Österreich: T-Mobile streicht 20% der Arbeitsplätze

Wirtschaft & Firmen Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA gestern Abend meldete, will der Mobilfunkanbieter T-Mobile rund 20 Prozent seiner Arbeitsplätze in Österreich streichen. Die APA beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, in Österreich ist T-Mobile nicht gerade sehr beliebt...
 
@KarlKoch23: kann man so nicht sagen! bei uns is es beliebt, jedoch streichen die trotzdem stellen... also ich denke mal nicht, das es mit sowas zu tun hat...
 
@KarlKoch23: Was für ein Unsinn! T-Mobile ist einer der besten Mobilfunkbetreiber in Österreich. Bin selbst ein sehr zufriedener T-Mobile Kunde, und das seit Jahren.
 
@Skaroth: nur weil es laut dir der beste provider ist, heißt das noch lange nicht das er allgemein beliebt ist... der größte ist definit A1, und anschließend one... nur duch die übernahme von tele.ring ist t-mobile größer geworden... ohne tele.ring ist t-mobile "nur" an 4. stelle...
 
@all: Wo hier gerade so viele Ö-reicher sind. Ich hab noch ne PrePaid von A1 - ist bei euch mittlerweile durch, dass die nicht verfällt, wenn man sie 1 Jahr lang nicht auflädt!?
 
@KarlKoch23: A1 war am 1. Platz (ist es heute glaube ich immer noch), dann kam T-Mobile an 2. Stelle und erst am 3. Platz war one! Durch den Kauf von Telering hat T-Mobile mächtig aufgeholt und kämpft gegen A1 um den 1. Platz. T-Mobile hatte in meinen vielen Jahren so gut wie kaum Ausfälle. Ich kann mich nur an einen Netzausfall für ca. 1 Stunde erinnern (same shit passierte übrigens auch schon mal bei A1, wo es in Wien einen Brand gab und die Rechner von A1 in Salzburg total überlastet waren). Die letzten Silvesternächte liefen auch problemlos....ein paar kleine Verzögerungen, das wars. Ansonsten spitzen Preise, guter Service. Ich kenne in meinen Kreis auch Niemanden mehr, der A1 nutzt. Aber ja, A1 ist sicher auch nicht schlecht. Allerdings kann ich deine Meinung nicht nachvollziehen, T-Mobile sei in Österreich unbeliebt. Schwachsinn! Nur wegen der gewählten Farbe, kann man noch lange kein Unternehmen hassen....außer man ist extrem oberflächlich.
 
@Skaroth: das habe ich nicht wegen der farbe gesagt... ich kenne keinen der t-mobile nützt... t-mobile ist eher im osten verbreitet... in vorarlberg (dort wohn ich) haben die meisten a1 und tele.ring... ich meinerseits habe 3... bin sehr zufrieden... und kann dieses gelaber, von wegen kein netz, überhaupt nicht nachvollziehen... aber das t-mobile schon vor der übernahme von tele.ring auf platz 2 war, wusst ich nicht... dachte immer one sei auf dem 2. platz gewesen...
 
@KarlKoch23: Ne ich dachte nur. Wie damals der Umstieg von max mobil auf T-Mobile erfolgt ist, wollte jeder umsteigen, da sie kein Interesse an einem "schwulen" Unternehmen haben. Manche Leute sehen da sheute noch genauso....das kann ich absolut nicht verstehen.
Aber gut, ich komme aus dem Osten Österreichs und kann dir da nur zustimmen. A1, T-Mobile une one haben hier die Nase vorn, während tele.ring, 3, yesss! und bob eher ein Nischendasein führen.
 
@Skaroth: also mir persönlich ist die farbe des unternehmens völlig egal... ich kann solche oberflächlichen leute nicht leiden... aber die service die 3 anbietet, da kann kein anderer mithalten... ich mein, bei welchem provider kommt man ohne zusätzlichen kosten ins INET??... ich kenn keinen außer 3.... aber es ist bei uns ca. das selbe wie bei euch... die kleinen liegen weit hinten... außer mir kenne ich nur 4 leute die 3 nützen... naja... mir auch egal, läuft wenigstens das UMTS schneller =D
 
@KarlKoch23: das sagen aber die kundenzufriedenheitsstudien was anderes...
 
ja wie... jetzt fangen die schon im ausland an, stellen zu streichen... O_o
 
@magguz: Was macht man nicht alles, um den Homus Aktionäricus zufrieden zu stellen. Tip: Die geringsten Kosten hat man, wenn man ein Geschäft erst gar nicht betreibt.
 
wie wahr, wie wahr ^^ nur ohne geschäfte würde unsere welt gaaanz anders aussehen ^^
 
Wen interressierts, ob die Firma mit dem tuntig eingefärbten Logo ein paar Callcenter dicht macht? Denn genau darauf läuft es hinaus - "der Kundendienst soll nicht betroffen sein" - da lachen ja die Hühner.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die lachen nur, wenn du sie fütterst !
 
Tja, dafür haben wir ösis die viel billigeren Tarife!!! :-D
 
Was man bei uns dafür mit 'etwas' überhöhten Internetzugangspreisen wett macht.
 
@t_tabaluga: das verlieren mehrere hundert leute ihre jobs und du freust dich das die handytarife günstiger als in deutschland sind. moralisch kann man dir wohl kaum mehr helfen.
 
Das mit dem Konkurrenzkampf mag wohl stimmen. Ich frage mich immer wieder, wies kleine Betreiber wie 3 überhaupt schaffen, mit solchen Angeboten Gewinne zu machen. Ist für mich immer ein Rätsel.
 
@Skaroth: 3steht auch kurz davor, dass sie (wirtschaftlich gesehen) ins Gras beißen.
 
@Skaroth: 3 gehört einem chinesischem konzern.... denen sind doch die verluste egal... 3 hat GANZ AM ANFANG sich in ein teures luxusbüro einquatiert... sie haben nur die teuersten und besten komponenten... nach ein paar monaten haben sich ca. die hälfte aller mitarbeiter entlassen.... einen monat später wieder alle eingestellt..... denen ist die verlustrate doch sowas von egal...
 
@KarlKoch23: Ob denen die Verluste wirklich so egal sind? Wenn ich eine Firma in einem anderen Land aufbaue, dann will ich schon, dass sie auch Gewinn macht. 3 hat zwar die modernste Technik (UMTS, Videotelefonie), aber kann weder seine Kundenzahlen steigern, noch Profit machen. Wenn der Konkurrenzkampf weiter anhält (was er bestimmt tun wird), dann seh ich für 3 in Zukunft schwarz (oder rot....für deren Bilanz).
 
@Skaroth: also ich denke das es ihnen nur um den außenposten geht... denn global gesehen (nicht die kundenanzahl) ist das hutchison netz eines der größten der welt.... das erweist sich beim 3likeHome als sehr vorteilhaft... und hutchison ist eigendlich nur in AUT so klein... in anderen ländern, ist 3 schon ein bisschen größen... ich denke das sich das auch hier ändern wird... denn der service und die preise passen... was man nicht von jedem anderen betreiber sagen kann...
 
na die mieten nur die leitungen und das is viel günstieger weil die resaler die nicht warten müssen
dann haben die meist weniger personal und die leute die sie haben werden dann auch noch schlecht bezahlt ... das schlägt sich dann auch wieder auf den Kundenservice nieder
 
Haha, ab in die Gosse mit den Pfeifen!
 
betroffen vom stellenabbau ist hauptsächlich das mittlere management!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!