Schweden will erneut gegen "Pirate Bay" vorgehen

Internet & Webdienste Die schwedischen Behörden beschlagnahmten im letzten Jahr die Server des weltgrößten BitTorrent-Trackers The Pirate Bay, konnten den Betrieb des umstrittenen Webangebots aber nur vorrübergehend lahmlegen. Innerhalb weniger Stunden war der Tracker ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also probiert mans mit der sattsam bekannten Nazi-Keule... Man fasst es nicht, wie tief manche Leute/Regierungen sinken, um ihrem Lehnsherren, den USA nämlich, gefällig zu sein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: das man es noch nicht unter dem vorwand des terrorismus versucht hat wundert micht etwas! Naja müssen halt die alten Nazi's erhalten, das glaubt dann wenigstens jeder !
Gruß
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also weder ist Schweden der USA untertänig, noch hat das was mit einer sattsamen Nazi-Keule zu tun. Du solltest dich mal mehr mit dem rechten Spektrum und seinen Machenschaften beschäftigen, bevor du das so lapidar abtust. Denkst Du die Harz-IV-Empfänger-Mitgliederschaft (um mal von Deutschland zu sprechen) bringt den Köpfen dahinter das große Geld, um ihre kleine stinkende braune Suppe zu kochen?
 
@GordonFlash: Du möchtest also Menschen, die einer sogenannten "rechten Partei" angehören pder mit ihr sympatisieren grundsätzlich das recht absprechen, Firmen zu gründen und Geschäfte zu machen?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Es gibt Links- und Rechts- Extremisten. Das zweitere automatisch mit Nazis im Verbindung zu bringen ist falsch! Also bitte differenziert betrachten...sonst sind wir Deutschen, ohne an dem aktuellen Geschehen beteiligt zu sein, wieder dabei!
 
Die lernen's nicht. Schwedisches Recht sieht eben ein bisschen anders aus...
 
Nach illegalem Vorgehen und angeblichen Kinderpornos nun ne Nazistory.
Na bin mal gespannt wann man sich denn nun lächerlich genug gemacht hat...
 
@Athelstone: Das mit Herrn Lundstrom ist aber garnicht mal so neu, es wird jetzt mal wieder aufgekocht, aber es wurde schon früher darüber berichtet.
 
"bei der keine urheberrechtlich geschützten Inhalte direkt zum illegalen Download verfügbar sind. " wers glaubt :)
 
@~LN~: so ist es aber, es werden ledeglich die torrent dateien angeboten, welche nicht illegal sind! - außerdem schwedisches recht != deutsches recht
 
@~LN~: Wieso? Stimmt doch... nicht direkt...nur indirekt...man braucht ja auch noch nen client um was zu saugen.
 
aber sie vertreiben und seeden sie ja
 
@xxMSIxx: Wie kommst du darauf das PirateBay selbst seedet?
Sie bieten nur die Torrent-Dateien an, und seeden nicht selbst, genausowenig wie sie Daten in's Torrent-Netzwerk einspeisen.
 
schon seltsam was da abgeht. keinerlei hinweise gefunden, trotzdem soll anklage erhoben werden.. klingt alles bisschen seltsam was da abgeht. zu der news: "schweden geht gegen piratebay vor" das kann man so nicht sagen. es ist so viel zu sehr verallgemeinert. nur weil da irgend nen staatsanwalt anklage erheben möchte, ohne auch nur einen sinnvollen anklagepunkt zu haben kann man doch nicht sagen "schweden geht gegen piratebay vor" .. oO @andere kommentare: hier in der zusammenfassung die highlights: ""bei der keine urheberrechtlich geschützten Inhalte direkt zum illegalen Download verfügbar sind. " wers glaubt :)". auch schön: " aber sie vertreiben und seeden sie ja". wieder was dazugelernt, in diesem sinne einen schönen sonntag abend :)
 
Irgendwann werden sie sicher mal auf die Schnauze fallen. Klar sie seeden nichts aber sie sind eben indirekt beteiligt, weil sie (logischerweiße) nichts dagegenunternehmen das torrent files zu urheberrechtlich geschützen daten angeboten werden, und das ist nunmal eine Art Beihilfe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!