EU will DoubleClick-Kauf durch Google genau prüfen

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber und Online-Werber Google will derzeit den Werbevermarkter DoubleClick übernehmen. Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen steht allerdings unter keinem guten Stern. Zahlreiche Google-Konkurrenten - allen voran Microsoft ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn raus kommt das google die privatsphäre verletzt - was bei einer guten untersuchung zu 100% rauskommt - wird sich nix dran ändern... google macht trotzdem weiter, und keiner kann was dagegen machen =)
 
Ich hoffe die verklagen unseren lieben Datenkraken auf 3000000 Millionen Dollar
 
3 MillionMillion? Wassen das?
 
@coldplayer81: Viel Geld:-)
 
@coldplayer81: ein "mac" rechnet nunmal so... xD So kommen dann auch die astronomischen summern für die Apple produkte zustande :)
 
"Wie Gegenmaßnahmen oder Auflagen aussehen könnten, ist noch unklar" ... Wieso unklar? Wer nix gegen staatliche Spionagesoftware (nicht nur in Deutschland gibts die, auch in anderen EU-Ländern) hat, hat doch sicher auch nix gegen eine EU-weite Sperrung sämtlicher Google-Domains und Services zum Wohle des Wettbewerbs. Außerdem können andere Länder wie China und die Türkei das ja auch ^^
 
Google hat genug Werbung, von mir aus sollen die die Übernahme verbieten! O.o
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen