Tschüss Flash: Opera will offenen Webvideo-Standard

Internet & Webdienste Videoinhalte sind im Internet derzeit so beliebt wie nie zuvor. Portale wie YouTube verzeichnen ständig wachsende Nutzerzahlen, doch bisher gibt es keinen einheitlichen Standard für Webvideos. Adobe Flash oder Apple QuickTime sind zwar vielerorts im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau so etwas muss her, die Flash Filmchen in miserabler Qualität kann ich mir nicht mehr ansehen.
 
@mausie: Ich gebe dir zwar völlig recht, aber zumindest bei der Qualität der Flash-Filme wird sich bald was tun. Die neuste Version des Plug-Ins unterstützt h.264, damit ist die gleiche Qualität wie bei Quicktime/Silverlight möglich: noch fehlt ein Update des Flash-Encoders, aber das soll bald kommen.
Aber ein video-Tag wäre natürlich ein Traum! Wenn ich daran denke, dass wir mit Silverlight, Qucktime und Flash drei proprietäre Videoformate fürs Netz haben, dann schaudert mir.
Nur bis alle Browser dann video unterstützen und passende Dekoder eingebaut haben... das wird leider dauern.
 
@mausie: Genau deswegen schau ich mir die Filme meistens auf stage6.com an. Die setzten auf den DivX Webplayer und die Videos haben eine atemberaubende Quali und mirkommt es vor als ob die genau so schnell geladen werden wie auf youtube!
 
@mausie: Da stimme ich dir 100% zu. Flash mag ich nicht sonderlich... naja, persönliche Abneigung. Und dieses DivX-Zeugs kann ich auch nicht leiden. Das funktioniert _nicht_ mit Firefox Portable. Und wie es mit der Linux-Unterstützung vom DivX-Plugin aussieht weiss ich nicht. Folglich wäre Ogg Theora wohl perfekt, da es überall funktionieren könnte (von mir aus auf'm Toaster...).
 
Der richtige Weg, ich hoffe das setzt sich durch.
 
@x-5: Das hoffe ich ebenso, glaube aber eher nicht. Adobe und Apple werden das nicht zulassen wollen und sicher einiges investieren, dass deren Plugins weiterhin verwendet werden müssen! Ähnlich wie damals mit der VHS Videokasette.
 
Das würde ich wirklich begrüßen. Genau sowas muss her, vor allem auch um zu gewährleisten, dass es auf allen Plattformen (gleich gut) läuft. Gut dass da jemand die Initiative ergreift, auch wenn Opera jetzt sicher nicht so viel Einfluss wie andere hat.
 
Aha, interessant! 'Video' ist besser und einfacher als 'embed', 'object' und 'param'. Ich benutze meistens nur Opera-Browser. Ich habe Homepage. Meine Homepage empfehlt nur Opera. Bei Firefox hat viele Code-Fehler (bgsound fehlt, immer plugin über embed, ...). Bei Internet Explorer ist okay.
 
Was für ein Unsinn. Firefox unterstützt sehr wohl das standardkonforme "object", was der IE offenbar nicht kann. "bgsound" gibt's gar nicht, "embed" gibt's eigentlich auch nicht, und "param" gab's eigentlich noch nie. Warum man jetzt das standrakonforme "object" noch extra in "video" und co. aufspalten soll, ist mir auch nicht klar. Und warum IE? Webseiten sind für Webbrowser gedacht, nocht für irgendwelche webbrowserähnlichen ActiveX-Clients, die von HTML etwa so viel Ahnung haben wie von Tuten und Blasen.

Aha, interessant! 'Video' ist besser und einfacher als 'embed', 'object' und 'param'. Ich benutze meistens nur Opera-Browser. Ich habe Homepage. Meine Homepage empfehlt nur Opera. Bei Firefox hat viele Code-Fehler (bgsound fehlt, immer plugin über embed, ...). Bei Internet Explorer ist okay.
 
@killax: deshalb, weil object sonst überladen werden würde mit x-Funktionen. erhält außerdem JS-Schnitstellen zum abspielen usw.
 
@killax: zum Glück wird bgsound nicht unterstützt (wozu auch)... oder hast du etwa Sound auf deiner Webseite? Wie gut, dass du Opera empfiehlst.. da kann man Webseiten wenigstens stummschalten ^^
 
@killax: Vielleicht solltest du erst mal deutsch lernen bevor du Webseiten mit Text ins Internet stellst. bgsound zzzz - da sag ich jetzt mal nix dazu, ausser vielleicht: HAHAHAHAAHA!
 
Hahaha, ich lache laut. HTML bgsound, embed, ... sind ja drin. Beweis: http://de.selfhtml.org . Ich kann nicht deutsch schreiben und brauche nicht lernen. Klar, wegen fast gehörlos. Ich bin fast HTML-Profi. Machs gut.
 
@killax: Du bist noch sehr, sehr weit vom HTML-Profi entfernt, sonst würde Deine Seite auch mit Firefox funktionieren. Der IE ist nun wirklich kein Ding zum Beurteien von Qualität einer Seite, einfach weil er selber nix taugt. Und wie andere schon schrieben, bgsound ist verpönt bei den Anwendern, einfach weil die Leute selber bestimmen wollen, was gehört wird. Das ist immer maximal ärgerlich, wenn man gerade Musik hört und sich dann eine Webseite ungefragt mit ihren Ohrenkrebs erzeugenden MIDI-Files dazwischen drängelt ... stets ein guter Grund, eine solche Seite nie wieder zu besuchen. Aber wenn Du irgendwann mal ein wirklicher Profi werden solltest, weisst Du das selber. Bis dahin bist Du einer der Millionen kleiner, pseudosemiprofessioneller Frickler :) MfG Drachen
 
Mir gefällt die Idee auch, auch wenn ich durch meine Leitung eher eingeschränkt bin was Videos betrifft (Dual ISDN).
 
wunderbar. wird auch Zeit. besonders der Quicktime Mist muss weg. -.- Ich hoffe, dass setzt sich durch, waere geil :)
 
das ist alles keine lösung !! ich bin sehr für Normen im internet was standarts betrifft. gerade weil ich mediengestalter bin. mich würde es freuen wenn "Adobe Flash Plugin" in jedem Browser gleich vorinstalliert wäre. aber die qualität der flash videos ist schon jetzt top... wenn man es richtig einstellt. zwar nicht so gut wie QuickTime... aber das kommt noch. vermutlich aber... wird sich silverliegt in den nächsten jahren mit windows durchsetzten. weil das dann der neue standart wird. die frage ist nur ob Silverlight genau so anwenderfreundlich sein wird wie adobe falsh. ich glaubs fast nicht das microsoft das hinbekommt. ich lass mich überraschen
 
@Windows_Wischtaa: Anwenderfreundlich? Du meinst wohl Entwicklerfreundlich...
 
@Windows_Wischtaa: Du bist Mediengestalter? Bei deiner Rechtschreibung?
 
John-C : welche berufe gibt es denn für lese-legasteniker? Er schrieb medien-designer, nicht deutschlehrer oder ähnliches.
 
@Kaliman: Ein wirklich übler Fehler wie "Standart" darf trotzdem nicht passieren, wenn man beruflich mit so etwas zu tun hat. Das ist nur noch peinlich und hat wirklich nichts mit dem Lehrerberuf zu tun. MfG Drachen
 
Gute Idee. Genial wäre dann noch so eine Qualität wie es bei stage6/divx der Fall ist.
 
Ich befürchte die sind etwas zu spät dran mit ihrer Idee. Die Plugins gibt es ja trotzdem noch und daher wird es für die ganzen Videoanbieter vom Aufwand her zu groß sein ihren aktuellen Bestand umzuwandeln.
 
Solange die Qualität verbessert wird bin ich dafür...
 
Ich finde DVIX auch ganz toll! Aber: Ich weiß nicht wie es bei euch ist, doch bei mir dauert das laden eine DVIX Videos sehr, sehr viel länger, als bei Flash. Von daher tue ich mir das nur an, wenn ich ganze Folgen oder Filme ansehen will. Bei kurzen Videos ist Flash besser - also von meiner Anwendersicht her.
 
Hm, also die Idee gefällt mir.
 
Das waere wuenschenswert, aber die Marktmacht von Opera ist auf dem Desktop zu klein als dass sie wirklich etwas bewegen koennten. Selbst wenn Mozilla mit ins Boot kommt, was sogar relativ wahrscheinlich ist, steht immer noch Ms im Weg. Die werden naemlich einen Teufel tun und irgendetwas freies unterstuetzen, da sie ja mit Silverlight ein Produkt haben, was diesen Bereich in Zukunft abdecken soll. Das Problem kann zwar durch die Einbindung in den IE in Form eines Plugins umgangen werden, allerdings trifft man da auf das naechste Problem, naemlich die Werbung fuer dieses Plugin. Waere es vorinstalliert, waere das natuerlich kein Problem, aber so muss man eben erstmal User und Entwickler darauf aufmerksam machen. Und wenn der IE das nicht von Haus aus unterstuetz, wird es zumindest sehr schwer, Entwickler dazu zu bewegen, den Standard zu verwenden. Flash hat sich auch nur verbreitet, weil es damals keine attraktive Alternative gab. Heute ist es nun so bekannt/verbreitet, dass man trotz nicht-vorinstalliertem Plugin auf breite Browser-Unterstuetzung bauen kann.
 
Von mir aus, Hauptsache ich muss nicht Opera benutzen um die Filme zu sehen.
 
@stage6 Unter Linux einfach MPlayer installieren Fertisch
 
@Winfuture: Tschüss Niveau! Wie die Überschriften im Internet der Bildzeitung immer ähnlicher werden. Gibt's bald auch Post äähh, Blog von Wagner?
 
@Santa666: Ähm was ist dadran bild niveau?

Ist an der Überschrift irgendetwas falsch?
 
Flash ist gar kein Videoformat oder -gar standard. Man kann in Flash Videos einbetten, aber das kann ich bei Powerpoint und PDF auch und da würde keiner auf die Idee kommen, das ein Videoformat zu nennen. Flash ist ein (proprietäres, aber quasi standard) Format für Animationen. Flash wird zwar auch für die Präsentation von Videos genutzt, aber das ist so, als wenn ich beim Auto nur das Rad rechts vorne benutze. Die Initiative von Opera ist zu begrüßen, aber Flash ersetzen wird es nicht.
 
"...universelle Bildformate wie JPEG, GIF oder auch PNG als Beispiele für offene Lösungen an." Oh, oh, ganz schlecht gewählte Beispiele. PNG kann man getrost anführen, die anderen beiden wohl eher nicht.
 
Klasse das Opera sich was wünscht. MS hätte die Macht so was durchzudrücken, aber Opera???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.