Microsoft & Co: Googles Handypläne überbewertet

Telefonie Google hat gestern nach monatelangen Spekulationen offiziell bekannt gegeben, dass man den Mobilfunkmarkt kräftig aufmischen will. Das Unternehmen stellte mit Android eine offene Plattform für Handys vor, zu der unter anderem auch ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Googel damit einen vollen Erfolg laden wird, dass wissen wir alle. Fragt sich nur welches Opfer wir bringen müssen, außer Werbung zu akzeptieren. Obwohl ich doch glaube, dass man sich freikaufen kann, von der Werbung. Besonders schön ist, dass zu dem OS aus Redmond jetzt einen gegenGEWICHT ins Spiel kommt.
 
@shiversc: woher willst du das wissen? ich werd mir bestimmt kein handy mit google os kaufen, auch nichmal wenn ich es geschenkt bekomme!
 
@shiversc: Google als Suchmaschine okay. Alles andere von Google meide ich. Ich denke viele andere sehen das ähnlich, insbesondere auch wegen der augesprochenen "Datensammelwut" von Google.
 
@swissboy: Jep... Ich sehe das ähnlich :). Ich sagte ja schon mal: Wenn es offene Politik von Google ist Informationen aus ihren Datenbeständen an Dritte zu verkaufen (quasi Benutzerprofile) dann seh ich keinen Grund irgendwas von Google zu benutzen. Die wahrscheinlich eingeblendete Werbung ist da eher das kleinere Übel.
 
Woher ich dass wissen will? Google hat die größte Allianz auf diesen Markt geschaffen, verfügt über das mächtigste Rückgrat in der Branche und legt die Quellen der Software offen. Das alles hat Google zu dem gemacht was es geworden ist, warum soll das nicht im mobilen Internet funktionieren? Man sollte sich von dem Gedanken lösen, dass es hier allein um den Telekommunikationsmarkt geht, hier geht es das Medium Telefon, das mit dem was man als "Internet"bezeichnet enger verwachsen soll. Das aht google schon immer gut beherrscht und wird diesen beiden Netze noch weiter vereinen. Bloß wenn man das nicht versteht dann denk man Google will seinen Datenbestand weiter vergrößern auf diesen Weg. Interessant ist nur, dass wenn man wirklich dieser Ideologie verfallen ist, warum man dann z.b. hier auf Winfuture postet oder seine Mails ohne PGP verschickt. Alles klar...
 
@shiversc: Das klappt auch nur wenn die SDK wirklich flexibel nutzen und sich in das Gesamtkonzept anpassen lässt. Das google mit oder durch die SDKs sich einen unerreichbaren Vorteil schaffen, im Gegensatz zu bspw. Microsoft, sollte jedem klar sein. Hoffen wir mal das die Sicherheitskomponenten nochmal seitens google überarbeitet werden. Aber wenn man fies ist, könnte man behaupten das die gehackten iPhones auch nichts anderes sind. :P
 
@swissboy: sehe es genau so wie du Google als Suchmaschine ok, aber langsam bekomme ich ein gefühl das die irgendwann noch die Weltübernehmen wollen (scherz) aber bei den vielen Bereichen wo Sie mit mischen, das dumme ist das google sehr beliebt ist und daher diese ganze neue inovative produke ankommen, bis man irgendwann mal merk das alles google ist (kommt mir schon vor wie Umbrella Corp. bei Resident Evil :)
 
Was mancher schon für einen Erfolg hält, ist in Wirklichkeit noch die gute Erziehung des Gegners.
 
sein wir doch mal ehrlich: microsoft betreibt sein geschäft auch nicht aus nächstenliebe. jeder will geld verdienen und wer weiß schon genau was aus windows für daten geschickt werden. googles os basiert wenigstens auf open source und so wird wohl eher herausgefunden, was verschickt wird und ganz schnell werden hacks auftauchen, die dies komplett unterbinden...
 
im prinzip ist das doch eine nichtmeldung, oder? "mcdonalds meint zu neuem chicken long burger von burger king: bääh, schmeckt der furchtbar." was soll ms auch sonst zum eintritt eines neuen marktkonkurrenten sagen? "jungs, wir freuen uns so für euch google-jungs, hoffentlich rollt ihr den markt von hinten auf...."??!?
 
@vistakista: dickes (+) - allerdings werden diese aussagen hier massig als news bereitgestellt. damit erhält man threads mit ooordentlich vielen kommentaren :o)
 
Google ist für ein Open Source Handy etwas zu spät, oder was denkt Ihr?? Schaut euch mal das an, das wird Linuxfreunde freuen: https://direct.openmoko.com/
 
@Marcusg562: klar gibt es openmoko, aber google ist irgendwie bekannter und nicht jeder möchte sich ein hany von fic kaufen, samsung oder motorola kämen da schon eher in frage. Ich denke mal openmoko kann von dem Werberummel nur profitieren. Anwendungen die fürs eine linux handy geschrieben werden lassen sich auf das andere portieren.
 
Google wird sie alle vernichten. Und bald wird auch Nokia bei der Sache dabei sein. Ich werd mir - wenns gut ist - so ein Handy kaufen.
 
@angel29.01: obwohl du noch NIX darüber weisst? welches argument bewegt dich zum kauf? das ist ne ernstgemeinte frage...
 
@Matico: Lesen hilft. Ich hab doch geschrieben, wenn es gut ist.
 
@angel29.01: Zitat: "Google wird sie alle vernichten. Und bald wird auch Nokia bei der Sache dabei sein." -> Du gehst davon aus, dass es gut ist, dass du dir jedoch nur ein Handy kaufst, wenn es gut ist heißt für mich immer noch, dass du nicht weißt ob es gut ist!! Warum gehst du dann davon aus, dass es gut sein wird??
 
@Marcusg562: Weil die bisherigen Dienste bei Google auch super sind! Die Suche ist imo die beste, ohne Maps und News könnte ich nicht mehr leben u.v.m. Warum sollte Google aufeinmal anfangen, Mist zu machen?
 
@ALL: schaut euch mal das openmoko an, das ist für den Preis sehr interessant und hat eigentlich schon die Features, die man bei google so hoch preist...
 
@Marcusg562: ... da magst du Recht haben, aber openmoko ist wahrscheinlich selbst hier den meisten total unbekannt - wie wird es dann wohl erst bei der Masse der "normalen" User sein? Richtig - und so wird allein schon der Name Google, incl. seiner potenten Mitstreiter, ein Pfund auf die Waage bringen können, dem openmoko kaum etwas entgegensetzen kann ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen