Gefeuert: Microsofts IT-Chef verstieß gegen Regeln

Microsoft Auch bei Microsoft gibt es zahlreiche interne Regelungen, an die sich die Mitarbeiter zu halten haben. Jetzt haben die Redmonder mit ihrem Chief Information Officer Stuart Scott einen ranghohen Mitarbeiter wegen "Verstößen gegen die Firmenpolitik" ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit FireFox surfen = Regelverstoß
 
@MarZ: jaja, witz des tages....
 
Der benutzt privat Linux oder einen Mac, ganz klar!
 
@MarZ: Ja, er war mit dem Firefox, auf Google zum suchen nach dem besten Preis für einen Mac.
 
@MarZ: Sowas ist in den USA gar nicht so unwahrscheinlich... dort gibt es echt teilweise Klauseln in den Arbeitsverträgen, die den Arbeitnehmern verbieten zB ein bestimmtes Konkurrenzprodukt zu verwenden. Allerdings halte ich es in diesem speziellen Fall eher für unwahrscheinlich. Microsoft hab ja zB auch Linux-Server... wäre dann etwas dämlich wenn sie ihn wegen eines anderen Systems auf seinem Heimrechner feuern würden. Vor allem wenn das rauskommt ,)
 
@MarZ: HAHA der war gut
 
@MarZ: Ach quatsch xD Ihr liegt doch alle flasch, der Kerl hat einfach www.reactos.org mit einigen Quellcodes versorgt, so das die Entwicklung schneller vorran geht. Und jetzt wo er Arbeitslos ist kann er sich ganz dem Projekt widmen xDDDDDDDDD
 
Gehört das so das der letzte Satz mit so vielen Leerzeichen bestückt ist?
 
@Fuzzy-79: Das passiert wenn man Blocksatz mit einem übermäßig langen Wort kombiniert xD
 
@Fuzzy-79: Sowas nennt sich Blocksatz.
 
@Fuzzy-79: das soll sich angeblich "Blocksatz" nennen......
 
@Fuzzy-79: immer dieser Blocksatz!
 
Müsste man nur bei als eine neue Zeile beginnen oder Kommunikations-Management schreiben? Edit: Och nö, da habe ich doch glatt den Tippfehler von nim übernommen: "Kommunikations-Manangement". lol
 
@Fuzzy-79: Wenn man solche Dinge kritisiert sollte man wenigstens selbst keine Grammatikfehler machen... und es sind exakt so viele Leerzeichen vorhanden wie notwendig, kein einziges mehr....
 
@Fuzzy-79: Verblockt und zugenäht :-)
 
@mibtng: Abgesehen noch vom Interpunktionsfehler, durch den man den Kommentar nur schwer beim erstmaligen Lesen verstehen kann. :)
 
@Fuzzy-79: Hier wird nicht geblockt :)
 
Er hat bestimmt ne Knoppix DVD im Laufwerk gehabt... :-)
 
Das wird es sein. PS: 05 re:2 :-)
 
"Die von ihm besetzte Position soll nun neu vergeben werden, vorerst wird sie nur temporär gefüllt, bis ein neuer Kandidat gefunden ist."
Wo muss ich meine Bewerbung hinschicken?
 
@stasi: Über einen Hotmail Account im Word-Format. Und am besten bist du noch Microsoft Certified Partner.
 
Der Kaffee vom Billy war zu heiß
 
@crashtaker: Oder der dazugehörige "Boy" war ihm zu klein oO
 
Morgens schon besoffen oder einen Clown gefrühstückt? :-)
 
@aha: ROFL :D
 
Verwunderlicher, als die Nachricht selber, finde ich eigentlich nur, dass die Nachricht überall zu finden ist, aber keiner weiß warum. SO hat das Ganze doch irgendwie gar keinen Informationsgehalt.
 
@Lastwebpage: ging mir beim lesen genauso!
 
Er hat nen MAC im Büro auf dem er mit FireFox surft und seinen Kindern hat er zu Weihnachten ne Wii oder PS3 geschenkt.
Und OpenOffice benutzt er auch der Schweinehund.
Aber das schlimmste: Er hat sich geweigert Kunden zu bestechen ! ^^
 
Kommen dann auch bald News über Neueinstellungen und Personalveränderungen bei MS? Oder Stellenausschreibungen und dergleichen?
 
@ayin: Das wär mal ein guter Service. Aber ob Winfuture und MS so dick miteinander sind ???
 
Irgendwie kommt mir der Name Stuart Scott bekannt vor. Kann es sein dass er mal kritische Äußerungen gemacht hat oder internes ausgeplaudert hat? Das wär z.B. ein Kündigungsgrund und ich denke dass es auch eine entsprechende interne Regel gibt die beides verbietet.
 
Er hat nen Mac zu hause stehen :D
 
@MAdlock: Oder einen alten Big Mäc. Der riecht dann genauso ! :-)
 
Tja, wer bei Microsoft mit Ipods und Linux rummacht, wird entlassen. Und wer bei VW mit nem BMW fährt auch? Nein. Microsofts grenzenlose Arroganz und Selbstüberschätzung machts möglich.
 
@sesamstrassentier: Der kann doch jetzt bei Mc Laren anfangen. Da sind Fachkräfte beliebt.
 
@sesamstrassentier: Wir wissen noch nicht einmal warum der Mann gekickt worden ist und du stellst hier Behauptungen auf, als wären sie Tatsachen. Sorry, aber auch Hater sollten warten bis sie Quellen für ihre Hassreden haben.
 
@ sesamstrassentier
das sind alles spaßige vermutungen, keine tatsachen, also würde ich nicht direkt von "Microsofts grenzenlose Arroganz und Selbstüberschätzung machts möglich." sprechen...
 
Naja, dem kanns egal sein. Der sollte genug Kohle haben um trotzdem gut weiter leben zu können. Vielleicht erzählt er ja mal einem Journalisten was er da böses gemacht hat.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ich wage zu bezweifeln das er das darf ohne eine Saftige Konventionalstrafe zu kassieren! Selbst in Deutschland ist es verboten nach einer Kündigung Firmeninterne Vorgänge an die Öffentlichkeit zu bringen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte