ASUS plant Desktop-Version des Eee PC Billig-Laptops

Hardware ASUS tritt derzeit mit einem besonders günstigen Mini-Laptop an, um die Branche aufzuwirbeln. Für 299 Euro erhält der Kunde ein extrem kompaktes Gerät, mit dem er all seine alltäglichen Aufgaben meistern können soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Billig PC? Hä? Ist der eee-pc billig? Da habe ich zwischen den Zeilen gelesen und mir ist aufgefallen, dass die im eee-pc "günstigen" Komponenten wohl das Wort billig im billigen eee-pc sein soll? Oder was? Den Preis kann man ja wohl kaum als "billig" bezeichnen!!!!!!
 
@daddelkoenig: Schlauberger, zeig mir ein Notebook in der Größe (von mir aus auch 10'' oder 12'') zu dem Preis. Je kleiner, desto teurer. Das ist halt der Trend.
 
der eepc ist sogar verdammt billig für seine ausrüstung
 
http://www.one.de
 
Naja fürn Office Dokument oder so am Fernseher als Medistreaming Client hatt es sicher seine Daseinsberechtigung. Sicher auch für kleinunternehmen oder Ladengeschäfte interessant, so als ThinClient. Die Erfolgschancen hängen dann natürlich deutlich vom Preis ab. Denn Kauft schon einen Eee für 200€ mit Celeron ULV CPU wenn er für das gleiche Geld einen fast Vollwertigen PC bekommt...
 
vorteil ist eben der geringe stromverbrauch. von daher schon ein kaufvorteil
 
sollen leiber mal den 701 (4g) an die händler ausliefert.... bevor sie sich über sowas gedanken machen :)
 
im text steht, 299€. soll das nicht ab 199$ angeboten werden? hab ich was falsch verstanden?
 
Das meine ich ja! Zuerst Schlagzeilen machen von wegen, wir wollen euch günstiges Gerät verkloppen, weil wir ja so gut zu euch sind und wenn`s dann so weit ist hier in Europa, dann wird einem noch der Stinkefinger gezeigt, wenn man es kauft! Ätsch, schön ausgeschmiert, aber du hast es ja trotzdem gekauft!
 
Habt ihr mal reale Fotos des Eee PC's gesehen (gibts bei Golem) ? Dann seht ihr, was das für ein Schrott ist. Sieht aus wie ein V-Tech Kinder-Notebook.
 
@angel29.01: Vogel...du siehst etwas auf einem Foto und kannst mit deinem scharfsinnigen Blick erkennen was für ein "Schrott" das ist? Damit könnte man richtig Kohle machen, denk mal darüber nach!
 
@Zoki: Ich muss auch nicht in einem Trabbi sitzen, um zu merken, dass er Schrott ist!! Wenn ich meinen Vaio mit diesem Müll vergleiche..... Die Verarbeitung usw. das alles kann man schon - in einem gewissen Maße - am Foto sehen.
 
Persönlich glaube ich nicht an den Erfolg des Eee PC's, einfach weil das Display und der Speicher zu klein sind. Dann schon lieber ein günstiges Notebook mit vollem Funktionsumfang, das Betriebssystem auf dem Eee PC ist ja auch beschnitten.
 
@Dario: Bevor man selber nicht mit gearbeitet hat sollte man über sowas nicht Urteilen, nur meine Meinung.
4GB sind heute zwar nicht viel, aber du musst das in relation zu dem Einsatzbereich sehen: Surfen / Tippen / ...
 
Ich muss sagen ich hab mich auch schon mit dem Gedanken gespielt, das Eee Laptop im Wohnzimmer als kleines Surfgerät aufzustellen, aber der jetzt angekündigte Preis ist meiner Meinung nach auch zu hoch. Für ein Subnotebook ist es mir zu schwach bestückt, ein billiges Laptop kostet kaum mehr. 200€ mit der Ausstattung wäre meine Grenze gewesen, aber 300€ ist unrealistisch, es wird hierzulande garantiert ein Flop
 
Billig-Laptop ist schon richtig ^^ Mir wäre aber günstig und gut lieber :D
Spaß bei Seite, ich hoffe es wird wirklich was anständiges. Aber günstig = nie wirklich anständig ^^
 
Sehe ich noch was bei 7 Zoll Sehschlitz? Der Preis ist o.k., der Chip ohne Festplatte auch. Per USB alles dranhängen, was machen 900 mhz mit der Geschwindigkeit?
Und ist das LINUX nur blind installiert oder scharf geschaltet? Noch eben einen Treiber schreiben, einen Batch um die tolle Technik auch zu benutzen? Ich benutze alles, auch MAC, XP prof, Ubuntu, Vista, WIN CE. Überall kan man schnell in der Sackgasse sein wenn mans übertreibt. Ein Board mit Grafik-Ship on Board kann z.Bpl. nicht mit meiner DVB-T-Karte, eine eigene Grafikkarte problemlos. Nirgendwo habe ich einen Test gelesen das auch alles mit dem Ding läuft. Wenn ich nur haken will, kann ich auch ein Bild-Web-Handy nehmen, da ist das surfen sogar gratis...
 
Entweder man liebt oder man haßt ihn ! Wieder ein Produkt was vor Markteinführung für viel Wirbel sorgt. Aber im Gegensatz zum IPhone was mich bei den aktuellen tarifen absolut kalt läßt, ist das hier beimn Eee-Pc etwas anders. Es hat mich gekribbelt und ich hab einen vorbestellt, warum weshalb - ich will einen haben. Auch wenn er weder meinen Heimrechner noch mein Notebook erstzen können wird. Aber so ein Zwerg unter 1Kg zum immer dabei haben, ist schon reizvoll, naja. Und mal ehrlich für 299,- incl. Versand unter http://www.pc-high.de kann man nicht viel Falsch machen, hoffe ich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich