Londoner U-Bahn als neues "Filesharing-Netzwerk"?

Internet & Webdienste Der Download von Filmen, Musik und Software über Filesharing-Netzwerke spielt sich bisher vor allem in den heimischen vier Wänden der meisten Nutzer ab. Studenten wollen das Konzept nun für eine neue Idee nutzen, die Millionen Pendler zusammen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Idee ist nicht schlcht, aber wer wacht darüber dass keine urheberrechtlich geschützten Inhalte verteilt werden?
 
@DennisMoore: Spätestens, wenn die Musikriesen ihre neusten Minuszahlen vorlegen wissen sie, wo sich ihr Problem versteckt: in der Londoner U-Bahn. Bis dahin zieh ich nach London *muhaha* :D
 
@DennisMoore: Für diesen Zweck werden speziell ausgebildete Agenten in den Zügen mitfahren und bei Bedarf die Sünder gleich verhaften ^^ gibt ja keine Verstecke in den Waggons... *grins*
 
Jo und wie bei HG:L kommen die per Hellrift in die Tunnel. :-)
 
Nich das dann auf die Bahntickets wie bei Rohlingen und Brennern ne Abgabe an die Musikindustrie fällig wird.
 
die idee selber ist zwar gut... nur ist da noch die frage wer das bezahlen soll... wenn es ja gratis werden sollte.... die funksender usw. müssen ja schließlich auch bezahlt werden..,,
 
@Lil Em 12: Denke mal das Projekt wird durch Werbung finanziert werden. Die Chancen für eine Erfolg stehen jedenfalls höher als wenn die Kunden direkt bezahlen.
 
@shithappens: Denke ich auch. Ist ja sowas wie die gratis HotSpots die in diversen Locations dann mehr Besucher anlocken. So fahren vielleicht wieder mehr Bahn. Alternativ halt nur Leuten mit Dauerkarte Zugang geben und die bewerben :)
 
@Lil Em 12: ich denke ebenfalls das die meisten kosten mit werbung abgedeckt werden! für so eine art flat oder so wäre glaube ich kaum jemand bereit zu zahlen da der nutzen ja nur in der u-bahn wäre
 
Es wird in einem Tauschnetzwerk bestimmt nicht bei legalen Inhalten bleiben, deshalb werden sämtliche Konzerne die Hand aufhalten. Im Grunde das Gleiche wie bei den schon verbreiteten Tauschbörsen. Auch dabei wird sich keine Flat einrichten lassen.
 
@Lil Em 12: Wenn man das Netzwerk "mitnehmen" kann und das ohne zentralen Server funktioniert und man nach einträgen suchen kann, wäre das genial und ganz schnell außerkontrolle :) Wie will man das jemals dann wieder abschalten können? Aber Geile Idee. Weitermachen :D
 
Bei der Überschrift dachte ich erst, die wollen das per (marodem) Schienennetz verteilen. Wobei das natürlich die Frage nach der Umsetzbarkeit aufwirft. :-) Wie auch immer, die Meldung ist wohl Unsinn des Tages.
 
[OT] Bei uns kann man seit kurzem auch in der U-Bahn telefonieren... (Düsseldorf) [/OT]
 
in südkorea kann man sogar handy-tv in der ubahn nutzen (manchmal frage ich mich wirklich, wie rückständig wir eigentlich sind, bzw. wer die verbreitung der technologie verhindert...:-( wieso also schon wieder das rad neu erfinden ??
 
Mir stellt sich die Frage, warum es bisher eigentlich keine Netzabdeckung dort gibt. Ist es vielleicht gar nicht möglich?
 
@aha: Habe darüber vor kurzem mal was gelesen. Möglich ist es, sieht man ja an deutschen Großstädten. Viele wollen das nicht wegen der Terrorgefahr. Man könnte dann Bomben per Handy fernzünden.

Nachtrag:
Hab den Artikel gefunden.
http://tinyurl.com/2nkqnr
In New York war das mit der Terrorangst. In London soll das am schlechten Zustand der Tunnel liegen.
 
Ich sehs schon: "Du hast ja schmuddelfilme auf dem Handy!!! Ab morgen fahr ich dich zur Schule!" lol
 
Irgendwann wird man mit seinem Handy einen Ordner haben, bei dem jeder im Umkreis die Daten einsehen und runterladen kann. Das wäre doch was :D
 
kann das nicht nachvollziehen, ich nutze mein telefon sehr wohl in der underground ergo, die news ist teilweise falsch.
 
wäre doch was, wohin du auch gehst, wenn ne Quelle auftaucht wird geleecht ^^

LOL
 
lebe auch in london und kann dort auch in der ubahn telefonieren.Habe keinerlei Probleme.
Ausserdem kann ich mich fast ueberall in Central London mit Laptop kostenlos an den Hotspots anmelden.
 
Hmm, da pack ich mir dann ne 1 oder 2 GB Karte ins Handy, nehme mir einen Tag Urlaub, kauf mir ne Tageskarte für den Citybereich, schalt meine Bluetoothverbindung ein und drehe dann solange mit der U-Bahn meine Runden bis ich den neusten Kinofilm mit z.B. Bruce Willis auf'm Handy hab. Klar das dann früher oder später die Filmkonzerne extra engagierte Leute in die U-Bahnen setzen um die Hardcore-Filesharer sofort zu ertappen und anzuzeigen. *kann sein das mir da jetzt ein wenig Ironie in den Text geplumpst ist, sorry*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!