Vista: Neuer X-Fi-Treiber gegen massive Probleme

Windows Vista Der Soundkartenhersteller Creative hat eine neue Version seiner Vista-Treiber für X-Fi-Karten veröffentlicht. Diese soll eine Reihe von Fehlern beheben, die die vorangegangene Ausgabe praktisch unbrauchbar machten, so dass sich das Unternehmen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich! Gleich mal saugen! Wollte schon fast wieder auf XP umsteigen, damit ich mit meiner X-Fi Xtreme Music auch mal ohne BSOD-Gefahr spielen kann. Hoffentlich hat sich das jetzt erledigt.
 
@DeepBlue: "Für die Nutzung von EAX und DirectSound3D in Spielen wird weiterhin OpenAL benötigt." Woher OpenAL?
 
@ Texer:Ganz einfach weil MS ihren DRM mist in vista einbinden musten und das treibermodel umgestellt haben.Jetzt müssen alle ein und ausgaben von sound und video über den DRM VISTA Kernel das der auch alles schön uberwachen kann.Dacher mußte Creative ihre treiber von grund auf neu schreiben und ihre soundausgabe über openAL laufen lassen.Also ist es devinitiv nicht creativs schuld ! MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Vielleicht ists aber doch Creatives Schuld. Sie hatten ja genug Zeit sich drauf einzustellen und die PMP-Thematik war lange bekannt. Andere Hersteller können immerhin sehr gut mit Vista umgehen, nur Creative nicht.
 
@Geisterfahrer: Natürlich ist das die Schuld von Creative. Alle wußten, dass Vista kommt. Und das auch nicht erst seit vorgestern. Die haben ganz einfach gepennt.
 
@DeepBlue: Is ja schön und gut, aber woher bekommt man den OpenAL-Treiber?
 
@Texer: Ist afaik schon beim Treiber dabei, ansonsten: http://tinyurl.com/2gr8x. Der Treiber hat bei mir übrigens nicht geholfen, ich hab bei Vista x64 immer noch alle 1-2 Stunden nen unleserlichen BSOD bei OpenAL spielen.
 
@didaa: Nein es ist defintif nicht Creative Schuld daran. Nur um das mal klar zu stellen. DirectSound 3D wurde von MS dahingehend geändert, dass ein Hardwarezugriff schlicht nicht mehr möglich ist, es geht einfach nicht. Hardwarebeschleunigung und somit auch EAX sind schlicht nicht mehr möglich. Creative hätte daran auch nix Ändern können wenn Sie es for 5 Jahren schon gewusst hätten.
Außerdem haben sie ja mit dem Alchemy Projekt relativ rasch auf die Problematik reagiert. Was Asus da erzählt, dass Ihre Soundkarten dieses Problem nicht haben, ist schlicht unsinn. Denn auch Asus kann an den DSound Änderungen nichts machen.
 
@NoMis: Natürlich muß ich als Hersteller selbst schauen, dass Produkte, die ich verkaufen will, auch kompatibel sind. Creative hat mit der Entwicklung viel zu spät angefangen. Sie hatten mehr als genug Zeit, passabel darauf zu reagieren. Jetzt schlendern sie von einer temp. Notlösung in die nächste.
 
@didaa: Offenbar hast du die EAX problematik noch immer nicht verstanden. Ich werd deshalb auch gar nicht weiter drauf eingehen.
 
@NoMis: Du willst es nicht verstehen, oder? Creative war lange davor bekannt, dass EAX so in dieser Konstellation unter Vista nicht mehr funktionieren wird. Was wurde dagegen unternommen? - Die Schuld wurde nach release des neuen OS auf M$ geschoben. M$ liefert die Basis, und der Dritthersteller muss darauf aufbauen, was in dem Fall nicht geschehen ist.
 
@didaa: Du solltest echt aufhöhren über Themen zu Diskutieren, von denen du ganz offensichtlich nichts verstehst. Oder villeicht willst du es auch nicht verstehen. Was Creative getan hat? Sie haben das ALchemy Projekt ins leben gerufen. Damit klappt EAX bei mir einwandfrei also wo ist das Problem zum Teufel?
 
@NoMis: Und wann wurde Alchemy ins Leben gerufen? - RRRRRICHTIG!!!! Erst, als Vista released war. Und das war zu spät. Du kennst die Argumente, deutest sie aber falsch. OMG Sag mal, nachdem du Creative so die Fahne hältst: Beziehst du Sponsorengelder von denen? :-)
 
Taiwanische gibts nicht ! TAIWANESISCH
 
@tito_2000: Solange der Treiber gut ist kann er auch aus Timbuktu kommen...scheiß drauf
 
@tito_2000: Da kennt sich aber jemand gut aus, dann Informier dich nochmal über Taiwan ...
 
Ich wuerde mir gerne eine Soundkarte holen fuer Vista Ultimate 64, meine onboard Karte hat nur sehr miese Treiber. Taugen die Asus Karten was oder ratet ihr mir eher doch zu Creative nach diesem Treiber update?
 
@Falcon: Ich nutze seit kurzem die onBoard-Soundkarte meines MSI P6N Mainboards unter Vista Ultimate 32-Bit und bin damit mehr als zufrieden. Keine Störgeräusche und auch beim Gamen ist alles top. Mir kommt in Zukunft keine Soundkarte mehr in den Rechner. Wozu eine Karte kaufen, wenn die onBoard-Soundkarte gleiche Features schon mitbringt...?
 
@Falcon: Kommt drauf an, wofür Du sie brauchst. Da ich im professionellen Bereich arbeite, setze ich auf RME, ESI und M-Audio.
 
@Falcon & TobWen: M-Audio wollte ich mir eigentlich auch holen, aber die bieten keine Vista-64Bit Treiber an. Die 32Bit Treiber sind auch noch "Developer". Na ja. Wirds dann wohl doch die ASUS, obwohl ich mir auch nicht ganz sicher bin. Viele Hersteller bieten nach 1 Jahr Vista immer noch keine 64Bit Treiber. Ist schon mehr als blöde und peinlich, ja sogar Absatzschädigend - man sucht sich eine Karte/Hersteller nach seinen Kriterien aus, schaut dann erst mal auf der Herstellerseite nach Treibern für 64Bit-Vista und wird bei ~80%(subjektive Feststellung) nicht fündig. Die haben einfach keine dafür - nach 1 Jahr!? (fühle mich schon als hätte ich Linux :-))
 
@mr. Return: Die Asus-Karte wurde in einer der letzten c'ts quasi in der Luft zerrissen. Sowohl die Hardware als auch die Software/Treiberausstattung.
 
...und was ist mit Extreme Musik ??????????????
Hätte ich zum Beispiel, was soll den der Quark ???????
 
@painkiller: Die Xtreme Music WIRD unterstützt! Die Xtreme Music ist nicht die Xtreme Audio (auch wenn beide verwirrend ähnlich heißen).
 
@painkiller:hier bitteschön : http://de.europe.creative.com/support/downloads/
oder noch besser gleich zum Download : http://tinyurl.com/33euk3
 
@painkiller:
Dankschee
 
Naja, die Asus kostet ja auch nur ein wenig mehr. Die sollen ma anständige Vista Treiber für Ihren Onboard Schrott Adi1988b basteln !
 
@Dario: sehe das genauso, deswegen hab ich ueberlegt mir eine Asus Karte zu zulegen.
 
@Dario: das liegt leider an Analog Devices und nicht an dem Boardhersteller. Ich habe eine Theatron DTS Soundkarte auf C-Media CMI8788 als Basis und der Vista-Treiber steckt noch in der Beta-Phase. das betrifft aber sämtliche C-Media Chips sowohl AC97 (CMI9738/39) und auch die HD-Chips (CMI8788/80/68) sind betroffen.
 
@Dario: Was bitte erwartest Du von Onboard-Soundkarten, die nicht mal ASIO direkt unterstützen?
 
@pcfreak26: Ist das nicht traurig nach 10 Monaten Vista ?

@TobWen: Ehrlich geagt, bei einer Lösung für den Midrange Bereich doch schon ein wenig mehr ! Sind ja keine Boards für 100€ wo die Dinger verbaut werden. Da gehts ab 120€ los...Weißt Du eigentlich ob Realtek bei ihren Soundchips Asio Treiber anbieten ?
 
@Dario: Leider ja, aber wenigstens funktionieren die Treiber ohne grosse Macken und das 1 oder 2 Sonderfunktionen noch nicht funktionieren, ärgerlich, aber verschmerzbar. Aber da sieht man auch wieder einmal wie die Hersteller sich auf die alte Treiberstruktur von Windows eingeschossen haben. Auch wenn MS einige Schnittstellen dezimiert hat, müssten es die Hersteller schaffen einen funktionsfähigen Treiber für ihre Hardware zu schreiben.
 
Für die Audigy gibt es wie immer die "gehackten" Treiber im Netz. Bevor wieder Fragen auftauchen ... und nein, ich weiß nicht wo, da ich (noch?) kein Vista verwende.
 
@TobWen: sag mal weist du auch ob es gehackte treiber von anderen herstellern gibt, wie z.B. Cmedia
 
@pcfreak26: Ich denke nicht, da bei der Creative-Variante einfach Dateien mit älteren Versionen ausgetauscht und wohl ein paar Bytes sowie die INFs angepasst wurden.
 
@TobWen: schade der beta treiber für meinen CMI8788 funktioniert zwar, aber einige der sonderfunktionen (wie z.B. Flexbass) funktionieren noch nicht. Warum C-Media bis jetzt noch keine finalen Treiber gestellt bleibt ein Rätsel. Aber wenigstens funktionieren Dolby Digital Live und DTS Connect einwandfrei.
 
@pcfreak26: Sorry, wenn ich jetzt kein Mitleid empfinde, aber was willst Du von einem Mehrkanal-Codec mit ein wenig SMD-Hühnerfutter in schlechtester EM-Lage erwarten?
 
@TobWen: hab ich auch nicht erwartet, aber ansonsten ist die Karte einfach nur der Hammer. Ich habe kein Boxenset für die Soundkarte, sondern alles wird per Tos-Link übertragen auf meinen Dolby Digital/DTS Reciver. Vom Klang konnte mich bisher deshalb noch keine Creative Soundkarte überzeugen, und ich hatte schon einige Soundkarten (SB Live 5.1, Audigy 2/4 und auch schon Xifi Karten getestet). In dem Punkt geht mir nichts Dolby Digital bzw DTS, vor allem da es einige Spiele ebenfalls unterstützen, und das hört sich dann extrem genial an. Selbst unter Vista hab ich daher Surround-Sound, und das ist kein Witz.
 
Mein Gott. Vista ist seit nem Jahr draussen und davor gab es haufenweise technische Infos und ein paar RCs. Und Creative ist, sollte man meinen, eine Grösse im Soundgeschäft. Ich fand's schon schockierend dass sie zu dumm waren, zum Release richtige Treiber bereitzustellen. Und dass jetzt immer noch nicht alles in Ordnung ist, ist echt schwach
 
@Kirill: hätte MS nicht so ein verkacktes Soundsystem eingeführt würden die ganzen probleme nicht bestehen und auch die älteren karten besser funtionieren. vor allem mit was begründet MS diesens chritt eigentlich? ausser das es bei allen nur probleme macht!!!
 
@ n!vader:MIt DRM.Ja genau deswegen wird deine soundkarte zum nichtstun degradiert.
 
@Geisterfahrer: Was für ein Blödsinn. Du weißt ganz genau das sämtliche DRM-Mechanismen erst greifen wenn geschütztes Material abgespielt werden soll. Ansonsten ist der PMP inaktiv und schleift lediglich die Infos durch. Der einzige, der die Soundkarte zum nichtstun degraiert ist der Kartenhersteller weil er es nicht schafft einen Treiber auf das neue System anzupassen.
 
@DennisMoore: Ist schon toll wenn man mit Halbwissen versucht Creative die Problematik in die Schuhe zu schieben. Nochmal für die Langsamen. Hardwarebeschleunigung über DirectSound 3D ist schlicht nicht mehr Möglich! Da kannst du den Treiber so lange anpassen wie du willst, es wird trotzdem nicht gehen. Und außerdem hat Creative ja mit Alchemy bereits auf die Probleme mit EAX reagiert. Zugegeben bei sonstigen Problemen wie störender Sound hat Creative recht spät reagiert. Aber ich hab seit dem Treiber vom (glaube Oktober wars) kein Problem mehr.
 
Also mal gesagt, jedem der genau wie ich Probleme mit dem SPDIF-Ausgang und Vista hat. Installiert euch PowerDVD und den FFDShow-Filter und gebt dann an, dass ihr für alles den PowerDVD-Decoder benutzen wollt was mit ton zusammenhängt. _______ hat zwar niemand nach gefragt, aber wollte meine erfahrung mal loswerden :D
 
@gonzohuerth: Dank Multicore-Systemen ist diese Variante heute sogar akzeptabel :-)
 
BEnutzt doch einfach die Youp Pax Treiber für die Creative Karten. Unter Vista und auch unter XP sind diese um welten besser als die originale und man hat unter Vista soagar die richtige THX Konsole mit Bassumleitung und allen Tools.... wie unter XP
www.youp-pax.org/
 
@thezepter: Die THX Konsole mit Bassumleitung hab selbst ich unter Vista gehabt...mit den Original Treibern :> Dennoch klingen die von dir genannten Treiber recht interessant :)
 
@thezepter: Ja die hatte ich auch drauf bis ich im Oktober mal neue Treiber von Creative installiert hab. Haben auch recht gut funktioniert nur hat mein System immer 5min oder mehr zum runterfahren gebraucht ^^
 
Sehr sehr schön!
Ich hoffe mein Mikrofon wird nun endlich hörbar sein, jetzt muss ich mein Mirko für OnBoard laufen lassen und den Rest über die Soundkarte, ich hoffe das wird sich ändern und ich hoffe das schnellsten EAX 5 (oder höher? ^^) von der Soundkarte aktiviert wird und verarbeitet wird.
Ach... erstmal installieren XD

Edit:
Also installiert und kann folgendes berichten:
Der Sound wurde wirklich verbessert, das knacksen habe ich ab und zu hören können, wenn ich Bass aufs Maximum gestellt hatte und nun ist es weg. Und das wichtigste: Das Mirkofon funktioniert nun! JUHU!!!
Allerdings ist nun ein neuer Fehler aufgetreten, ich weiß aber nicht, ob es nur an Skype liegt. Dazu müsste ich mehr Test ausführen.
 
Naja ich finde es echt mal amysant... wie schnell Winfuture mal wieder ist. Ich hatte den Treiber bereits vor einer Woche schon unter Vista installiert. :-) Wie ich darauf gekommen bin? Ich hatte einfach mal spontan nach einem neuen Treiber im Creative Forum geguckt und ihn somit durch Zufall gefunden. Als ich heute die News hier gelesen habe, dachte ich schon es wäre eine 005 raus gekommen :-( Schade.
 
Die Treibermisere bei Creative zeigt deutlich wohin es mit der Firma geht. Rapide bergab. Und unter diesen Umständen zurecht. Meine kleine Sound-Steckkarte die beim Board beilag hatte nicht nur rechtzeitig zum Vista-Start funktionierende Treiber direkt im System integriert, sondern auch erweiterte Treiber zum Downloaden parat. Zugegeben, es ist nicht das Komplizierteste und Beste was die Boardhersteller beilegen aber es hat 7.1 und Digitalausgänge und es funktioniert. Was nutzt mir EAX wenns nich hinhaut?
 
Habe Vista noch nicht installiert,habe ihn trotzdem gesaugt da ich eine XFI-Exreme Music-Soundkarte mein eigen nenne.
 
@coolboys Es macht durchaus für einige Sinn eine Soundkarte mit "echtem" Soundprozessor zu kaufen, du kannst mir nicht erzählen dass über CPU berechnete Soundeffekte genau die gleiche Qualität erreichen sollen wie z.b. auf einer X-Fi mit 10.000 MIPS. Selbst wenn, muss beim jetzigen DirectSound Modell von Microsoft alles per CPU berechnet werden, denn dein OnBoard Sound kann eigentlich garnix, abgesehen von simplen Digital/Analog Wandlern :) Das heist, selbst wenn ich tolle Soundeffekte bei Games erhalte, kämpft sich deine CPU einen ab. Entweder gibts also krasse hörbare Unterschiede bei der Soundberechnung in Games, oder es ist eben extrem CPU Lastig.

Was würdest du morgen sagen, wenn Microsoft plötzlich Direct3D abschottet und nur noch 3D per CPU ermöglicht? Da guggste dann dumm aus der Wäsche, wenn du nen Quad Core mit 10 Ghz brauchst um ein Spiel von vor 2 Jahren zu zocken :D

@All Abgesehen von Creative, nennt mir noch einen anderen Soundkartenherstelller, welcher eine Soundkarte mit Hardware Soundeffekten bietet? Aha :) Also kann auch niemand einfach so behauptet, dass da Creative was bei seinen Treibern verpennt hat, weil Sie diese Hardwarebeschleunigten Effekte nicht mehr über DirectSound abnudeln können. Genau hier geht es bei Creative ja auch darum, einen Treiber zu bauen der wie alle anderen "Gammel Soundchips" alles per CPU berechnen lässt, bzw. die Aufgabe eben DirectSound überlässt, könnte Creative sicher in einer Woche aus dem Hut zaubern. Aber das wäre ja für Creative absoluter Käse, dann könnten die gleich den Soundprozessor von der X-Fi wieder ablöten *g*
 
@rAcHe kLoS: Erstmal kann mein 4. Kern bei aktuellen und älteren Spielen seine ganzen 2.4 GHz dafür benutzen um Sound zu berechnen. Das ist mir ziemlich schnuppe. Und außerdem wird er dabei nicht mal annäherend ausgelastet.
 
@rAcHe kLoS: So weit ich weiß setzt Crysis auf Software DSP's. Mit den heutigen Prozessoren ist es definitf möglich. Die DirectSound 3D Änderungen sind aber trotzdem Käse.
 
Ich bin kein Fachmann was die ganzen Bezeichnungen angeht aber wenn ich mein Teufel System an die Onboardkarte hänge treibt es mir Tränen in die Augen...so mies klingt das. Stöpsel ich alles um und lass die X-Fi brüllen, bekomme ich Gänsehaut vom Klang. Jeder Versuch der Onboardkarte ein bisschen Klang zu entlocken scheiterte und verärgerte mich mit noch scheusslicherem Sound. Ach ja, ich habe ein GA-P35-DS4 mit Realtek ALC889A, der ja bestimmt nicht der schlechteste Chip ist. Aber wie dem auch sei, ich glaube nur noch was ich höre und zur Zeit kommt einfach nichts an eine X-Fi ran...was meine Ansprüche betrifft. Von Turtle Beach und Konsorten wollen wir ja jetzt nicht anfangen, oder :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles