Microsoft plant 8 Versionen von Windows Server 2008

Windows Microsoft hat anlässlich des TechEd IT Forum in Barcelona die verschiedenen Varianten von Windows Server 2008 vorgestellt, das bisher unter der dem Codenamen "Longhorn Server" bekannt war. Insgesamt soll es 8 verschiedene Varianten geben, die sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Heftig was so Windows Server 2008 Enterprise Edition ohne Hyper-V pro CPU kostet. Uiui da wird man ja schnell arm. Naja gut firmen haben mehr kohle. aba 8 kerne z.b kosten dann ja 32.000$ heftig.
 
@1+3+3=7: Nein nein, pro CPU nicht pro Kern.
 
@1+3+3=7: Der Preis ist pro CPU nicht pro Kern. andere Firmen langen da noch mehr zu indem die pro Kern abrechnen...
 
die enterprise edition ist sowas wie die ultimate version von vista... oder??
 
@KarlKoch23: nein!

Ultimate Version vom Vista ist ein buntes Dingens das laut "röhr" macht!

Enterprise und Datacenter gibts nur im Serverbereich! Beschreibt eher die Skalierbarkeit des OS. Ultimate ist einfach nur ein Vista wo irgend wann mal, bunte dinge erscheinen. Es kann aber nicht mehr!! Also nicht so drastisch wie, mehr CPUs, 128gb Ram oder zig Tera Byte HDD Store :->

Zum verständniss:

http://www.microsoft.com/technet/windowsserver/evaluate/features/compare.mspx
 
@woswasi: lol... ich meinte mit meiner aussage das: vista ultimate = alle vista versionen..... win server 2008 enterprise = alle serverfunktionen???.... ich wollte nur wissen ob die enterprise version alle serverfunktionen beinhaltet... das das nicht die selbe OS ist, ist mir auch klar^^... loool
 
@KarlKoch23: Alle Standartmäßigen Serverfunktionen wie

DNS, WINS, DHCP, Domäneserver (DC) Mail, Web... die sind dabei :) ggf brauchen Firmen aber noch Lizenzen für "MS SQL Server" etc :).... Ich für meinen Teil kann MS Servern nix abgewinnen abgesehen vom reklativ einfach zu bedinenden DNS und DC.... (wobei der DC (DomäneController) schon meist Zwingend ist in Firmen weil die Linux.Alternative hier sich irgentwie nicht durchsetzt). Den Rest kannst du ja IDR mit nen Linux-System oder WinXP/Vista zu genüge mit Freeware/OpenSource erledigen
 
@stefan_der_Held: das diese funktionen enthalten sind, werde ich jetzt mal schwer hoffen... also einen w2k server mit active directory finde ich eine ganz nette sache... natürlich im kleinen maße... für firmen gibts natürlich nix besseres als UX/LX..
 
@KarlKoch23: Bei Vista gibts unterschiede im funktions umfang! Bei Windows Server OS ist nur die Skalierbarkeit anders aber der funktionsumfang gleich!
 
Die sollen endlich die 32Bit Versionen über Bord werfen. Gerade bei Servern braucht man die nicht mehr und es würden Den Hardwareanbietern entgegenkommen nur einen Treiber anzubieten zu müssen. Auch Vista hätte schon 64Bit only sein können *seufz*
 
@cathal: Machen se doch... is doch das letzte Server OS mit 32Bit.
 
@cathal: ne leider nicht
Microsoft plant auch Windows „7“ in einer 32- und einer 64-Bit-Version zur Verfügung zu stellen. Allerdings soll hauptsächlich die 64-Bit-Version verkauft werden und die 32-Bit-Ausgabe nur noch aus Kompatibilitätsgründen erscheinen.
 
@cathal: Und was hätten die gemacht, die Vista auf einer CPU installieren wollen, die kein 64 Bit kann? Mal davon abgesehen, dass 64 Bit im Desktopbereich noch immer nicht wirklich etwas bringt. 4GB-Systeme sind dazu noch viel zu selten.
 
@cathal: Pffff. Nur weil es dann nur noch 64Bit-Server-Versionen gibt, muss ich mir dann 'ne neue Soundkarte kaufen?
 
WOW was ist denn die Windows Server 2008 für Itanium-Systeme - 2999 US-Dollar (pro CPU) edition? die ist ja mal super teuer!

Und was ist Hyper-V?
 
@mr.chack: hahahahahhahahaahaaa... geile aussage... =D... (+)... tut mir leid, aber ich weiss es auch nich...
 
@mr.chack: die frage habe ich mir auch gestellt :P
 
@mr.chack: Hyper-V ist ein Hypervisor direkt in Win2008 integriert. Quasi ein Xen3.0 auf Windoff Basis :->
 
@mr.chack: http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Itanium
 
Da sag ich nur: Mac OSX 10.5 Basic: 129$, Mac OSX 10.5 Home Premium: 129$, Mac OSX 10.5 Business: 129$, Mac OSX 10.5 ULTIMATE: 129$.......
 
@Thunderbyte: Ich wusste gar nicht, dass MacOS X 10.5 ein Server-OS ist.
 
@TiKu: Gibts auch als Server, das OS. ich meine für 500 pder 600 Dollar. Weiß aber nicht wozu man sowas brauchen könnte bei der Mac-Landschaft. Im Prinzip ist ja jeder Mac eh schon ein Quasi-Server.
 
Ich wünschte mir 20 Versionen *duckundwech*...
 
Ja, jetzt wird auch bei MS gespart! :D
 
@tk69: o_O Windows 2003 hat folgende Versionen ... Standart, Enterprise, Datacenter, Web, SBS Standart, SBS Enterprise, Std. bis Datacenter und SBS in R2 und dann noch Itanium Schiene. Also quasi 12 Versionen :->
 
@tk69: Das ist Psychlogie. Man beschäftigt den potenziellen Kunden mit soviel Versionen seines Betriebssysstems, dass er gar nicht auf die Idee kommt, sich mit anderen Betriebssystemem auseinander zu setzen. Schon Garfield sagte: "Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie!"
 
Und jetzt stell ich mir die frage was ist Xen3.0 xD
 
@mr.chack: Kennst du Google? Kennst du Wikipedia?
 
Wo nice, naja mal schauen was sich so durchsetzen wird, MS mag irgendwie viele Versionen von Windows.
 
@dancle00001: ähnlich ists doch auch schon bei Server 2003 :)
$ Windows Server 2003 All Editions (32-bit x86)
$ Windows Server 2003 Itanium-based Editions
$ Windows Server 2003 x64 Editions
$ Windows Server 2003 R2 Editions
$ Windows Server 2003 Storage Server R2 Edition
$ Windows Server 2003 Compute Cluster Edition
sind nur einigewenige :D
 
ne was ist das?
 
@mr.chack: Ja, was denn?
 
@mr.chack: Den blauen Pfeil kennste auch nicht, wa?
 
leider wird er bei dir nit angezeigt :P
 
Ein teurer Spaß für Entwickler, die sich schlimmstenfalls alle 8 Versionen zulegen dürfen, um ihre Programme umfassend testen zu können.
 
@Der_Heimwerkerkönig: dafür gibts sowas wie technet.
für ca 600 € im jahr kannst du soviel MS Software haben wie du möchtest...
 
Also ich wäre für 20 Versionen das sich Microsoft selber nicht mehr auskennt !
 
Da hat MS aber einen schönen Server-Mix zusammengestellt. Dürfte für jeden Zweck was dabei sein. Ich frag mich aber warum sie nur läppische 28 Dollar vom Preis wegnehmen wenn man auf Hyper-V verzichtet. Soll wohl ein Anreiz sein es zu trotzdem zu kaufen, auch wenn man es nicht braucht :)
 
ich hab schon bei den 2003er Versionen keinen Überblick...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles