die Öffentlichkeit kommen. Wenn jemand ein iPhone gekauft hat und mit der Tatsache der Überwachung seitens Apple nicht einverstanden ist, hat er wohl ca 1600€ in den Sand gesetzt. Wenn du das jetzt als "es gibt schlimmere" hinstellst, frage ich mich welche Firma einen 1600€ kostet durch deren Überwachung? Selbst Google schaft das nicht! ... Aber natürlich hast du recht, wer an solchen Überwachungsspielchen BEWUSST teilnimmt weis auf was er sich einläßt!
 
@Ruffus2000: Apple wird sich hier sicher rechtlich absichern. Ich habe den Vertrag nicht gelesen, aber bin mir sicher, dass darüber ein Absatz steht. Und wer das nicht liest, ist selbst schuld.
 
@Skaroth: Siehe letzter Satz meines letzten Kommentars!
 
Dumm nur, dass dieser String aber auch rein gar nichts mit der IMEI des iPhones zu tun hat, sondern daraus resultiert, dass Apple einfach den Code aus den OS X Widgets übernommen hat. Der String "imei=APPLE&apptype=finance" wird zum Beispiel vom Taschenrechner übermittelt, um Wechselkurse zu aktualisieren.

Wie immer auf dieser Seite: viel Wind um gar nichts (typisch deutsch) und ziemlich peinlich...
 
@tobias.reichert: siehe Macwelt (http://www.macwelt.de/news/iphone/350690/index.html)
Hier wird die richtige IMEI Nummer über Wetter und Aktienwidget übertragen.
 
@Skaroth: Exakt das, was ich meine. Es wird einfach davon ausgegangen, dass wenn irgendwo "imei" im Code steht, das bedeutet, dass es die IMEI ist. Mac OS X verwendet den gleichen String und es wäre mit Sicherheit das erste Betriebssystem der Welt mit einer International Mobile Equipment Identity...
 
Wie stehts eigentlich um den iPhone Boom in DE? Man hört gar nix mehr? Wieviele Rekorde wurden denn beim Verkauf bisher gebrochen?
 
Yea, macht euch alle abhängig. So n scheiss. eine stufe weiter an der totalen überwachung. frag mich wann das kommt.
 
die newsmeldung ist schon als ente bestätigt...
 
Microsoft konnte man Userbespitzelung nie nachweisen , hier dürfte man bei Apple allerdings die smoking gun haben.
 
@~LN~: Dumm nur, dass dieser String aber auch rein gar nichts mit der IMEI des iPhones zu tun hat, sondern daraus resultiert, dass Apple einfach den Code aus den OS X Widgets übernommen hat. Der String "imei=APPLE&apptype=finance" wird zum Beispiel vom Taschenrechner übermittelt, um Wechselkurse zu aktualisieren. Wie immer auf dieser Seite: viel Wind um gar nichts (typisch deutsch) und ziemlich peinlich...
 
@tobias.reichert: Der String wird so nicht übertragen. In der URL steht ein Platzhalterzeichen und nicht Apple. Dieses Platzhalterzeichen wird vor der Übertragung durch eine Zahlenreihe ersetzt.
 
http://www.numberingplans.com/?page=analysis hier kann man alle möglichen Nummern analysieren lassen...
 
alles Unfug!!!! http://www.heise.de/newsticker/meldung/99220

 
@zpe: Falschmeldungen werden hier grundsätzlich nicht korrigiert...
 
@ tobias.reichert : Ja und dass ist leider das traurige
 
Muß keine Falschmeldung sein, denn es wird lt. Heise eine längere Nummer die allerdings nicht mit der IMEI übereinstimmt. 2 Dinge sprechen allerdings doch für die tatsächliche IMEI übertragung. 1. heißt der Parameter IMEI und 2. kann man die IMEI vor der Übertragung leicht verschlüsseln.
 
schön, dann haben die halt eine 20 stellige Nummer und wissen, dass diese 20 stellige Nummer sich die Wetterdaten angeguckt hat....und?

Vielleicht noch ein Grund mehr das iPhone zu hacken und ne andere Karte reinzumachen, denn dann kommen die schlecht an meine Daten, denn was nicht wirklich bei den Rosafarbenen freigeschaltet wurde, kann auch nichts senden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles