DoubleClick lieferte Werbung mit Schad-Software aus

Internet & Webdienste Die Firma DoubleClick ist einer der größten Werbevermarkter der Welt und wird derzeit vom Suchmaschinenbetreiber Google übernommen. Nun wurde bekannt, dass DoubleClick offenbar an der Auslieferung von Werbebannern beteiligt ist, die zur Verbreitung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und diesmal werden nicht die Chinesen dahinter vermutet?
 
kein werbeblocker gefährdet ihre gesundheit und die ihres computer...
 
@LoD14: Der war gut! :D Adblock lässt grüßen.*gg Werbung auf "Winfuture" wird bei mir aber nicht geblockt. Also so freundlich bin ich noch. :)
 
@fireworld01: grade hier brauchst du nen werbeblocker, ohne einen ist das ja hier die reinste plakatwand und die seite extrem benutzerfeindlich.
 
@LoD14: Nö, hier gehts noch. Solange keine scheiss Layer-wegklick-Werbung kommt. DIE sind benutzerfeindlich.
 
@LoD14: ich habe auch mal um WF zu helfen adBlock für Winfuture deaktiviert, aber hier ist die Werbung derart nervig, dass es einfach nicht erträglich ist. Ein simpler Banner auf der Seite wäre erträglich, aber hier ist ja alles voll mit Werbung...
 
@LoD14: Ob ihr die Werbung nun anzeigen lasst oder nicht, macht doch keinen Unterscheid, solange ihr nicht auch 100 mal am Tag auf die Dinger raufklickt ... Weil dann kann man sich die ollen Dinger auch sparen ...
 
@LoD14: Da die meisten Leute nicht draufklicken kann man es auch getrost Blocken. Und DoubleClick ist soweiso einer der ersten Links die geblockt werden.
 
Für mich ein Grund mehr, auf Firefox + AdBlock Plus + NoScript zu setzen^^. Was mich allerdings interessieren würde, ist, WIE (mit welcher Technik) sich die Schadprogramme verbreiten. Ist da ein einheitlicher "Schadmechanismus" bekannt (bspw. über ActiveX, dann wären Nicht-IE-Nutzer fein raus^^), oder über unterschiedliche, bzw. muss man sich das Schadprogramm sogar manuell herunterladen und ausführen? (Es gibt ja immer noch Leute, bei denen sowas wirkt^^)... *Wollte nur mal fragen, da andere Newsseiten und Google dazu leider (noch?) nix ausspucken...*
 
@Astorek: Ja, in dem Fall musst du auf "Download" in der Warnmeldung klicken, das Teil runterladen und installieren. Viele Nutzer (vorwiegend ältere und unerfahrene Benutzer) tun das auch, da sie ja einer Warnmeldung vertrauen schenken.
 
@Astorek: Tja IE7 im abgesicherten Modus + IE-Pro installiert ist gleich Sicherheit :D braucht ma keinen Firefox :D hab aber beide drauf :D
 
@Astorek: Firefox + AdBlock Plus + NoScript sollte echt im Bundle verfügbar sein, weil die 3 gehören einfach zusammen ... :)
 
@Janus: ...und am besten noch NoImg + NoText + NoInternet. und für autos wäre dann folgendes lobenswert, um unfälle zu vermeiden: SafetyCar + NoThrottle. beim spazierengehen würde ich folgendes empfehlen. SafetyShoes + NoMovement. alles in einem ein perfekte symbiose zwischen mittel, zweck und sicherheit :)
 
@kabuko: und die empfehle ich AdBrain und NoStupidComments. sichert leben... ,-)
 
Mit einem Proxy und einem eigenen DNS-Server oder mit Blocklisten wird Werbung garnicht erst angezeigt und somit sind Doubleclick und Co garnicht erst auf dem Bildschirm. Ein einfacherer Weg ist natürlich ein Plug-In das oben schon erwähnt wurde. War es nicht Falk die auch mal sowas verteilt haben?
 
Diese "authentisch wirkenden" Dialogfenster sind meiner meinung einfach nur lächerlich. Kennt die jemand? Da fallen echt nicht mal Computer-Anfänger darauf rein...
 
Na da lob ich mir mein AdBlock Plus + NoScript...
 
@Morku90: :)
 
werbung ist notwendig, um produkte preiswerter anbieten zu können. wenn einige schwarze schafe unterwegs sind, sollte man nicht die komplette werbemaschinerie ausser kraft setzen wollen. man interpretiert diese ganzen NoTools ja mittlerweile schon als lebensnotwendige maßnahme, um dem terror aus dem netz zu entgehen.
 
@kabuko: Ganz ehrlich, gegen ein wenig unauffällige Werbung habe ich nichts einzuwenden. Aber wenn es in allen Himmelsrichtungen so sehr blinkt und zappelt dass man sich gar nicht mehr auf den eigentlichen Beitrag konzentrieren kann, reicht es einfach nur. Als ich Modem hatte habe ich mich bei jeder Seite aufgeregt, die Flash-Werbung versteckte, weil das Laden des Flash-Videos länger dauerte als der Beitrag, den ich mir eigentlich durchlesen wollte (und der Browser war damals so blöd und hat die Seite erst dann angezeigt, wenn alles geladen wurde ._. ). Nix gegen ein bisschen Werbung, Google macht z. B. erfolgreich vor, wie Werbung aussehen kann und man dabei massig Geld verdient: mit dezent platzierter Werbung ohne "Blinki Blinki"...
 
Wie gut, dass meine hosts Datei alle Anfragen an doubleclick an 127.0.0.1 umleitet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen